YUV zusammen mit YPbPR?

+A -A
Autor
Beitrag
Samiel85
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Okt 2006, 15:21
Servus,

ich habe folgende Frage und auch folgendes Problem:

Gestern habe ich mir den DSR - HDD461 Digital SAT - Receiver + Cryptoworksmodul gekauft. Seitdem habe ich meinen Fernseher Fujitsu Siemens Myrica V32-1 LCD-TV mit einem ganz normalen Scart Kabel benutzt.

Der Receiver hat keinen direkt YUV Anschluss bietet aber die Möglichkeit laut Anleitung über YUV zu funktionieren also nahm ich an über den SCART Anschluss. Der Fernseher hat keinen YUV Anschluss sondern einen YPbPR.

Unter Wikipedia fand ich folgendes:


YPbPr wird, auch in von Geräteherstellern ausgelieferten Bedienungsanleitungen und Gehäusebeschriftungen, oft irrtümlich mit YUV bezeichnet. Bei YUV handelt es sich um ein zwar mit YPbPr verwandtes, jedoch auf anderen Farbumrechnungsformeln basierendes Farbmodell, das entgegen weitverbreiteter Annahmen nicht bei den an DVD-Playern und Flachbildschirmen üblichen Component Video-Anschlüssen sondern beim analogen PAL-Fernsehen (per Antenne, Sat und Kabel) und bei der PAL-Übertragung per Composite Video oder S-Video Verwendung findet.


Heute habe ich mir 1 YUV-Kabel 3 Cinch Stecker und einen Scart-Adapter IN/OUT gekauft. Habe beides als Verbindung zwischen Fernseher und Satelliten Receiver gebastelt.

Nun zu meinem Problem: Ich habe einen besseren Ton festgestellt allerdings kein Bild. Der LCD-TV bleibt blau allerdings gibt es Bild wieder. Der Scart-Adapter steht auf OUT.

Nun zu meiner Frage: Ist diese Art von Verbindung die ich dort gebastelt habe überhaupt voll funktionsfähig oder habe ich da etwas verwechselt?

Vielen Dank für Eure Ratschläge im Voraus.

Gruß

Samiel
Master_J
Moderator
#2 erstellt: 28. Okt 2006, 17:30


So ein Kabel überträgt gar keinen Ton.
Wieso wird der bei Dir besser?


Der LCD-TV bleibt blau allerdings gibt es Bild wieder.

Was ist jetzt mit dem Bild?
Da oder nicht da?


Welche Kabel und Adapter hast Du wo (exakte Bezeichnung) angeschlossen?

Gruss
Jochen
fischmeister
Inventar
#3 erstellt: 28. Okt 2006, 17:30
Steht in der Bedienungsanleitung des Receivers nicht etwas genauer, wie du das Gerät über YUV betreiben kannst? Wenn es tatsächlich über das Scart-Kabel funktionieren soll, musst du den Receiver umschalten auf YUV-Ausgabe. Wie das geht, sollte eigentlich im Handbuch stehen.

Der "bessere Ton" verwundert mich. Der Ton hat eigentlich nix zu tun mit YUV oder Nicht-YUV und müsste immer gleich sein. Wie genau hast du denn die beiden Geräte verkabelt? Wie sieht dein Scart-Adapter aus - hast du mal einen Link?
player495
Inventar
#4 erstellt: 28. Okt 2006, 17:31
Hallo,

ich fürchte so geht´s nicht.
YUV ist eine reine Bildübertragung. Der Ton wird also weiterhin über das Scartkabel übertragen.
Wenn Dein Scartadapter eine gelbe, eine rote und eine weiße Buchse hat, dann wandelt er Scart auf Composite-Video (gelb) und Stereo-Ton (rot + weiß), ist für diesen Zweck also ungeeignet.
Falls Du einen Scart/YUV-Adapter hast, schließe den an die Scartbuchse des Receivers an, daran das Componentenkabel und dieses an die drei YUV-Eingangsbuchsen des Fernsehers.
Dann muß mindestens am Receiver die YUV-Ausgabe aktiviert werden (sollte im Handbuch stehen). Eventuell muß auch am Fernseher der YUV-Eingang ausgewählt werden.
So sollte es funktionieren, wenn der Ausgang des Receivers mit dem Eingang des Fernsehers kompatibel ist.

Gruß player

edit: die anderen waren schneller


[Beitrag von player495 am 28. Okt 2006, 17:34 bearbeitet]
Samiel85
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 28. Okt 2006, 18:57

Master_J schrieb:
:?

So ein Kabel überträgt gar keinen Ton.
Wieso wird der bei Dir besser?


Der LCD-TV bleibt blau allerdings gibt es Bild wieder.

Was ist jetzt mit dem Bild?
Da oder nicht da?


Welche Kabel und Adapter hast Du wo (exakte Bezeichnung) angeschlossen?

Gruss
Jochen


Komischerweise überträgt es bei mir Ton aber das is schon das einzige was ich bei meinem Fernseher raus bekomme.

Das Bild ist nicht da. Das ganz normale Testbild (blau) ist da, erscheint wenn der Fernseher keine Quelle hat oder der Receiver und andere Quellen ausgeschalten sind.

Ich habe das Kabel von Hama YUV Cable 3 RCA Plug - 3 RCA Plugs oder 3 Cinch auf deutsch angeschlossen.

Zwischen Sat-Receiver und LCD-TV. Der Scart-Adapter IN/OUT (mit Schalter) von Hama Bild an meinen Receiver angeschlossen. Das YUV Kabel in der Reihenfolge.
ROT = VIDEO
BLAU = Audio Links
GRÜN = Audio

Ich benutze folgendes Kabel: Bild

an den Adapter angesteckt. Beim Fernseher Die beiden Audio genauso wie beim Adapter und den Stecker für das Bild (ROT) in den BILD Anschluss. Alerdings ist ja der Anschluss am Fernseher nicht YUV sondern YPbPR.

Wie ihr sagt dürfte das ja nicht funktionieren. Gäbe es eine andere Möglichkeit um besseres Bild auf meinen LCV Ferseher zu bekommen?

Gruß

Samiel
Samiel85
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 28. Okt 2006, 18:58

fischmeister schrieb:
Steht in der Bedienungsanleitung des Receivers nicht etwas genauer, wie du das Gerät über YUV betreiben kannst? Wenn es tatsächlich über das Scart-Kabel funktionieren soll, musst du den Receiver umschalten auf YUV-Ausgabe. Wie das geht, sollte eigentlich im Handbuch stehen.

Der "bessere Ton" verwundert mich. Der Ton hat eigentlich nix zu tun mit YUV oder Nicht-YUV und müsste immer gleich sein. Wie genau hast du denn die beiden Geräte verkabelt? Wie sieht dein Scart-Adapter aus - hast du mal einen Link?


Es steht nur drin wie ich ihn umschalten kann aber sonst nichts weiter. Ausserdem wird noch Y/C angegeben, ich habe allerdings keine Ahnung was das ist.
Samiel85
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 28. Okt 2006, 19:01

player495 schrieb:
Hallo,

ich fürchte so geht´s nicht.
YUV ist eine reine Bildübertragung. Der Ton wird also weiterhin über das Scartkabel übertragen.
Wenn Dein Scartadapter eine gelbe, eine rote und eine weiße Buchse hat, dann wandelt er Scart auf Composite-Video (gelb) und Stereo-Ton (rot + weiß), ist für diesen Zweck also ungeeignet.
Falls Du einen Scart/YUV-Adapter hast, schließe den an die Scartbuchse des Receivers an, daran das Componentenkabel und dieses an die drei YUV-Eingangsbuchsen des Fernsehers.
Dann muß mindestens am Receiver die YUV-Ausgabe aktiviert werden (sollte im Handbuch stehen). Eventuell muß auch am Fernseher der YUV-Eingang ausgewählt werden.
So sollte es funktionieren, wenn der Ausgang des Receivers mit dem Eingang des Fernsehers kompatibel ist.

Gruß player

edit: die anderen waren schneller


Player, genau das ist der Fall also ist der Adapter dafür ungeeignet. Verstehe.

Funktioniert das dann auch mit YPbPR Anschluss am Ferseher oder wird YUV unmöglich sein bei der Technik?
Master_J
Moderator
#8 erstellt: 28. Okt 2006, 19:02

Samiel85 schrieb:
ROT = VIDEO
BLAU = Audio Links
GRÜN = Audio

Warum steht da wohl Audio dran...?
Und wie kommst Du auf die Idee, die Kabel genau so anzuschliessen...?



Der Adapter ist falsch.


So einer muss es sein:



Gruss
Jochen
Samiel85
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 28. Okt 2006, 19:04

Master_J schrieb:

Samiel85 schrieb:
ROT = VIDEO
BLAU = Audio Links
GRÜN = Audio

Warum steht da wohl Audio dran...?
Und wie kommst Du auf die Idee, die Kabel genau so anzuschliessen...?



Der Adapter ist falsch.


So einer muss es sein:



Gruss
Jochen



Entschuldige ich bin Laie auf dem Gebiet.

Also klappts mit so einem. Das wäre Prima! Nur noch eine Frage. Ist das jetzt ein YUV oder YPbPR? Es steht nix dabei.


[Beitrag von Samiel85 am 28. Okt 2006, 19:05 bearbeitet]
Master_J
Moderator
#10 erstellt: 28. Okt 2006, 19:18
Dieser Adapter führt nur die Scart-Pins auf Cinch-Buchsen raus.
Welches Signal anliegt, ist dem so ziemlich ganz egal.
Es müssen nur die richtigen Pins sein.

http://dvd-tipps-tricks.de/main/info-verbindungen.php#i.0.1.1

Gruss
Jochen
burki_111
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 28. Okt 2006, 23:44
Hi,
2 Dinge:
(i) YUV über Scart ist nicht normiert, d.h. die Belegung ist nicht eindeutig --> im Handbuch des Zuspielers nachschauen und dann passendes Kabel löten (lassen --> z.B. www.al-kabelshop.de ),
(ii) Komponentenausgabe wird höchstwahrscheinlich keinerlei Verbesserung des Bildes mit sich bringen, da der Receiver weiterhin interlaced ausgib. RGB und Komponente sind mehr oder minder gleichwertig (RGB hat sogar bei der Übertragung leichte Vorteile), so dass ich schlicht und ergreifend beim Scartkabel bleiben würde...
Samiel85
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 01. Nov 2006, 02:48
Ich habe mir jetzt heute so einen Kabelsatz besorgt. Zwar habe ich jetzt keinen Ton mehr. Dafür muss ich mir noch ein Kabel besorgen aber das Bild hat sich erheblich verbessert.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
YUV ( YPbPr) auf HDMI ???
Tomcat82 am 30.11.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  3 Beiträge
YUV? YPbPr? VGA?
manicdepression am 13.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  5 Beiträge
Scart YUV RGB YPbPr Kabel
omegamann2007 am 06.12.2007  –  Letzte Antwort am 06.12.2007  –  2 Beiträge
Suche YUV (bzw. YPbPr) auf RGB Konverter
JonasB am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.09.2010  –  14 Beiträge
YPbPr mit YCbCr kompatibel?
nudeldickedirn am 22.04.2006  –  Letzte Antwort am 23.04.2006  –  5 Beiträge
ypbpr und scart
frederik.absolutus am 12.05.2007  –  Letzte Antwort am 13.05.2007  –  2 Beiträge
Unterschied YCbCr und YPbPr
Tharsus am 17.04.2006  –  Letzte Antwort am 17.04.2006  –  3 Beiträge
SCART, YUV, YPbPr ich blicks nicht.
fox.hunter am 13.05.2008  –  Letzte Antwort am 13.12.2008  –  18 Beiträge
RGB vs. YpbPr
BarcoBln am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 17.01.2007  –  15 Beiträge
Problem mit YUV und YPbPr von Receiver zu LCD
iljakov am 12.11.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.389 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedztro
  • Gesamtzahl an Themen1.420.238
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.041.392

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen