Weitere Antennendosen für's Dachgeschoss

+A -A
Autor
Beitrag
Dieter_Rinke
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Dez 2004, 14:58
Hallo liebes Forum,
ich bin neu hier im Forum und weiß nicht ob meine Frage hier richtig plaziert ist.

Nun plane ich den Dachgeschossausbau. Dort sind weitere 6-7 Antennensteckdosen geplant. Diese möchte ich an das bereits auf das Dachgeschoss geführte Antennenkabel anschließen.

Welche Dosen sollte ich hier nehmen?
Welche eventuellen Veränderungen wären darüber hinaus noch erforderlich?

Gerne hätte ich den Verteilerplan angehängt, der den derzeitigen Anschluss der Antennensteckdosen an den Kabelanschluss im Keller in meinem Reihenmittelhaus widerspiegelt. Aber ich finde die Funktion nicht. Ich könnte ihn aber bei Interesse auch mailen.

Mit freundlichen Grüßen

Dieter
RealHendrik
Inventar
#2 erstellt: 10. Dez 2004, 02:54
Sechs bis sieben Dosen? Bisschen viel für ein Dachgeschoss, oder?

Egal: Was Du brauchst, sind sog. Durchgangsdosen. Die schaltest Du einfach in Reihe, von einer Dose zur nächsten - Ein- und Ausgang sind i.A. gut gekennzeichnet. Und in die letzte Dose in diesem Strang schaltest Du statt der weiterführenden Leitung einen 75-Ohm-Endwiderstand. Fertig ist die Laube.

Handelt es sich um ein Einfamilienhaus, empfehle ich aber dringend, einen Verstärker am Übergabepunkt (im Keller) anzuschalten. Ist sowas schon vorhanden, kann es u.U. erforderlich sein, den Abschwächer etwas nachzustellen...

Gruss,

Hendrik
Dieter_Rinke
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Dez 2004, 09:20
Hallo Hendrik,
erstmal vielen Dank. Welche Dosen mit welcher Anschluss- bzw. Durchgangsdämpfung empfehlen sich hier?

Gerne würde ich Ihen den derzeituigen Aufbau zumailen bzw. hier einstellen, wenn mir jemand sagt wie ich hier Dateien einstellen kann.

Gruß
Dieter
q12
Inventar
#4 erstellt: 10. Dez 2004, 09:42
Durchgangsdosen... aber welche ?

Durchgangsdosen sind in ihrem grundsätzlichen Aufbau eigentlich Abzweiger.
Jeder Abzweiger hat eine Durchgangsdämpfung und eine Abzweigdämpfung. Beispiel eine 8dB Dose hat 2,5dB Durchgangsdämpfung, eine 10dB Dose... 1,8dB DD, eine 14dB Dose 1dB DD und die 20dB Dose hat 0,5dB DD.

Daraus kannst Du Deinen Pegelplan machen ( GROBRECHNUNG )

Z.B. 6 Dosen hintereinander mit 3m Kabel dazwischen...


man nehme also als 1. nach dem Verstärker die 2x20dB dann 2x die 14er oder 10er und dann 2 8er+ Abschlusswiderstand.
Nun siehst Du schon logisch- welcher Pegel muß aus dem Verstärker kommen.

min. 60dB an der Dose ( egal welche) z.B. die erste 20er...
60+20+5dB Kabel/Frequenz = also dieser Strang muß mit min.85dB angesteuert werden.Über Schräglage reden wir lieber nicht.
Nur durch die Staffelung der versch. Dosen wird erreicht, daß an jeder Stelle im Strang einheitliche Pegel erreicht werden. min.60dBµV max. 78dBµV.

Stellt Euch mal Berliner Häuser vor, 18 Etagen und Aufgänge ???
ohne genaues rechnen ?


[Beitrag von q12 am 10. Dez 2004, 09:44 bearbeitet]
Dieter_Rinke
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Dez 2004, 10:17
Hallo,
erstmal wieder vielen Dank.

Drei Fragen bleiben mir hier als Laie erstmal:

- Wie errechnen sich der dB-Wert des Koax-Kabels (5dB pro Meter)?

- Lt. Axing hat z.B. eine 10dB-Dose folgende Angaben:
Durchgangsdämpfung 3,0-4,9 dB und nicht 1,8dB. Gibt es hier unterschiede?

- Die Entkopplung ist intern/zwischen zwei Dosen >30 dB/>40 dB. Was bedeutet das?

Wie geschrieben. Bin halt Laie und will's einigermaßen verstehen.

Gruß
Dieter
q12
Inventar
#6 erstellt: 10. Dez 2004, 13:39
Gibt es hier unterschiede?
ja gewaltige, Axig ist ein Sonderfall 3Loch ? Data ? DC ? SAT ? gleiche Auskopplung RF / FS ? Signalverteilung RF / FS auf beide Auslässe ??? Weichensystem ?

5dB= Kabel 3m+ ein wert um über 60 zu sein, nicht 5dB/m !
es war eine GROBRECHNUNG
Dieter_Rinke
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Dez 2004, 08:42
Hallo q12,
vielen Dank

Gruß und schöne Woche

Dieter
q12
Inventar
#8 erstellt: 13. Dez 2004, 09:16
Wünsche ich Dir auch !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Antennendosen
/Boxer/ am 28.02.2018  –  Letzte Antwort am 03.03.2018  –  13 Beiträge
Antennendosen anschliessen
Bernie47 am 26.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  6 Beiträge
Antennendosen für Kabel-TV
lukas0815 am 11.08.2015  –  Letzte Antwort am 14.08.2015  –  5 Beiträge
Austausch der Antennendosen = 0% Signalqualität
Kruppi_ am 04.10.2017  –  Letzte Antwort am 08.10.2017  –  23 Beiträge
Scart-Kabel: Kabelwiderstand wichtig für's Bild?
Der-Nachbar am 22.06.2007  –  Letzte Antwort am 14.07.2007  –  16 Beiträge
SPDIF=Video und weitere Newbie-Fragen
dortmunder77 am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2005  –  2 Beiträge
Antennenweiche oder einfach parallel klemmen?
Knallfrosch78 am 07.04.2008  –  Letzte Antwort am 08.04.2008  –  2 Beiträge
2 weitere Räume sollen Anschluss bekommen - Keine Ahnung davon!
evilox am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 19.11.2007  –  2 Beiträge
Nach TV-Anschlußdose noch weitere drei TVs anschließen
Bruder_Loki am 12.01.2017  –  Letzte Antwort am 31.01.2017  –  9 Beiträge
Verstärker nötig??
Caleuche am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.329 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedKuchenblock
  • Gesamtzahl an Themen1.410.129
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.845.428

Hersteller in diesem Thread Widget schließen