DVD-Player an Röhrenfernseher - welcher Anschluss

+A -A
Autor
Beitrag
Runningblacky
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Dez 2006, 16:16
Hallo!

Ich habe einen DVD-Player "Samsung HD850", der alle Anschlussmöglichkeiten bietet.
Dann habe ich einen Onkyo Receiver 603 mit Komponenten-, S-Video- und Composite-Anschlüssen.
Das ganze hängt an einem alten Sony Röhrenfernseher mit Scart/RGB und Scart/S-Video - Anschlüssen.

Gehe ich nun
1. vom DVD über Scart/RGB direkt zum Fernsehgerät Scart/RGB
oder
2. über Komponenten zum Receiver und dann weiter mit S-Video zum FS
oder
3. durchgängig mittels S-Video durch den Receiver zum FS

Vorteil Variante 1: kurzer Signalweg, RGB besser als S-Video
Vorteil Variante 2: über Komposite Progressive Scan möglich (geht das überhaupt an ner Röhre?), aber dann kommt ja der "Flaschenhals" S-Video.
Vorteil Variante 3: es wird nichts gewandelt, habe aber trotzdem den Receiver als Schaltzentrale eingebunden

Oder ist 4. bei ner alten Röhre eh alles wurscht?

Danke schon mal für die Antworten

Grüße Harald

Oder ist


[Beitrag von Runningblacky am 19. Dez 2006, 16:17 bearbeitet]
Peter_H
Inventar
#2 erstellt: 19. Dez 2006, 16:33
HI,

habe selber eine alte Röhrenkiste. Ich nutze einfach den Scart-Anschluß, dh. bei mir ist die Verbindung direkt vom DVD-Player mit Scart zum TV. Der noch vorhandene VHS-Recorder ist über Antennenkabel am TV angeschlossen (mangels 2. Scarteingang am TV).

DVD mit optischem DIgitalkabel (geinge auch mit digitalem Cinch) am Heimkino-Reciever.

D.h. will ich DVD in 5.1 gucken, wird die Anlage eingeschaltet und die TV-Lautsprecher auf "Stumm" gestellt.

Wenn ich nur eine TV-Sendung über die Anlage hören will, dann wird der VHS-Recorder eingeschaltet und ebenfalls die TV-Lautsprecher auf "Stumm". Programmwahl findet dann über den VHS-Recorder statt.

SOllte ich eine DVD oder VHS-Cassette OHNE ANlage nutzen, dann wird eben nur das entsprechende Abspielgerät eingeschaltet und de TV, die Anlage bleibt dann aus.

Das Durchschleifen der Bildsignale durch den Heimkinoreceiver ist an sich unnötig und bring direkt auch nix (gut, die Quelle wird dann vom Receiver umgeschaltet), außer man hat für den Receiver ein "On-Scrren-Menü", mit dem man bei Einstellungen am Receiver auf den Bildschirm angewiesen ist. Meineserachtens eher nachteilig, weil man durch das Durchschleifen den Receiver IMMER einschalten muß, wenn man TV, DVD oder VHS gucken will, weil die Receiver im ausgeschalteten Zustand die Signale eben nicht durchlassen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anschluss DVD an Röhrenfernseher ohne SCART
Phoebos am 05.08.2006  –  Letzte Antwort am 06.08.2006  –  5 Beiträge
Anschluss DVD-Player
clara am 31.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.01.2005  –  3 Beiträge
Anschluss DVD-Player an PLASMA
syradise am 15.03.2006  –  Letzte Antwort am 15.03.2006  –  2 Beiträge
Anschluss DVD-Player an Plasma
NMBroker am 15.03.2006  –  Letzte Antwort am 15.03.2006  –  4 Beiträge
Anschluss Dvd Player an Fernseher
baumangi am 12.10.2009  –  Letzte Antwort am 12.10.2009  –  6 Beiträge
Welcher Anschluss ist zu empfehlen
freestyle1000 am 27.06.2006  –  Letzte Antwort am 27.06.2006  –  5 Beiträge
Video Anschluss DVD-Player
Stefan_B. am 25.12.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2005  –  3 Beiträge
av1 anschluss. DVD Player.
mele.ki am 24.11.2013  –  Letzte Antwort am 27.11.2013  –  15 Beiträge
Anschluss DVD and Receiver
Chris68 am 06.07.2006  –  Letzte Antwort am 17.07.2006  –  13 Beiträge
COAX-Anschluss am DVD-Player
/Dude/ am 20.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.747 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedHengstJR
  • Gesamtzahl an Themen1.417.538
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.988.434

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen