YUV rein - aber wie raus?

+A -A
Autor
Beitrag
spinke
Stammgast
#1 erstellt: 13. Mrz 2007, 23:13
Hallo, ich habe eine kurze Frage... Irgendwie ist mir diese AV-Receiver wandelt oder wandelt nicht Sache in den FAQs net so ganz klar geworden...

Ich würde gerne vom DVD-Player via YUV an den AV-Receiver.
Mein TV hat zwei Scart- und einen S-Video-Eingang. Welchen nehme ich da am besten? Kann ich überhaupt mit YUV in den AVR rein, wenn ich NICHT über YUV wieder rausgehe?

Was würdet ihr mir für die Verbindung AVR-TV empfehlen?
Des weiteren soll ein Sat-Receiver (nur Scartausgang) an den AVR angeschlossen werden. Auf welchen Anschluss sollte ich adaptieren, um die beste Qualität zu erhalten?

Hoffe ihr könnt mir helfen und die Antwort ist net zu simpel Sonst würds peinlich für mich xD
funnystuff
Inventar
#2 erstellt: 13. Mrz 2007, 23:22
Wäre sehr hilfreich wenn du sagen könntest, welchen Receiver & TV du hast

YUV durchschleifen lohnt sich nur wenn der Empfänger das auch verarbeiten kann - z.B. ein Beamer oder LCD/ Plasma.

Aber dein TV kann wahrscheinlich eher kein YUV verarbeiten, von daher kannst du höchstens S-Video durchschleifen oder eben direkt per SCART (=RGB Signal nutzen) vom DVD in den TV gehen

Da hättest du wohl am meisten von
Master_J
Moderator
#3 erstellt: 13. Mrz 2007, 23:25

spinke schrieb:
Irgendwie ist mir diese AV-Receiver wandelt oder wandelt nicht Sache in den FAQs net so ganz klar geworden...

Das liegt wohl daran, dass Du in der falschen Rubrik warst...
Guck jetzt nochmal nach oben.

Was der AVR in was wandeln kann, entnimmst Du seinem Handbuch.

Bei Scart ist zu beachten, dass das nur eine Steckernorm ist.
Die unterstützten Signalarten sind interessant.

Gruss
Jochen
spinke
Stammgast
#4 erstellt: 13. Mrz 2007, 23:33
Okay, hier die fehlenden Infos:

Der TV ist ein Thomson 32WM402, der AVR wird wohl ein Onkyo 504.

Die Rubrik fand ich eig ganz passend, bzw. die Rubriken relativ redundant... Bei meiner Frage dreht es sich um die Verkabelung meines Heimkino-Equipments, zu dem halt auch mein TV gehört

Aber auf die Idee mit dem Scart direkt an TV bin ich garnet gekommen warum auch über den AVR gehen, wenn der am Bild eh nix macht...

Also wäre es wahrscheinlich am sinnvollsten, den DVD-Player sowie Sat-Receiver per Scart an den TV anzuschließen und jeweils nur mit den Audio-Ausgängen (beim DVD Toslink und beim Sat Cinch) auf den AVR zu gehen.

Seh ich das jetzt richtig, oder gibts noch Verbesserungsvorschläge?
Master_J
Moderator
#5 erstellt: 13. Mrz 2007, 23:37

spinke schrieb:
Die Rubrik fand ich eig ganz passend, bzw. die Rubriken relativ redundant... Bei meiner Frage dreht es sich um die Verkabelung meines Heimkino-Equipments, zu dem halt auch mein TV gehört ;)


Rubrikbeschreibung schrieb:
Fragen primär zum TON-Anschluss und zur TON-Verkabelung im Surround-Bereich: Cinch, Lautsprecherkabel, optische Kabel

^^ Klar für mich. OK, ich hab's selbst formuliert.


spinke schrieb:
Seh ich das jetzt richtig, oder gibts noch Verbesserungsvorschläge?

Ich würd's auch einfach direkt verbinden (Scart-RGB), so lange die Anschlüsse am Fernseher ausreichen.
Besser wird das Bild durch den AVR nicht - RGB kann er sowieso nicht - und ggf. vorhandene Scaler bringen an so einer relativ kleinen Röhre auch nichts.

Gruss
Jochen
funnystuff
Inventar
#6 erstellt: 13. Mrz 2007, 23:40

spinke schrieb:
Also wäre es wahrscheinlich am sinnvollsten, den DVD-Player sowie Sat-Receiver per Scart an den TV anzuschließen und jeweils nur mit den Audio-Ausgängen (beim DVD Toslink und beim Sat Cinch) auf den AVR zu gehen


Genau so solltest du es machen!
spinke
Stammgast
#7 erstellt: 13. Mrz 2007, 23:41

Master_J schrieb:

spinke schrieb:
Die Rubrik fand ich eig ganz passend, bzw. die Rubriken relativ redundant... Bei meiner Frage dreht es sich um die Verkabelung meines Heimkino-Equipments, zu dem halt auch mein TV gehört ;)


Rubrikbeschreibung schrieb:
Fragen primär zum TON-Anschluss und zur TON-Verkabelung im Surround-Bereich: Cinch, Lautsprecherkabel, optische Kabel

^^ Klar für mich. OK, ich hab's selbst formuliert.


Okay beim nächsten mal guck ich net nebenher DVD

Danke für die Antworten, SCART-Eingänge sind genug vorhanden (brauche ja im Moment nur 2), dann werd ich bei Gelegenheit mal in gescheite, voll beschaltete Kabel investieren und gut.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
YuV
Os!r!s am 31.10.2006  –  Letzte Antwort am 31.10.2006  –  8 Beiträge
YUV - Kabel / wie bekomme ich den Widerstandswert raus?
Kandaules am 08.12.2007  –  Letzte Antwort am 11.12.2007  –  8 Beiträge
YUV/RGB in und dann Composite/FBAS raus
der_rene am 28.10.2010  –  Letzte Antwort am 02.11.2010  –  5 Beiträge
YUV wie lang maximal?
flashtu am 18.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.05.2005  –  21 Beiträge
yuv-scart oder yuv-hdmi ?
Boerti am 23.06.2005  –  Letzte Antwort am 23.06.2005  –  3 Beiträge
Humax Pr Fox auf YUV ?
rui_757 am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  7 Beiträge
1x Yuv aber 2x Yuv benötigt!
Fischwaagen am 12.09.2006  –  Letzte Antwort am 12.09.2006  –  2 Beiträge
Yuv auf Yuv?
nullahnung41 am 02.01.2008  –  Letzte Antwort am 02.01.2008  –  3 Beiträge
RGB --> YUV
and59 am 29.01.2006  –  Letzte Antwort am 31.01.2006  –  5 Beiträge
yuv-umschalter oder yuv/vga
disturbed241103 am 07.08.2005  –  Letzte Antwort am 11.08.2005  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.519 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedJayBBerlin
  • Gesamtzahl an Themen1.426.169
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.144.794

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen