Dussun V6i & Original CD-2008

+A -A
Autor
Beitrag
Times
Stammgast
#1 erstellt: 20. Okt 2005, 10:26
Hallo erstmal.

Wie bereits im "Heute gekauft Thread" angekündigt, hier ein kleiner Erfahrungsbericht zum Stereo-Amp DUSSUN V6i und dem CD-Player ORIGINAL CD-2008.
Vorneweg sei gesagt, dass ich nicht der große HiFi-Spezialist bin, also wundert euch nicht über einen etwas "laienhaften" Bericht…

Kaufentscheidung
Seit längerem hatte ich (als gerne & viel Musikhörer) den Wunsch mir irgendwann einmal, neben meiner Surround-Anlage, eine ordentliche Stereo-Anlage anzuschaffen.
Durch einen unerwarteten Geldsegen ging dann alles schneller als erwartet und nach einigen Diskussionsrunden mit der Frau ging's ab an die Produktauswahl. Da ich beim Probehören
bei Freunden, Bekannten, in den örtlichen MM's, Geiz-Märkten und einem Fachgeschäft für mich beschlossen hatte, dass die meisten angebotenen Komponenten in meiner Preisklasse mir weder klanglich den erhofften Sprung nach vorne (bisher hatte ich mit meinem VSX-1014 Stereo gehört) bringen könnten, noch mich die Optik der meisten Geräte überzeugen konnte, habe ich mich dazu entschlossen mich mal auf dem Import-Markt umzusehen.
Gesagt - getan, den DUSSUN V6i bestellt und nach dessen Ankunft gleich nochmal zugeschlagen und den ORIGINAL CD-2008 geordert. (Man muss dazu sagen, dass ich irgendwie ein Faible für solche Risiko-Käufe habe - ganz zum Leidwesen meiner Partnerin :D) Für den Dussun hatte ich mich nach intensiver Recherche in diversen Foren und sonstwo entschieden, den CD-2008 fand ich interessant, konnte aber nicht leider viel finden. Einige hier aus dem Forum hatten wohl schon Interesse, aber dann die Finger davon gelassen, da keiner irgendwie schon Erfahrungen damit hatte. Ich melde mich hiermit als Versuchskaninchen…

An dieser Stelle ein riesiges Danke an "Tim" von www.timaudio.com , der mich wirklich lang und mit großer Geduld beraten und unterstütz hat. Die Abwicklung verlief einwandfrei und der Versand hat keine Woche gedauert. Sauber!

Der Dussun
Das Paket war bei der Ankunft recht unbeschädigt, nur eine leichte Schramme am äußeren der beiden Kartons. Der Lieferumfang ist nicht gerade üppig - Gerät, Fernbedienung (wenigstens mit Batterien), Manual + Garantiekarte in Mandarin und ein - obwohl ich nicht gerade ein Voodoo-Anhänger bin - recht schäbiges Netzkabel.
Die Verarbeitung ist einsame Spitze, an Material wurde wirklich nirgends gespart: Der Kleine bringt knapp 30Kilos auf die Waage. Was ich sonst noch gut fand: Die Schutzkappen über den Cinch-Eingängen schützen vor Beschädigungen und Verunreinigungen und beim Einschalten des Amps stellt sich der Lautstärkeregler automatisch zurück auf 0; so bleibt man von spontan ausgelöster Taubheit verschont
Ein wenig seltsam und oft berichtet: Irgendwie roch der Dussun die ersten Stunden in Betrieb ein wenig "modrig"…ok…lassen wir das "ein wenig" weg: er roch wirklich modrig!

Der CD-2008
Wie auch der Amp, war der Original doppelt eingepackt. Der Lieferumfang ist wesentlich umfangreicher und edler als beim Amp; Manual in Mandarin & Englisch, Garantiekarte inklusive Briefumschlag, Echtheitszertifikat, Spikes, ein Innensechskant (um die Batterien bei der Fernbedienung zu tauschen) , zwei Ersatzsicherungen (?), ein Chinchkabel, Netzkabel und die Fernbedienung, die im schicken Pappschuber (mit blauem Satin ausgekleidet) untergebracht ist. Â propos Fernbedienung… das gute Stück ist komplett aus Metall und wiegt ca. 8 Tonnen. Ich hoffe, dass weder mein Glastisch noch mein Laminat irgendwann einmal unfreiwilligen Kontakt mit Ihr haben werden.
Die Verarbeitung ist bis auf die kleinen Bedienknöpfe an der Vorderseite (ein wenig wacklig) ebenfalls erstklassig. An der Rückseite befinden sich ein Paar analoger Chinch-Ausgänge, ein optischer und ein koaxial Digitalausgang, sowie den Anschluss für's Netzkabel.





Hörtest
Wie bereits erwähnt, bin ich kein Experte was HiFi betrifft und meine Vergleichsmöglichkeiten halten sich auch in Grenzen, aber ich gebe mein Bestes.

Amps: Dussun V6i, Yamaha AX596(?), Pioneer VSX-1014
CDP: Original CD-2008, Samsung DVD-HD945

LS: Acoustic Research Helios F15

CD's: Mariah Carey - Greatest Hits
Average White Band - Ultimate Collection
Genius/GZA - Liquid Swords
Late Night Jazz (Sampler)


Da bei Eintreffen des Dussuns der Original gerade erst bestellt war, musste ich für den ersten Test wohl oder übel auf meinen DVD-Player zurückgreifen. Zuerst der AV-Reciever: Der Pioneer macht seine Sache im Stereo-Bereich recht gut, klingt aber meiner Meinung nach immer noch ein wenig "verschwommen" und die Bässe sind auch nicht richtig sauber. In beiden Bereichen brachte der Yamaha ein wenig Besserung - mehr Details und die Bässe kamen klarer. Dafür ist dieser aber an meinen F15 ein wenig höhenlastig und irgendwie hatte ich auch das Gefühl, dass jede Box für sich alleine spielt.
Noch ein wenig irritiert vom Geruch dann den Dussun angeschlossen und die ersten Songs angespielt. Erster Eindruck: Klasse! Die Bässe klar und druckvoll, keine Lastigkeit in irgendeinem Tonbereich. Aber vorallem: Alles bildet jetzt irgendwie eine Einheit, die Musik kommt aus einer Fläche, nicht mehr von links und von rechts vorne! Die ersten Minuten allerdings schien mir alles noch ein wenig "dumpf", was sich aber mit zunehmender Hördauer legte. Einziges Manko: Schlechte Aufnahmen klingen nun auch schlecht.

8 Tage später - der CD-2008 ist da. Ausgepackt, angeschlossen und meine Test-CD's wieder rausgekramt. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich nicht erwartet hätte einen wirklich grossen Unterschied zum Samsung zu hören, aber ich wurde eines Besseren belehrt. Was mir vorher noch irgendwie dumpf vorkam, war von Anfang an klar und detailliert. Am meisten beeindruckt war (und bin) ich von der Trompete in John Coltranes "Blue Train". Ihr charakteristischer knatternder Klang war vom Samsung unterschlagen worden, der 2008 hingegen gab diesen zum meiner vollsten Zufriedenheit wieder. Auch "Pick Up The Pieces" der Average White Band zeigte den himmelweiten Unterschied der beiden Player. Der Original wirkte hier wesentlich dynamischer und ... originalgetreuer :D.
Interessant wäre, mal eine HDCD anzuhören, ich besitze aber leider keine. Tipps in Sachen Bezugsmöglichkeiten und empfehlenswerten Alben nehme ich sehr gerne entgegen.

Insgesamt lässt sich sagen, dass die Zusammenstellung V6i, CD-2008 & F15 einen sehr klaren und analytischen Klang bietet. Für jemanden der es etwas wärmer mag würde sich da eventuell ein Röhrenamp anstelle des Dussuns anbieten.


Fazit
Nachdem der Kauf/Import der beiden Geräte doch gewisse Risiken (sowohl in finanzieller als auch klanglicher Hinsicht) bot, bin ich im Nachhinein doch froh, dass alles so gut geklappt hat. Die Kombination des Dussuns mit dem Original an meinen LS ist wirklich gelungen. Ich bin mehr als zufrieden und würde jederzeit wieder einen Import wagen. Wer weiss was kommt…


Prost,

Times


P.S.: Falls jemand den Kauf einer der beiden Geräte in Erwägung zieht, sich die Teile aber vorher mal anschauen/anhören will - ich wohne bei Stuttgart.
Roland04
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Okt 2005, 10:33
hallo,
noch einmal gratulation zu dem tollen gerät und danke für deinen tollen bericht, sehr interessant
azurdebw
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 23. Okt 2005, 15:17
hallo leutz.
ich will vielleicht kurz noch was ergänzen.
der wirbel um die amps (Spez. Korsun/Dossun) hat sich ja schon ein wenig gelegt, zumindest bei den leuten die im forum info´s sammeln oder einstellen.
ich bin seit november letzten jahres im besitz eines korsun v8i.
der spielt hier bei mir an einer sonst recht unspektakulären kette mit einem
pioneer dv 656 und
Jamo d590
mit kimber 8pr in biwi.

am freitag hab ich mir ein paar klipsch rf7 angehört.
angetrieben von einem manley stingray.
und mit daten versorgt von alesis ml 9600 (sehr interessant)
aber das war SO heftig dass ich nach einer halben stunde passen mußte.in dieser kombi, zu direkt, zu präzise,einfach zu viel, trotz röhren amp.

am samstag bin ich dann mit meinem china baby
mal da aufgelaufen. und das war der kracher!da hat alles gepasst. und wer sich, wie ich, nicht vorstellen kann den lautstärkeregler seines v8i auf stellung 10!! zu sehen: ich kann es jetzt! und völlig mühelos und immer alles im griff behaltend hat der v8i die klipsch aufgefordert zu zeigen was sie können. ich denke in der preisklasse und dieser kombi:ein traum!!
die rf7 müssen noch bißchen warten.(ich hab einfach nicht die räumlichkeiten).
mein pioneer geht zu stefan horwege(www.hoer-wege.de) nach bremen zum tuning.
die suche nach guten chinch kabeln ist auch zu ende. ich habe bei cosmic audio reinsilber kabel gekauft(WIRKLICH bezahlbar)die nochmal einen erheblichen gewinn an dynamik und details gebracht haben.
grüße aus pfinztal(bawü)
adam
kingickongic
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 25. Okt 2005, 07:40
Hi,

schöner Bericht. Tolle Geräte.
Weiterhin Viel Spass!

Gruß Romeo
MH
Inventar
#5 erstellt: 25. Okt 2005, 09:21
toller Bericht, tolle Geräte

Gruß
MH
Times
Stammgast
#6 erstellt: 25. Okt 2005, 11:14
1. Danke für euer Feedback...

2. kurzes Update:
Der Amp läuft jetzt seit ca. 2 Wochen, der CD-Player genau eine Woche und es gibt gute Neuigkeiten. Beide Geräte haben sich "entstunken", sprich geben jetzt keine seltsamen Gerüche mehr von sich

Beim Player wars die Oberfläche, die konnte ich abputzen, der Amp roch nur im Betrieb, dass ging von alleine weg *freu*


Gruß

Times
Roland04
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 25. Okt 2005, 15:33

Times schrieb:
1. Danke für euer Feedback...

2. kurzes Update:
Der Amp läuft jetzt seit ca. 2 Wochen, der CD-Player genau eine Woche und es gibt gute Neuigkeiten. Beide Geräte haben sich "entstunken", sprich geben jetzt keine seltsamen Gerüche mehr von sich

Beim Player wars die Oberfläche, die konnte ich abputzen, der Amp roch nur im Betrieb, dass ging von alleine weg *freu*


Gruß

Times

hi,
na also ist doch alles i.O. , wünsche dir noch viel spaß mit deinen tollen sachen
kaiwei
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Okt 2005, 18:41
hallo times,
danke für den guten bericht und die fotos.
kommt gerade richtig für mich, da ich auch mit dem gedanken spiele, den v6i zu kaufen.
ich habe ein paar nubert lautsprecher (nuwave10).
diese sind ziemlich analytisch, oder besser gesagt spielen doch recht linear. meinst du der dussun ist zu kalt dafür? fehlt ihm die nötige "wärme"?
gruß,
kai
Times
Stammgast
#9 erstellt: 26. Okt 2005, 11:07
Wie gesagt, kommt ganz auf deinen Geschmack an. Die F15 an denen der V6i bei mir arbeitet sind auch recht "rein" und mir gefällts gut.
Wenn du sonst irgendwelche Fragen hast, die einfacher zu beantworten sind - nur her damit

Ich würde dir auch anbieten mal bei mir vorbei zu schauen, aber ich glaub der Weg hier runter ist ein wenig zu weit


Gruß Times
MH
Inventar
#10 erstellt: 29. Okt 2005, 20:25
Hat sich klanglich noch was getan?

Lohnen sich die Komponenten?

Gruß
MH
Times
Stammgast
#11 erstellt: 31. Okt 2005, 13:16
1.
Meiner Meinung nach ist der Kland seit dem Kauf noch ein Stück klarer geworden. Ob das allerdings daran liegt, dass die Geräte sich erst "einspielen" mussten, wage ich zu bezweifeln. Ich denke, dass es (bei Amp's und CD-Playern zumindest) gar kein "Einspielen" gibt, sondern dass der Hörer sich einfach an den Klang gewöhnt und diesen deshalb mit der Zeit besser findet....

2.
Ich denke, dass beide Kompontenten uneingeschränkt empfehlenswert sind. Bei Vergleich mit Verstärken unter 1000€ und CD-Playern um 500€ müsste sich wohl Keiner der Beiden verstecken...


Gruß Times
spocintosh
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 04. Mrz 2012, 15:55
Sorry für das Ausgraben der ollen Threads.
Kann mir einer von euch eine Kopie oder pdf der Bedienungsanleitung zukommen lassen ?
Es geht um den 2008F (der MkII ginge aber auch). Die BDA für den SV hab ich selbst, die deckt aber die F- und MkII-Funktionen nicht ab.

Das wäre toll !!

THX,
spok
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Korsun v6i und µ3i Amp & Phonopreamp
prinzbasso am 30.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.10.2004  –  24 Beiträge
T.A.C 34 vs. Korsun V6i an Monsoon FPF-600
prinzbasso am 09.12.2004  –  Letzte Antwort am 08.06.2006  –  4 Beiträge
Meine Erfahrung mit China Import "Amp Dussun V 6"
dream2 am 11.04.2008  –  Letzte Antwort am 23.05.2008  –  6 Beiträge
CD-Recorder
rasch am 07.11.2006  –  Letzte Antwort am 08.11.2006  –  5 Beiträge
Großer CD-Spieler Vergleich
Mas_Teringo am 18.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.12.2004  –  14 Beiträge
CD an RFT 3930
der.ahnungslose am 29.04.2005  –  Letzte Antwort am 30.04.2005  –  3 Beiträge
Raysonic CD 128 Erfahrungsbericht
manfredtabea am 25.02.2008  –  Letzte Antwort am 19.04.2010  –  11 Beiträge
Marantz CD 5003
silverplatte am 04.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  42 Beiträge
Ayon Audio CD 5s
sledge am 19.04.2011  –  Letzte Antwort am 28.04.2013  –  2 Beiträge
CD-Spieler Obsession/Unicon CD/Apollo vs. DAC Benchmark/AQVOX
ulli_xyz am 22.03.2007  –  Letzte Antwort am 29.04.2007  –  8 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.716 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedHenrypoise
  • Gesamtzahl an Themen1.513.581
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.792.647

Hersteller in diesem Thread Widget schließen