Sangean WR2 - Hifi jetzt auch im Schlafzimmer

+A -A
Autor
Beitrag
mc_vinyl
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Jul 2006, 08:56
Den Tag um 5 Uhr 30 zu beginnen ist nicht schön. Auch dann nicht, wenn das Weckradio die Klänge der Nightlounge von NDR Info mit einer meist exzellenten Musikauswahl spielt. Vor allem dann nicht, wenn dieses Weckradio, wie wohl die meisten, nach Blechnapf klingt.

Mir stellte sich die Frage: gibt es auch wirklich gut klingende Weckradios? Oder muss eine Mini-Anlage her? Eigentlich wollte ich aber integrierte Lautsprecher. Welche Alternativen gibt es da wohl.

Diese Fragen führten mich zunächst, ich gebe es zu, in den Blödmarkt. Einige Mini-Anlagen in der Preisklasse bis 150 Euro angehört. Zumeist ohne Weckfunktion, Klang nichts dolles, und billig wirkend. Im Bereich der Radiowecker ganz viel Plastikschrott so weit das Auge reicht, lediglich eine Ausnahme zog mein Interesse auf sich: das SANGEAN WR-2.

Der erste Eindruck: gelungenes, edles Design, augenscheinlich hochwertig verarbeitet. Aber was steckt dahinter? Die Marke Sangean war mir völlig unbekannt; nur ein weiteres Exemplar dieses 'Designschrotts' mit schlechtem Klang? Andererseits: 160 Euro für ein Mono-Radio, da muss doch Qualität hinterstecken?? Probehören leider unmöglich im Blödmarkt-Keller.

Also im Web recherchiert, und unter anderem auch hier im Forum nur positive Statements gefunden. Kurzerhand also bestellt (technikdirekt.de, aus früherer Erfahrung zuverlässiger Lieferant, für 111 Euro ).

Inzwischen steht der Sangean auf meinem Nachttisch, und ich kann nur sagen: Ich bin rundum begeistert!

Im Vorwege war ich ja skeptisch, ob ein 7-Watt Mono-Lautsprecher 'wirklich gut' klingen kann. In der Tat ist er aber noch viel besser als gut: der Sangean bietet einen vollen, baßreichen Klang, und löst dabei auch noch klar und präzise auf. Pop, Jazz, Klassik - jede Art von Musik, genau so wie Sprache, kommt wunderbar abgestimmt und mit einem 'warmen' Klang aus dem Gerät.

Ein weiterer Pluspunkt ist der AUX-Anschluss. Ich habe inzwischen meinen Uralt-Discman dort angeschlossen - und habe damit quasi eine vollwertige 'Hifi-Anlage', die auch CDs in unglaublicher Klangqualität wiedergibt.

Eine einzige Kleinigkeit, stört mich ein wenig, die meiner Meinung nach nicht ganz durchdacht ist: Schaltet sich morgens das Radio ein, wird nicht mehr die Uhrzeit, sondern der Sender angezeigt. Nach Druck einer beliebigen Taste befindet man sich im 'Schlummer-Modus'; das gilt leider auch für die Display-Taste, mit der man zwischen Senderanzeige und Uhrzeit wechseln kann. Das heißt: im WECKMODUS ist es unmöglich, GLEICHZEITIG Radio zu hören und die Uhrzeit abzulesen. Das ist unpraktisch, und dennoch: diesem Radio verzeiht man alles!

Fazit: wer ein Weckradio mit exzellentem Sound sucht, sollte zum Sangean WR-2 greifen. Zweifel, ob eine Mini-Anlage mit Stereo-Boxen die bessere Alternative wäre, kann man sich getrost ersparen.

Und dank des Sangean ist es auch schon, den Tag um 5 Uhr 30 zu beginnen.
Blaualge
Stammgast
#2 erstellt: 18. Aug 2006, 15:32
hi mc_vinyl,

Danke erstmal fr den schnen Bericht!

Eine Frage habe ich dazu noch:

Wird Stereo auch an der Rec-Out Buchse ausgegeben ?


[Beitrag von Blaualge am 19. Aug 2006, 09:58 bearbeitet]
Wilke
Inventar
#3 erstellt: 28. Aug 2006, 15:59
ist batterie auch mglich?
Peddie
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Jan 2008, 10:14
Batteriebetrieb ist leider nicht mglich!

spte Grsse

Peddie
Janophibu
Stammgast
#5 erstellt: 05. Feb 2008, 17:07
Nun bin ich seit einer Stunde stolzer Besitzer dieses Edel Weckers. Die Verarbeitungsqualitt ist auf hohem Niveau, das Gehuse ist mit Echtholzfunier funiert (nicht lackiert sondern gewachst), die Front ist aus massivem Aluminium (ich habe die Silver Edition) und das Gewicht betrgt stolze 2,6kg. Der Klang ist durch einen Bass und Treble Regler effektiv an die Hrgewohnheiten anpassbar und erstaunlich volumins. Ich kann damit ein 25 m Zimmer gut beschallen. Das groe Display ist in der Helligkeit regelbar (hell, mittel, dunkel, aus): eine Einstellung fr den ON Betrieb und eine fr den Standby Betrieb, die das Radio sich merkt. Der Empfang ist sehr gut, die RDS Informationen werden schnell dargestellt. Wecken lassen kann man sich per ansteigenden Piepton oder per Radiosender.
Ich finde das Radio in allen Punkten auerordentlich Gelungen, bisher habe ich nur eine Schwche entdeckt: die Weckfunktion lsst sich nur ber Umwege deaktivieren (Displaytaste -> Set-Taste -> Select-Taste -> Set-Taste).

Fazit: Klangstarkes und edles Radio mit Weckfunktion. Das Preis-Leistungs-Verhltnis geht absolut in Ordnung.
Wilke
Inventar
#6 erstellt: 06. Feb 2008, 08:52
januphibo,
wo hast Du das Gert gekauft?
Janophibu
Stammgast
#7 erstellt: 06. Feb 2008, 18:03
Bei Thiecom. Ist zuverlssig, hat groe Auswahl und faire Preise, aber die Lieferung braucht meist 1 1/2 Wochen.

Wurde heute das erste Mal vom WR-2 geweckt. Hat sehr gut funktioniert. Allerdings musste ich die Displaybeleuchtung in der Nacht ganz abstellen, etwas unpraktisch, da man dann die Uhr nicht mehr ablesen kann. Der Klang mit einem probeweise angeschlossenem Mp3 Player war berzeugend.


[Beitrag von Janophibu am 06. Feb 2008, 18:06 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#8 erstellt: 09. Feb 2008, 02:22

Janophibu schrieb:
Allerdings musste ich die Displaybeleuchtung in der Nacht ganz abstellen, etwas unpraktisch, da man dann die Uhr nicht mehr ablesen kann.

Tja, so eine geniale automatische Helligkeitsanpassung wie bei Grundigs alten Sonoclocks vor >25 Jahren gibt es leider nirgends mehr. Da wird die Helligkeit der LED-Siebensegmenter entsprechend der Umgebungshelligkeit (ein LDR dient als Photosensor) angepat, zustzlich gibt es eine Einstellung fr die Grundhelligkeit. Das ganze funktioniert sehr gut, bei berschaubarer Komplexitt der Schaltung. Neuere Modelle von Sonoclock 900/910 von '97 hatten sowas auch, der Regelbereich der VFD-Helligkeit ist aber deutlich geringer.

Ich habe vor kurzem tatschlich den 900er ausgestpselt und dafr den 15 Jahre lteren 800 hingestellt - klingt nicht nur etwas besser (der 900er ist drinnen einfach total vollgestopft), sondern ist auch nachts weit besser abzulesen und blendfrei (rot ist da sehr gutmtig, und der mit LED-Siebensegment erreichbare Kontrast ist exzellent).
Von der DCF-synchronisierten Quarzuhr mit EEPROM zur Speicherung der Weckzeit zur netzsynchronen Uhrzeit mit Batteriebackup ist es natrlich ein gewaltiger Rckschritt, auch die Bedienung des Uhrenmoduls ist etwas tricky.
Janophibu
Stammgast
#9 erstellt: 09. Feb 2008, 12:16
Das Problem ist nicht die fehlende Autodimmfunktion, sondern die Display Art. Die einfachen LCD Displays sind nur mit Hintergrundbeleuchtung abzulesen. Bei den alten roten Leuchtzifferanzeigen haben eben nur die Ziffern selber geleuchtet.

Habe schon Radiowecker von Braun, Sony und den neuen Pure Digital Chronos II zum Testen gehabt. Dieser hat zwar ein nachttauglicheres Display und bessere Weckfunktionen, aber klanglich und verarbeitungsmig kommen die bei Weitem nicht an den WR-2 ran.


mc vynil schrieb:
Das ist unpraktisch, und dennoch: diesem Radio verzeiht man alles!
Peddie
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Feb 2008, 16:54
Da ich ein Genieser der ersten Stunde bin (Guckst Du:http://www.hifi-forum.de/viewthread-33-4292.html)
wollte ich auch nochmal angemerkt haben, dass auch ich als einziges manko des WR2s die zu helle Displaybeleuchtung nennen kann.
Das das Display seit ca. einem dreivierteljahr Aussetzer hat und ab und an auch flimmert ist dann noch etwas anderes.
Ansonsten:
Ein ganz tolles, wenn nicht das beste Gert in dieser Klasse.
...wobei es in der letzten zeit noch einige I-Pod taugliche hnliche derivate anderer Hersteller gibt die wohl auch ganz gut sein sollen. Kann mich spontan an Lextronix erinnern.
Aber Sangean an sich ist meist Preiswerter und Qualitativ kaum zu toppen. ...auch mein WR1 ist nach wie vor klasse und mein GaragenBrllwrfel Utility Radio Sounded auch was das Zeug hllt :-)
lg
Peddie
audiophilanthrop
Inventar
#11 erstellt: 14. Feb 2008, 01:49
Wenn einer 'n Srrwies-Mennjuell braucht, guckt mal auf dem Thiecom-FTP...

Das mit dem Display wird nur 'ne Ltstelle sein, bldes RoHS-Bleifrei-Gedns.

Witzigerweise hat bei den Utility-Kisten das gnstigste Modell (U2) den grten Aufwand in Sachen UKW-ZF-Filterung drin (2x 180 kHz statt 1x 150 kHz, wobei das letztere gemessen an den Anforderungen an ein solches Gert auch nicht unbrauchbar ist - die 280-kHz-Scheunentore sollen ja noch nicht ganz ausgestorben sein).


[Beitrag von audiophilanthrop am 14. Feb 2008, 01:53 bearbeitet]
bwprius
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Mrz 2008, 18:42

mc_vinyl schrieb:
Den Tag um 5 Uhr 30 zu beginnen ist nicht schön. Auch dann nicht, wenn das Weckradio die Klänge der Nightlounge von NDR Info mit einer meist exzellenten Musikauswahl spielt. Vor allem dann nicht, wenn dieses Weckradio, wie wohl die meisten, nach Blechnapf klingt.

Mir stellte sich die Frage: gibt es auch wirklich gut klingende Weckradios? Oder muss eine Mini-Anlage her? Eigentlich wollte ich aber integrierte Lautsprecher. Welche Alternativen gibt es da wohl.

Diese Fragen führten mich zunächst, ich gebe es zu, in den Blödmarkt. Einige Mini-Anlagen in der Preisklasse bis 150 Euro angehört. Zumeist ohne Weckfunktion, Klang nichts dolles, und billig wirkend. Im Bereich der Radiowecker ganz viel Plastikschrott so weit das Auge reicht, lediglich eine Ausnahme zog mein Interesse auf sich: das SANGEAN WR-2.

Der erste Eindruck: gelungenes, edles Design, augenscheinlich hochwertig verarbeitet. Aber was steckt dahinter? Die Marke Sangean war mir völlig unbekannt; nur ein weiteres Exemplar dieses 'Designschrotts' mit schlechtem Klang? Andererseits: 160 Euro für ein Mono-Radio, da muss doch Qualität hinterstecken?? Probehören leider unmöglich im Blödmarkt-Keller.

Also im Web recherchiert, und unter anderem auch hier im Forum nur positive Statements gefunden. Kurzerhand also bestellt (technikdirekt.de, aus früherer Erfahrung zuverlässiger Lieferant, für 111 Euro ).

Inzwischen steht der Sangean auf meinem Nachttisch, und ich kann nur sagen: Ich bin rundum begeistert!

Im Vorwege war ich ja skeptisch, ob ein 7-Watt Mono-Lautsprecher 'wirklich gut' klingen kann. In der Tat ist er aber noch viel besser als gut: der Sangean bietet einen vollen, baßreichen Klang, und löst dabei auch noch klar und präzise auf. Pop, Jazz, Klassik - jede Art von Musik, genau so wie Sprache, kommt wunderbar abgestimmt und mit einem 'warmen' Klang aus dem Gerät.

Ein weiterer Pluspunkt ist der AUX-Anschluss. Ich habe inzwischen meinen Uralt-Discman dort angeschlossen - und habe damit quasi eine vollwertige 'Hifi-Anlage', die auch CDs in unglaublicher Klangqualität wiedergibt.

Eine einzige Kleinigkeit, stört mich ein wenig, die meiner Meinung nach nicht ganz durchdacht ist: Schaltet sich morgens das Radio ein, wird nicht mehr die Uhrzeit, sondern der Sender angezeigt. Nach Druck einer beliebigen Taste befindet man sich im 'Schlummer-Modus'; das gilt leider auch für die Display-Taste, mit der man zwischen Senderanzeige und Uhrzeit wechseln kann. Das heißt: im WECKMODUS ist es unmöglich, GLEICHZEITIG Radio zu hören und die Uhrzeit abzulesen. Das ist unpraktisch, und dennoch: diesem Radio verzeiht man alles!

Fazit: wer ein Weckradio mit exzellentem Sound sucht, sollte zum Sangean WR-2 greifen. Zweifel, ob eine Mini-Anlage mit Stereo-Boxen die bessere Alternative wäre, kann man sich getrost ersparen.

Und dank des Sangean ist es auch schon, den Tag um 5 Uhr 30 zu beginnen. ;)


Zu dem obigen Bericht habe ich noch eine wichtige Frage, die entscheiden drfte, ob der WR-2 fr meine/unsere Bedrfnisse taugt und endlich mein altes analoge Sony Weckradio ersetzen darf.

Auch wenn ich im Prinzip frs Schlafzimmer (wegen der Strahlungen und so) ein batteriebetriebenes Weckradio gesucht habe, interessiert mich der WR-2 schon sehr.

Kann man aber den Kopfhrerstecker eingesteckt lassen und wird morgens trotzdem geweckt?

Meine/unsere Benutzung knnte wie folgt aussehen: ich hre abends vorm Einschlafen noch mit der Schlummerfunktione ber Kopfhrer Radio, mchte aber morgens mit Radio geweckt werden. Oder: meine Frau hrt des Nachts (weil sie nicht schlafen kann) mit Hilfe der Fernbedienung ber Kopfhrer Radio, dennoch mchte ich natrlich morgens geweckt werden.

Lange Rede, kurzer Sinn: weckt der WR-2 trotz eingestpseltem Kopfhrerstecker?

Danke fr die Aufklrung!

Wer Alternativ-Vorschlge fr andere Gerte mit denselben Eigenschaften hat, kann sie natrlich auch los werden.

bwprius
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Review Sangean WR11 oder WR2 - ein Erfahrungsbericht / Vergleichstest
willObst am 10.05.2010  –  Letzte Antwort am 26.01.2012  –  3 Beiträge
Vom Tivoli Model One zum Sangean WR-1
Keynoll am 22.08.2009  –  Letzte Antwort am 18.10.2013  –  9 Beiträge
Hifi im Hinterhof erstaunt wieder einmal
Mas_Teringo am 10.03.2005  –  Letzte Antwort am 11.12.2020  –  26 Beiträge
Ipod - HiFi-Anlage
warmerregen am 21.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.06.2006  –  24 Beiträge
"Mein" HiFi-High-Light 2005 !
Dualese am 14.05.2005  –  Letzte Antwort am 25.02.2006  –  25 Beiträge
ELAC 247.3 Standlautsprecher
sudden am 13.01.2020  –  Letzte Antwort am 21.07.2020  –  5 Beiträge
[Geschft] HiFi Concept Mnchen
monstersemmel am 17.09.2005  –  Letzte Antwort am 08.10.2017  –  219 Beiträge
Yamaha + B&W, Rotel/NAD + Heco
bacchus1971 am 19.10.2007  –  Letzte Antwort am 05.11.2007  –  8 Beiträge
Hifi-Geschfte in / um Hannover ?
appice am 26.08.2006  –  Letzte Antwort am 27.08.2006  –  4 Beiträge
Canton Vento Reference 1 DC im Mediamarkt Hifi-Studio
sTOOs am 11.02.2006  –  Letzte Antwort am 26.02.2006  –  7 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder912.763 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedkyonthinh
  • Gesamtzahl an Themen1.525.003
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.013.621

Hersteller in diesem Thread Widget schließen