JBL ES250PW

+A -A
Autor
Beitrag
HiFiasko
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Jun 2011, 16:15
Kann mir zu dem Subwoofer jemand etwas sagen/schreiben ;-)

Hab ein 16 m² Zimmer
AVR: Onkyo TX SR 507
Anlage: Teufel CEM PE (fliegt aber irgendwann raus, dann kommen evtl. Canton Boxen GLE 430/420/455)
60% Musik 40% Film
Um so mehr Bass um so besser


[Beitrag von HiFiasko am 19. Jun 2011, 16:16 bearbeitet]
HiFiasko
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 28. Jun 2011, 13:11
Hi, also hatte letzte Woche den Bass bestellt. Heute ist er dann endlich angekommen. Ausgepackt, Angeschlossen, Musik drauf und naja schon bischen krank :D. Der Bass läuft zur Zeit auf Lautstärke 3 von 11 und der ist häftig! Hatte vorher den Subwoofer vom CEM PE. Der is en scheiß dagegen. Für die Verarbeitung gebe ich die Note 1,1 (die ,1 da die Abdeckung nicht 100% gut verarbeitet wurde, aber das fällt nicht auf.)
Wer noch mehr wissen möchte, möchte mir doch bitte eine PN schicken.

Absolute Kaufempfehlung!


[Beitrag von HiFiasko am 28. Jun 2011, 13:13 bearbeitet]
Toddy`s
Stammgast
#3 erstellt: 24. Aug 2011, 18:16
Ja Hey,

ist gibt je recht wenig über Ihn zu lesen. der Klipsch wir gelobt weil er angeblich so viel Druck macht der JBL mach jedoch noch mehr. der Vergleich zu nem XTC würde mich mal interessieren.

Ich schaue mich gerade um der JBL, Canton Sub 10, Nubert AW-441, Klipsch RF10, XTC 99 10, das sind gerade so meine Überlegungen.


Wie macht der JBL sich denn bei dir bislang?
ingo74
Inventar
#4 erstellt: 25. Aug 2011, 14:52
xt Z nicht xtc

@hifiasko - kannst du 2-3 fotos hochladen..?
calafat
Stammgast
#5 erstellt: 16. Okt 2011, 09:58

HiFiasko schrieb:


Kann mir zu dem Subwoofer jemand etwas sagen/schreiben ;-)
Um so mehr Bass um so besser :D


Halten die Batterien im Wireless-System und FB?

txs
N1o
Neuling
#6 erstellt: 17. Okt 2011, 19:09
Moin,

der hat keine Batterien. Der Signal-Sender wird über ein separates Netzteil betrieben und der Empfänger ist im Subwoofer verbaut. Der Subwwofer braucht auf diese Weise lediglich einen Stromanschluss, ganz normal.

Funkt übrigens im ganzen Haus, Reichweite ist wie bei W-Lan. Mit einem Sendermodul können 2 Subwwofer synchron betrieben werden.

JBL legt übrigens ein 5 m Cinch LFE und ein 2 m Cinch LFE Kabel bei, sehr aufmerksam

Und das Ding gewittert absolut ordentlich. Star Wars VI, Szene am Anfang (Raumkreuzer): Absolutes Hosenbeinflattern bei 50 m² Raumgröße!
aM-dan
Inventar
#7 erstellt: 12. Feb 2012, 17:17
Ich habe mal ein paar kleine Videos zu dem Sub hochgeladen.
Ist alles nix besonderes aber vielleicht zeigt das ein klein wenig die Spieleigenschaften des Subs bei Musik.


http://www.youtube.com/watch?v=bvWSf6p0jww&feature=youtu.be

http://www.youtube.com/watch?v=Eeo5JXaGjAw&feature=youtu.be

http://www.youtube.com/watch?v=q_4PFCTVZho&feature=youtu.be


wenn mehr oder anderes gewünscht wird, einfach bellen
nuggen
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 16. Feb 2012, 16:20
Du hast ne pm;)
aM-dan
Inventar
#9 erstellt: 17. Feb 2012, 03:13
Nochmal Videos mit etwas mehr Pegel.
Es klingt zum teil etwas komisch aber das liegt wohl daran, dass das Mikro vom handy nichtmehr mitkommt. Der Sub selbst hat trotz des zum Teil ziemlich hohen Pegels nie unsauber oder matschig gespielt. So wirklich gut sieht man die Schwingungen auch nicht wie ich finde, dafür müsste man sicher ne Kamera haben die mit mehr als 30 Bilder die Sekunde aufnimmt.


http://www.youtube.com/watch?v=IMRD4pCNxl8&feature=youtu.be

http://www.youtube.com/watch?v=8kCnbOO4aPM&feature=youtu.be

http://www.youtube.com/watch?v=cGPBTl4tCdI&feature=youtu.be
#FoLeY#
Neuling
#10 erstellt: 12. Mai 2012, 19:07
ich hab das ding auch zum testen hier ... ganz net , aber was mich total ankotzt ist , das sich das teil nicht konstant auf power on stellen kann ... es gibt nur aus oder standby ... also schaltet sich an wenn pegel kommt , kommt nix geht er aus ... und klack an und klack aus , das nervt total . ich bin das so von anderen subs gewöhnt das ich zwischen an/aus/stby wählen kann ... läst sich das nicht modifizieren ?
GamerBischof
Neuling
#11 erstellt: 16. Jun 2012, 17:22
Hey,
ich hab momentan das System Z906 von Logitech und hätte aber gerne einen stärkeren Subwoofer.
Kann ich meinen Subwoofer durch den JBL ES 250 P ersetzen und die Lautsprecher von des Z906 verwenden?
std67
Inventar
#12 erstellt: 16. Jun 2012, 17:40
Hi

hab grad mal danach gegoogelt

349€ Warum nicht gleich was vernünftiges

Das Wharfedale Crystal mit 2 Standlautsprechern vorne kostet gerade mal 399€, und als Set mit 5 satelliten auch nur 349€

Den JBL Sub kannst du trotzdem dazu nehmen

Schlägt das Logitech dann um Längen
GamerBischof
Neuling
#13 erstellt: 16. Jun 2012, 17:54
Ja stimmt schon, aber ein komplett neues System wollt ich mir nicht holen...
Cool, danke. Vor allem für die schnelle Antwort.
std67
Inventar
#14 erstellt: 16. Jun 2012, 18:20
Hi

ich war davon ausgegangen du hast das system recht frisch und bist evtl. noch innerhalb der Rückgabefrist
GamerBischof
Neuling
#15 erstellt: 16. Jun 2012, 19:01
Aso ok. Müsste ich dann eigentlich ein Programm nehmen um einzustellen welchen Subwoofer ich nehme oder wie geht das?
Deadmaster2
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 18. Jun 2012, 22:14
Hey,
ich habe diesen Subwoofer seit ca 6 Monaten und muss sagen:

"Unfassbar genial!"

Das Teil ist klanglich Top und macht Bässe, die man nichtmal aus dem Kino kennt!
Für 16qm ist er meiner Meinung nach allerdings definitiv zu stark.



[Beitrag von Deadmaster2 am 18. Jun 2012, 22:14 bearbeitet]
Magura96
Neuling
#17 erstellt: 19. Jun 2012, 12:55
Hai,

Ich hatte auch Interresse an dem JBL ES 250 !

Meine Frage: Wie Druckvoll er ist ? Und ob man ihn gut im Brustkorb spürt ?

Danke schon mal im Vorraus
std67
Inventar
#18 erstellt: 19. Jun 2012, 16:49
naja

das hängt hauptsächlich von der Raumgröße ab. Wobei so "kleine" Subwoofer das selbst auf 10m² kaum schaffen

da muss schon was Größeres ran

Sowas z.B. :

AL_4X4_m

http://www.act-subwoofer.de/Subwoofer/AL_6x4/al_6x4.html
yesmann1980
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 25. Nov 2012, 17:03
hallo zusammen mein kommt die woche der jbl se 250 bk freu freu freu der sub muss gut gehn fast überall ausverkauft mal sehn wie der so ist grinssss jbl se 250 bk
Qubix
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 05. Mai 2015, 08:52
Hallo zusammen,

ich möchte diesen Thread nochmal beanspruchen. Ich bin seit gestern auch Besitzer des JBL ES250 PW (dank einer Kaufempfehlung hier). Ich habe da gestern viel rumgestellt und eingemessen, aber so ein richtiger "WOW" Effekt kam jetzt nicht. Aber das mag an den Einstellungen liegen.
Vielleicht könnt ihr mir mal die "Optimaleinstellungen" nennen, damit ich weiß, wies klingen sollte

Mein System:
Yamaha RX-V477
Wharfedale Crystal 3.0
JBL ES 250 PW

Das Wharfedale ansich hat einen wirklich schönen Klang (Musik und Film) und wir sogar immer besser. Hat auch von sich aus meiner Meinung nach schon einen guten Bass, geht halt nicht ganz in den Keller

Gestern hatte ich das mal mit Avatar getestet und dann viel gespielt mit den Einstellungen Zwischendrin hatte ich mal den Eindruck, das es echt ganz gut war...aber mir fehlt doch etwas der Bumms ( gerade bei den Flugszenen müsste da ja schon heftiger was kommen ).

Hab folgende Einstellungen:

Am Sub : Level ca auf 11Uhr, Crossover ca. Mitte, Phase 0, Low-Pass: off
Am Receiver steht die Trennfrequenz auf 80Hz, Boxen auf Large (das mach kaum Unterschied), und Pegel auf +10dB (so eingemessen).

Zwar arbeitet der Sub (wireless), aber mir fehlt etwas der hier angesprochene "Druck". Aber ich hoffe einfach das das an meinen Einstellungen liegt

Danke schonmal
Fuchs#14
Inventar
#21 erstellt: 05. Mai 2015, 09:01
Crossover muss am Sub auf volle Pulle, der AVR macht die Trennung, da würde ich den Sub bei 120 Hz und die Crystal bei 80-100 Hz trennen.

Aber das sind nur pauschale Einstellungen, wie es bei dir am besten klingt musst du selber herausfinden
slimshadylady
Inventar
#22 erstellt: 05. Mai 2015, 09:05
Die Trennfreuenz am Sub gehört auf Maximum,also ganz nach rechts,wenn du via AVR trennst...da scheint das Hauptproblem zu liegen,du verlierst hier Frequenzen jenseits der Einstellung am Sub...ansonsten könnte noch sein das der Sub falsch steht,oder du in etwa der Raummitte sitzt,wo ein Bassloch sein könnte...da hilft nur versch. Subpositionen zu probieren...ich hab 2 ES 150 und die können die Hütte abreissen,wenn ich will...
Qubix
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 05. Mai 2015, 09:13
Hallo,

danke für die schnellen Antworten. Anfangs hatte ich auch den Crossover auf Max, hatte dann aber gelesen, das man den mit den Einstellungen am AVR abgleichen soll. Hab jetzt den grossen Unterschied auch nicht gemerkt.
Zur Aufstellung,...die ist vielleicht nicht ganz optimal, steht neben meiner Couch (also neben Sitzposition).
Ortbar ist er soweit aber nicht, was ich sagen kann.

Da ihr sonst nichts gesagt habt, gehe ich mal davon aus, das die restlichen Einstellungen OK sind ?!

Allerdings muß ich dann nochmal wegen den Trennfrequenzen fragen. Wie trenne ich denn die Crystals be 80-100Hz ? Hab nur die Einstellung für den Sub, soweit ich weiß.
Pegeleinstellungen kann ich ja aus der Messung übernehmen denke ich mal.
slimshadylady
Inventar
#24 erstellt: 05. Mai 2015, 09:17
Geh hin und stelle die LS im AVR auf Small,dann hast du die Möglichkeit diese in der Frquenz zu beschneiden...hier musst du etwas probieren und das wählen,was dir am besten gefällt...

Standort des Subs ist auf jedenfall eher nicht Optimal...
Fuchs#14
Inventar
#25 erstellt: 05. Mai 2015, 09:18
die Crystal müssen auf SMALL, dann kannst du auch die Trennfrequenz eingeben.

Wenn alles korrekt eingestellt ist noch mal einmessen
Qubix
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 05. Mai 2015, 11:37
Hallo,

danke für Eure Hilfe. Ich werde das heute abend mal durchprobieren und das Ergebnis mitteilen.
Ich habe jetzt mal mein Raumsetup gebastelt. Viel Spielraum zum stellen hab ich wie man da sieht nicht.
Wenn Ihr Ideen habt....gerneWohnzimmer
Fuchs#14
Inventar
#27 erstellt: 05. Mai 2015, 11:44
Viel Spielraum ist da nicht, Sofa soweit wie möglich nach vorn, den Platz für den Sub nach der Kriechmethode ausloten
slimshadylady
Inventar
#28 erstellt: 05. Mai 2015, 21:05
Ich würd den Sub entweder links oder rechts vorne versuchen...wenn es optisch passt...ist ja schon ne große Kiste...eventuell bringt ein Antimode C auch eine Verbesserung für die entstehenden Raummoden,hab gesehen hier im Forum ist aktuell eines im Suche/Biete-Breich zu haben...
Qubix
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 06. Mai 2015, 09:21
Hi,

ich hab jetzt alle Einstellungen mal so gemacht, wie es hier beschrieben wurde. Also LS, Surround und Center auf "small", Trennfrequenz auf 80Hz, Crossover auf Max. und dann neu eingemessen.
Nach dem Einmessen waren dann die Einstellungen nur wieder verstellt ? Also, alle LS wieder auf "large", Trennfrequenz auf 60Hz, Pegel auf -10Db.

Allerdings ist mir aufgefallen, das ich die Trennfrequenzen der einzelnen LS auch dann nicht einstellen kann, wenn ich alle auf "small" gestellt habe. Ich habe dennoch nur die Einstellung für den Sub.

Wieder alles zurückgestellt und mal die StarWars IV reingeschoben.

Und siehe da,....Raum wackelt Schönes reales Wummern.
Werde die Tage nochmal sehen, ob ein anderer Aufstellort wesentliche Änderungen bringt, oder ob ich ggf. mit dieser Aufstellung leben kann. Die ist nämlich so ganz praktisch.
Subwoofer so mitten im Raum geht zwar, sieht aber jetzt nicht unbedingt schön aus.

Werde also noch ein bisschen testen, aber alles in allem scheint es jetzt ordentlich zu laufen.
slimshadylady
Inventar
#30 erstellt: 06. Mai 2015, 09:39
Das die Einstellungen nach dem Einmessen wieder verstellt sind,ist normal...das Einmesssystem stellt die nach seinem Gusto ein...richtiger ist es aber bei deiner Konfiguration,das nachträglich Umzustellen,was du ja auch getan hast...der Rest ist Ausprobieren mit den Einstellungen...

Die Einstellung der Trennfreuenz sollte auf jeden Fall da sein,nachdem du auf Small gestellt hast...ich vermute mal,du hast das irgendwo im Menü übersehen...da ich deinen AVR nicht kenne,solltest du mal in die Bedienungsanleitung nachschauen,die gibt es auch Online auf der Herstellerseite falls du die nicht mehr hast...
danyo77
Inventar
#31 erstellt: 08. Mai 2015, 10:16
Als Du ihn hinten neben dem Hörplatz hattest, hättest Du die Phase anpassen müssen. 0° ist dort höchstwahrscheinlich nicht mehr korrekt...höchstens Du hättest ein manuelles Delay eingestellt...
LudwigM
Stammgast
#32 erstellt: 09. Mai 2016, 16:05
Würde mir auch vielleicht gern so einen holen aber hab au nur bissle mehr als 16m2, ist der wirklich zu krass?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bericht Canton GLE 2x470; 2x GLE 420 GLE 455, AS85C, Denon 1910 auf 16 m²
Ackerflieger am 16.09.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2011  –  18 Beiträge
Erfahrungsbericht Onkyo TX SR-507
cHeNGo am 26.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.07.2009  –  2 Beiträge
Teufel gegen JBL 5.1
Zanker am 24.05.2008  –  Letzte Antwort am 27.05.2008  –  8 Beiträge
Erfahrungsbericht: DENON AVR-1508 vs. ONKYO TX-SR 505 . mein Fazit.
Goadelic am 19.10.2007  –  Letzte Antwort am 10.02.2008  –  10 Beiträge
Von Onkyo TX-SR 507 und Yamaha RX-V 465 zum Denon AVR-1610
CarstenO am 07.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.06.2013  –  258 Beiträge
Onkyo TX-SR 702
klaus968 am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 26.01.2005  –  9 Beiträge
Musik mit dem CEM
Renegade0147 am 08.09.2005  –  Letzte Antwort am 13.09.2005  –  8 Beiträge
Erfahrungsbericht zu Teufel Theater 3 Cinema + Onkyo TX-SR 504
ovlor am 21.06.2007  –  Letzte Antwort am 21.06.2007  –  2 Beiträge
Onkyo TX-SR 805 und Seitenblicke zu weiteren AV Geräten
throsten am 30.07.2007  –  Letzte Antwort am 14.06.2008  –  14 Beiträge
Teufel Concept P & Onkyo TX SR 504 E
makkel am 10.03.2007  –  Letzte Antwort am 21.11.2009  –  71 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Logitech
  • Stax

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder821.012 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedPippo1234
  • Gesamtzahl an Themen1.371.268
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.118.295