Helix Blue 62 MK II

+A -A
Autor
Beitrag
doctorevil
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Sep 2004, 19:24
So nachdem nun immer viele Einsteiger in die Car Hifi Welt sich dieses System aufgrund seines Preises genauer anschauen, poste ich nun mal meine ganz subjektiven Eindrücke des Systemes. Meine Erfahrungen zu dem jetzigen Eindruck:
Angefangen hat es damit, dass ich das Helix System für ca. 60 Euro käuflich erwarb. Ich hatte sehr wenig Geld und hörte von diesem System nur Gutes, woraufhin ich mich für es entschied.
Damals war ich noch nicht mit der Car Hifi Sucht infiziert und baute es erstmal in die Orginal Einbauplätze meines Golf 3 ein, sprich TMT in die Tür, HT ins Armaturenbrett. Das System wurde an das Radio angeschlossen. Der erste Höreindruck war recht zufriedenstellend, wennauch die Türen (zu dem zeitpunkt noch ungedämmt) tierisch mitschepperten und der HT zu nuschelig spielte. Wild entschlossen schloss ich das System an kanal 1+2 meiner Ground Zero gzha 4125 (4*85 Watt rms, kurz nach dem System gekauft) an. Wunder über Wunder, es kam Leben in das System: Der HT spielte exakter, leider immernoch zu aufdringlich, der TMT machte nun deutlich mehr Pegel.
So fuhr ich erstmal eine ganze Zeit lang rum, bis mich das gescheppere von den Türen dermaßen aufregte, dass ich mir einen Haufen Bitum-Matten und 3 Kilo GFK Spachtel kaufte um die Türen zu dämmen. Gesagt getan. Das helix lief nun zu besseren Formen auf, der TMT war exakter als je zuvor, ihm fehlte es aber immernoch ein wenig an Pegel. Auch der HT im Armaturenbrett gefiehl mir überhauptnicht. Also setzte ich mich ca. 2 std. ins Auto um mit Knetmaße die optimale HT Position herrauszufinden. Es sollte die A-Säule werden. Daraufhin Spachtelte ich den HT in die A-Säule und baute ihn wieder ins Auto. Ergebniss: Deutlich besseres Staging, klarere Ortung der Instrumente, quasi kein Vergleich zu dem Armaturenbrett.
Nun aber nervte mich der HT in einigen Passagen immernoch, er war zu schrill und aufdringlich. Da meine GZHA eher auf Pegel statt auf Klang ausgelegt ist, kaufte ich mir eine Audio Art 70.2, die wesentlich klarer und audiophiler spielen sollte als die Ground Zero. Nachdem ich sie angeschlossen habe, war ich positiv überrascht, was 2*35 Watt alles aus so einem System rausholen.
Nach diesen ganzen Maßnahmen kann ich jetzt einen Höreindruck der Helix versuchen zu schildern:
-Klarer, wenn auch teilweise scharfer HT, nicht geeignet für Rock/Metal, eher für Techno, RnB, Hip Hop, eigentlich alles außer Metal
-HT spielt präzise, kalt, "mittel-detailfreudig", teilweise aufdringlich
-TMT ist recht Bassstark, die Mitten werden je nach Einbau etwas vernachläßigt. Relativ Pegelfest (reicht für normal hohe Lautstärke), Robust, Spielfreudig
-Weichen sind sehr gut verarbeitet und haben kein "bilig-Image"

Fazit: Das Helix Blue 62 mk II spielt auf dem jetzigen Stand seines Einbaues hervorragend, tolles Staging, teilweise "Gänsehaut-Feeling", klare HT und schöne TMT, einzig und allein die Mitten könnten kräftiger sein (im Aktiv-Betrieb erübrigt sich das) und der HT etwas unschärfer.
Für 60 Euro auf jedenfall ein Top-System!! Vorrausgesetzt man verbaut es richtig.
Von mir ein absoluter Tipp für Einsteiger, die eingeschränkte Finanzielle Mittel zur Verfügung haben.

Lob an helix!!!

MFG
Doc.
sty
Stammgast
#2 erstellt: 03. Sep 2004, 19:35
Hi, sehr schöner Erfahrungsbricht!
Was mich besonders freut ist, dass nochmal deutlich gemacht wird wie wichtig der gute Einbau und die Positionierung des HT ist und das Watt nicht alles ist und echte 2*35watt schon verdammt geil sein können.
Klangliche Eigenschaften werden ebenfalls Klasse beschrieben.
Würde sagen, dass kann Verlinkt werden in den Einsteigertipps oder so.
Counterfeiter
Inventar
#3 erstellt: 04. Sep 2004, 13:13
Hab auch die Helix Blue übergangsweise gehabt...

Ja für den Preis können sie sich echt sehen lassen...

Die TMTs, sparen wirklich etwas am Pegel, aber mit den HTs bin ich auch sehr zufrieden. Ich denke wer ne andere Weiche für das System baut/kauft wird noch einiges raus holen können. Weil die Weiche recht spielig und billig wirkt!

Für 60 Euro.....TOP!
matzesstyle
Inventar
#4 erstellt: 04. Sep 2004, 18:30
Argh

Der Erfahrungsbericht ist topp, ganz klar!

Hab da aber eine ganz andere Meinung!

Wenn ich kurz hinzufügen darf, bzw meine Meinung äussern darf!

Den ht würd ich nicht als zu schrill, scharf oder aufdringlich betiteln! Eher als angehm! Nicht zu warm, nicht zu kalt!
Und auch gerade bei Rock hat er mir sehr gut gefallen!
Natürlich war es bei HipHop auch sehr gut!

Liegt evtl auch immer am Lied! Ich finde Rockmusik im Großen und Ganzen anspruchsvoller als Techno! Was nicht heißen soll, dass Techno niveaulos ist! Keinesfalls!

Und das ein System erst nach einem gutem Einbau auch wirklich gut klingt, sollte spätestens nach nach doctorevils Beitrag klar sein!

Mein Fazit: Ich finde die Höhen sind IMHO in Ordnung und auch die mittleren Frequenzen kommen gut rüber!
Auch sollte man alles in Relation zum Preis sehen, der ja nun wirklich niedrig ist, angesichts der Leistung!
Da gibtt es auch von mir einen Kauftipp!

PS: Da sieht man mal wieder, wie unterschiedlich Klangbeurteilungen aussehen können!

mfg Matze

PPS: Was ich noch hinzufügen möchte:
-Zuerst hatte ich es nur über ein VDO Dayton (CD2703???)betrieben -->Da muss ich auch sagen, dass es etwas kühl geklungen hat, nicht so frisch und detailreich!
-Dann an meinem jetzigen Rockford Fosgate Radio RFX 9120R, da kamen die Mitten besser zur Geltung, auch Höhen waren frischer und detailreicher
-Danach an einer µ-Dimension JR, an der kleinen 2-Kanal!
Der Pegel nahm nocheinmal zu und auch klang es jetzt um einiges dynamischer, neutral mit leichtem Hang zum Warmen und angesichst des Preises recht spritzig!


[Beitrag von matzesstyle am 04. Sep 2004, 18:56 bearbeitet]
Master_ChB
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Jan 2005, 01:01
Hi,

also für den Preis steht das Kompo verdammt gut da!!
Der Klang ist echt gut auch wenn der Pegel nicht so auf Touren kommt!

Was ich jedoch vermisst habe war eine Pegelabsenkung für den Tweeter an der Freqenzweiche!!
Bin zwar ein Freund eines voluminösen Hochtonbereichs aber mit einer Helix HXA 400 MK2 und den Tweetern in der Nähe der Frontscheibe kam manchmal doch ein gewisses "ZAHNARTZT" Feeling auf

Besonders bei kritischen Frauenstimmen und lauten Pegeln kam ab und zu mal was schrilles durch!!

ABER sonst ist dieses System NUR empfehleswert! Macht echt Spass auch bei anspruchsvollen Songs (Die Brother In Arms CD hat mich echt mehr als überrascht auf so einem günstigen Kompo!!! Gut die 400ter hat wohl auch dazu beigetragen )

Gruss
ChB
DER-KONDENSATOR!!!
Inventar
#6 erstellt: 10. Jun 2008, 19:10
Hab das System auch bei jemandem eingebaut,gekauft für 30 euro auf jeden Fall empfehlenswert,auch jetzt 2008 noch.
Ich bin doch überrascht wie gut das System klingt für den Preis ob gebraucht oder auch neu.
Die Endstufe spielt etwas zurückhaltender im Hochtonbereich das ergänzt sich sehr gut mit dem System.

Pegel ist auch okay,das System wird etwas höher getrennt als 80hz,bekommt 2x120Watt und laut geht es auch,für den Einsteiger sicherlich ausreichend
ronin86
Neuling
#7 erstellt: 13. Jun 2008, 15:06
Hallo. Ich bin Anfänger und hab mich bis jetzt auch durch so einige Threads durchgewurschtelt.
Jetzt hab ich allerdings doch eine Frage. Und zwar interessiere ich mich auch für das oben genannte System.
Ich besitze eine BMW 316 Limo und die Karre hat vorne allerdings nur 6cm Lautsprecher.
Für ein besseres Verständnis habe ich mal Fotos gemacht:







Kann ich das ganze jetzt vergessen, weil die Vorrichtung zu klein ist? Kann ich nur auf kleine Lautsprecher zurückgreifen oder kann man irgendwie tricksen?

Danke für jede Hilfe!
emi
Inventar
#8 erstellt: 14. Jun 2008, 08:19
Der scharfe Hochton des Helix-Systems ist mir auch schon ins Auge gefallen. Vor allem bei hohen Pegeln macht er sich unangenehm bemerkbar. Scharfe Höhen liegen aber meist an einem zu lauten Hochton. Vielleicht bringt es etwas ihn durch eine Pegelabsenkung mittels Widerständen etwas leiser zu stellen.

@ronin: Poste deine Frage mal in das "Car-Hifi Lautsprecher-Forum". Da bist du mit deiner Frage sicherlich besser aufgehoben. Hier geht es nur im die Erfahrungen mit der jeweiligen Car-hifi Komponente.
Bennomat
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 20. Jun 2008, 06:16
ich hab das 13er n jahr lang an einer Soundstream picasso rumgefahren. weichen und HT sind ja die gleichen. Fand die seidenhochtöner auch recht angenehm, klar, bei dem preis fehlt es einfach ein wenig an den details.
in einer ordentlich gedämmten türe haben die 13er tmt´s auch recht gut pegel und bass geschoben, allerdings schon ein wenig aufgebläht.
ich würde den HT als "wärmlich" und "zurückhaltend" beschreiben.

für das Geld ein qualitativ gutes system, denk für das geld gibts nurnoch das Bull-Kompo als alternative. auch wenn jetzt manche sagen: "leg 30 oder 40€ drauf und kauf dir das und das system", muss man fairerweise sagen, dass dies prozentual viel ausmacht.

für leute mit begrenzten budget bekommt man schon schöne musik auf die ohren.
emi
Inventar
#10 erstellt: 20. Jun 2008, 14:05
ich empfinde den hochton als nicht sehr schön. solange man nicht laut macht, ist es ok, aber sobald man pegel fährt, wird er doch ganz schön vorlaut und scharf.
Bennomat
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 20. Jun 2008, 14:53

emi schrieb:
ich empfinde den hochton als nicht sehr schön. solange man nicht laut macht, ist es ok, aber sobald man pegel fährt, wird er doch ganz schön vorlaut und scharf.
:L



stimmt, pegelknechte sind das nicht. aber darf man auch nicht erwarten.
emi
Inventar
#12 erstellt: 20. Jun 2008, 23:56
naja, warum sollte man nicht erwarten dürfen, dass man auch noch an der belastungsgrenze musik hören kann ? solange sie belastbar sind, sollten sie auch gut spielen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Helix Blue 62 MK2
Onkel_Alex am 14.10.2004  –  Letzte Antwort am 11.11.2004  –  4 Beiträge
Micro Precision Serie 5.28 MK II
Counterfeiter am 23.01.2005  –  Letzte Antwort am 22.05.2009  –  15 Beiträge
Exact Audio SS 10 F8 MK II
Zeus244 am 06.01.2017  –  Letzte Antwort am 19.01.2017  –  15 Beiträge
Test: komplette HELiX anlage
ch1M3ra am 26.11.2005  –  Letzte Antwort am 17.04.2006  –  7 Beiträge
Erfahrungsbericht: Helix Deep Blue 12 Double für 149 EUR
Alekz am 20.07.2006  –  Letzte Antwort am 01.02.2008  –  27 Beiträge
CORAL - MK 165
tm14984 am 08.05.2018  –  Letzte Antwort am 09.05.2018  –  6 Beiträge
Syrincs Sub Control II
OliK am 13.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  14 Beiträge
ETON PA1502 vs. Helix Dark Blue 2 vs. Impact HQ 100.4
R@/eR am 10.10.2006  –  Letzte Antwort am 15.10.2006  –  5 Beiträge
HELIX HXA 400 MKII
Helix am 23.08.2004  –  Letzte Antwort am 08.12.2004  –  11 Beiträge
Helix W12 Competition
lotharlui am 14.12.2004  –  Letzte Antwort am 01.11.2007  –  17 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.894 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedNestorurivy
  • Gesamtzahl an Themen1.486.979
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.283.892

Hersteller in diesem Thread Widget schließen