HELIX HXA 400 MKII

+A -A
Autor
Beitrag
Helix
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 23. Aug 2004, 00:43
Da es jetzt ja die Möglichkeit gibt,
werde ich mal meine Erfahrungen und Eindrücke von der
Helix HXA 400 MKII niederschreiben.

Die Helix ist jetzt seit circa 2 Jahren in meinem Besitz,
anfangs als Antrieb für Frontsystem (Phonocar 2/580) + Subwoofer (30er Kicker Comp).
Dann hat sie das Frontsystem + Kickbässe (2/735) betrieben,
heute ein JBL 408 GTI und dazwischen noch so ziemlich jede Kombination
aus den Phonocar und dem JBL!



Zum Klang muss man ja eigentlich nichts mehr sagen, meiner Meinung in der Preisklasse das Highlight!
Sie verfärbt nichts, erwärmt nichts. Sie gibt einfach das unverfälscht aus, was reinkommt.
Im Vergleich zu ihrem Vorgänger (Axton C 502) ein Sonnenaufgang!

Natürlich noch das leidige Thema Helix und Metallkalotten.
Da die Helix im Vergleich zu vielen anderen Endstufen, einen hellen und klaren Klang hat,
kann es in Kombination mit diversen Tweetern (Focal, Canton) spitz und plärrend bei höherem Pegel
im Hochton werden. Wobei es natürlich auch Leute gibt, die genau auf diese Kombi schwören
(Helix + Focal z.B.), andere bekommen Ohrenkrebs.
Ich betreibe ja im Moment gebrückt auf zwei Kanäle das JBL mit Titankalotten.
Die werden erst ein wenig scharf bei lauten CD´s und Maximalpegel. Also wenn der Otto-Normal-Hörer der Ohnmacht nahe ist !
Abgesehen davon ist sie an Tiefmitteltöner eine wahre Freude! Gerade bei den Phonocar Dynamik bis der Arzt
kommt!

Mit Subwoofern kommt sie dafür nicht so zurecht, da fehlt der Tiefgang.
Wobei es da von den Erwartungen abhängt. Jemand der nur die Serienanlage kennt, wird zwar hellauf
begeistert sein, aber für welche die schon mehr Druck erwarten oder gewohnt sind keine Empfehlung im Tiefbass.
Ich habe an ihr ja ein paar Wochen den Kicker betrieben, und fand es für meine Musikrichtung in Ordnung.
(House, Trance, ein bischen Rock)
Aber bei HipHop, Drum`n´Bass, Jungle etc. fehlte einfach die unterste Oktave.

Desweiteren ist die Optik absolut edel, sehr flach (3,6 cm) und lässt sich dementsprechend gut
einbauen!

Großartige Hitzeprobleme aufgrund der Bauweise hatte ich persönlich noch nicht. Sie wurde mit Subwoofer
zwar warm, aber nie so, dass sie abschaltete!

Nachteile: Als reine Frontsystemendstufe fallen mir eigentlich keine ein. Im Betrieb mit Subwoofer halt die
Schwäche im Tiefbass, und sie hat ab Werk keine regelbaren Frequenzweichen. Nur umschaltbar für je zwei Kanäle
auf Hochpass, Tiefpass oder Full Range. Allerdings kann man Frequenzweichensteckmodule kaufen, und damit lässt
sich dann so ungefähr jede Kombination einstellen. Weitere Ausstattung wäre noch für jeden Kanal einstellbaren
Pegel.

Leistungsangabe 4x70 Watt (was ungefähr stimmt), 2x250 Watt (laut Autohifimessung 2x168 was eher hinkommt).

Im großen und ganzen ein super Teil, dass jeden Cent Wert ist!
Als Frontantrieb für ein Vollaktives System eine absolute Empfehlung in der Preisklasse!

Testberichte kann man auf der Homepage von Audiotec-Fischer runterladen!




MfG


[Beitrag von Helix am 23. Aug 2004, 16:46 bearbeitet]
SchallundRauch
Inventar
#2 erstellt: 25. Aug 2004, 18:38
Das selbe gilt für die MK1, (Auch wenn diese marginal mehr leistung haben soll)
kann mich nur Anschließen!!!

Absolute Empfehlung für ein Aktiv getrenntes Frontsystem, allerdings nichts für Leute mit "gesteigerten" Pegelambitionen.
Demon_Cleaner
Inventar
#3 erstellt: 28. Aug 2004, 18:18
man sollte tunlichst vermeiden eine regel zu zitieren, die
eigentlich keine ist. und zwar, dass die titankalotten
immer spitz klingen und seidenkalotten immer zur helix passen
würden! das mag zwar bei der mehrzahl der tweeter korrekt sein,
aber ist mit sicherheit nicht allgemeingültig.
b-se
Inventar
#4 erstellt: 31. Aug 2004, 17:49
Also für den Vollaktivbetrieb ist sie bestens geeignet!!
Betreibe ein paar Eton CX250 Ht und ein paar Andrian Audio A165 daran und ich muß sagen: Genial!!

Kein Stück aufdringlich...absolut klasse auflösung!!

Hatte erst gedacht, dass sie auch ein bißchen Kickbass-schwach wäre,
habe dann etwas mehr Leistung auf die AA's gegeben und voila....kickt!!

Für den Preis gibt es wohl kaum was besser klingendes!!

Gerade für Leute, die sehr anspruchsvolle Musik hören die erste Wahl!!

Gruß
b-se
tretmine
Inventar
#5 erstellt: 02. Sep 2004, 16:02
Ich habe das mal in einem anderen Forum gepostet und denke, dass es hier auch ganz gut rein passt. Vielleicht hilft es dem ein oder anderen hier im Forum obwohl fast alles zu diesem Amp schon oben gesagt wurde:

-----
Technische Details (Herstellerangaben):

Ausgangsleistung an 4 Ohm RMS/Musik 4 x 70/140 Watt
Ausgangsleistung an 2 Ohm RMS/Musik 4 x 125/250 Watt
Ausgangsleistung gebrückt an 4 Ohm RMS/Musik 2 x 250/500 Watt
Frequenzbereich 20 Hz - 20 kHz +/- 0,2 dB
Klirrfaktor < 0,009%
Geräuschpegelabstand > 100 dB
TIM Verzerrung 0,016 %
Dämpfungsfaktor > 300
Sicherung 2 x 25 A
Eingangsempfindlichkeit 250 mV - 8V
Eingangsimpedanz 10 kOhm
Abmessungen (Höhe/Breite/Tiefe) in mm 31,5 / 200 / 336
Gewicht 2,6 kg

Die Helix HXA 400MKII kommt aus dem Hause Audiotec-Fischer (Brax, Helix & Helix Blue) und kommt jedoch so langsam in die Jahre. Schon jetzt hat sie Konkurrenz aus dem eigenen Hause bekommen und wird wohl in den nächsten Jahren aus der Produktpallette verschwinden. Trotzdem ist sie immernoch eine reifliche Überlegung wert und eine wirkliche ernste Konkurrenz und Messlatte für andere Produkte. (Alt heißt im CarHifi-Bereich nicht gleich schlecht -> AMA 50...)

Die Helix versorgt bei mir mein Frontsystem Focal 165 V2 sowie zeitweise meinen damaligen Rearfill von Infinity.

Die Helix ist kein Kraftkünstler. Sie soll es auch nicht sein und ist _fast_ undenkbar für einen Subwoofer. Sie hat andere ganz entscheidende Vorteile. Und das ist ohne Ausnahme der Klang. Glasklar, detailreich unverfälscht und absolut präzise bringt sie den Sound an die Lautsprecher. Wie ihr seht treiben sie bei mir Focal an und somit ist leicht zu erahnen, dass ich auf glasklaren, kalten und nicht warmen Ton stehe. Und für so etwas ist sie auch geschaffen. Wärme bringt sie wenig in den Ton. Sollte man auf wärme im Ton stehen, dann kann man einfach auf ein entsprechend anderes Kompo setzen und hier den Klang beeinflussen.
Im Kickbass ist sie vielleicht nicht die kräftigste und klingt keinesfalls Fett aber sie schafft es doch den "Kick" richtig knackig zu platzieren, auch wenn er jetzt nicht knallhart und pegeldrückend ist. Versteht mich nicht falsch: Dünn klingt diese Stufe sicherlich nicht. Aber Präzise!

Die Endstufe selbst ist filterseitig mit den sogenannten Helix Crosscards (HCC) bestückt die im eigentlichen eine gute Idee sind, da keine Allround-Filter entwickelt werden müssen sondern genau auf den Verwendugszweck abgestimmte Filter gekauft werden müssen. Diese Praxis scheint sich aber doch nicht durchzusetzen da sie einfach zu unflexibel sind und man mal "nicht kurz" etwas ändern kann.

Die Plexiglasabdeckung sollte beim Einbau geschützt werden. Kratzer bekommt man hier schnell und sehen doch hässlich aus. Schafft man es sie ohne Kratzer zu verbauen hat man einen wirklich optischen Blickfang. Das Design ist schlicht aber schön.
Die Kühlung ist wohl schon unterdimensioniert, da sie damals mit meinem Rearfill doch sehr schnell heiß wurde. Auf Protect hat sie deswegen jedoch nie geschalten.

Meine Gesamtwertung fällt für mich klar aus: So eine Leistung für so wenig Geld sucht seinesgleichen. Perfekt.

MfG Phil
-----

Weiter wurde eine Frage im Anschluss gestellt ob die Kombination sich Scharf anhört. Könnte für manche hier ganz interessant sein und vielleicht manches Vorurteil in Frage stellen. Meine Antwort dazu:

-----
Jein... Als scharf würde ich die beiden Spielpartner nicht abtun. Absolut kühl würde es besser tun. Schaft bedeutet, zumindest für mich, Zischlaute und S-Laute werden überspitzt und klingen Rasiermesserscharf. Aber das ist es nicht. Zischeln erlauben sich diese beiden nicht. Aber die Auflösung ist eben schon sehr hoch und der HT immer präsent. Jedoch niemals quäkig. Genau so wie ich es mir immer vorgestellt habe.

Natürlich: Es gibt sachen die die Anlage dann doch übertreibt *hihi*. Glaube Vorgestern hatte ich eine CD im Auto bei dem das Lied "Janie's got a gun - Aerosmith" so einen komischen Ton am Anfang hat. Kann sein, dass es vom Video her kommt. Es klingt auf jeden Fall so als zerschneide gerade einer Glas. Und wer wirklich den Mut hat und das richtig laut hören will, der meint, dass der Glasschneider wirklich gerade über seine Trommelfelle gezogen wird. Aber versteht: Ohne einen wirklichen akustischen Patzer macht sie das. (Anmerkung: Sie gibt nur wieder was sie als Futter bekommt... Und wenn jemand z.B. nen Glasschneider aufnimmt, dann drückt die Anlage dir diesen Glasschneider eben auch ans Trommelfell)
-----

MfG Phil
töbi
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Sep 2004, 00:54

tretmine schrieb:

Die Helix versorgt bei mir mein Frontsystem Focal 165 V2 sowie zeitweise meinen damaligen Rearfill von Infinity.

Weiter wurde eine Frage im Anschluss gestellt ob die Kombination sich Scharf anhört. Könnte für manche hier ganz interessant sein und vielleicht manches Vorurteil in Frage stellen. Meine Antwort dazu:

-----
Jein... Als scharf würde ich die beiden Spielpartner nicht abtun. Absolut kühl würde es besser tun. Schaft bedeutet, zumindest für mich, Zischlaute und S-Laute werden überspitzt und klingen Rasiermesserscharf. Aber das ist es nicht. Zischeln erlauben sich diese beiden nicht. Aber die Auflösung ist eben schon sehr hoch und der HT immer präsent. Jedoch niemals quäkig. Genau so wie ich es mir immer vorgestellt habe.



Hallo
Jetzt hab ich total den Überblick verloren...
Im ganzen Forum wird erzählt, dass Focal an einer Helix HXA 400 MKII viel zu spitz klingt...
Trifft das nicht auf das V2?

verwirrte Grüsse
Töbi


[Beitrag von töbi am 04. Sep 2004, 00:55 bearbeitet]
Demon_Cleaner
Inventar
#7 erstellt: 04. Sep 2004, 10:25
er hat doch nie das gegenteil behauptet. nur das es ihm so gefällt!



vielleicht hat er sich schon vor sovielen PA boxen die ohren gefezt, dass ers jetzt als ganz angenehm empfindet
Helix
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 04. Sep 2004, 11:05

töbi schrieb:

Hallo
Jetzt hab ich total den Überblick verloren...
Im ganzen Forum wird erzählt, dass Focal an einer Helix HXA 400 MKII viel zu spitz klingt...
Trifft das nicht auf das V2?

verwirrte Grüsse
Töbi


Das ist es ja! Geschmackssache! Weils vielen nicht gefällt, heisst das nicht das es allen nicht gefällt!

Deswegen am bessten immer selber anhören!
töbi
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Sep 2004, 12:56

Helix schrieb:

töbi schrieb:

Hallo
Jetzt hab ich total den Überblick verloren...
Im ganzen Forum wird erzählt, dass Focal an einer Helix HXA 400 MKII viel zu spitz klingt...
Trifft das nicht auf das V2?

verwirrte Grüsse
Töbi


Das ist es ja! Geschmackssache! Weils vielen nicht gefällt, heisst das nicht das es allen nicht gefällt!

Deswegen am bessten immer selber anhören!


...das wird hier in der Schweiz schwierig... die Car - Hifi Shops sind sehr mager gesäht im lande...
tretmine
Inventar
#10 erstellt: 04. Sep 2004, 14:55

er hat doch nie das gegenteil behauptet. nur das es ihm so gefällt!



vielleicht hat er sich schon vor sovielen PA boxen die ohren gefezt, dass ers jetzt als ganz angenehm empfindet



Jetzt hab ich total den Überblick verloren...
Im ganzen Forum wird erzählt, dass Focal an einer Helix HXA 400 MKII viel zu spitz klingt...
Trifft das nicht auf das V2?


Genau: Jedem das, was ihm gefällt. Ich mag es zumindest.
Es ist ja so, dass der Klang nicht im Ohr, sondern im Gehirn verarbeitet, interpretiert und ausgewertet wird. Dein Gehör ist nur das Messinstrument das zu dem Zeitpunkt nichtssagende Impulse an das Gehirn liefert. Ohne die Endverarbeitung (sollte jemand eine Hirnschädigung haben, so kann es gut sein, dass er nicht mehr hören kann) kannst du nicht hören. Und deshalb ist Klang eine überaus Individuelle und absolut freie Interpretation jedes Menschen die darüber hinaus auch sehr von der psychischen Verfassung eines Menschen abhängt. Wäre ja btw. sehr schlimm wenn jeder gleich hören würde. Soviel dazu.

Zumal ich vielen abstreite, dass sie dieses Duo selbst gehört haben. Wenn man es richtig einpegelt und am EQ ein bischen rumfeilt, dann kann man für wirkliche "andere Ohren" auch sehr gute Ergebnisse erzielen. Den Klangcharakter des überaus kühlen und klaren bekommt man natürlich damit nicht raus.
Es gibt aber natürlich Lieder die die Anlage nicht ganz beherrscht. Nora Jones z.B. ist ein gutes Beispiel dafür. Ihre Stimme schreit förmlich, selbst für mich, für einen warmen Klangcharakter. Dafür hört sich aber z.B. Queen super an

Aber vor PA-Boxen habe ich noch nicht meine Ohren zerschossen.

MfG Phil


[Beitrag von tretmine am 04. Sep 2004, 15:10 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#11 erstellt: 08. Dez 2004, 08:50
Die vorigen Erfahrungen kann ich weitgehend bestätigen. Ich betreibe 2 Paar Focal 165 K an der HXA 400 MKII. Die Pegeleinstellung der Hochtöner habe ich auf -4dB gestellt, da wirkt die Kombination sehr ausgewogen und nicht mal eine Tendenz zu spitzer Wiedergabe. Bei richtigem Einbau zeigen die Focal 165er auch guten Tiefgang, ich persönlich mag keine klanglich aufgeblasenen Wummerkisten - ein guter Sub ist eine diffizile Abstimmungsarbeit. Bei meiner vorhandenen Lösung habe ich auf einen Sub bewußt verzichtet und mit etwas Aufwand in meinen E34 (BMW 525i) 165er statt 130er verbaut. Die Anlage hat aufgrund ihrer Neutralität (soweit das in einem Auto machbar ist) einen universellen Charakter, jede Art von Musik macht damit Spaß und bringt dem Autofahren ein Erlebnis bei, auf das ich nicht mehr verzichten mag.

Auch bei höheren Pegeln bleibt die HXA 400 II nur handwarm. Ich habe sie über Kopf unter dem Hutablageblech auf einem Brett montiert und mit einem Helix 1F-Cap stabilisiert. Da sehe ich zwar nicht viel von der Optik, aber die Abdeckung blieb frei von Kratzern. Lediglich die Schrauben mußte ich mal nachziehen.

Noch was technisches:
Ich hatte Probleme mit Verzerrungen. Die Endstufe machte pegelunabhängige Spratzer (Knistern). Ich mailte daher Audiotec Fischer an, ob die vielleicht eine Problemlösung wüßten. Der freundliche Mitarbeiter fackelte da nicht lange und bat mich die Endstufe kurzerhand einzusenden. Gesagt, getan und wenige tage später hatte ich sie wieder daheim. Völlig frei von Störungen ohne weitere Kosten. Das nenne ich guten Service Anscheinend hat man was neu abgestimmt, die Endstufe wurde nicht ausgetauscht.

Die Anschaffung bereue ich in keiner Weise. Da ich mich in 1-2 Jahren von meinem E34 trennen will, soll die Anlage in einen noch anzuschaffenden Z4 transferiert werden. Hier gelten jedoch andere Bedingungen, aber die Helix-Focal-Kombination bietet gute Voraussetzungen, das es auch dort eine Top-Anlage wird...

Die Helix-Endstufen kann ich nur wärmstens empfehlen, viel HiFi für vergleichsweise kleines Geld. Die Frequenzkarten braucht man nur bei Paßfilterung und halten als optionales Zubehör den Anschaffungspreis unten, was ich für sehr sinnvoll halte. Brauchen tue ich die Karten erst im Z4.

Mit der B4 hat die HXA 400 einen guten Nachfolger bekommen, wäre auch eine Übelegung wert, wenn eine Anschaffung noch bevor steht.

Gruß
André
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vergleich Helix HXA 400 mit JL-Audio e2150 an FS Phase 165.20
doppelkiste am 20.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.03.2005  –  5 Beiträge
Scanspeak 2904 Exact M18W an Helix HXA 400MKII Vollaktiv
töbi am 19.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2004  –  5 Beiträge
Helix Blue 62 MK2
Onkel_Alex am 14.10.2004  –  Letzte Antwort am 11.11.2004  –  4 Beiträge
Helix W12 Competition
lotharlui am 14.12.2004  –  Letzte Antwort am 01.11.2007  –  17 Beiträge
Test: komplette HELiX anlage
ch1M3ra am 26.11.2005  –  Letzte Antwort am 17.04.2006  –  7 Beiträge
Nakamichi CD 400
Fact am 22.08.2004  –  Letzte Antwort am 11.03.2006  –  18 Beiträge
Eton Crag 10-400
DJ-Lamá am 19.09.2009  –  Letzte Antwort am 26.10.2009  –  7 Beiträge
Helix Blue 62 MK II
doctorevil am 03.09.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2008  –  12 Beiträge
Helix HXS 635 TMT (13er)
SchallundRauch am 11.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  17 Beiträge
Komplettanlage: Helix, DLS, Stihnger, Pioneer,
matzesstyle am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.003 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedFerojee
  • Gesamtzahl an Themen1.386.536
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.408.020

Hersteller in diesem Thread Widget schließen