Helix W12 Competition

+A -A
Autor
Beitrag
lotharlui
Inventar
#1 erstellt: 14. Dez 2004, 10:48
Nachdem ich endlich mein G-häuse fertiggestellt habe (genaue 22 Liter netto nach Angabe Gernot Graboschs), hier mein Erfahrungsbericht :

Momentan wird er an einer Rodek R2180i betrieben, diese liefert 380 Watt RMS Mono, der Sub verträgt 350 Watt RMS.

Der Sub spielt sehr schnell, sehr sauber und auch sehr druckvoll, obwohl ich diesen momentan noch am einspielen bin !
Getestet habe ich so ziemlich alle Musikrichtungen (u.a. Ärzte, Limp Bizkit, Charts, Benni Benassi, Prodigy, Seeed, Frankie goes to Hollywood, Earth Wind & Fire....) und muss sagen, er kann alles sehr gut und sauber.

Ich bin echt überzeugt von diesem Woofer und freue mich schon auf die Zeit nach dem einspielen . Außerdem
habe ich heute einen zweiten bestellt, diese beiden werden dann an einer Helix A1 Competition betrieben, was dem Klang noch die Krone aufsetzen wird
lotharlui
Inventar
#2 erstellt: 10. Mai 2005, 10:06
So, nachdem ich die Subs jetzt im Geschlossenen an verschiedenen Amps gehört habe (DLS A6 passt IMHO sehr gut ), habe ich den beiden gestern ein Bassreflexgehäuse (mit getrennten Kammern) gegönnt. Sie laufen am Subkanal meiner Audison VRx 6.420.2 Lim. Ed. und bekommen dort ca. 576 Watt RMS @2 Ohm (also ca. 280 Watt pro Wooofer).

Ich muss sagen, die leichte "Schwäche" bei Techno, die IMHO im Geschlossen vorhanden war, ist nun keine Schwäche mehr. Bei allen anderen Musikrichtungen legen sie auch nochmal ein gutes Stück zu.

Dieser Woofer ist also eine Empfehlung im Geschlossenen und BR-Gehäuse wert, vorallendingen für diesen Preis !

Gruß
Lothar
waidler
Stammgast
#3 erstellt: 26. Jul 2005, 09:25
Hallo lotharlui!

Sorry, aber ich musste diesen Thread jetzt unbedingt noch mal "aufwärmen". Ich bin gerade auf der Suche nach nem Sub fürs Auto und da ich zu faul zum Selberbauen bin, suche ich einen im fertigen Gehäuse. Dabei bin ich am Wochenende bei einem Händler über den Helix W12 Single gestoßen, der an einer (glaube ich gesehen zu haben)Hifonics-Endstufe hing. Das ganze hörte sich klanglich richtig gut an, auch den Druck den er bei einigen Metal-Stücken lieferte, hat mich eigentlich überzeugt. Nur stellt sich für mich als Anfänger jetzt die Frage, wie verträgt er sich mit meiner Endstufe. Dass ich das ganze probehören muss ist mir klar, aber was ist mit den el. Werten????
Also es handelt sich dabei um eine Ground Zero GZRA 4200X, an der ich noch 2 Kanäle frei habe. Die Endstufe soll 220Watt sinus an 4Ohm gebrückt bringen und 2Ohm stabil sein. Würden die sich rein elektrisch gesehen vertragen?
Für eure Antworten bedanke ich mich schon im Voraus.

M.f.G Markus
lotharlui
Inventar
#4 erstellt: 26. Jul 2005, 10:04
Vertragen würde sich das schon, darfst halt nur nicht soweit aufdrehen. Meiner Meinung nach braucht der Helix W12 allerdings (im BR) mindestens 300 - 350 um wirklich gut zu klingen...

Gruß
Lothar
waidler
Stammgast
#5 erstellt: 26. Jul 2005, 11:28
@lotharlui

Danke dir. Tja, sowas hab ich schon befürchtet, ich will mich aber auch nicht von meiner Endstufe trennen, da sie sich (finde ich) gut anhört und für mich vollkomen ausreichend ist. Dann muss ich halt weiter suchen.

M.f.G Markus
bretty
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 26. Jul 2005, 17:21
mal ein tip

schau mal nach dem JL audio 12W0 bekommste für 179€ im Geschlossenen Gehäuse und kommt mit deiner Leistung bestens aus

mfg

bretty
waidler
Stammgast
#7 erstellt: 27. Jul 2005, 10:31
thanx bretty

Ich werd mal schaun wo ich mir den anhören kann.
Eine Alternative wurde mir noch von nem Händler genannt, kennt den Helix Deep Blue 12 vielleicht jemand? Hat laut Händler 250 Watt Sinus. Soll vom Klang her zwar nicht an den Competition heranreichen aber in Tests gut abgeschnitten haben.
Evtl. wäre ja auch der Helix Competition W10 also der 25er eine Alternative, da für meine Musikrichtung die ganz tiefen Frequenzen ja sowieso nicht die maßgebenden sind.

M.f.G Markus


[Beitrag von waidler am 27. Jul 2005, 13:27 bearbeitet]
Corolla_1991
Inventar
#8 erstellt: 04. Aug 2005, 11:35
Der W0 spielt allerdings auch ne ganze Ecke unter dem Helix muss hier noch gesagt werden.

Gruß
Christopher
waidler
Stammgast
#9 erstellt: 04. Aug 2005, 14:12
@corolla

in Bezug worauf? SPL oder Klang

M.f.G. Markus
Corolla_1991
Inventar
#10 erstellt: 04. Aug 2005, 14:14
Klang
matzesstyle
Inventar
#11 erstellt: 19. Aug 2005, 10:53
Auch was den Druck angeht

BTW: Vollste Zustimmung an Lothar

@Waidler
Der Deep Blue ist auch ein sehr gut klingender Woofer. Sehr schnell und ausreichend tief. Vom Klang her das Beste, was ich in der Preisklasse kenne!
Nur ist die Haltbarkeit bei dem Woofer nicht so schön...
Habe den Woofer 'früher' des öfteren verbaut. Nur reißen die Litzen irgendwie sehr schnell.
Audiotec-Fischer lässt imho die ganze Blue Reihe ausserhalb fertigen.

Beste Grüße Matze
pumich
Stammgast
#12 erstellt: 07. Feb 2007, 23:54
@lotharlui
wie viel liter hast du bei den bassreflexgehäuse..?
45l?
hondo23
Stammgast
#13 erstellt: 09. Feb 2007, 10:42
Hi,

hast Du mal auf das Datum des Threads geschaut? Ist noch aus 2005.....

Der Lotharlui ist glaub ich hier nicht mehr unterwegs, zumindest wenn man seine letzten Beiträge im Profil anschaut....
Alekz
Inventar
#14 erstellt: 09. Feb 2007, 11:02
Wie schlägt sich der Helix W12 im Original BR-Gehäuse (ca. 45l) gegen den Atomic Energy der ebenefalls im Original Gehäuse (ca 55l) steckt?
blubbb@fun
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 04. Aug 2007, 15:14
Hi
also ich kenne beide nicht würd mich auch interessieren würd aber mal auf den Energy tippen.
Franky1905
Stammgast
#16 erstellt: 31. Okt 2007, 19:18
das interessiert mich auch *up*
Klangbäcker
Stammgast
#17 erstellt: 01. Nov 2007, 14:19
Also ich würde sagen, der Helix W12 gehört in ein geschlossenes Gehäuse, so hab ich ihn auch verbaut!
Energy gegen W12 im BR, geht denke ich auf den Energy, der is präziser im BR als der Helix. Hatte anfangs den W12 auch im BR is dort aber einfach zu träge (toll zu hören bei Limp Bizkit Rollin` Remix mit Dmx). An der Endstufe lags kaum, zu dem Zeitpunkt hing noch eine Steg AQ220.2 dran.
Der Energy hat mir im geschlossenen auch besser gefallen, ging da mehr auf den Körper und nicht so auf die Ohren! Vielleicht lags da auch am Auto?
Tendiere bei beiden zwar auf geschlossen würde aber sagen in Punkto Schnelligkeit liegt der Energy vorne im BR.
Vom Tiefgang her mag ich keine großen Aussagen machen, das soll jemand anderes beurteilen, mir haben beide ausgereicht, sogar im Geschlossenen.
Grüße Flo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Golf 4 Helix W12 ETON EC 500.4
creativ09 am 23.05.2013  –  Letzte Antwort am 01.07.2013  –  2 Beiträge
Impulse Acustics FC 1500 an Carpower Wanted 2/300
Chrishmaster am 07.03.2005  –  Letzte Antwort am 21.08.2008  –  8 Beiträge
Das geschlossene Sub Gehäuse
Seth76 am 12.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  11 Beiträge
Erfahrungsbericht Audiosystem Twister F4-380
cupra-shg am 11.07.2005  –  Letzte Antwort am 11.07.2009  –  15 Beiträge
Rodek RC162RP + Audio Art 400.2 @ Spirit L30
Andy@Basshorn am 13.02.2006  –  Letzte Antwort am 30.12.2006  –  5 Beiträge
[Erfahrungsbericht] Kenwood KDC-X7100DAB
duAffentier am 19.07.2017  –  Letzte Antwort am 18.12.2017  –  18 Beiträge
Test eines Rockfort Fosgate T2 2x4ohm Sub
Cheezicrisp19 am 17.07.2009  –  Letzte Antwort am 19.07.2009  –  5 Beiträge
Erfahrungsbericht zum ESX SXB12 bzw. ESX SXB300
Der_Hans am 08.08.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2013  –  32 Beiträge
Xion 15 in 80 Liter Reflex
tranier am 05.02.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2005  –  51 Beiträge
Soundstream T4-12 D1 Subwoofer
Best-Sound am 18.09.2006  –  Letzte Antwort am 07.07.2008  –  32 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder839.005 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedCorty.
  • Gesamtzahl an Themen1.398.005
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.619.714

Hersteller in diesem Thread Widget schließen