Eyebrid 1Y500

+A -A
Autor
Beitrag
dkastra
Stammgast
#1 erstellt: 03. Jan 2007, 18:41
Also einmal vorweg, eigentlich bin ich ein hasser dieser Marke

So aber jetzt habe ich sie mal gehört die kleine mit 500W rms und muss sagen ich nehme alles zurück, die fegt durch das is echt nicht schlecht an einem GZ Uranium mit 1000rms.

Gehört einem Kumpel und ich meinte komm wir schliessen sie mal an, jetz würde ich sie am liebsten drinn lassen

Und das von einem Rockford Fanatiker, das heisst schon was!!!
spl_Freak
Stammgast
#2 erstellt: 07. Jan 2007, 18:29
naja für den Preis was se kostet is das schon in Ordnung was die Leistet, geht schon nicht schlecht-hab die auch mal an einem 38er Emphaser Neo gehört

allgemein is das Zeug von Eyebrid nich so schlecht wies von manchen Leuten gemacht würd
minki42
Stammgast
#3 erstellt: 29. Jan 2007, 03:34
Ich hatte mal die 1200er drin und hab gedacht "huch, da geht was" Hat mir persönlich bässer gefallen als die die ich vorher drin hatte, van gogh 1600
evolution007
Stammgast
#4 erstellt: 14. Feb 2007, 18:27
und klanglich haben die eyebird stufen wesentlich mehr drauf als die empahser!!!!!!

niemehr ne empahser endstufe

mfg evo
Grimpf
Inventar
#5 erstellt: 17. Feb 2007, 18:20
Hallo,

ich habe auch schon viele Eyebrid gehört. Von der Power her OK, vom Rest her können die nicht viel. Es ist einfach so klanglisch liegen die weit hinten......Und ob sie die angegebene Leistung tatsächlich raushauen weiss keiner. Müsste man mal nachmessen. Ich denke die Werte stimmen nicht so ganz.
Für den Anspruchslosen Einsteiger sind die Endstufen gut, aber für Fortgeschrittene und Profis nicht zu gebrauchen.
spl_Freak
Stammgast
#6 erstellt: 17. Feb 2007, 18:35
naja gemessen am Preis sind sie aber schon nicht schlecht und die Performance ist o.k., klar kann man für 150-250€ kein Klangwunder erwarten, fürn Einsteigerbereich aber absolut empfehlenswert

würd schon meinen das die Leistung stimmt, andere Hersteller haben schon bewiesen das Endstufen mit viel Leistung kein großes Geld mehr kosten müssen
Grimpf
Inventar
#7 erstellt: 17. Feb 2007, 18:53
Naja es stimmt schon, es gibt deutlich schlechteres Material
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
FS testberichte an was getestet?
hifi92 am 08.04.2013  –  Letzte Antwort am 08.04.2013  –  3 Beiträge
Rockford Fosgate 3218 hx2
M.GEE am 10.11.2006  –  Letzte Antwort am 16.11.2006  –  16 Beiträge
Rockford Fosgate RFR 3110
Deesazta am 02.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  10 Beiträge
JL Audio W7
llsergio am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.07.2008  –  75 Beiträge
SPL Dynamics S2000D
Wuchzael am 21.02.2006  –  Letzte Antwort am 07.02.2009  –  166 Beiträge
Erfahrungsbericht von meinem einbau
Frucht am 12.07.2008  –  Letzte Antwort am 15.07.2008  –  4 Beiträge
2x Atomic QT12D1 an Ext2000
Polosex_en am 23.09.2005  –  Letzte Antwort am 23.09.2005  –  3 Beiträge
Rockford Fosgate P3001 Kurztest, Leistung, Aufbau
WarlordXXL am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2010  –  3 Beiträge
Reckhorn Alubutyl - Warum so schlecht ?
OmafielinsKlo am 23.10.2015  –  Letzte Antwort am 09.09.2018  –  87 Beiträge
Carpower Syntex 2/300
SciroccoFan am 24.07.2007  –  Letzte Antwort am 11.07.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.747 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitglieddownToHell
  • Gesamtzahl an Themen1.417.500
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.987.647

Top Hersteller in Car-Hifi: Test- & Erfahrungsberichte Widget schließen