Horn bauen, welches?

+A -A
Autor
Beitrag
*dahod*
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Jun 2004, 14:30
Hi
Ich hab vor, mir ein Horn zu bauen und bin dabei auf das Jericho und das Buschhorn gestoßen.
Auch wenn es schon tausende Threads dazu gibt, hab nicht noch nichts über die beiden im direkten Vergleich gefunden, also was wofür besser geeignet ist etc.

Kann mir jemand weiterhelfen?
Dingsbums
Stammgast
#2 erstellt: 22. Jun 2004, 17:03
Da ich mich gerade mit den selben Hörnern beschäftige kann ich zumindestens sagen, dass man die beiden nicht miteinader vergleichen kann. Buschhorn und Cyborg Needle sind zum "mal ausprobieren" und reinschnuppern geeignet, da sich der finanzielle Aufwand (FRS8, Holz, eventuell Filter) auf ein Minimum beschränkt. Jericho Horn (und z.B. Vera Horn ) sind schon für Überzeugungstäter
Ich werde die Tage eine "Needle" zum Ausprobieren zusammenleimen. Vielleicht trifft mich der Bazillus auch...
Herbert
Inventar
#3 erstellt: 22. Jun 2004, 22:14

Jericho und das Buschhorn

Hallo,
viel unterschiedlicher kann der Vergleich aber nicht ausfallen:

Jericho:
Grosses Horn mit 200 mm Breitbandtreiber, guter Kennschalldruck, hohe Maximallautstärke. Kennst Du diesen Thread: http://www.hifi-foru...um_id=30&thread=4898 und diesen: http://www.hifi-foru...um_id=30&thread=4379 ?

Buschhorn:
Kleines Eckhorn mit 80 mm oder 100 mm Breitbänder, geringer Kennschalldruck, eingeschränkte Dynamik, optimal bei Eckaufstellung ("Eckhorn")

Präzisier Deine Fragen bitte doch einmal. Interessant wäre eine Aussage z.B. zur Musikart, Raumsituation (Grösse, Aufstellmöglichkeit), gewünschter Abhörlautstärke .... Dann kann ich Dir etwas konkreter antworten. Unter anderem besitze ich das Buschhorn in zwei Versionen und ein Fostex-Horn, das mit der Jericho vergleichbar ist.

Gruss
Herbert
*dahod*
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Jun 2004, 13:28
Also ich muss sagen, der Klang ist mir schon ziemlich wichtig.
Hab momentan 2 Heco Argon 70, bringen aber auf die relativ geringe Distanz zum Hörer (3-4m) noch keine Bässe.
Musikstil: Von Soul über Rock bishin zu Elektro (auf jeden Fall kein HipHop oder so Zeugs...)

Ich leg wert auf einen guten, linearen Klang und gute Dynamik.

Also tendier ich im Moment eher zum Jericho.
Welche Bestückung kann man denn dazu empfehlen?
Granuba
Inventar
#5 erstellt: 23. Jun 2004, 17:22
Da ich es gerade auch baue... Also, konzipiert wurde es für den Breitbänder ACR/Fostex FE208Sigma, der allerdings nicht mehr gebaut wird und jetzt dementsprechend teuer ist... (Um 350 Euro für ein Päärchen), der Nachfolger ist nur mit zusätzlichem Hochtöner zu nutzen, der er bereits bei 14Khz "schlappmacht" Deswegen habe ich mich für den Fostex FE206e entschieden, ein "echter" Breitbänder für knapp 180 Euro das Paar.... Klanglich soll er zwar anders sein, nicht schlechter, sondern halt anders. Zudem wird der noch hergestellt, d.h. hat eine sehr gute Verfügbarkeit.

Murray
Dingsbums
Stammgast
#6 erstellt: 23. Jun 2004, 20:15

Also, konzipiert wurde es für den Breitbänder ACR/Fostex FE208Sigma, der allerdings nicht mehr gebaut wird und jetzt dementsprechend teuer ist... (Um 350 Euro für ein Päärchen)


Also da gibts ihn noch: http://www.spectrumaudio.de/ für 175€ , ebenso den FE208Sigma.

Ausserdem will doch keiner einen FRS8 für 10€ mit einem Fostex (sowohl im Buschhorn, als auch im Jericho)vergleichen Ein Buschhorn ist für 20-30€ fertig, ein Jericho gut das 10-fache- ohne aufwändige Funier/Lackierarbeiten.
Herbert
Inventar
#7 erstellt: 23. Jun 2004, 20:29
Mir scheint, Du bist mit einer Hornkombi mit 160er oder 200er Fostex-Treiber besser bedient. Schau einfach mal in die Links, die ich schon gepostet habe. Dort findest Du Tips in ausreichender Menge. Einen Überblick über die aktuellen Fostex-Treiber incl. Datenblättern und empfohlenen Hornfaltungen gibt es hier: http://www.fostexspeaker.de/.

Gruss
Herbert

PS: Das Buschhorn Mk2 mit einem 100er Treiber bringt auch schon gute Zimmerlautstärke. Die Kombination mit dem FRS8 ist nicht mehr empfehlenswert.
Granuba
Inventar
#8 erstellt: 23. Jun 2004, 22:52
Huch, was laber ich eigentlich!? Sorry, Herbert hat natürlich recht.....

Murray
*dahod*
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 24. Jun 2004, 00:24
Muss ich denn im Horn nicht primär auf die TSP schauen, oder wieso empfehlt ihr mir so viele verschiedene Chassis?
strgaltdel
Stammgast
#10 erstellt: 24. Jun 2004, 16:01
Hallo,

im audiomap diy Forum berichtet gerade jemand seine Erfahrungen zum Veravox Horn, wohl ein Nachbau aus dem HH Magazin.

Der Erbauer ist davon recht angetan, er hatte sich zuvor bereits mal Lowthers und Fostexe angehört.
Keine Ahnung welche Entscheidungsgründe zum Veravox Treiber führten.
Kannst Ihn ja mal fragen

Näheres siehe diy Forum auf www.audiomap.de

Gruß
Udo
wolfi
Inventar
#11 erstellt: 24. Jun 2004, 16:11
Hallo,
welche TSP ein Chassis für Hornkonstruktionen aufweisen soll, ist ein strittiges Thema. Man schaue sich den ausdrücklich als Horntreiber empfohlenen neuen 20cm-Breitbänder von Visaton ( Qts um 0,8 ) an und vergleiche mit Fostex, Lowther etc.
Herbert
Inventar
#12 erstellt: 24. Jun 2004, 18:19
Hallo wolfi,

empfiehlt denn Visaton den B200 mittlerweile als Horntreiber? Es wird zwar in der Produktbeschreibung am Rande erwähnt, Bauvorschläge sind mir allerdings nicht bekannt.

Gruss
Herbert
wolfi
Inventar
#13 erstellt: 25. Jun 2004, 09:08
Hallo herbert,
ein Bauvorschlag ist mir nicht bekannt ( was aber nicht viel besagen muss ). Dass allerdings rückgeladene Hörner einen vergleichsweise hohen Q-Wert haben sollte, wurde schon vor Jahren von Stark und Heinzerling in ihren Büchern vertreten - teilweise werden sie Bassbereich wie TLs betrachtet.
Dingsbums
Stammgast
#14 erstellt: 25. Jun 2004, 09:37
Was ist den von den VeraVox Treibern zu halten?
Kann man das VeraHorn mit den Jericho vergleichen?
Herbert
Inventar
#15 erstellt: 27. Jun 2004, 15:35
Die Veravox-Treiber sollen nicht schlecht sein. Als 125er Chassis ist der Veravox aber doch eher für leisere Töne gedacht.


[Beitrag von Herbert am 27. Jun 2004, 15:35 bearbeitet]
Cantare
Stammgast
#16 erstellt: 29. Jun 2004, 08:45
Hallo Herbert,

dem muss ich widersprechen weil es nicht wahr ist.
Im Verahorn eingebaut macht der 13er Breitbänder weniger Klirr bei 60Hz als so mancher Langhub 20er bzw. 20er Breitbänder im Doppelkammerreflex-Gehäuse.
Das Horn entlastet das Chassis optimal, einfach mal einen Blick in den Test von der Hobby HiFi 5/2003 werfen ;-)

Grüsse

Andreas
Herbert
Inventar
#17 erstellt: 29. Jun 2004, 20:04
Hallo Andreas,

etwas :

1) Was ist Langhub?
2) Was ist Reflex?

Wir unterhalten uns hier über effektive Gehäuse.

Gruss
Herbert

(PS: Im PA-Bereich gibt es durchaus auch Horntreiber mit grösserem Hub, die haben aber mit den Schlabberchassis aus dem HiFi-Bereich nicht viel gemein.)
Dingsbums
Stammgast
#18 erstellt: 29. Jun 2004, 22:53
Schön
Kann trotzdem jemand noch eine Satz zum Vergleich Jericho(event.Jordan)/Verahorn treffen. Ich sehe da keine grossen Unterschiede

Und welche Buschhornvar. mit welchem Treiber ist die (subjektiv)Beste?
Cantare
Stammgast
#19 erstellt: 29. Jun 2004, 23:23
Effektive Gehäuse, das ist gut!
Und wie gross darf der Schrank sein?

Grüsse

Andreas
qnorx
Stammgast
#20 erstellt: 29. Jun 2004, 23:29
Effektiv und Lautsprecher geht im Allgemeinen, völlig unabhängig vom Gehäusekonzept, eh nicht zu sammen. Da hat ja eine Glühbirne noch ne höhere Effizienz....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fullrange Horn - welches bauen?
andi.f am 07.07.2006  –  Letzte Antwort am 09.07.2006  –  22 Beiträge
Welches Horn?
bruddah am 04.12.2008  –  Letzte Antwort am 26.02.2009  –  37 Beiträge
Welches Horn soll ich bauen?
Acurus_ am 27.02.2008  –  Letzte Antwort am 28.02.2008  –  11 Beiträge
Jericho Horn ; welche Plattenstärke??
chris2178 am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  9 Beiträge
Sperrkreis im Jericho Horn
Gerry31 am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  29 Beiträge
Wie breit ist das Jericho Horn?
SFG am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  3 Beiträge
Alternative zu jericho horn ?
eichi am 27.09.2005  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  104 Beiträge
Jericho Horn ; welche Bedämpfung ??
chris2178 am 09.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  2 Beiträge
An alle Hornfans - Jericho Horn
macke_das_schnurzelchen am 11.11.2005  –  Letzte Antwort am 15.05.2006  –  43 Beiträge
BL-HORN HILFE welches?
boxibuilt am 10.01.2013  –  Letzte Antwort am 13.01.2013  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.061 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedNotPaulAvery
  • Gesamtzahl an Themen1.472.143
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.992.026

Hersteller in diesem Thread Widget schließen