Holzfrage. Qual der Wahl 18mm Leimholz vs. 20mm Multiplex

+A -A
Autor
Beitrag
HaHa
Stammgast
#1 erstellt: 12. Jun 2007, 14:11
Huhu,

fürs neie Projekt, bei dem die Seitenwände 40x200 groß werden frage ich mich welches wohl das "bessere" ist.

Beim Leimholz habe ich irgendwie die Befürchtung, dass bei hohem Zwingendruck es irgendwann "krack" macht und die Platte hinüber ist (wenn man die Zwinge nicht direkt dort ansetzen kann, wo direkt darunter eine Platte auf Stoß angrenzt)

Arbeitet Leimholz?

Akustisch gesehen, welches ist hier besser? Schwingt die einheitliche Fläche von Multiplex oder die eizelnen Segmente von Leimholz weniger?


Gefallen würden mir beide, Leimholz ein Stückerl besser. Kosten tuts im Endefekt auch das gleiche (knapp 30,- Unterschied)


Grüße
Hari
Granuba
Inventar
#2 erstellt: 12. Jun 2007, 14:14
Hi,

gerade für so graoße Flächen: Multiplex, Leimholz ist da eher suboptimal.

Harry
basswumme
Stammgast
#3 erstellt: 12. Jun 2007, 14:14
Leimholz würde ich aus akustischen Gründen nicht nehmen, dass schwingt doch zu sehr. Da ist Multiplex schon angebrachter. Billigere möglichkeit, MDF und furnieren...

Grüße Hendrik
xutl
Inventar
#4 erstellt: 12. Jun 2007, 14:17
Nimm Multiplex.

Arbeitet im Gegensatz zu Leimholzplatten nicht und ist wegen des Aufbaus u.a. akkustisch töter

MIR gefällt es außerdem optisch besser als so ein Biertischbrett.


[Beitrag von xutl am 12. Jun 2007, 14:23 bearbeitet]
detegg
Inventar
#5 erstellt: 12. Jun 2007, 14:21
Vorsicht bei Leimholz!!

Es gibt sehr unterschiedliche Qualitäten - und die schlechteren ziehen bei unseren klim. Bedingungen gerne Feuchtigkeit.

Detlef
HaHa
Stammgast
#6 erstellt: 12. Jun 2007, 14:43
vier Warnungen innerhalb von ein paar Minuten, ich glaub die Wahl ist gefallen... Multiplex anstatt Komplex
markvi
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Sep 2007, 01:22
Ich moechte trotzdem noch einmal nachhaken- hat denn jemand schon einmal Leimholz genommen?

Gelesen habe ich die Kommentare von wegen Holz arbeitet auch schon.

Ich habe in meinem Buero einen geleimten Leimholz-Kasten, den ich mir fuer die Internet-Elektronik gebaut habe. Der ist ueber zwei Jahre alt und ich habe eine Kohleheizung. Da ist bis heute nichts aufgegangen. Das ist ganz einfaches Leimholz vom Praktiker…

Ausserdem habe ich in einem Buch ueber den Moebelbau mit Leimholz eine Anregung zum Bau einer Lautsprecherbox gesehen - hmmmmm.

Mir gefaellt die Biertischbrett-Optik besser ;o) und es ist in meiner Gegend auch noch wesentlich billiger als Multiplex oder furniertes MDF.

Den akustischen Bedenken kann man nachhelfen.

Deshalb meine Frage – hat schon einmal jemand Leimholz genommen?

Gruss,
Markus
HaHa
Stammgast
#8 erstellt: 03. Sep 2007, 08:26
Ich hab beim Array nun die Seitenteile der MHT Einheit und die Front der LMT Gehäuse (direkt dahinter) gemacht.

Die Seitenteile von MHT waren kein Problem, da diese nur 12 cm tief sind, das ist kurz genug, dass die ganze Konstruktion sehr stabil wirkt.

Bei den Bässen hab ich allerdings schon etwas Bauchweh gehabt.

Deckel und Boden wurden von außen aufgeleimt und das Leimholz konnte man am übriggebliebenen Steg vom Chassisausschnitt schon deutlich bewegen. An einer Seite ist eine Leimschicht sogar gebrochen, hier hab ich dann eine Versteifungsleiste eingeleimt.

Außerdem waren die Platten gebogen.

Nach dem Aufleimen aber ist alles Bombenfest. Auch bei hohen Pegeln spürt man nur geringe Vibrationen, die Rückwand aus 19mm macht da viel mehr (aber auch kein Wunder, da diese vollflächig ist und an der Front nur mehr die Zwischenräume zwischen den Chassis übrig geblieben sind)

Die Seitenwände aus 20mm Buche Multiplex sind aber absolut ruhig und vermitteln äußerst hochwertigen Eindruck.


Eine größere Box aus Leimholz würde ich nicht bauen, man benötigt hier aufwändige Versteifungen um das Holz grade zu bekommen.
markvi
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Sep 2007, 09:51
Heissen Dank fuer die Info.

Gruss,
Markus
joltec
Stammgast
#10 erstellt: 03. Sep 2007, 10:39

ich moechte trotzdem noch einmal nachhaken- hat denn jemand schon einmal Leimholz genommen?

Leimholz arbeitet soviel wie 7 Chinesen in einer 16 Stundenschicht Habe als Seitenteile mal Buchenleimholz verwendet, welches sich doch glatt um ca. 3 mm verzogen hat.
Ist natürlich alles raumabhängig - Temp., Luftfeuchtigkeit etc..
HaHa
Stammgast
#11 erstellt: 03. Sep 2007, 11:05
Also noch (nach 3 Wochen) ist die Stoßkante glatt wie ein Baby Popo, hoffentlich bleibts auch so...

wie lange hats denn bei dir gedauert?
Schaller
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 03. Sep 2007, 11:54
high Hari,
dem Buchenzeug konnte ich im Baumarkt auch nicht widerstehen.
100x40 für 2,85Eu im Angebot. Es verzieht sich, wenn es draufregnet (siehe Fotos). Viel schlimmer war die Härte des Materials: selbst für Spax-Schrauben mußte man komplett vorbohren. Und dem Fräser oder Bohrer wurde es auch schnell (zu) heiß.

http://freenet-homepage.de/hornroehre/flach90.jpg
http://freenet-homepage.de/hornroehre/wolf02.jpg

gruß Hugo
HaHa
Stammgast
#13 erstellt: 03. Sep 2007, 12:05
Da sieht man mal wieder wie unterschiedlich die angebotenen Qualitäten sind... bei meinem kann ich sogar mit dem Fingernagel einen bleibenden Eindruck hinterlassen...

Vorbohren hat sich für mich komplett erledigt: Rigipsschrauben! Die Erfindung schlechthin, die haben vorne einen kleinen Bohrerähnlichen kopf und sind sogar schon schwarz eloxiert. Spart Geld, Zeit und Nerven.

Aber genauso hat sichs bei mir auch gebogen gehabt (nicht so extrem) aber durchs anleimen wieder komplett eben.

Für kleine Boxen werd ich Buchenholz schon wieder nehmen, da man es mit der Oberfräße schön abrunden kann, danach fein schleifen, dann brauchts keine besondere Oberflächenbehandlung mehr.
Schiffbauer
Stammgast
#14 erstellt: 03. Sep 2007, 12:29
Hallo,

aus den Erfahrungen meiner Tischlerlehre kann ich vielleicht ein wenig hierzu beitragen.

Holz arbeitet immer! Egal ob Leimholz, oder Multiplex. Beim MPX wird das Arbeiten durch das 90° versetzte Verleimen von Furnierschichten reduziert, aber arbeiten tut das auch.

Von Leimholzplatten würde ich Dir aber auch abraten. Dieses ist mir Vollholz vergleichbar. Das Arbeiten in Querrichtung kann auch mal mehrere Prozent betragen ( einen genauen Wert habe ich grade nicht im Kopf).

Also wenn Dir die Optik wichtig ist, dann MDF und mit Leimholz aufdoppeln, ansonsten MPX.

Gruß

Dirk
kinodehemm
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 03. Sep 2007, 13:57
Moin,


Rigipsschrauben! Die Erfindung schlechthin, die haben vorne einen kleinen Bohrerähnlichen kopf und sind sogar schon schwarz eloxiert. Spart Geld, Zeit und Nerven.


-eigentlich bohre ich ja vor, damit mir das Holz nicht reisst- und nicht, weil die Schraube sonst zu schwer reingeht...
HaHa
Stammgast
#16 erstellt: 03. Sep 2007, 14:10
Ja natürlich, das ist auch der einzige Grund warum man vorbohrt. Nur: die Rigipsschrauben ersparen einem dies, da sie eben einen Bohrer integriert haben. Da kommt beim Reinschrauben auch ordentlich Material raus.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Holzfrage (Rookie)
bioggio am 21.03.2006  –  Letzte Antwort am 22.03.2006  –  8 Beiträge
Buche/Birke Leimholz?
sepp13 am 25.09.2004  –  Letzte Antwort am 30.09.2004  –  13 Beiträge
Leimholz (!)
Demon_Cleaner am 05.09.2009  –  Letzte Antwort am 05.09.2009  –  8 Beiträge
Qual der Wahl Proraum 13.05 vs. Mini Monitor
Party201 am 11.01.2008  –  Letzte Antwort am 12.01.2008  –  2 Beiträge
Qual der Wahl: Neue LS gesucht!
cyr1ll am 02.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  34 Beiträge
Die qual der Wahl - Bitte helfen !
Iannis_c am 29.04.2006  –  Letzte Antwort am 30.04.2006  –  11 Beiträge
Die Qual der Wahl beim Boxenbau
reellamer am 23.07.2006  –  Letzte Antwort am 28.01.2008  –  24 Beiträge
Große Standbox und die Qual der Wahl
Lukas1985 am 25.11.2007  –  Letzte Antwort am 07.12.2007  –  12 Beiträge
Die Qual der Wahl für Einsteiger
vincent_vega05 am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 18.11.2009  –  18 Beiträge
einstieg, qual der wahl, hilfe bitte
hifrido am 20.01.2010  –  Letzte Antwort am 22.01.2010  –  29 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.357 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedMalakey91
  • Gesamtzahl an Themen1.475.930
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.064.385