Isophon PSL 320/400S Bauvorschlag?

+A -A
Autor
Beitrag
master-psi
Stammgast
#1 erstellt: 04. Dez 2008, 18:18
Hallo allerseits,

bei meinem jetzigen Boxenprojekt fehlt mir leider nur noch das Volumen und die Bassreflexrohrdimensionen für die Box.
Ich wollte gerne den oben genannten Tieftöner in einer drei Wege Box unterbringen und Teilaktive betreiben!
Leider finde ich keine angaben oder Bauvorschläge für den PSL 320/400S.
Ich habe bei Teufel nachgefragt und die konnten auf Grund des Alters keine Daten mehr finden, da ich gehört hatte, dass die Teufel LT 66 im Bassbereich sehr gut gewesen sein sollte.

Bei Isophon hatte ich leider genauso wenig Erfolg.

Hat von Euch jemand einen guten Vorschlag für mein Vorhaben(Bassreflex)?

Mit freundlichem Gruß, Frank
harrymeyhar
Stammgast
#2 erstellt: 04. Dez 2008, 18:45
Hallo Frank,

wieso hat Teufel nichts mehr.

nullhttp://www.teufel.de/de/Support/Teufelmuseum/LTserie/index.cfm

Da hat wohl bei Teufel einer keine Lust gehabt.

Grüße

Harry
jogi59
Inventar
#3 erstellt: 04. Dez 2008, 18:53
Schau mal auf der Seite nach. Vielleicht findest du ja was!
Isophon-Archiv
master-psi
Stammgast
#4 erstellt: 04. Dez 2008, 20:52
Erstmal Danke,
die kenne ich, da bin ich auch schon drauf gewesen aber hab nichts passendes gefunden.
Alles nur TML Systeme für 320/400, der ohne S !

Bei Teufel ist das kleine Bild leider alles auf der Museum-Seite was ich raus bekommen habe, obwohl die bei der Daten-Spalte ein JA stehen haben!?!
Aus dem Grund habe ich da angerufen und der Onkel meinte da ist leider nichts mehr zu machen.

Der Aufbau sollte wie eine Visaton Vox 301 werden. BR nach vorne! Dann ein Reckhorn 401 ran und hoffentlich gut!
jogi59
Inventar
#5 erstellt: 04. Dez 2008, 22:05
Habe mal kurz geschaut und gefunden

PSL320/400S
fs 28
Qms 6,86
Qes 0,22
Qts 0,21
Vas 130
Re 6,7

Mehr hab ich nicht
master-psi
Stammgast
#6 erstellt: 06. Dez 2008, 22:18
Ja, die Daten habe ich auch gefunden. Kann mann sich daraus was zusammenreimen, wie viel Volumen optimal wären?
lui551
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 06. Dez 2008, 23:19

master-psi schrieb:
Ja, die Daten habe ich auch gefunden. Kann mann sich daraus was zusammenreimen, wie viel Volumen optimal wären?


Zusammenreimen kann man sich, dass es eigentlich ein Treiber für Hörner ist. Bassreflex geht auch noch, aber nicht sehr tief. Ist eher was für PA.
Für eine Simulation wäre die bewegte Masse MMS noch wichtig und auch die Membranfläche SD, die man aber mit 530qcm annehmen kann.


[Beitrag von lui551 am 06. Dez 2008, 23:20 bearbeitet]
master-psi
Stammgast
#8 erstellt: 07. Dez 2008, 00:32
Die meisten Daten kann man sich bei Koch audio im Download besorgen aber wirklich schlau werde ich nicht daraus!

http://www.kochaudio...e49f39627703f3b26442
SRAM
Inventar
#9 erstellt: 07. Dez 2008, 12:09
google mal nach dem Wasserwerk....


Gruß SRAM
ax3
Inventar
#10 erstellt: 07. Dez 2008, 13:31

SRAM schrieb:
google mal nach dem Wasserwerk....


Gruß SRAM

... ist das schon lange her ... Gröbox und Wasserwerk

Grüße
HiFi-Selbstbau
Inventar
#11 erstellt: 07. Dez 2008, 15:58
Hallo zusammen,

hier die GröBox

:-) Theo
ax3
Inventar
#12 erstellt: 07. Dez 2008, 16:41

master-psi schrieb:
Ja, die Daten habe ich auch gefunden. Kann mann sich daraus was zusammenreimen, wie viel Volumen optimal wären?

Deine erste Selbstbau-Box?

Es gibt recht viele Online-Tools im Inet

Hier z.B.
http://www.lautsprechershop.de/tools/
master-psi
Stammgast
#13 erstellt: 08. Dez 2008, 10:25

ax3 schrieb:

Deine erste Selbstbau-Box?


Bis jetzt habe ich Bauvorschläge realisiert und bin mit Herstellerangaben ran gegangen und gute Erfolge gehabt!

Die GröBox ist schon ne sehr krasse Sache. Hätte gern mal erfahren wie teuer das ganze geworden ist!
Da wird ein 124 l Volumen gefüllt mit Acrylwatte erwähnt aber auch ein modifizierter Isophon PSL 320/400S !?!
Wird da von einer geschlossenen Box gesprochen?

MfG Frank
Frank.Kuhl
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 08. Dez 2008, 12:17
Wenn Du bei Isophon bleiben willst hätte ich da noch Mittelton- und Hochtonkalotten (KM 11 + SKK 10)
Michith
Inventar
#15 erstellt: 08. Dez 2008, 12:45
Salü

Ja, die GröBox ist geschlossen und aktiv entzerrt, ohne Entzerrung fällt der TT in den 124 Litern schon bei 100Hz ab. Wenn du nicht entzerrst, ist BR fast ein Muss um dort so etwas wie Bass rauszuholen...

Du hast recht der TT ist modifiziert und Herr Wasser hat auch ganz andere TSP gemessen, als von Isophon angegeben.

Nimm doch mal mit Sven / Not0815 (Nick hier im Forum) Kontakt auf, der hat sehr viele Isophon Chassis verbaut und auch grösstenteils als WinBoxSimu files auf seiner Seite veröffentlicht.

@ Frank: Herr Wasser erläutert schön, warum der TT nur bis max. 340 Hz laufen sollte, schätze da ist die MT Kalotte von Isophon genau wie die grosse Dynaudio überfordert.

Gruss, Michi
Frank.Kuhl
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 08. Dez 2008, 12:56
kannst ja noch einen PSL-225 dazwischen setzen. Die habe ich aber leider nicht mehr.
leartes
Stammgast
#17 erstellt: 08. Dez 2008, 18:25
Hallo,
spielt in der GRö nicht ein PSL 320/400 GJW?

Leartes
lui551
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 08. Dez 2008, 20:59

leartes schrieb:
Hallo,
spielt in der GRö nicht ein PSL 320/400 GJW?

Leartes



Schön, dass hier mal jemand darauf aufmerksam macht.
ax3
Inventar
#19 erstellt: 08. Dez 2008, 21:41

lui551 schrieb:

leartes schrieb:
Hallo,
spielt in der GRö nicht ein PSL 320/400 GJW?

Leartes



Schön, dass hier mal jemand darauf aufmerksam macht.

Ja, aber ob da steht "modifizierter PSL 320/400S" oder PSL 320/400GJW (= Guido J. Wasser) ist doch relativ wurscht
Frank.Kuhl
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 08. Dez 2008, 21:51
Ausserdem ist das heute auch ziemlich egal da man die aktive Entzerrung mit anderen Geräten oder Schaltungen (DSP)
machen würde. Ich glaube nicht das sich jemand die Aktivelektronik von damals heute noch nachbauen wollte.

Oder man entwickelt was komplett Neues - das Chassis ist jedenfalls eines der ganz Guten!
SRAM
Inventar
#21 erstellt: 08. Dez 2008, 22:15

Ausserdem ist das heute auch ziemlich egal da man die aktive Entzerrung mit anderen Geräten oder Schaltungen (DSP)machen würde.


....eben.

Bei einem solchen Chassis hat man immer zwei sinvolle und einige nicht so gute Möglichkeiten:

- Bassreflex: geht wegen des geringen Q nicht so tief oder müßte man mit shelf designen.

- Geschlossen und aktiv entzerrt: Bei ausreichend großem Gehäuse ist das Q in eingebautem Zustand so klein, daß ein sehr schnelles Ausschwingen garantiert ist. Braucht ordentlich (Spannungs-) Leistung der Endstufe, da Impedanz recht hoch. (IMHO beste Lösung)

- Vorwiderstand oder Reihenkondensator: ...och nö, warum will man nur den schnellenn Attack und das schöne Ausschwingen des Chassis zerstören ?

- Horn: schön, wirkungsgradstark, aber sehr groß, wenn Tiefgang gefordert. Da wegen der Größe nur gefaltet zu realisieren, begrenzt man aber auch den Frequenzbereich nach oben unnötig, der schönen leichten Schwingeinheit des Chassis nicht angemessen.

- Membran beschweren: (sorry Wasser) gleicher Käse wie Vorwiderstand.

.......my 2 cent

Gruß SRAM
Koralle
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 08. Dez 2008, 23:45
Hallo SRAM

bei einem Qtc von 0,5 benötigt man allerdings eine Entzerrung von ca 13,5 db bei 32 hz,um auf einen Frequenzgang wie in der Gröbox zu kommen.Wenn ich mich nicht verrechnet habe,entspricht das etwa dem 20fachen(!) der Leistung,die im Frequenzbereich oberhalb der Entzerrung
benötigt wird!!!
Vielleicht war die Idee,die Membranmasse zu erhöhen,s o o
doof doch nicht,da die Anhebung dann deutlich moderater
ausfallen kann

Gruß Rainer





[Beitrag von Koralle am 08. Dez 2008, 23:54 bearbeitet]
Frank.Kuhl
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 09. Dez 2008, 10:08
Soweit ich weiß wurden für die GJW Chassis einfach zwei Membranen aufeinandergeklebt um die Masse zu erhöhen.

Den S würde ich in Bassreflex einbauen.
Gelscht
Gelöscht
#24 erstellt: 09. Dez 2008, 10:36
Moin,

vielleicht kann ich dazu etwas beitragen:

Habe seit Jahren ein Selbstbau-Modell mit dem "kleinen Bruder" (PSL265/100) mit dem ich sehr zufrieden bin.

Die Baupläne habe ich mal mitgeschickt...



Natürlich kann man das nicht 1:1 übernehmen, aber es soll ein Vorschlag für eine "Richtung" sein.

Die Box läuft bei mir seit ca. 10 Jahren...hat keine "high-end" qualitäten, ist aber eine absolute Partybox. Kann sehr laut und tief.
Inzwischen verwende ich sie als passiven Subwoofer.
[Habe keine Messungen davon, aber sie erreicht die H-Seite eines 5-Saitigen E-Basses (müssten so was um 30 Hz sein)]

gruß,

jan
leartes
Stammgast
#25 erstellt: 09. Dez 2008, 13:34

ax3 schrieb:

lui551 schrieb:

leartes schrieb:
Hallo,
spielt in der GRö nicht ein PSL 320/400 GJW?

Leartes



Schön, dass hier mal jemand darauf aufmerksam macht.

Ja, aber ob da steht "modifizierter PSL 320/400S" oder PSL 320/400GJW (= Guido J. Wasser) ist doch relativ wurscht



Ich weiß nicht, ob der modifizierte PSL320/400S gleich der GJW ist. Bei Isophon herrschte ja wohl eine Zeilang ziemliche Artenvielfalt. Ich habe nämlich zwei Bässe mit der Bezeichnung 320/400/8 S GJW über die mir bisher niemand etwas sagen konnte.

Leartes
master-psi
Stammgast
#26 erstellt: 09. Dez 2008, 16:36
Oooh, Ihr wart aber fleißig! Erstmal vielen Dank!


Frank.Kuhl schrieb:
Wenn Du bei Isophon bleiben willst hätte ich da noch Mittelton- und Hochtonkalotten (KM 11 + SKK 10)


Nein danke aber gut gemeint. Im Mittel und Hochton kommt ein 17er Vifa und ein nettes Bändchen!


Frank.Kuhl schrieb:
Den S würde ich in Bassreflex einbauen.


Ja, die Teufel Lt 66 soll auch ne Wucht im Bassbereich gewesen sein! Sie war auch ne Bassreflexbox soweit ich weiß!
Wenn ich da die Daten von Teufel zum Volumen und Br.-Rohr bekommen hätte, wäre alles toll aber leider wieder ein Beispiel für die Wegwerfgesellschaft.
Oder kein Bock-Gesellschaft?!

MfG Frank
lui551
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 09. Dez 2008, 16:50
Wenn du es richtig machen willst, da hängst du nicht von Teufel ab, lässt du irgendjemanden die TSP`s messen. Wenn du die einmal hast, ist ein passendes BR-Gehäuse kein Problem.
Frank.Kuhl
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 09. Dez 2008, 17:03
Hier sind sie vom Original Datenblatt. Das kann man im Archiv von LUP-Berlin übrigens im 80er Katalog finden.



Neue gibts auch noch bzw. wieder!

http://www.kochaudio.de/shop/product_info.php?products_id=1988



Ich habe zwei PSL-385/400 hier und die sollen laut Isophon ein Qts von 0,17 haben.

Ich habe bei beiden aber 0,21 bzw. 0,22 gemessen. Vielleicht ist das bei dem PSL-320/400S auch so ähnlich und daher etwas bassfreundlicher.


[Beitrag von Frank.Kuhl am 09. Dez 2008, 17:11 bearbeitet]
leartes
Stammgast
#29 erstellt: 09. Dez 2008, 18:08
Hallo,
hier

http://www.audiogen.de/thiele-small.html

wird für den 320/400 GJW ein BR-Gehäuse mit 106 l / 28 Hz berechnet und gemessen.

In den LT66 soll angeblich ein 320/400/8 S GJW verbaut worden sein. Hat mir mal jemand pm't, der meinte sich zu erinneren. (Das weiß bei Teufel aber heute leider keiner mehr)

Leartes
SRAM
Inventar
#30 erstellt: 09. Dez 2008, 21:56

Ich habe bei beiden aber 0,21 bzw. 0,22 gemessen. Vielleicht ist das bei dem PSL-320/400S auch so ähnlich und daher etwas bassfreundlicher.


Laß die bei Visaton mal aufmagnetisieren. Könnte die alten Werte wieder herstellen.

Gruß SRAM
Frank.Kuhl
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 09. Dez 2008, 21:59
Will ich ja garnicht - bin froh das sie jetzt etwas "vernünftiger" sind.
Ludmilla_P.
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 18. Dez 2008, 17:02

master-psi schrieb:


Ja, die Teufel Lt 66 soll auch ne Wucht im Bassbereich gewesen sein! Sie war auch ne Bassreflexbox soweit ich weiß!
Wenn ich da die Daten von Teufel zum Volumen und Br.-Rohr bekommen hätte....



Hallo master-psi,
das Nettoinnenvolumen für den LTT 320 beträgt 123 Liter,
das BR Rohr hat einen Durchmesser von 110 mm und eine Länge von 250mm.

Geht es denn mit dem Projekt weiter?
not0815
Inventar
#33 erstellt: 18. Dez 2008, 22:30
ich hatte Ende der achtziger Jahre mal einen kompakten aktiven Subwoofer mit einen PSL 320/400S OEM gebaut, der mir unglaublicher Weise bei einem Fest zu sehr später Stunde leider geklaut wurde!

Ich hatte damals das Chassis manuell vermessen, laut meinen Unterlagen ergaben sich folgende TSP: Fs 30 Hz, Qt 0,27, VAS 120 l, Re 5,75 Ohm. Vergleichswerte konnte ich mangels zweiten Chassis nicht ermitteln, der PSL 320/400S OEM war damals mit 300,- DM ja nicht gerade ein Billigchssis. Meine OEM Version hatte eine beschichtete Membrane und eine Gummisicke, das Standardchssis eine Schaumsicke, sodaß sich Abweichungen in den TSP wohl ergeben. Das OEM Chassis hatte ich in 50l netto BR mit fb ca. 28Hz und aktiven BassEQ (HP 2.Ordnung Qht 2.0 Fhp 28 Hz ~ +6dB bei 28 Hz) gebaut. Der Wirkungsgrad war nicht die Welt aber bei reichlich Leistung pumpte das Ding dank großem Hub Basspegel fast ohne Ende, nur die Portfläche war von mir etwas zu klein gebaut, daher waren dicht am Gehäuse leichte Geräusche zu hören.

Den PSL320/400 mit 100er Spule gab's aber in fast unzähligen Varianten, um das Ausmessen der TSP wird man aber für eine gute Konstruktion nicht umhinkommen.

Die LT66 war nach meiner Kenntnis ebenfalls mit einem PSL 320/400S OEM bestückt.


Gruß
Sven
master-psi
Stammgast
#34 erstellt: 19. Dez 2008, 10:15

Ludmilla_P. schrieb:

Geht es denn mit dem Projekt weiter?


Aber absolut!! Ich bin begeistert und überaus dankbar!!


Das Volumen passt mir gut ins Projekt.

MfG Frank


[Beitrag von master-psi am 19. Dez 2008, 10:18 bearbeitet]
master-psi
Stammgast
#35 erstellt: 19. Dez 2008, 10:31

not0815 schrieb:
ich hatte Ende der achtziger Jahre mal einen kompakten aktiven Subwoofer mit einen PSL 320/400S OEM gebaut, der mir unglaublicher Weise bei einem Fest zu sehr später Stunde leider geklaut wurde!


Das ist echt zum ko... !!
Wer so etwas macht, hat nicht alle Finger an seiner Hand verdient

Zum Bild: Schöne Archivunterlagen, die mir z.B. Teufel nicht einmal geben konnte. Danke schön!

MfG Frank


[Beitrag von master-psi am 19. Dez 2008, 10:32 bearbeitet]
philips578
Neuling
#36 erstellt: 25. Feb 2009, 01:39
Moin,
hätte da den Bauplan von der LT 66 allerdings der MK2 (ist nur der Mitteltöner anders) und der Octopus von Teufel.
Betreibe sie selber beide und im Arbeitszimmer die LT22.

Machen schon einen geilen Sound die Teile.

Wie war noch der Spruch von Teufel Anfang der 80er Jahre:
Bessere Boxen sind machbar Her Nachbar !!

Kann nur sagen das auch heute noch so mache andere Box nicht an die LT serie rankommt.

Meld Dich falls noch Interesse besteht, wegen der Weiche müsste ich gucken, die Mitteltöner Isophoon und MB quart bekommst billig in der Bucht.

Gruss
master-psi
Stammgast
#37 erstellt: 25. Feb 2009, 10:28
Vielen Dank erstmal!
Aber das ganze habe ich in fähige Hände gegeben und die TT mal vernünftig messen lassen. Raus gekommen ist das, dass Gehäuse auf 57 Liter konzipiert werden muß damit alles zusammenpasst. Heute müßte alles bei mir ankommen jetzt muß ich erstmal den Akkuschrauber laden.

MfG Frank
cni
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 24. Sep 2009, 23:13

master-psi schrieb:
Bauvorschläge für den PSL 320/400S


Hallo Frank,

ich habe den PSL 320/400S verbaut, siehe meinen Bauvorschlag (als Aktiven Woofer mit Linkwitz Vorfilter):
http://www.haeussler...phone-pls-320-400-s/
herr_der_ringe
Inventar
#39 erstellt: 27. Sep 2009, 10:23
hallo zusammen,

schöner thread auf welchen ich hier zufällig gestossen bin - habe auch noch ein pärchen der 320/400s mit dieser töften schaumstoffsicke (noch unzerbröselt) umherparken.
ich hatte früher mal eine kurze zeit testweise einen der bässe in meinem alten golf auf die (nichtorginale) heckablage getackert. der bass war zwar nicht so tief wie z.b. bei den kef ovalbässen - dafür aber schnell, daß einem schon beinahe schwindelig wurde

da die dinger damals ziemlich ins geld gegangen sind, möcht ich meine isophöner nicht so einfach für nen euro verkloppen, sondern werd über kurz oder lang die sicke erneuern lassen.
ich spiele daher auch mit dem gedanken, die dinger in nem dipol anzutesten - kann einer von euch sagen, ob das mit den tsp überhaupt vernünftig funktioniert? oder doch BR?

@frank: ist dein projekt noch weiterverfolgt worden? kannst du mir mehr darüber sagen? vor allem: wie klingts?

grüße, martin
M.D
Stammgast
#40 erstellt: 27. Sep 2009, 13:29
Hallo

Das beste für diese Tieftöne ist der Subwoofer Eloquenza.
Hier zu Finden.
http://www.lup-berlin.de/archiv/Bausatz/index.html

Hab ihn seit Jahren im Einsatz und kann nur Lächeln über die die mit ihren Subs unzufrieden sind .
Wie Klingt so was das sollte jeder für sich entscheiden.
Lautsprecher für jemanden Beurteilen geht immer schief das sollte man eigentlich lassen.

Kleine Hinweise gehen noch aber zu meinen das wehre was für den und den.
Oder die immer wieder kehrenden Fragen hier im Forum:

Was kann ich Bauen wie Klingen die Boxen und und
Ich kann doch jemanden den ich noch nicht mal kenne
etwas Empfehlen oder auf schwatzen wies hier dauernd gemacht wird.

Grüße
M.D

P.S
Die Technischen Daten und die Bauweise und das was er kann Stechen im Text .
Daraus sollte man sich schon seine Meinung Bilden könne
Die Daten spreche für sich und das kommt auch so in Natura so Rüber.
herr_der_ringe
Inventar
#41 erstellt: 27. Sep 2009, 14:13
hallo M.D,

Das beste für diese Tieftöne ist der Subwoofer Eloquenza.


erst einmal danke für deine zeilen.

es steht aber auch im text des eloquenza, daß es sich hier um den PSL 320/400/ELO handelt - die abgedruckten tsp sind doch recht anders, zudem unterscheidet sich das chassis in seiner ausführung, wie auf den bildern erkennbar
ich kenne diese seiten, gerade aus solch artenvielfältigen gründen gibt es uns suchende hier, steht eben leider kein eloquenza bei mir

oder hast du deine eloquenza mit dem orginalen PSL 320/400 S aufgebaut? > info please!


Lautsprecher für jemanden Beurteilen geht immer schief das sollte man eigentlich lassen.


hören wird bekantermaßen subjektiv empfunden, alleine deswegen bereits kann eine klangbeschreibung auch nur subjektiv empfundenes wiedergeben. doch zumindest eine tendenz lässt sich beschreiben
M.D
Stammgast
#42 erstellt: 29. Sep 2009, 20:58
Hallo
Hab ein wenig rumgestöbert und bis jetzt drei vier 320 gefunden und dazu wieder einige andre Daten .
Also könnte es recht schwierig werden ohne zu Messen zu sagen was du da hast.
Meine sind aus der Zeit und Extra dafür Gekauft worden .
Sollten also die Sein die da rein gehören.

Rein Schauen geht ein wenig schlecht den alles ist Verspachtelt und Lackiert .

Mach einige Bilder was du da hast auf dem Magneten sollte was Stehen das Hilft meistens.

Selbst ein Alter 300 Macht in so 70 Litern eine gute Figur.
Die Teile hatten alle einen guten Klang selbst ohne Weiche Liefen sie sauber.
Bestes Beispiel der 245 Alnico mit Gewebe Sicke .
In so 110 Litern ist er so Locker drin das du ihn an pusten kannst und die Membran bewegt sich
und Spielt so einen Abgrund Tiefen Bass mit so einer winzigen Membran Bewegung
das man sich Fragt wie er das macht.

Also Verbaut kriegen wir ihn .
Mein Vorschlage so wie die Duetta.
Damit hast du sämtliche Freiheiten für den Mittel und Hochton sowie für eine FAST.
Ein schönen Breitbände oben drauf so wie den omnes audio L8.
Den BB so mit 50µF Trenne und den TT erst bei 800-1000
begrenzen wen er im Obern Bereich kein Spirenzkes macht laufen lassen.
Grüße
M.D
herr_der_ringe
Inventar
#43 erstellt: 30. Sep 2009, 20:43
hallo M.D,

Also könnte es recht schwierig werden ohne zu Messen zu sagen was du da hast.
.
.
.
Mach einige Bilder was du da hast auf dem Magneten sollte was Stehen das Hilft meistens.

ich weiss (auch ohne bilder) was ich da rumliegen habe: 2x den PSL 320/400 S - der mit dem wilden qts von 0,21, um den es in diesem thread geht...?

Meine sind aus der Zeit und Extra dafür Gekauft worden .
Sollten also die Sein die da rein gehören.

Rein Schauen geht ein wenig schlecht den alles ist Verspachtelt und Lackiert .

moment, versteh ich das jetzt richtig? du kannst nicht nachschauen, da du deinen isophöner nicht losschrauben kannst?!? und du kannst dich auch nicht wenigstens daran erinnern, ob der ls die vier schrauben an der rückseite hatte? frag mich nur grad, was du machst, wenn du an das chassis ranmusst...fichtenmoped?

schau mal bitte die chassis im bauvorschlag der eloquenza und die des S auf der webseite von cni an. schon der unterschiedliche durchmesser des magneten im vergleich zum chassis selbst ist bereits deutlich erkennbar...

a propos, cni, wie gehts deinem sub?

Selbst ein Alter 300 Macht in so 70 Litern eine gute Figur.

schon. aber vollkommen anderes chassis mit anderen parametern...

Also Verbaut kriegen wir ihn .
Mein Vorschlage so wie die Duetta.

ganz deiner meinung, nur wie? von meiner seite eher als "klassischer" monosub. ich hab im moment drei varianten im hinterkopf: bassrefelx impulskompensiert, bassreflex als compound oder nen dipol - jeweils aktiv. denke, das wird mein winterprojekt werden, bis dahin noch ein wenig stöbern
master-psi
Stammgast
#44 erstellt: 31. Okt 2009, 20:48

herr_der_ringe schrieb:


@frank: ist dein projekt noch weiterverfolgt worden? kannst du mir mehr darüber sagen? vor allem: wie klingts?

grüße, martin


Hallo Martin,

eigenartigerweise habe ich nix mitbekommen, dass der Bericht weiter fröhlich diskutiert wurde, bin durch Zufall wieder drauf gekommen.

Nun versuch ich mal meine Höreindrücke subjektive von mir zu geben: Die 3-Wege-Kombi ist sehr gut gelungen und ich kann mit voller Überzeugung behaupten, dass sie sehr zu empfehlen ist!

Der 320/400 S zaubert einen nicht übermäßig tiefen aber starken Bass aus sich heraus. Er ist wirklich ein mächtiges Stück Lautsprecher!
Wobei er auch tief kann (für Musik für meinen Geschmack voll ausreichend), man sollte dabei bedenken das ich da ein wenig verwöhnt bin (Quadral Vulkan mk 4 im Wz.)!

Ich betreibe sie wie am Anfang beschrieben beide mit zwei Reckhorn 401, mir ist klar das da noch Reserven sind aber erstmal reicht das wirklich!

Ich zeige mal zwei Bilder vom Bau der Boxen.
Das erste zeigt ganz gut den Aufbau und das zweite die kompletten Boxen, wobei ich mich beim Finish immer noch nicht festgelegt habe!
Die hintere Kammer (3 cm) wurde mit Quarzsand gefüllt! Die Wandungen sind mit Multiplex und MDF kombiniert! Eine Box wiegt 62 kg





MfG Frank


[Beitrag von master-psi am 31. Okt 2009, 21:22 bearbeitet]
cni
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 13. Nov 2009, 01:58

herr_der_ringe schrieb:

a propos, cni, wie gehts deinem sub?


Nun, der Woofer ist fertig -> siehe Blog, fehlt nur noch der Verstärker inkl. Linkwitz-Filter...
Ich denke mal, das er zu Weihnachten fertig wird.
herr_der_ringe
Inventar
#46 erstellt: 14. Nov 2009, 11:50

master-psi schrieb:
...die TT mal vernünftig messen lassen. Raus gekommen ist das, dass Gehäuse auf 57 Liter konzipiert werden muß damit alles zusammenpasst...

hy frank,
hab zwischenzeitlich die alten gehäuse entsorgt, und vorher nachgemessen: ca 60 ltr., BR-rohr d=7,5cm l=17cm. kann im nachhinein deine aussage bestätigen: nicht allzu tief, aber stark...doch auch die V8 in den ami-filmen grollten ganz ordentlich
beim näheren betrachten habe ich letzthin festgestellt, daß die sicken jetzt dann doch fällig sind...naja, bei "volljährigkeit" darf das auch mal drin sein, sich einen "neuen kragen" zu gönnen

verganene woche hatte ich die psl durch winISD laufen lassen. solange ich beim single-BR blieb waren die ergebnisse nicht sonderlich...befriedigend. habe dann aus jux und dollerei mit ausprobieren angefangen, irgendwann war ich dann bei geschlossener bauweise und isobarik angelangt. ich muß schon sagen, der tiefgang war ansprechend, das benötigte volumen im rahmen.

was mich jetzt allerdings beunruhigte und somit auch fragestellung an euch hier: das verhältnis fs/qes soll bei closed zwischen 50 und 100 liegen sollte, jenes bei nem einzelnen psl liegt bei 127,3. => kann ich jetzt die geschlossene isobarik-version erden, oder verändert sich bei der isobarik auch der qes-wert entsprechend? (bei parallellschaltung der chassis)
weiss jemand mehr?
herr_der_ringe
Inventar
#47 erstellt: 14. Nov 2009, 11:55

cni schrieb:
Nun, der Woofer ist fertig...


hy christian,
hab ich das richtig erfasst, deine 90 ltr. sind closed?
cni
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 15. Nov 2009, 22:32
Hallo Martin,

ja das ist ein geschlossenes Gehäuse!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Isophon PSL 320
greatvintagesound am 10.04.2016  –  Letzte Antwort am 16.11.2017  –  44 Beiträge
Isophon PSL 320/200 S - brauchbar?
Mägo_de_Oz am 11.03.2004  –  Letzte Antwort am 14.06.2004  –  8 Beiträge
Schaumstoffsicke kleben PSL 320
lui551 am 30.09.2007  –  Letzte Antwort am 06.11.2007  –  13 Beiträge
Isophon PSL 265/180 TSP?
Fosti am 20.10.2006  –  Letzte Antwort am 20.10.2006  –  5 Beiträge
Isophon PSL 245/35 Gehäusefrage
DunK am 08.08.2007  –  Letzte Antwort am 12.06.2008  –  34 Beiträge
Isophon PSL 225/180 Alu
hawk76 am 15.09.2008  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  30 Beiträge
Geschlossene Box Isophon psl 225
Jan_Bindbeutel am 20.11.2010  –  Letzte Antwort am 26.11.2010  –  14 Beiträge
Isophon PSL 170/30 - TSP
Lucl am 16.02.2017  –  Letzte Antwort am 03.05.2017  –  28 Beiträge
Wer hat TSPs für Isophon PSL 320/400 S GJW?
leartes am 11.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  15 Beiträge
Isophon Transmissionline, aber welcher Bauvorschlag
rholten am 28.05.2017  –  Letzte Antwort am 29.05.2017  –  21 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.405 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglieddavidmey
  • Gesamtzahl an Themen1.475.940
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.064.607

Hersteller in diesem Thread Widget schließen