Frequenzweichen bei Audio Physik Virgo neu abstimmen

+A -A
Autor
Beitrag
hifilion
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Jun 2011, 23:58
Hallo Gemeinde,

ich hoffe ich habe den richtigen Bereich gewählt. Ich habe eine Audio Physic Virgo und betreibe diese mit einem Yamaha DSP A1 seit heute. Eigentlich wollte ich mir keinen Yamaha holen, da die halt im Hochtonbereich recht dick auftragen, so dass es recht schnell schrill wird.

Hatte mal den AX 890 hier und hab den sofort wieder verkauft und nen T+A R2000AC drangehängt. Das hat super harmoniert.

Naja der DSP A1 ist nen Spitzengerät aber ich habe momentan Treble auf Minus 3. So lässt es sich hören, aber wenn ich den Center und die Effekte anschließe, klaue ich denen ja auch zwangsläufig Hochton.

Meine Idee ist jetzt die Audio Physic mittels Widerständen in der Frequenzweiche im Hochtonbereich abzusenken.

Leider kann ich mit nem Lötkolben nicht umgehen und irgendwie was da einlöten kann auch schnell nach hinten losgehen.

Nen Freund, der sich echt gut auskannte, hat mir mal meine Weichen fürs Auto umgelötet. Da lagen Riesenerfolg und völliges Scheitern dicht beieinander.

Also ich wohne in der Nähe von Dortmund. Ist hier jemand im Umkreis, der sich das zutraut, mal bei mir probezuhören und dann die Sache anzupassen?

Oder soll ich meine Audio Physic abstoßen und was anderes hier hinstellen?

Danke und Gruß Robin
Opium²
Inventar
#2 erstellt: 15. Jun 2011, 18:27
hallo,
um was handelt es sich denn bei den Center/Effekten? Wenn das LS aus der gleichen Serie sind, haben sie doch auch sicherlich eine sehr ähnliche HT-Abstimmung...
Bevor du da groß rumlötest, würde ich erst mal die Raumakustik überdenken. Schon einige wenige Absorber(auch an der Decke) können den HT-Bereich schon deutlich milder erklingen lassen
hifilion
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Jun 2011, 00:18
Hallo,

mein Center ist von Loewe, Effekte hab ich bis jetzt noch nicht, werde ich mir aber demnächst noch anschaffen. Ich denke mal es werden die passenden von Loewe um nicht zu bunt zu würfeln, aber mal sehen.

Ich bin auch am überlegen ob ich auf andere Hauptlautsprecher umsteige. Ich liebäugle da mit etwas bassstärkerem mit D`apollolitoanordnung.

Ja meine Wohnung ist recht hellhörig. Ich habe sehr große Fensterfronten im Hörraum, überall Fliesen wenig Bilder an der Wand und gerade mal einen Teppich vor meiner Couch liegen. Habe auch letztens so Schallabsorberplatten bei ebay gesehen, ich denke mal da werd ich mir nen paar holen, die sehen ja optisch auch nich verkehrt aus.

Son paar Pflanzen könnten da auch Abhilfe schaffen, aber wie ich mich kenne vergesse ich die regelmäßig zu wässern
moby_dick
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Jun 2011, 06:09
Die 3 Front-LS müssen absolut gleich sein. Alles andere ist Murks, auch wenn man den FGang hinbiegt. Dann stimmt weder die Abstrahlung noch die Phasenbeziehung.
hifilion
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Jun 2011, 14:22
Ja das ist schon richtig, dass die Front komplett vom gleichen hersteller und aus der gleichen Serie sein sollte. Die Sache ist nur dass mir die ganzen Center die es gibt entweder zu wuchtig oder zu ippsig sind. Der Loewe ist dezent, da kommt trotzdem nen sauberer Dialog raus und der fuegt sich optisch schoen ins Bild ein. Ich lege halt auch einen großen wert auf Optik und habtik. Was nutzt mir nen guter klang wenn dafür mein wohnzimmer mir dann nicht gefallt?
DavidH83
Stammgast
#6 erstellt: 18. Jun 2011, 08:12
Dann besser kein Center...
Opium²
Inventar
#7 erstellt: 19. Jun 2011, 15:23
Also ich kann auch nur wieder sagen, die FW neu abstimmen kann nicht die Lösung sein, die virgos sind mit sicherheit nicht "schrill" abgestimmt. Einfach mal mit der akustik beschäftigen
hifilion
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Jun 2011, 14:49
Also den Center weglassen werde ich auf gar keinen Fall! Klar ist es besser wenn man ein komplett abgestimmtes System von einem Hersteller hat, aber das was mir vorschweben würde mal eben 2000 Euro kosten, die ich auf einen Batzen nicht über habe. Hinzukommt, dass mir die Systeme auch nicht gefallen.

Aber nach mehrfachem Hören bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass die Virgo nen bisschen in der Front untergeht. Der Center hängt überm Fernseher wodurch der wahnsinnig laut spielt. Ich habe erstmal das ganze entsprechend eingepegelt, dass es in etwa passt, aber dennoch spielt die Virgo da nicht so mit.

Für Stereobetrieb an dem passenden Verstärker sind die Klasse, aber so im Surroundbetrieb hauen die mich nich so um.

Naja es wird noch ein weiter Weg bis zum perfekten Heimkino. Gestern habe ich ein paar Visaton VIB Extra probegehört und die haben mir recht gut gefallen. Zumal die Tatsache, dass man hinten am Gehäuse je 2 Drehregler für den Hoch und Mitteltöner hat finde ich echt mal ne super Sache. Mal gucken vielleicht tausche ich mal die Frontspeaker und schaue was dann ist.

Ja in Sachen Dämmung bzw Einrichtung wird auch was passieren. Hab mir da auch schon mal nen paar Gedanken zu gemacht, da wird nen größerer Teppich Einzug erhalten und die Lautsprecher werden dann auch nicht mehr auf den nackten Fliesen stehen.

Hinter meine Couch also den Hörplatz kommt nen Regal in welches später die effekte kommen und nen paar kleine Pflanzen ebenfalls. Bei Ebay gibt es so schallbrechende Schieferplatten, da werde ich mir auch ein paar von besorgen und dann wollen wa mal sehen wie es wird
Opium²
Inventar
#9 erstellt: 20. Jun 2011, 15:09

hifilion schrieb:


Für Stereobetrieb an dem passenden Verstärker sind die Klasse, aber so im Surroundbetrieb hauen die mich nich so um.


Ja wen wunderts, der Center verfälscht ja auch den guten Klang der virgos
Michith
Inventar
#10 erstellt: 20. Jun 2011, 18:29
Hallo

hast du denn wenigstens mal probiert wie es klingt, wenn du den Center abklemmst und die Virgo die Front im "Phantom" Modus übernehmen?

Der Vergleich bietet sich ja an, wäre schade um die hervorragenden Virgos.

Gruss, Michi
hifilion
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Jun 2011, 13:00
Hallo zusammen,

auch wenn mich jetzt manche von euch steinigen werden, muss ich gestehen, dass ich mich von den Virgos getrennt habe.

Aber sie sind in gute Hände gekommen, der Erwerber war kein Spinner sondern jemand vom Fach, der seine Mac Intosh Komponenten dran anschließen wird und er hat mich auch zu Hörtest eingeladen. Das freut mich, dass sie weiterhin in einem schönen Wohnzimmer stehen werden.

Zum Thema Teppich: Ich werde mir diesen Monat nen 2 mal 3 Meter Teppich auf die Fliesen legen. Es wird auch was hochfloriges Einzug erhalten, die dünne Fußmatte fliegt raus

Zum Thema "was steht jetzt da?": Ich habe gestern ein paar Visaton VIB Extra II in Klavierlackschwarz abgeholt. Die standen ein Dorf weiter, waren aus Erstbesitz und haben mich beim Hörtest echt überzeugt. Schöner Hochtonbereich, der selbst an meinem Yamaha nicht zu schrill sondern genau richtig ist und ein gutes Bassfundament, was bei mittleren Lautstärken echt Laune macht. Mehr konnte ich gestern abend um 22 Uhr noch nicht in Erfahrung bringen, aber heute abend bekommen meine Nachbarn was auf die Ohren. Mal gucken wie Erich Kunzels T Rex dann bei mir durchs Wohnzimmer trampelt.

Gerne hätte ich die Virgo behalten, aber ich hatte auch mal Lust auf was anderes. Ich finde das immer schön dann so die ganzen CDs die man seit Jahren kennt mal wieder hört und was neues entdeckt oder einfach nur anders wahrnimmt, unabhängig vom besser oder schlechter.

Zumal für dein Heimkinobetrieb stell ich mir das echt klasse vor, so wie es jetzt ist.

Danke an dieser Stelle für die Anregungen, meinen Hörraum umzugestalten. Ständig die Komponenten tauschen ist ja nicht der Weg, zudem hört das Auge ja auch mit
moby_dick
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 28. Jun 2011, 13:51
Das war sicher ein guter Kauf, sehr preisgünstig erworben in Hamm.

www. weiß alles
hifilion
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 28. Jun 2011, 20:56
Was meinste jetzt? Die Visaton oder die Audio Physic? Weil Hamm passt net so ganz

Naja der Käufer meiner Virgo hat auf jeden Fall nen fairen Deal gehabt, was ich ihm aber auch gönne. Ich habe meinen Center im Umkehrschluss auch rund 25 bis 30% unter normalen Verkaufspreis ersteigert und viiiiieeeel mehr als den jetztigen Erlös hab ich ja auch net gezahlt
moby_dick
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 28. Jun 2011, 21:19
Ich hatte bei der Suche nach der Vib extra 2 das unvermeidlich ibä gefunden, wo jeman die verkauft hatte, ist aber egal.
focal_93
Inventar
#15 erstellt: 28. Jun 2011, 23:26
Hallo Hifilion,

ich habe den A1 auch, der klingt genauso wie ein Verstärker klingen soll: gar nicht.

Den markanten Hochton erzeugt nicht der Verstärker, sondern Dein wenig bedämpfter Hörraum.

Wenn ich lese, das Du noch nicht mal einen Teppich auf den Fliesen liegen hast, wirst Du Boxen tauschen können, bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag.

Bisschen Zeit und Geld in die Raumakustik gesteckt wird Dich viel weiter bringen als alle Komponententausche der Welt...

Viel Erfolg !

Ahoi

Uwe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL 4315B neu abstimmen
Rabber am 03.04.2019  –  Letzte Antwort am 07.04.2019  –  9 Beiträge
lautsprecher abstimmen
Dey am 18.07.2006  –  Letzte Antwort am 18.07.2006  –  9 Beiträge
Abstimmen von Frequenzweichen eines Lautsprechers unter Berücksichtigung der Abstrahlcharakteristik
Robert_K._ am 14.12.2005  –  Letzte Antwort am 16.12.2005  –  7 Beiträge
Frequenzweichen
wuddel66 am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 26.02.2009  –  27 Beiträge
Frequenzweichen
Joe1990 am 02.04.2007  –  Letzte Antwort am 03.04.2007  –  5 Beiträge
Frequenzweichen
fühler am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.01.2009  –  102 Beiträge
Passive Membran abstimmen ?
plonika am 09.11.2017  –  Letzte Antwort am 10.11.2017  –  17 Beiträge
Frequenzweichen+Bühnenabbildung
crazyvolcano am 10.01.2006  –  Letzte Antwort am 11.01.2006  –  6 Beiträge
Facharbeit Physik über Lautsprecher
fl0m am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 17.01.2008  –  10 Beiträge
Facharbeit Physik LK
/Dan19/ am 18.12.2012  –  Letzte Antwort am 19.12.2012  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.051 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitgliedcaminho
  • Gesamtzahl an Themen1.475.405
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.053.881

Hersteller in diesem Thread Widget schließen