Frage zum Bassmanagement - Bass Array

+A -A
Autor
Beitrag
audiofisk
Inventar
#1 erstellt: 21. Feb 2005, 15:19
Hallo.

Ich stecke ein bischen in einer Zwickmühle fest.
Bei den Vorarbeiten für ein BA bin ich auf ein Problem gestossen, für das ich eine möglichst elegante Lösung suche.
Das BA soll entzerrt ab ca. 100 Hz abwärts die Tieftonabstrahlung übernehmen.

Mein Receiver liefert leider ein Subwoofer/LFE Signal nur dann,
wenn:
- ein 2.1 oder 5.1 Quellmedium im Player liegt
- per Signalprozessor virtuelle Mehrkanalmodi erzeugt werden (Party/virtual Surround...)

Im Stereobetrieb, wo ich gerne die Pascal RTB untenrum auch unterstützen würde, klappt das leider so nicht.
Egal welche Einstellungen, der LFE/Sub Kanal bleibt ohne Signal.

Jetzt die beiden Fragen:
* Ist das 'immer' so oder eine Eigenart von meinem Receiver (Panasonic SA-XR 10)?
* Gibt es eine elegante Möglichkeit, die erforderliche Bassweiche zusätzlich zu realisieren?

Wobei ich die digitale optische Verbindung vom Player zum Receiver gerne erhalten würde. (den Kupfer digilink belegt der Rechner).

Danke für Eure Hilfe,
]-audiofisk°<
MojoMC
Inventar
#2 erstellt: 21. Feb 2005, 16:15

audiofisk schrieb:
Mein Receiver liefert leider ein Subwoofer/LFE Signal nur dann,
wenn:
- ein 2.1 oder 5.1 Quellmedium im Player liegt
- per Signalprozessor virtuelle Mehrkanalmodi erzeugt werden (Party/virtual Surround...)

"und" oder "oder"?

Hast du die Boxen auf "small" gestellt? Bei dieser Einstellung sollten Reciever Bassanteile auf den Sub umleiten. Ob das immer fest eingestellt ist oder veränderbar ist, weiss ich nicht. Ich weiss aber, dass bei einigen Subs der Tiefpass für den Sub einstellbar ist - im Gegensatz zu den reinen DD-"Vorschriften"...
sealpin
Inventar
#3 erstellt: 21. Feb 2005, 16:25

audiofisk schrieb:
...* Gibt es eine elegante Möglichkeit, die erforderliche Bassweiche zusätzlich zu realisieren?

Wobei ich die digitale optische Verbindung vom Player zum Receiver gerne erhalten würde. (den Kupfer digilink belegt der Rechner).

Danke für Eure Hilfe,
]-audiofisk°<


Ja, ist aber ein bischen Aufwendiger:

die beiden Front LS hängen bei Dir so wie ich vermute an den zugehörigen LS Ausgängen des Recievers, korrekt?

Ok, Du müsstest folgende Geräte zus. verwenden:
1. eine getrennte Stereoendstufe (oder zwei Mono Endstufen) für die Front LS
2. eine passende Frequenzweiche (DCX 2496 z.B.)

Konfiguration:
im Reciever:
SUB = off
die beiden Front LS auf LARGE, der Rest auf small.

Dann an die VV Ausgänge des Recievers (ich hoffe der hat welche...) an die Frequenzweiche. Dort die Trennung vornehmen. Von der FW an den zus. Stereoamp und von dort auf die Front LS.

Vorteil: so ist das BA IMMER aktiv, egal welche Quellen verwendet werden.
Das gilt auch für die sog. "Direct" oder "Pure Direct" Schaltungen einiger Reciever.

Voila, fetisch!

ciao
sealpin
UglyUdo
Inventar
#4 erstellt: 21. Feb 2005, 17:32

* Ist das 'immer' so oder eine Eigenart von meinem Receiver (Panasonic SA-XR 10)?


Nein, das ist nicht immer so.

Ich betreibe einen Harman/kardon AVR3350
Surround Modus Stereo + Sub
Hauptlautsprecher = large
audiofisk
Inventar
#5 erstellt: 21. Feb 2005, 23:02
für jeden eine Antwort:


MojoMC schrieb:

audiofisk schrieb:
Mein Receiver liefert leider ein Subwoofer/LFE Signal nur dann,
wenn:
- ein 2.1 oder 5.1 Quellmedium im Player liegt
- per Signalprozessor virtuelle Mehrkanalmodi erzeugt werden (Party/virtual Surround...)

"und" oder "oder"?

Hast du die Boxen auf "small" gestellt? Bei dieser Einstellung sollten Reciever Bassanteile auf den Sub umleiten. Ob das immer fest eingestellt ist oder veränderbar ist, weiss ich nicht. Ich weiss aber, dass bei einigen Subs der Tiefpass für den Sub einstellbar ist - im Gegensatz zu den reinen DD-"Vorschriften"...


'Oder', aus Mehrkanalquellen erzeugt er nichts weiteres mehr.
Tiefpass ist einstellbar 100, 150, 200 Hz.

Bedingung für Woofer:
Kein Stereo,
Hauptboxen (vorne links und rechts) auf Small,
Subwoofer an, Subwooferlevel mindestesn 'min'.

]-audiofisk°<
audiofisk
Inventar
#6 erstellt: 21. Feb 2005, 23:07
2te Antwort:

sealpin schrieb:

audiofisk schrieb:
...* Gibt es eine elegante Möglichkeit, die erforderliche Bassweiche zusätzlich zu realisieren?

Wobei ich die digitale optische Verbindung vom Player zum Receiver gerne erhalten würde. (den Kupfer digilink belegt der Rechner).

Danke für Eure Hilfe,
]-audiofisk°<


Ja, ist aber ein bischen Aufwendiger:

die beiden Front LS hängen bei Dir so wie ich vermute an den zugehörigen LS Ausgängen des Recievers, korrekt?

Ok, Du müsstest folgende Geräte zus. verwenden:
1. eine getrennte Stereoendstufe (oder zwei Mono Endstufen) für die Front LS
2. eine passende Frequenzweiche (DCX 2496 z.B.)

Konfiguration:
im Reciever:
SUB = off
die beiden Front LS auf LARGE, der Rest auf small.

Dann an die VV Ausgänge des Recievers (ich hoffe der hat welche...) an die Frequenzweiche. Dort die Trennung vornehmen. Von der FW an den zus. Stereoamp und von dort auf die Front LS.

Vorteil: so ist das BA IMMER aktiv, egal welche Quellen verwendet werden.
Das gilt auch für die sog. "Direct" oder "Pure Direct" Schaltungen einiger Reciever.

Voila, fetisch!

ciao
sealpin


Klingt logisch, kann ich nachvollziehen.
Leider keine VV-Ausgänge (ist auch gar kein Platz für auf dem Gehäuse).
Evtl. eine synthetische Last und Spannungsteiler mit passender Impedanz an den Lautsprecherausgang und von
da zur digitalen Freqzuenzweiche?

]-audiofisk°<
audiofisk
Inventar
#7 erstellt: 21. Feb 2005, 23:12
Nummer 3 und damit erst mal durch:

UglyUdo schrieb:

* Ist das 'immer' so oder eine Eigenart von meinem Receiver (Panasonic SA-XR 10)?


Nein, das ist nicht immer so.

Ich betreibe einen Harman/kardon AVR3350
Surround Modus Stereo + Sub
Hauptlautsprecher = large


Das heisst: Surround + Sub und Stereo + Sub trotz Hauptlautsprecher auf 'groß'?
Wenn das auch mit Hauptlautsprecher auf 'klein' geht
und die Trennfrequenz ca. 100 Hz wäre, dann würde mir das helfen.

Wusste leider die Unterschiede nicht beim Kauf vor 2 Jahren,
hatte auch gar nicht den Anspruch damals.

Gruß,
]-audiofisk°<
audiofisk
Inventar
#8 erstellt: 22. Feb 2005, 11:44
Also:
Irgendwie wollte mir nicht in den Kopf, daß das schon alles
sein soll mit dem Setup.

Habe noch mal alles resetted und neu konfiguriert.
Die Firmware reagiert scheinbar manchmal etwas *hakelig.

Jetzt habe ich auch Subwoofersignal im Stereobetrieb!

Der Pegel ist offensichtlich viel geringer als bei Surround,
was wohl auch realistisch ist.
Es werden ja nur 2 Basskanäle statt 5+LFE wiedergegeben.

Allerdings: kann es sein, daß das nur ein 6 db/Oktave
oder maximal 12 db/Oktave Filter ist?
In der Doku steht wie immer: nix

Ganz zufrieden bin ich noch nicht...

Danke für Eure Hilfe,
]-audiofisk°<
UglyUdo
Inventar
#9 erstellt: 22. Feb 2005, 22:53
[quote]Allerdings: kann es sein, daß das nur ein 6 db/Oktave
oder maximal 12 db/Oktave Filter ist? [/quote]

Ich habe jetzt meine Filter nicht im Kopf und lasse mich heute auch nur ungern dazu bewegen meine Frau zu fragen, wo denn die Bedienungsanleitung abgelegt ist ( hinterm Verstärker? Oder? ) Aber ich gehe mal davon aus, daß mein Sub Signal auch nur 12db/ 80Hz sind. Ist aber nicht so so schlimm, das Filter des Sub-Moduls ( hier: Thommessen 2.0 )läßt sich ja noch nahezu beliebig zuschalten, wird dann halt etwas steiler. Was denn da passieren sollte habe ich mit WinISD Pro simuliert, messen bei so tiefen Frequenzen ist so 'ne Sache


[Beitrag von UglyUdo am 22. Feb 2005, 22:54 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CBA - das Cardioid Bass Array
Peas am 15.05.2019  –  Letzte Antwort am 16.05.2019  –  13 Beiträge
Viech Array
Dr._Frenzelstein am 18.08.2008  –  Letzte Antwort am 19.08.2008  –  5 Beiträge
Surround-Array
Ale>< am 20.10.2009  –  Letzte Antwort am 09.05.2010  –  37 Beiträge
Line Array
JulesVerne am 11.03.2013  –  Letzte Antwort am 04.11.2013  –  188 Beiträge
Bessel Array
validator am 05.04.2006  –  Letzte Antwort am 25.02.2010  –  22 Beiträge
Line Array
derschock am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 01.03.2013  –  15 Beiträge
CBT array
1kW am 25.12.2013  –  Letzte Antwort am 02.04.2015  –  31 Beiträge
ART-array
Sheep-Track am 01.11.2015  –  Letzte Antwort am 28.08.2016  –  33 Beiträge
Chassis für Line Array
ioncatcher am 13.06.2008  –  Letzte Antwort am 25.12.2009  –  17 Beiträge
Audaphone MB-18 als (Bass)Line-array ?
Toni_H._aus_St.k. am 13.06.2015  –  Letzte Antwort am 20.06.2015  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.152 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedCapone11
  • Gesamtzahl an Themen1.472.296
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.994.881

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen