Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Hobby Hifi 2/2012

+A -A
Autor
Beitrag
Giustolisi
Inventar
#1 erstellt: 24. Jan 2012, 18:31
Ich halte gerade die neue Hobby Hifi in Händen, bzw die Neue und die Ausgabe 2/2009. Beide waren zusammen gepackt. Ich frage mich wozu?

Über das Heft selber schreibe ich noch was wenn ich es gelesen habe
georgy
Inventar
#2 erstellt: 24. Jan 2012, 19:47
Für manche Leute ist es schon gut ein altes Heft zu bekommen.

Ich finde sie diesmal gar nicht so schlecht.
Mehr will ich jetzt aber auch nicht schreiben, bin einfach zu vollgefressen.
FreigrafFischi
Inventar
#3 erstellt: 24. Jan 2012, 19:54
Ist es Zufall welche alte Ausgabe dabei ist oder haben wir alle die gleiche?
Falls jeder eine andere drinhatte,hat jemand Lust zu tauschen?
Hab die andere leider schon
Giustolisi
Inventar
#4 erstellt: 24. Jan 2012, 19:57
Bei mir ist es 2/2009. Welche ists bei dir?
Tommes_Tommsen
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 24. Jan 2012, 19:57
Moin moin,

habe auch 2 Hefte und eins ist von 2/10 was ich nicht brauche.
joltec
Inventar
#6 erstellt: 24. Jan 2012, 21:00
hallo,

mir gefällt die aktuelle Ausgabe ziemlich gut.

BT scheint sich endlich auf seine Stärken zu konzentrieren.

Die Cumulus B ist wirklich super gemacht - gute Proportionen, Chassis passen auch optisch zueinander, misst sich gut.
Insgesamt für mich sehr stimmig und zudem auch bezahlbar.

Auch die Scan-Fast gefällt mir - wenn auch hier zunächst die Proportionen ungewöhlich anmuten.
Trotzdem: Großes Chassis im geschlossenen Gehäuse + Edelbreitbänder - würde ich gerne mal hören.

Gruß Jörg
Tucca
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 25. Jan 2012, 00:13
Hallo und Tach zusammen,

Ist es Zufall welche alte Ausgabe dabei ist oder haben wir alle die gleiche?

Bei mir war die Zugabe eine weitere aktuelle Ausgabe :cut, insofern nehme ich mal schwer an, daß es wohl Zufall ist.

Grüße,

Michael
rogerjulien
Stammgast
#8 erstellt: 25. Jan 2012, 00:33
Bei der von mir erstandenen aktuellen Ausgabe war auch die Ausgabe von 2/2009 anbei.
Der Zusammenhang ist wohl offensichtlich der Artikel zur Cumulus B, welcher in der 2/2009, mit dem Cumulus Horn 2 zu finden ist.
Wiederholt wird, selbst im Editorial, auf den Thiel Koax hingewiesen.
Cumulus wie alles begann: Auf Cumulus, Cumulus-Horn und Cumulus-Horn 2.
Der geneigte Leser darf vergleichen ohne sich diese alte Ausgabe(n) extra zu bestellen.
Da ist der BT sich selbst, dem verstorbenen Thiel und anderen wohl auch, nebenbei, einfach gefällig und zwei für eins ist ein auch guter WSV.
Ob die 2/2009 Altpapier oder Neuauflage ist kann ich am Geruch nicht erkennen.
Drucker vortreten.

LG


[Beitrag von rogerjulien am 25. Jan 2012, 01:54 bearbeitet]
FreigrafFischi
Inventar
#9 erstellt: 25. Jan 2012, 09:40
Ich hab die Ausgabe mit der älteren Original Spiralino.Möchte jemand tauschen?
rogerjulien
Stammgast
#10 erstellt: 25. Jan 2012, 12:24
das ist Ausgabe ???? wann.
georgy
Inventar
#11 erstellt: 25. Jan 2012, 14:01
Das ist Ausgabe 6/2009.
FreigrafFischi
Inventar
#12 erstellt: 25. Jan 2012, 18:32
Genau die ist es,möchte jemand tauschen? Jeder zahlt dann sein eigenes Porto und gut ist
ippahc
Inventar
#13 erstellt: 25. Jan 2012, 19:56
moin,
ich hole meine erst am 2.2 zusammen mit der K+T!
aber egal welche dabei ist ich habe sie ja schon!
kann also jeder haben!
ich melde mich dann wegen der Ausgabe!

Walzing
Stammgast
#14 erstellt: 25. Jan 2012, 20:02
Bei mir war es 01/2009.
Ich finde es ganz nett, gleich 2 Ausgaben zu bekommen. Ich lerne ja noch ;-)

cu
Walzing
FreigrafFischi
Inventar
#15 erstellt: 25. Jan 2012, 21:36
Hat denn jemand Interesse an der Ausgabe 6/09?
A._Tetzlaff
Inventar
#16 erstellt: 25. Jan 2012, 21:39
Toll. Und ich als langjähriger Abonnent gehe leer aus? Undankbarer Laden.
georgy
Inventar
#17 erstellt: 25. Jan 2012, 21:46
Das ist schon eine seltsam Aktion, viele werden mit der zweiten Ausgabe nix anfangen können.
sayrum
Inventar
#18 erstellt: 25. Jan 2012, 21:59

georgy schrieb:
Das ist schon eine seltsam Aktion, viele werden mit der zweiten Ausgabe nix anfangen können.


ich vermute, dass es als "ablenkung" von der preiserhöhung dienen soll.
rogerjulien
Stammgast
#19 erstellt: 25. Jan 2012, 22:04
Wow, Treffer;
das ist mir nicht aufgefallen.

Habe doch glatt was gutes gedacht, siehe oben.

Ich nehme alles zurück und verachte die Gier.
Ars_Vivendi
Inventar
#20 erstellt: 25. Jan 2012, 22:29
Bin gerade am Chassistest und wurde bei folgender Aussage etwas stutzig: "Ungeachtet des sehr günstigen Preises überzeugt Visatons W170 mit vorzüglichen akustischen Qualitäten"

Das sieht mir irgendwie nach Copy&Paste-Fehler aus, aber habe nirgendwo anders eine ähnliche Formulierung gefunden.

Habe eigentlich großen Respekt vor BT aber diese Aussage kann ich so nicht bestätigen...

Mein Fazit hätte eher so gelautet:
"Wer billig kauft, der wird vor allem hier bestraft."

Gradient zeigt da mit den W1x0AL-Reihe, wie sowas auch viel viel besser geht. Übrigens den Gradient W160AL habe ich in dem Test vermisst. Der war auch in keiner der älteren Ausgaben dabei. Sein kleiner Bruder dagegen schon und der hat grandios abgeschnitten für den Preis. Habe ihn auch selbst schon recht erfolgreich verbaut.

Ja, 5,80€ ist nicht wenig. Aber immerhin lernt man bei der HH etwas mehr als bei der K&T.
georgy
Inventar
#21 erstellt: 25. Jan 2012, 22:44
Wer nicht lernen muss/will sollte auch was fürs Geld bekommen, das war diesmal meiner Meinung nach gegeben.
Seltsamerweise hat BT diesmal nicht versucht den Rekord für die Frequenzweiche mit den meisten Bauteilen zu brechen.
eltipo
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 26. Jan 2012, 00:55

Ars_Vivendi schrieb:


Gradient zeigt da mit den W1x0AL-Reihe, wie sowas auch viel viel besser geht. Übrigens den Gradient W160AL habe ich in dem Test vermisst. Der war auch in keiner der älteren Ausgaben dabei.


Heft 02/2004

DamonDiG
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 26. Jan 2012, 06:07
Moinsen!


Ars_Vivendi schrieb:
Übrigens den Gradient W160AL habe ich in dem Test vermisst. Der war auch in keiner der älteren Ausgaben dabei. Sein kleiner Bruder dagegen schon und der hat grandios abgeschnitten für den Preis. Habe ihn auch selbst schon recht erfolgreich verbaut.


Den hat BT 2006 (ich glaube 05/06) in die "Gradient TL" eingebaut und war damit sehr zufrieden.


Ars_Vivendi schrieb:

Ja, 5,80€ ist nicht wenig. Aber immerhin lernt man bei der HH etwas mehr als bei der K&T.

Bei K&T lernt man nix.

Schöne Grüße,
Simon
Ars_Vivendi
Inventar
#24 erstellt: 26. Jan 2012, 07:48
Sind die Gradients schon so alt???

Da muss ich mal am Wochenende daheim schauen ob ich die nicht sogar daheim hab. Danke für den Tipp. Wie habt ihr das so schnell herausgefunden? Durch Googeln?


Bei K&T lernt man nix.


Stimmt. So drastisch wollt ich´s nicht ausdrücken...
DamonDiG
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 26. Jan 2012, 08:27
Moinsen!


Ars_Vivendi schrieb:
Danke für den Tipp. Wie habt ihr das so schnell herausgefunden? Durch Googeln?




Bei mir war's Zufall.
Das entsprechende Heft war mein erstes überhaupt und mein Einstieg in den Selbstbau.

Schöne Grüße,
Simon
sysrec
Stammgast
#26 erstellt: 26. Jan 2012, 10:13
Ich hab die 05/2009 erwischt. Ein guter Fang!
georgy
Inventar
#27 erstellt: 26. Jan 2012, 10:22
Icg habe alle Ausgaben die beigelegt sind, da hätte ich lieber nur die aktuelle Ausgabe genommen und dafür nen Euro weniger gezahlt.
CologneCrunch
Stammgast
#28 erstellt: 26. Jan 2012, 11:06

joltec schrieb:
Die Cumulus B ist wirklich super gemacht - gute Proportionen, Chassis passen auch optisch zueinander, misst sich gut.
Insgesamt für mich sehr stimmig und zudem auch bezahlbar.


Das ist der CX3.0 mit einem Tangband W6 in BR?
fbruechert
Stammgast
#29 erstellt: 26. Jan 2012, 12:18
Wie jetzt.... im Zeitschriftenhandel bekommt man 2 Hefte?!
Ist ja blöd, dass ich ein Abo habe...
Was ist das denn für eine besch.... eidene Logik?!
Liest hier einer mit vom Verlag? Ich hoffe doch.
rogerjulien
Stammgast
#30 erstellt: 26. Jan 2012, 13:45

Icg habe alle Ausgaben die beigelegt sind, da hätte ich lieber nur die aktuelle Ausgabe genommen und dafür nen Euro weniger gezahlt.


Dem kann ich mich nur anschließen.
eltipo
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 26. Jan 2012, 14:19

Ars_Vivendi schrieb:
Sind die Gradients schon so alt???

Da muss ich mal am Wochenende daheim schauen ob ich die nicht sogar daheim hab. Danke für den Tipp. Wie habt ihr das so schnell herausgefunden? Durch Googeln?


Strassi hat ne Übersicht über die meisten Tests, auch wenns da neuerdings etwas schwieriger zu finden ist, es gibt diese Übersicht noch.

Giustolisi
Inventar
#32 erstellt: 26. Jan 2012, 15:07

Bin gerade am Chassistest und wurde bei folgender Aussage etwas stutzig: "Ungeachtet des sehr günstigen Preises überzeugt Visatons W170 mit vorzüglichen akustischen Qualitäten"

Das sieht mir irgendwie nach Copy&Paste-Fehler aus, aber habe nirgendwo anders eine ähnliche Formulierung gefunden.

Habe eigentlich großen Respekt vor BT aber diese Aussage kann ich so nicht bestätigen...

Mein Fazit hätte eher so gelautet:
"Wer billig kauft, der wird vor allem hier bestraft."

Ich schaue mir erst Messung für Messung aller Chassis an. Wenn ich mir danach den Text durchlese komme ich oft genug zu einem anderen Urteil.
Alle getesteten Chassis werden gelobt, so sind diese Testzeitschriften eben. Ich habe noch nie gelesen, dass eines davon Schrott ist. Ich habe mich damit abgefunden, schau mir die Messungen an und interpretiere sie selbst.
Die Texte lese ich natürlich auch, da muss man aber zwischen den Zeilen lesen können.
georgy
Inventar
#33 erstellt: 26. Jan 2012, 16:30
BT schreibt ja auch dass man den W170 nur für 3Weger gebrauchen kann, was man da an Mehrkosten
durch den Mitteltöner und die zusätzlichen Weichenbauteile hat kann man auch gleich in was besseres stecken.
Giustolisi
Inventar
#34 erstellt: 26. Jan 2012, 17:04
Der W170 wäre vor einigen Jahrzehnten noch Durchnitt gewesen. Heute ist sowas nicht mehr zeitgemäß. Zu wenig Hub, kein besonderer Wirkungsgrad und nicht mal 1000Hz sind ohne Resos drin. Mein Urteil lautet nicht mehr zeitgemäß, aber würde das schon schreiben, wenn der Hersteller ganzseitig auf der Rückseite des Hefts wirbt.
sayrum
Inventar
#35 erstellt: 26. Jan 2012, 17:29

CologneCrunch schrieb:

joltec schrieb:
Die Cumulus B ist wirklich super gemacht - gute Proportionen, Chassis passen auch optisch zueinander, misst sich gut.
Insgesamt für mich sehr stimmig und zudem auch bezahlbar.


Das ist der CX3.0 mit einem Tangband W6 in BR?


was sagen den die anderen granden zu dem konstrukt?
für €300 pro seite auch nicht wirklich billig, doch preiswert?
ippahc
Inventar
#36 erstellt: 26. Jan 2012, 17:51

Giustolisi schrieb:

Alle getesteten Chassis werden gelobt, so sind diese Testzeitschriften eben. Ich habe noch nie gelesen, dass eines davon Schrott ist.


moin moin,

passt zwar eher in K+T Fred aber....

ich habe ja gerade dieses Abo von All you can Read!

http://www.hifi-foru..._id=104&thread=23256

in der neuen Hifi-Lautsprecher Test Jahrbuch 2012
in der Thomas Schmidt,Christian Gather,Jochen Schmidt und co.
Fertige Lautsprecher beurteilen ,
frage ich mich auch warum sie nicht mal ansatzweise schreiben das hier und da Verbesserungsmöglichkeiten wären ,
"die man sogar selbst machen könnte"!?

schon klar das Sie das nicht Dürfen!
aber Geil wär's schon

immerhin nimmt Holger Barske ,und Gather Klang und Ton Lautsprecher zum Vergleich von Verstärkern und Fertiglautsprechern in der "LP"

Da steht zwar nichts von direktem Vergleich aber immerhin wird der CT250 als gegen Spieler von der "Bach 12" genannt!
die immerhin 9000 Euro kostet

echt Witzig finde ich das die einzige getestet Box ohne Frequenzgang Messung mal wieder Bose 5.1 ist

gut das der Test von einem Roman Meier geschrieben ist ,weil ich den nicht kenne

CologneCrunch
Stammgast
#37 erstellt: 26. Jan 2012, 21:19

sayrum schrieb:
was sagen den die anderen granden zu dem konstrukt?
für €300 pro seite auch nicht wirklich billig, doch preiswert?


Es muss schon eine Menge teures Blech in der Weiche und noch viel mehr Konstruktionsvoodoo in der Box stecken um den Preis zu rechtfertigen. Und dann würde mich trotzdem mal interessieren, wie sich der Koax an einer so breiten Schallwand so macht.
Black-Devil
Gesperrt
#38 erstellt: 26. Jan 2012, 21:28
Warum 300€?
In meiner HH steht da was von 239€! Und das ist INCLUSIVE 25€ Holz!

In der Weiche steckt übrigens kein teures Blech und auch sonst kann ich keinen Voodoo entdecken, die Weiche ist für einen Timmermannschen 3Weger sogar erstaunlich einfach.
Das eine 3-Wege Weiche trotzdem einige Taler kostet, sollte jedem, der mal eine Minute nachdenkt, klar sein.

Und die Messergebnisse sehen verdammt gut aus!
Für mich eine der gelungensten LS von BT in letzter Zeit!
georgy
Inventar
#39 erstellt: 26. Jan 2012, 21:29
Pro Box zahlt man nur etwas über 200 Euro, so viel ist das gar nicht.
Interessant wäre mal ein Vergleich mit der DreiZwo von Hifi Selbstbau.
CologneCrunch
Stammgast
#40 erstellt: 26. Jan 2012, 21:39

georgy schrieb:
Pro Box zahlt man nur etwas über 200 Euro, so viel ist das gar nicht.
Interessant wäre mal ein Vergleich mit der DreiZwo von Hifi Selbstbau.


Meine Nachfrage kommt auch nicht von ungefähr. Ich habe erst die Weichenbauteile bei Mundorf gekauft, ich weiß schon, was die kostet.

Ein Hörvergleich wäre äußerst interessant. Dann könnte man sehen, was die Schallwand ausmacht und ob der W6 wirklich EUR 50 besser ist als der Tangband.
sayrum
Inventar
#41 erstellt: 26. Jan 2012, 21:46
nabend, freu mich über eure einschätzungen der cumulus #.
ich habe mich vertan, €239,- pro seite passt wohl besser. Legasthenischer zahlendreher

ein vergleich mit der al bundle interessiert mich auch.
joltec
Inventar
#42 erstellt: 26. Jan 2012, 21:53

In der Weiche steckt übrigens kein teures Blech und auch sonst kann ich keinen Voodoo entdecken, die Weiche ist für einen Timmermannschen 3Weger sogar erstaunlich einfach.
Das eine 3-Wege Weiche trotzdem einige Taler kostet, sollte jedem, der mal eine Minute nachdenkt, klar sein.

Und die Messergebnisse sehen verdammt gut aus!
Für mich eine der gelungensten LS von BT in letzter Zeit!


sehe ich genauso
Die wird mit Sicherheit ihre Fangemeinde finden.

Gruß Jörg
CologneCrunch
Stammgast
#43 erstellt: 26. Jan 2012, 21:59
Ich mag den Koax und freue mich über jede Konstruktion damit - bei einem Vergleichshören bin ich sehr gerne dabei!
xeper
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 27. Jan 2012, 10:21

Giustolisi schrieb:
Alle getesteten Chassis werden gelobt, so sind diese Testzeitschriften eben. Ich habe noch nie gelesen, dass eines davon Schrott ist. Ich habe mich damit abgefunden, schau mir die Messungen an und interpretiere sie selbst.
Die Texte lese ich natürlich auch, da muss man aber zwischen den Zeilen lesen können.


Bei dem 17er von Morel für €320 war BT diesmal aber sehr direkt im Fazit


Das akustische Ergebnis lässt allerdings Raum für Zweifel.


Ho-Hum... da kriegen ja sogar Fostexe mit zerklüftestem Frequenzgang meist noch ein wohlwollenderes "...mit angemessenem Entwicklungsaufwand Potential für High-Endige Musikwiedergabe blafasel" mit auf den Weg...

-Cord
Giustolisi
Inventar
#45 erstellt: 27. Jan 2012, 10:48

Bei dem 17er von Morel für €320 war BT diesmal aber sehr direkt im Fazit

als Ich die Messungen und den Preis gesehen habe kamen mir auch Zweifel. Der Scan Speak ist sogar 11€ billiger und hat die ganzen Fehler nicht.

Ho-Hum... da kriegen ja sogar Fostexe mit zerklüftestem Frequenzgang meist noch ein wohlwollenderes "...mit angemessenem Entwicklungsaufwand Potential für High-Endige Musikwiedergabe blafasel" mit auf den Weg...

Angemessener Entwicklungsaufwand bedeutet für mich dass es ein Bauteilegrab wird. Wenn sowas nötig ist taugt entweder das Chassis oder die Konstruktion nichts. Dass die meisten Breitbänder einen Sperrkreis brauchen ist ok, aber duzende Bauteile damit der Frequenzgang halbwegs brauchbar aussieht sind nicht akzeptabel. Gibt doch genug Chassis, die das nicht nötig haben
fbruechert
Stammgast
#46 erstellt: 27. Jan 2012, 10:51
... an diesem Teil ist es ja auch schwer, etwas wirklich lobenswertes zu finden... bis auf das Design und die Verarbeitung.
Wenn wenigstens der Rms niedrig wäre....
Schoschi
Stammgast
#47 erstellt: 27. Jan 2012, 11:51
...Mein Lieblingsbeitrag in der neuen HH 2/2012 ist in der Rubrik Briefe an die Redaktion zu finden.

Ein hilfesuchender Leser fragt vertrauensvoll, ob es den von HH Empfehlungen besonders für Röhrenverstärker gäbe...

Hobby Hifi antwortet fachlich kompetent und seriös und in gutem Deutsch, Zitat:
"Grundsätzlich sind praktisch alle unsere Bauvorschläge für Röhrenverstärker geeignet."

Es ist verständlich, dass man das eigene Angebot nicht zu sehr empfehlungstechnisch einschränken möchte, aber zu diesem sensiblen und nicht zu unterschätzenden Thema hätte ich eine weniger rustikale und differenziertere Aussage erwartet.
So bleibt nur stehen, "Wir haben keine Ahnung, aber davon jede Menge, und dazu stehen wir."

Dem Leser ist damit nicht gedient, im Gegenteil, ihm wird Ignoranz und Oberflächlichkeit zu diesem Thema als Fachkompepetenz vermittelt und somit zu falschen Entscheidungen bzgl. LS-Auswahl verleitet.

HobbyHifi, das könnt Ihr doch besser..

Gruß

Georg
georgy
Inventar
#48 erstellt: 27. Jan 2012, 12:01
Eine Antwort die absolut nix hilft.
Giustolisi
Inventar
#49 erstellt: 27. Jan 2012, 12:22

Ein hilfesuchender Leser fragt vertrauensvoll, ob es den von HH Empfehlungen besonders für Röhrenverstärker gäbe...

Man hätte zum Beispiel antworten können, dass alle Lautsprecher in Frage kommen, deren Impedanz nicht zu stark schwankt und deren Wirkungsgrad zur Ausgangsleistung des Verstärkers passt. Es gibt ja fast immer die optionale Impedanzlinearisierung, ich hätte da auch nochmal drauf hingewiesen und gut.
THWO
Stammgast
#50 erstellt: 27. Jan 2012, 12:23
Auch ich habe mich bereits mehrfach darüber geärgert, daß Abonnenten, die doch das planbare Rückrat für den Verlag bedeuten, immer wieder schlechter behandelt werden als die "Kioskkäufer".

Selbst auf Nachfrage ist man aber nicht bereit, einem Abonnenten ein Zusatzheft zuzuschicken. Hingegen vor Arroganz und Geringschätzung nur so triefende Email-Antworten, die eigentlich die sofortige Abo-Kündigung verdienten.

Eine Unverschämtheit und, angesichts wiederholter solcher Antworten, kein Ausrutscher, sondern Verlust jeglicher Bodenhaftung. Kundenservice nicht nur null, sondern die Bedienung eines Abonnenten durch Zusendung ist offensichtlich auch noch ein herablassender Gnadenakt, für den man gefälligts dankbar zu sein habe.

Sorry, habe mich ein wenig in Rage geschrieben. Aber als Dienstleister, der ausschließlich von einer dauerhaften Zufriedenheit seiner Kunden abhängt, bin ich in diesen Dingen ein wenig sensibilisiert...

Gruß,
Till
Schoschi
Stammgast
#51 erstellt: 27. Jan 2012, 12:26
ich würde sogar weitergehen und sagen, eine Antwort, die schaden kann.

Diese Antwort verleitet zu einer Sorglosigkeit, die kostspielige und zeitaufwendige Fehlentscheidungen mit sich bringt, da das oft unterschätzte Zusammenspiel Verstärker - Lautsprecher, noch wesentlich sensibler, - Röhrenverstärker - Lautsprecher, komplett negiert...

Gruß
Georg
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Hobby Hifi 2/2018
totü am 19.01.2018  –  Letzte Antwort am 14.02.2018  –  66 Beiträge
Hobby Hifi 3/2012
Giustolisi am 28.03.2012  –  Letzte Antwort am 21.04.2012  –  143 Beiträge
Hobby HiFi 04/2012
captain_carot am 30.05.2012  –  Letzte Antwort am 22.08.2016  –  55 Beiträge
Hobby Hifi 6/2020
_ES_ am 22.09.2020  –  Letzte Antwort am 30.09.2020  –  19 Beiträge
Hobby Hifi 2/2014
candyman77 am 23.01.2014  –  Letzte Antwort am 28.05.2014  –  174 Beiträge
Hobby Hifi 1/2015
_ES_ am 30.11.2014  –  Letzte Antwort am 04.12.2014  –  21 Beiträge
Hobby Hifi >>Feb./März 2009<< zu verschenken
Bugs-Bunny am 12.03.2010  –  Letzte Antwort am 12.03.2010  –  4 Beiträge
Hobby hifi 03/2015
totü am 17.03.2015  –  Letzte Antwort am 31.03.2015  –  70 Beiträge
Hobby Hifi 2/03
Neutz am 08.03.2005  –  Letzte Antwort am 08.03.2005  –  3 Beiträge
Hobby HiFi 1/10
Christoph_Gebhard am 13.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.12.2009  –  56 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.279 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedMischiko
  • Gesamtzahl an Themen1.535.283
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.212.196

Hersteller in diesem Thread Widget schließen