Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 Letzte

Hobby Hifi 2/2012

+A -A
Autor
Beitrag
Giustolisi
Inventar
#101 erstellt: 21. Feb 2012, 12:26
2/2009 war bei mir dabei
captain_carot
Inventar
#102 erstellt: 21. Feb 2012, 13:55
Willst du die denn rein zufällig loswerden?

Ich hätte doch gern mal den Cumulus Horn 2 Artikel, wollte aber nur dafür nicht gleich den kompletten Heftpreis plus 3,-€ Porto zahlen. Vor allem, weil die alten Hefte jetzt anscheinend auch 5,80€ kosten sollen.
CologneCrunch
Stammgast
#103 erstellt: 23. Feb 2012, 09:41

ippahc schrieb:
und?
schon da? :(


Ist angekommen (ich inzwischen auch) und nochmal vielen herzlichen Dank! Äußerst nett, sieht man sehr selten heutzutage!
Giustolisi
Inventar
#104 erstellt: 24. Feb 2012, 19:34

Willst du die denn rein zufällig loswerden?

Was kostet sowas Proto?
ippahc
Inventar
#105 erstellt: 24. Feb 2012, 19:40

Giustolisi schrieb:

Willst du die denn rein zufällig loswerden?

Was kostet sowas Proto?


moin,
1,45 Euro im großem Umschlag ,
der 30 -cent kostet!

aber,
jeden Tag eine gute Tat
captain_carot
Inventar
#106 erstellt: 24. Feb 2012, 21:04
Kann dir gerne 2,50 dafür überweisen. Ich mag nur nicht für das alte Heft 8,80 bezahlen wenn mich nur der eine Artikel interessiert.
Netterweise haben die ja auch direkt die Preise für die alten Hefte auf 5,80 erhöht.
Cpt._Baseballbatboy
Inventar
#107 erstellt: 25. Feb 2012, 15:30
Moin,

habe mir dieses Doppelausgabe auch gekauft (war an einem Bahnhof gestrandet und mir war langweilig), und diese Cumulus B gefällt mir wirklich gut.

Nur eine Sache stört mich, und das hätte ich etwas anders gemacht: zwischen 3.5 kHz und 10 kHz bündelt der Koax scheinbar etwas zu stark (darauf deuten die 30°-Messungen hin). Das könnte dann sehr unaufdringlich klingen (euphemistisch für: "matt"). Ein wenig mehr Pegel auf Achse dürfte etwas mehr Brillanz bringen. Da muss man ein wenig spielen, macht man zu viel wird es nervig.

Das hängt aber wirklich davon ab, wie sich der Koax unter weiteren Winkeln verhält. Hat mal einer detailliertere Messungen parat?

Cpt.
Christoph_Gebhard
Inventar
#108 erstellt: 25. Feb 2012, 17:06
Hallo Jochen,

hier sind ein paar Messungen von meiner Avatar-Box. Die Winkel stehen jeweils drunter.

user7_pic3191_1291644792
user7_pic3192_1291644792
user7_pic3193_1291644792
user7_pic3194_1291644792

Die Ungleichmässigkeiten in der ersten Messung kommen von den benachbarten, symmetrisch angeordneten Tieftönern. Das ist bei Timmis Box natürlich nicht so.
Deswegen die zweite Messung, die vertikal um 15° aus der Achse verschoben ist. Unter diesem Winkel habe ich auch die Weiche abgestimmt.
Messungen 3&4 sind vertikal, also zur langen Schallwandseite. Auch hier eine Messung um 15° (diesmal horizontal) aus der Nulllage heraus.

Gruß, Christoph
Cpt._Baseballbatboy
Inventar
#109 erstellt: 25. Feb 2012, 17:39
Hallo Christoph,

danke sehr. Deine Messungen bestätigen meine Vermutung, aber es ist nicht allzu dramatisch. Ich würde für mich wahrscheinlich auf Achse knapp 2 Dezibel Überhöhung zulassen, und dann eben ein wenig wegwinkeln (so 15°).

Cpt.
kboe
Inventar
#110 erstellt: 26. Feb 2012, 11:44
bei der cumulus b hast du aber keine 2 dB reserve mehr.... zumindest ganz oben nicht...

gruß
kboe
Cpt._Baseballbatboy
Inventar
#111 erstellt: 26. Feb 2012, 11:48
Moin,

doch, in dem Bereich locker. Der wird ja von BT gnadenlos runtergeknüppelt. So ganz aus dem Bauch heraus würde ich C5 etwas größer machen (3 - 3.3 uF) und L5 im Ausgleich etwas kleiner (0.18 - 0.2 mH). Schon bekomme ich da eine leichte Überhöhung.

Cpt.
Christoph_Gebhard
Inventar
#112 erstellt: 26. Feb 2012, 12:57
Hallo,

also ich kann bestätigen, dass die Chassis mit meiner Abstimmung eher stumpf und unlebendig klingen. Zudem ist die schmale Schallwand ein echtes Problem, da die Rückwärtsdämpfung im sensiblen Stimmenbereich sehr gering ist. Klanglich ist das deswegen für mich bei Musik eher enttäuscht, selbst in meinem stark bedämpften Hörraum.

Wenn ich das Chassis nochmal einsetzen würde, würde ich

- einen leichten Hochtonanstieg einbauen (in der Avatarbox habe ich keine Reserven mehr)
- die Schallwand breiter wählen
- und auf eine D`Appo-Anordung verzichten

Das Chassis finde ich selbst aber auch nicht so prickelnd. Der Hochtöner komprimiert früh, ist schlecht belüftet und die Serienschwankungen sind auch nur so gut wie es der Preis zulässt

Gruß, Christoph
Cpt._Baseballbatboy
Inventar
#113 erstellt: 26. Feb 2012, 13:17
Moin,

einen Hochtöner ansprechend zu belüften ist sowieso schwierig bzw. überflüssig. Was willst Du da belüften? Sicher kann man den Polkern durchbohren, aber gerade bei einem Koax - mit vermutlich Neodym als Magnetmaterial - verlierst Du dann unheimlich Wirkungsgrad. Oder meintest Du das gesamte Chassis?

Ich kann das mit der Kompression auch nicht so wirklich verstehen. Thermisch dürfte da nicht allzu viel passieren, die Schwingspule ist in FF getränkt, da muss man schon Gewalt anwenden. Die Kurzzeit-Großsignalfestigkeit, von BT gemessen, ist auch in Ordnung. Die Kurve flacht sich zwar oberhalb von 5 V ab, das könnte darauf hinweisen. Aber so für sich ist der HT in Ordnung.

Bei Koaxen kann es natürlich immer gut sein, dass der Konus die Sauereien an den HT weitergibt, also z. B. Modulation des Magnetfelds usw.

Cpt.
kboe
Inventar
#114 erstellt: 26. Feb 2012, 13:34
hast recht,
erst über 10 kHz ist nix mehr drin

gruß
kboe
Christoph_Gebhard
Inventar
#115 erstellt: 26. Feb 2012, 15:02
Hallo Jochen,

ich habe das mit der Kompression bei der Klirrmessung bemerkt. Die Klirrwerte sind ok gewesen, die Pegelsteigerung von 85dB bis 100dB aber nicht linear (ich erhöhe immer den Ausgangspegel über CLIO, so habe ich die Gewissheit, dass die Sprünge wirklich 5dB betragen).
Ich vermute der Schwingspulenüberhang geht wegen des schwachen/kleinen Magneten gegen Null.

Eine Diskussion über Belüftung, Ferrofluid, mechanische Dämpfung und deren klanglichen Einfluß möchte ich mit dir nicht wirklich führen

Gruß, Christoph
Cpt._Baseballbatboy
Inventar
#116 erstellt: 26. Feb 2012, 16:24
Moin,

ich bin erstaunt. Wenn der Überhang zu klein wäre, müsste dann ja der Klirr stark ansteigen. Nun gut, seis drum. Die Konsequenz kann nur lauten: so hoch wie möglich trennen. 4 oder 5 kHz macht der Konus ja locker mit, und bei einem Koax ist so eine hohe Trennung ja völlig unkritisch. Außerdem dürfte das dem Brillanzproblem auch besser beikommen, ohne eine Überhöhung auf Achse zu riskieren.

Mal was anderes: ich will nicht die >20 Seiten im Visaton-Forum durchblättern, um die gesuchte Antwort zu finden. Gibt es irgendeinen triftigen Grund, warum 2 20er Tieftöner, ein kräftiger 20 er Breitbänder, und eine Waveguide-unterstützte Kalotte mit Mühe 85 dB/2.83V erreichen?

Cpt.
captain_carot
Inventar
#117 erstellt: 26. Feb 2012, 16:46
So rein aus Vollnoobsicht, GHP und Linearisierung durch die Frequenzweiche?
A._Tetzlaff
Inventar
#118 erstellt: 26. Feb 2012, 17:07
Ja, sieht so aus, wenn man die Einzelfrequenzgänge ohne Weiche betrachtet: Selbst linearisiert blieben bei allen Chassis um die 90dB übrig.
Das schreit nach einem Aktiv-Konzept bzw. zumindest die beiden TT sollte man aktiv trennen und glattbügeln.
Christoph_Gebhard
Inventar
#119 erstellt: 26. Feb 2012, 18:59

Cpt._Baseballbatboy schrieb:
ich bin erstaunt. Wenn der Überhang zu klein wäre, müsste dann ja der Klirr stark ansteigen.


Kennst du die kleinen Sawafuji-Magnetostaten, die z.B. auch bei Pollin verkauft werden? Da habe ich auch mal Klirr gemessen. Die Kompression habe ich schon mit den Ohren bei den Messungen festgestellt. Die wurden einfach nicht lauter. Der Klirr blieb auch gering. Als ich den Hochtöner danach in die Hand genommen habe, war mir klar, wo die Energie hin ist
In wie weit man das jetzt auf eine Kalotte übertragen, ist für mich schwer abzuschätzen. Vielleicht ist es die Aufhängung, die begrenzt?


Cpt._Baseballbatboy schrieb:
Die Konsequenz kann nur lauten: so hoch wie möglich trennen. 4 oder 5 kHz macht der Konus ja locker mit, und bei einem Koax ist so eine hohe Trennung ja völlig unkritisch.


Nicht ganz. Hier ist das Abstrahlverhalten des Mitteltöners unbeschaltet:
user7_pic2650_1279634098
Bei 5kHz knickt das Chassis unter Winkel komplett ein. Da der Hochtöner aufgrund der flachen Tieftonmembran/Schallführung eher breit strahlt...
user7_pic2647_1279634098
...fängt man sich ne Kerbe im Diffusfeld ein. Selbst 4kHz finde ich noch kritisch. Der Hochtöner hat da unter 90° nur 9dB verloren, der Tieftöner hingegen 15dB. Höher als 3,5kHz sollte man im Sinne eines sauberen Abstrahlens deswegen nicht trennen.

Gruß, Christoph
-MCS-
Hat sich gelöscht
#120 erstellt: 01. Apr 2012, 13:34
Moin, ich habe da mal eine Frage:
Bei mir in der Umgebung gibt es die Hobby HiFi leider in keinem Laden oder Kiosk.
In der Ausgabe 2/2012 sollte ein Artikel sein, in dem aufgeführt ist, wie man die
Schallwand richtig mit Kunstleder bezieht.
Könnte den mir jemand einscannen und per Mail schicken? Das wäre sehr nett.
Granuba
Inventar
#121 erstellt: 01. Apr 2012, 13:49
Moin,

dafür gibt es den Aboservice.

Harry
herr_der_ringe
Inventar
#122 erstellt: 01. Apr 2012, 14:10
oder man sucht im forum und stösst auf den einen oder anderen hinweis
-MCS-
Hat sich gelöscht
#123 erstellt: 01. Apr 2012, 15:23
Den CFC Thread kenne ich. Ich dachte, da stünde mehr in der H H drin.
Ich habe gerade eine Testbespannung vorgenommen, klappt ganz gut. Die Ecken werfen keine
Falten. Die Hinweise hätte ich also eigentlich nicht benötigt.
Giustolisi
Inventar
#124 erstellt: 01. Apr 2012, 19:19

Könnte den mir jemand einscannen und per Mail schicken? Das wäre sehr nett.

Das wäre ein Verstoß gegen das Urheberrecht.
ippahc
Inventar
#125 erstellt: 02. Apr 2012, 08:04

Giustolisi schrieb:

Könnte den mir jemand einscannen und per Mail schicken? Das wäre sehr nett.

Das wäre ein Verstoß gegen das Urheberrecht.


hier ein gutes Beispiel dafür , wieder einmal bei e-Bay

http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1438.l2649

Giustolisi
Inventar
#126 erstellt: 02. Apr 2012, 11:00
Hier im Forum würde sowas sofort gelöscht. Mit Verstößen gegen das Urheberrecht ist nicht zu spaßen.
captain_carot
Inventar
#127 erstellt: 02. Apr 2012, 11:21
Da ist es doch schon ziemlich verständlich, wenn die K&T zumindest bei Fremdbausätzen einige Daten nicht mehr veröffentlichen will.
-MCS-
Hat sich gelöscht
#128 erstellt: 02. Apr 2012, 11:35
Beruhigt euch doch, ich wusste ja nicht, dass man die H H auch online bestellen kann (was ich gestern auch getan habe)

Granuba
Inventar
#129 erstellt: 02. Apr 2012, 11:37
captain_carot
Inventar
#130 erstellt: 02. Apr 2012, 12:52
@MCS: War meinerseits garnicht auf dich bezogen sondern auf Leute, die die Artikel in Foren, auf IehBäh und anderswo frei verfügbar machen
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
Hobby Hifi 2/2018
totü am 19.01.2018  –  Letzte Antwort am 14.02.2018  –  66 Beiträge
Hobby Hifi 3/2012
Giustolisi am 28.03.2012  –  Letzte Antwort am 21.04.2012  –  143 Beiträge
Hobby HiFi 04/2012
captain_carot am 30.05.2012  –  Letzte Antwort am 22.08.2016  –  55 Beiträge
Hobby Hifi 2/2014
candyman77 am 23.01.2014  –  Letzte Antwort am 28.05.2014  –  174 Beiträge
Hobby Hifi 1/2015
_ES_ am 30.11.2014  –  Letzte Antwort am 04.12.2014  –  21 Beiträge
Hobby Hifi >>Feb./März 2009<< zu verschenken
Bugs-Bunny am 12.03.2010  –  Letzte Antwort am 12.03.2010  –  4 Beiträge
Hobby hifi 03/2015
totü am 17.03.2015  –  Letzte Antwort am 31.03.2015  –  70 Beiträge
Hobby HiFi 1/10
Christoph_Gebhard am 13.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.12.2009  –  56 Beiträge
Hobby Hifi 2/03
Neutz am 08.03.2005  –  Letzte Antwort am 08.03.2005  –  3 Beiträge
Hobby Hifi 1/2016
totü am 16.09.2015  –  Letzte Antwort am 25.11.2015  –  205 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.175 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedStephan.hx
  • Gesamtzahl an Themen1.419.898
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.035.571