Eton er4 richtig verlöten

+A -A
Autor
Beitrag
Recharger
Stammgast
#1 erstellt: 23. Jul 2012, 09:47
Guten Tag meine sehr verehrten Damen und Herren,

ich wollte mal fragen wer weiss wie man den er4 am besten mit den Kabeln verlötet.

Die Anschlüsse vom er4 schauen ja ähnlich wie ein Klinkenstecker aus. Soll man diese dann direkt mit dem Kabel verlöten oder gibt es möglichkeiten das "sauberer" zu lösen?

Eine ähnliche Frage stellt sich mir auch beim anschluss der kabel an die polklemme. soll man diese dann mit lötzinn einfach dran löten, oder besser das kabel um das gewinde herumwickeln und dann mit einer zweiten mutter festklemmen?

viele grüße
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#2 erstellt: 23. Jul 2012, 12:45
Hallo Recharger,
eine bebilderte Anleitung zum Einbau des ER4 findest du im Magazin unter "Duetta bauen" in Ausgabe 1/ 2007. Seine Stecker werden in einer Lüsterklemme mit dem Weichenkabel verbunden. Achte auf die Stecker- und Kabelfarben! Die Polklemme musst du ordentlich mit dem Lötkolben erwärmen und dann in die Aushöhlung Zinn fließen lassen. Auch das Kabel wird vorher verzinnt und dann in die heiße Öffnung gelötet.

Gruß Udo
Recharger
Stammgast
#3 erstellt: 23. Jul 2012, 12:51
Hallo Udo,

danke für die antwort. eigtl wollt ich dich nicht schon wieder mit fragen nerven.

so werd ich das dann wohl versuchen.

soll man das dämmaterial was du mitgeschickt hast eigentlich nur in zwei teile schneiden und dann irgendwie in die boxen reinstopfen oder sollte das nach einem system gemacht werden?
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#4 erstellt: 23. Jul 2012, 12:57
Hallo Recharger,
die Boxen sollen locker mit Dämmstoff gefüllt werden. Dabei gilt es keine Wissenschaft zu betreiben, denn es gibt nur ein Vielzuwenig oder Vielzuviel. Alles dazwischen passt erst einmal. Später kannst du irgendwann versuchen, ob du lieber etwas mehr oder etwas weniger Watte in der Box magst.

Gruß Udo
Recharger
Stammgast
#5 erstellt: 23. Jul 2012, 13:05
ist die menge an dämmstoff die du mir mitgeschickt hast dafür geeignet viel zu viel zu sein?
soll ich das dann in mehrere kleine teile schneiden oder im ganzen da reinstopfen?
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#6 erstellt: 23. Jul 2012, 13:22
Hallo Recharger,
mein Dämmstoff ist preiswert, deshalb schicke ich davon immer etwas mehr als nötig. Schneid die Matte in zwei Teile, die du dann viertelst. Dann leg je drei Matten zusammengerollt in die Box. Nur der Reflexkanal bleibt frei. Die vierte Matte kannst du testweise später in die Box stecken, wenn du dich an den Klang gewöhnt hast. Erst dann kannst du entscheiden, ob es dir mit mehr oder weniger Watte besser gefällt.

Gruß Udo
Recharger
Stammgast
#7 erstellt: 23. Jul 2012, 13:36
alles klar. dank dir zum wiederholten male .

viele grüße nach bochum


[Beitrag von Recharger am 23. Jul 2012, 13:37 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ETON ER4???
Daniel_Onestone am 03.07.2004  –  Letzte Antwort am 04.07.2004  –  17 Beiträge
Eton ER4
peffen am 21.06.2006  –  Letzte Antwort am 23.06.2006  –  13 Beiträge
ETON ER4 aktivierung
richardAUT am 23.06.2010  –  Letzte Antwort am 25.06.2010  –  14 Beiträge
Eton ER4 Vs. NeoPro5i
Son-Goku am 14.01.2012  –  Letzte Antwort am 16.01.2012  –  12 Beiträge
ETON ER4 defekt?
simon_u. am 26.06.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2017  –  59 Beiträge
Eton ER4 Wandabstand
Alechs am 15.01.2015  –  Letzte Antwort am 21.01.2015  –  2 Beiträge
Eton ER4 Lamellen verbogen?
#Alex am 16.05.2020  –  Letzte Antwort am 17.05.2020  –  5 Beiträge
Erfahrungsbericht Eton ER4 (Empire Top)
professor_bob am 10.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  4 Beiträge
Eton ER4, Probehören in München?
niesfisch am 18.06.2009  –  Letzte Antwort am 22.06.2009  –  5 Beiträge
Magnetische Abstrahlung des Eton ER4
Son-Goku am 12.12.2010  –  Letzte Antwort am 12.12.2010  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.184 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedEni825
  • Gesamtzahl an Themen1.475.666
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.059.260

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen