2 Wege BR Standlautsprecher - Erstes Projekt

+A -A
Autor
Beitrag
McBrian
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Mrz 2013, 15:39
Hi Leute,

ich bräuchte ein bisschen Starthilfe für mein erstes Projekt, bin ganz fasziniert vom Boxen selber bauen und möchte mich nun auch mal daran versuchen.

Habe mir überlegt für den Anfang einen 2 Wege BR Standlautsprecher zu bauen. Die Maße sollen 100x25x25cm sein, mit BR-Rohr nach vorne (dh ca 55L Volumen), aus MDF Platten. Weil das hier mein erstes (Spaß-) Projekt ist, und ich garnicht weiß ob das alles funktionieren wird am ende würde ich gerne möglichst wenig geld ausgeben, habe gehört für bis zu 70€ kann man aber schon ganz passable Sachen für den anfang bauen (Improvisiert, mit Bass-Reflex Rohr aus dem Baumarkt zB). Mein Zimmer ist vllt 20m² groß und ich höre überwiegend RnB & House, dh ich lege schon Wert auf ein bisschen Druck hinter dem Bass

Könnt ihr mir ne günstige Bestückung mit nem einiger maßen vernünftigen Klang empfehlen?

Solle ich das ganze besonders Dämmen?

Wie lang sollte ungefähr (ich habe keine Ahnung von den Berechnungen :/) das BR Rohr sein?

Vielen Dank im Vorraus!!
Sqwan
Stammgast
#2 erstellt: 04. Mrz 2013, 16:01
Nicht sehr ergibig. Möchtest du nen Bausatz oder einfach was selbst bauen?
Wenn du einfach was selbst bauen willst kauf irgend einen LS mit Qts < 1. Dazu nen günstigen HT. Brauchst für einfach irgendwas keine besonderen LS.

Wenns was werden soll, informier dich erstmal über TSP, Boxsim/WinISD. Außerdem vllt über stehende Wellen (kann bei deinen Gehäusevorstellungen schnell passieren).
Anschließend kommst du ums Messen nicht drum rum. So lang du hier kein Ego kränkst wird dir auch garantiert geholfen. Werde dir auch gern mit meinem Halbwissen in diesem Bereich zur verfügung stehen

So long...
McBrian
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 04. Mrz 2013, 16:42
Oh ich hoffe doch ich kränke hier kein Ego

Genau, ich möchte etwas komplett selber bauen!

Was hälst du von:
2x Visaton BG 20 8Ohms als Breitbandlautsprecher
1x Monacor MPT 005 als HT

Was brauche ich noch? Frequenzweichen (ist das nicht vllt verzichtbar?)? Verstärker? Ich möchte die Box am Ende ganz normal an meine Anlage anschließen können & zusätzlich einen Aux Eingang haben

Habe Teppich in meinem Zimmer, hilft das nicht gegen stehende Wellen?
Sqwan
Stammgast
#4 erstellt: 04. Mrz 2013, 16:56
Okay, da eignet sich ein BB für den Anfang ganz gut. Lt Visaton kann man den in einem 50L gehäuse verwenden. Musst du den mal in 55L simulieren. ggf das BR-Rohr abstimmen.

Visaton eignet sich besonders gut. Die Chassis sind (fast) alle in Boxsim.
Einen HT brauchst du dann nicht mehr. Allerdings vllt vermutlich nen Sub dazu.

Bei einem BB brauchst keine Weiche. Verstärker kannst nen normalen Hifi-Verstärker nehmen. Achte drauf, das viele Leistungsangaben sich auf 4Ohm beziehen.

In wie fern "zusätzlichen Aux-Eingang"?

Ja, Teppich in deinem Zimmer hilft den Wellen in der Box aber nicht
TJ05
Inventar
#5 erstellt: 04. Mrz 2013, 17:51
Moin McBrian ,

dann möchte ich dir mit meinem Halbwissen auch zur Seite stehen.
Ich habe zwar nur mal LS mit 2x BG 20 je Seite gebaut und gehört , aber na ja.

Aus meiner Sicht ist der BG 20 ein fantastisches Chassis.
Allerdings benötigt dieser einen Hochtöner.

Wenn man 2 je Seite verbaut - siehe Notch und/oder CT 250 - benötigt man aus meiner Sicht keinen Sub .

Aber wie gesagt , ist ja nur mein nicht maßgebendes Halbwissen.
Andere wissen das bestimmt besser.


Grüße , Theo
Giustolisi
Inventar
#6 erstellt: 04. Mrz 2013, 18:08
Erst mal:
Um ernsthaft entwickeln zu können muss man messen können. Das ist nicht teuer. Frequenzgang und Impedanz unkalibriert reichen erst mal.
Kann man das nicht bleibt es eine ziellose Bastelei, die nie ihr ganzes Potential entfalten kann.

Zum BG20:
Der ist ein guter Breitbänder, klingt aber ohne Sperrkreis beschissen wie die meisten Breitbänder in unbeschaltetem Zustand. Das bedeutet nicht dass Breitbänder nicht gut klingen können, aber man kann sie nicht einfach in ein passendes Gehäuse einbauen und guten Klang erwarten. Auch eine Breitbandbox muss entwickelt werden. Dass man keine Weiche braucht stimmt, es gibt ja keine Frequenzbereiche aufzuteilen. Um einen Sperrkreis wird man aber in den meisten Fällen nicht herum kommen. Wenn man einen guten Breitbänder hat, den Sperrkreis geschickt dimensioniert und das passende Gehäuse hat, braucht man auch keinen Hochtöner.

Einen Breitbänder mit einem Hochtöner zu kombinieren ist von vorne herein Mist. So kombiniert man nur die Nachteile von Breitbändern und Mehrwegern, aber nicht deren Vorteile.
TJ05
Inventar
#7 erstellt: 04. Mrz 2013, 18:32
Moin ,

Es mag evtl. Leute geben die das Chassis Visaton BG 20 als TMT ( Tiefmitteltöner ) ansehen.
Und als solches entsprechend eingesetzt mag dieses Chasssis zumindest mir sehr gut gefallen.

Grüße Theo
Giustolisi
Inventar
#8 erstellt: 04. Mrz 2013, 19:14

Es mag evtl. Leute geben die das Chassis Visaton BG 20 als TMT ( Tiefmitteltöner ) ansehen.

Als TMT eignet sich der BG20 nach meiner Meinung weniger Gut. Zwar besser als viele andere Breitbänder, aber 2mm linearer Hub in jede Richtung wäre mir für einen TMT zu wenig. Die ersten Fehler macht er für einen TMT schon recht früh, die Membran eines Breitbänders soll ja aufbrechen.
Ich finde es gibt viele verlockende Angebote im PA Bereich, wenn man auf hohen Wirkungsgrad Wert legt. Breitbänder als TMT sind fast immer ein schlechter Kompromiss.
Tucca
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 05. Mrz 2013, 01:11
Hallo und Tach zusammen,

Als TMT eignet sich der BG20 nach meiner Meinung weniger Gut.

Zugegeben, der BG20 ist mit Sicherheit nicht die eierlegende Wollmilchsau, aber fürs Geld ein hochinteressantes Chassis. Allein die Vielzahl der Bauvorschläge belegt dies.
Eine "Aurum", die "Notch", der "CT263" oder auch hier aus dem Forum das " 'Geister'-BL-Horn", um nur einige zu nennen, mögen nicht jedem gefallen, aber alle repräsentieren einen Typ Lautsprecher, der zu Recht seine Anhänger hat.

Grüße,

Michael


[Beitrag von Tucca am 05. Mrz 2013, 01:37 bearbeitet]
TJ05
Inventar
#10 erstellt: 05. Mrz 2013, 06:00
Moin ,


Giustolisi schrieb in Beitrag 8 :

Breitbänder als TMT sind fast immer ein schlechter Kompromiss.

Da mag ich dir ja zustimmen.

Aber deshalb schrieb ich ja

Es mag evtl. Leute geben die das Chassis Visaton BG 20 als TMT ( Tiefmitteltöner ) ansehen


Und einen TMT als TMT einzusetzen finde ich nun nicht sooo schlecht.

Und bevor nun das Argument Hub theoretisch zerpflückt wird , ich schaffe es mit CT 230 die grünen Freunde in mein Haus zu holen.


Grüße , Theo
Giustolisi
Inventar
#11 erstellt: 05. Mrz 2013, 10:25

Und bevor nun das Argument Hub theoretisch zerpflückt wird , ich schaffe es mit CT 230 die grünen Freunde in mein Haus zu holen.

Dafür muss man auch nicht viel tun. Im CT230 Gehäuse ist der BG 20 nicht besonders tief abgestimmt, kann also mehr leisten. Es ginge mit Mehr Hub trotzdem mehr.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mein erstes 2-Wege DIY Projekt
SV650 am 13.10.2004  –  Letzte Antwort am 17.10.2004  –  8 Beiträge
Vorüberlegungen erstes eigenes Projekt
--_Noob_;-_)_-- am 11.04.2007  –  Letzte Antwort am 10.05.2007  –  79 Beiträge
Erstes Projekt
serox am 14.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  11 Beiträge
erstes projekt
souncheck84 am 04.05.2018  –  Letzte Antwort am 10.05.2018  –  41 Beiträge
Mein erstes "richtiges" Projekt
Hartzock am 03.08.2005  –  Letzte Antwort am 25.02.2006  –  23 Beiträge
Hilfe für ROOKIE . erstes Projekt :)
RaptorTP am 28.07.2015  –  Letzte Antwort am 04.08.2015  –  18 Beiträge
Erstes Projekt - wie bedämpfen?
Netzferatu am 05.12.2009  –  Letzte Antwort am 05.12.2009  –  6 Beiträge
Erstes Selbstbau Projekt
snorti am 09.01.2017  –  Letzte Antwort am 12.01.2017  –  13 Beiträge
Erstes DIY-Projekt
5.1_Fan am 12.01.2012  –  Letzte Antwort am 15.01.2012  –  9 Beiträge
Mein erstes Projekt (Regallautsprecher)
SelmerC am 06.03.2017  –  Letzte Antwort am 09.03.2017  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.051 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitglieduhloa
  • Gesamtzahl an Themen1.475.402
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.053.837

Hersteller in diesem Thread Widget schließen