Kleiner Stinker von hinten

+A -A
Autor
Beitrag
UglyUdo
Inventar
#1 erstellt: 15. Mrz 2005, 02:56
Ein Lautsprecher hat meist einen Namen, meiner heißt "Kleiner Stinker". Da das Ziel war ein Rear-Speaker, darum also "Kleiner Stinker von hinten"
Da wären der relativ unbekannte TB W5-610S, ca. 38€. Die Membran ist mit 9g vielleicht ein wenig schwer für einen 13er, dafür zaubert der Preis aber ein Lächeln ins Gesicht.
http://www.tb-speaker.com/detail/1208_03/w5-610s.htm
und eine ebenso geschirmte Kalotte, Seas NoFerro 800TV, ca. 40€
http://www.seas.no/seas_line/tweeters/H1150.pdf

Der Kleine Stinker muß nicht allzuweit runter, ist ein Rear, und da ist ja noch ein Sub, der Große Stinker. Da die meisten Wohnungen Wände haben, die auch noch oft relativ eng aneinander stehen, kommt wohl nur eine Wandnahe Aufstellung in Frage. Ich habe versucht, dies zu berücksichtigen, daher auch QTC 0.6 und ein wenig mehr Volumen. Zudem läuft der Kleine an einem 5.1 Amp, Speaker=Small sollten wohl einem Filter von 12dB bei 80 Hz entsprechen.

Zuerst mal CB + BR, Speaker=Large:



Speaker= Small:

http://img230.exs.cx/img230/5120/brcbeq8sj.jpg

Der BR verliert deutlich seinen "Vorteil" aber schauen wir uns die Membranauslenkung ( 25W, max 3,zerquetschte Xmax )an:
Large:



Small:



Man könnte den Kleinen Stinker sehr wohl als BR auslegen, so tut's er denn bei deutlich erhöhtem Klirr auch als Standalone-Regalbox-Mittlerer-Stinker, aber da ist ja noch der Große Stinker! Der rückt das ursprüngliche Ziel wieder in das rechte Licht.

Großer Stinker + Kleiner Stinker:



Der isses!



Das Bass-Gehäuse beträgt virtuell ( + Zugabe von Dämmung, - Kleinzeugs ) 8.44l,bei einer gesamthöhe von 38cm, Breite fast 18cm + Tiefe von ca. 23cm ist ein Innenteiler nötig, der auch noch schräg nach oben ausgeführt ist, sind wir net bös, haben wir schon eine Versteifung.
Die Innenwände sind mittels wunderschöner Fliesenreste + Montagekleber verziert, darüber Filz, das macht dann beim Klopfrest "tick" nicht "tock". Alles in allem wiegt dann so ein kleiner 9,2kg, na das ist mir so eine Sache, geht mir nicht bis zum Knie, aber schwer wie ein Amboß.

Der "Baß":




Die Weiche ist in Ht und TMT aufgegliedert, so kommen sich die Spulen nicht ins gehege, und es ist ja eh kein Platz.
Liebe Aktiv-Freunde, ein dreiviertel Kilo Kupfer-Batzen hat was erotisches!







Dämmung: 1 Btl. Sonofil, für jeden Stinker die Hälfte.



Front 19mm Buche, Korpus 15mm Birke-Multiplex, gewachst mit "Creme Nourricière Patine" ( darum kleiner Stinker, aber immer noch besser als mit Terpentin-sinkenden Obi-Wachs )
@ Ducmo: Ich mag Buche






Die Kanten sind mit einem Fräser r=9,3 gerundet, ab der
Hälfte des Hochtöners war ich mit einem Bandschleifer zu Gange. Nun weiss ich nicht, ob es nicht mehr Einfluß hat, wenn ich beim Hören den Hosenstall offen lasse, ein vergrößerter Radius im HT-Bereich kann aber nicht schaden und macht zumindest aus einem rechteckigen Kasten ein wenig Design.






Der Große Stinker, wg. der Volständigkeit



Zunächst was Die Weiche relativ aufwendig, verschiede Sperrglieder im TMT-Bereich, bis ich merkte, daß der Hubbel bei 3kHz nicht vom TMT, sondern vom HT kam. Jetzt ist sie relativ schlicht - und günstig! Naja, die große Spule hat 2mm Draht, 0,15Ohm Innenwiederstand. Habe ich schon was über die erotisierende Wirkung von großen Kuperspulen erzählt?


Alle Messungen sind unkalibriert, was den SPL angeht, 80cm Entfernung, Höhe 107cm, Glättung = 1/6 Oktave


15°

30°


Eine etwas niedigere Auflösung, 0°


Die Trennung ist bewußt bei ca. 2kHz, da braucht bei einem 13er nicht nach der K+T/HH-30°-Messung geschielt werden, der bündelt da noch nicht. Das Spart massig Entwicklungsarbeit + Nerven. Bis ich gute Argumente gegen soch tiefe Trennungen höre, werd ich ich 13er immer so tief trennen.
Ach ja, mein Gehör macht bei 12kHz Feierabend, Richtwirkungen großer Kalotten machen mir daher wenig Sorge
UglyUdo
Inventar
#2 erstellt: 15. Mrz 2005, 04:20
Sorry, Bier war alle ( Gutmann Hefeweizen, Titting, Flaschengärung)
Nachtrag: TMT + HT sind gleich gepolt

Höreindruck? Sicher, gleich!
Also, ich habe mich hingesetzt, Musik angemacht und da sind mir doch glatt die Haare nachgewachsen! Nee, nicht wirklich!

Aufstellung war erst frei, ca. 80cm von der Wand, Ohrhöhe. Und der Spannungsteiler von 1/22Ohm im HT-Bereich war nicht vohanden. Zum Fernsehen absolut super, alles klar verständlich, Börsennachrichten auf N24 machen Spaß. Und die Musik?
Frauenstimmen sind gut durchhörbar, einatmen, aus, alles da. Alles? Irgendwie fehlt es da an Brustkorb! Da es ohne Bild war, konnte ich nicht sagen, ob es an der Frau lag oder an den kleinen Stinkern. Also die LS erstmal auf den Boden gestellt, ist ja auch eine Wand. Jetz war dann eine Alt-Stimme nicht mehr mit einer 48kg - Person verknüpft.
Auf Dauer war dann der Hochton Bereich vielleicht doch etwas hervorstechend, darum der Spannungsteiler.
Getestet habe ich unter anderem mit
- Dual Test CD: ( Geräusche, akustische Instrumente, Steinway Flügel, Räumlichkeit )
- Al Di Meola, Kiss my Axe: ( Dynamik, massig Schlaginstrumente, tiefe Bassläufe, Triangel )
- diverse Fourplay: Tiefe Bassläufe, akustische Instrumente
Fazit: Ich wußte nicht, das ich so viele schlechte CD's hab, Van Halen macht nur noch gesoundet im Auto Spaß. Zuhause merke ich daß Kesselpauken einen Anschlag haben, einen Korpus, das das Fell ausschwingt und wo genau sie stehen. Oberbaß ist vielleicht etwas schwach, aber vielleicht sind auch nur meine Ohren verbogen. Ob die Triangel vor oder hinter der akustischen Gitarre steht, kann ich nicht sagen, vielleicht läuft der Typ ja auch vor lauter Freude um den Gitarristen herum
Nett: Der Sweetspot ist relativ groß und stabil, bei entsprechenden Aufnahmen/Aufstellung kommen die Töne auch deutlich außerhalb des Stereodreiecks. Fein für einen 100€ Rear.
Schlecht ist, daß der W5-610S nur sehr begrenzt erhältlich ist, es ist auch nicht klar, ob er weiter importiert wird.

@ Liebe Gewerbliche,
Ich brauche noch Center und Haupt( Stand? )- LS, ich habe da an eine größere Menge Visaton AL 130 gedacht, macht mal Vorschläge, ich bin jetz sozusagen wieder in der vorbereitenden Planungsphase.


[Beitrag von UglyUdo am 15. Mrz 2005, 04:22 bearbeitet]
W.F.
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 15. Mrz 2005, 10:34

Schlecht ist, daß der W5-610S nur sehr begrenzt erhältlich ist..


Kann es sein, daß mir die Teile bekannt vorkommen?


Mit highfidelem Gruß
W.F.
UglyUdo
Inventar
#4 erstellt: 15. Mrz 2005, 13:32

Kann es sein, daß mir die Teile bekannt vorkommen?

Ja Walter.
Und? Willste das so lassen? Das hat der W5-610S nicht vedient, da gibt es schlechtere Treiber für mehr Geld!

PS: der kleine TB hat eine feine Polkernbohrung, die Blechabschirmung ebenso
UglyUdo
Inventar
#5 erstellt: 15. Mrz 2005, 13:50

BeiderWeichehatsichdochglatteinFehlereingeschlichen:

Der Widerstand des RC Gliedes im TT Zweig hat nicht 6.8 sondern 5.6 Ohm
dupree
Stammgast
#6 erstellt: 16. Mrz 2005, 01:16
Wirklich sehr schönes Projekt.

Endlich wieder mal etwas, was den Selbstbau auszeichnet: jemand macht sich Gedanken, und entwickelt dann selber.

Was waren für Dich die entscheidenden Kriterien den TB als TMT zu verwenden?

Das Finish gefällt mir sehr gut. Wo gibt es denn den Wachs zu kaufen?

greetinx

dupree
UglyUdo
Inventar
#7 erstellt: 16. Mrz 2005, 02:26

Was waren für Dich die entscheidenden Kriterien den TB als TMT zu verwenden?

Oh jeh! Es sollte ein 13er sein, Preis, Parameter, Optik ( jawohl! ), Volumenbedarf, Membranmaterial, magnetische Schirmung...
Die Recherche zum TB wohl einen Monat gedauert, er ist unverdientermaßen recht unbekannt. Letztendlich war er ein Testkauf, hat dann überzeugt. TB macht anscheinend gute Ware. Einzig mir bekannte Quelle für den Bezug ist der fröhliche Walter.

Wachs:
http://www.magma-tools.de/

Menüleiste runter zu:
>>>Neuheiten/Angebote
>>>Oberflächenbehandlungmittel, ( sind 3 Seiten )
>>>Wachse: Antik, hell



Ich habe natürlich wieder übertrieben, es stinkt nicht, ganz im Gegenteil! Gefunden habe ich es in einem örtlichen ( Fach! ) Baumarkt, Magma hat dort eine Vertretung mit einem Auzug der Produkte.

Eine gute Adresse für Handwerkzeuge und dergleichen ist aber auch:
http://www.dick.biz/
auch ausgezeichnet, umfangreicher Katalog ist hier umsonst, ( zumindest für Neukunden ), rasende Lieferung.
Dort gibt es seit kurzem die die Indische Kopie der Stanley Ganzmetall Hobel, bei 60mm Messerbreite ca 40,-€, unglaublich. Und wem die Härte des Messers von 58 HRC nicht zusagt, der darf sich dann ein passendes japanisches aus 2-Lagen Stahl zulegen, auch ca. 40€. Was kostet so ein Stanley? 250€?




Für Elektrohobel bin ich zu blöd

PS: Ich bin kein Holzwurm, ich wäre nur gern einer, Autodidakt
W.F.
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 16. Mrz 2005, 10:23

Ja Walter.
Und? Willste das so lassen? Das hat der W5-610S nicht vedient, da gibt es schlechtere Treiber für mehr Geld!


Ich werd mal sehen, ob da noch was geht - ich finde das Teil ja auch nicht schlecht, nur wenn man extreme Mengen abnehmen und vorfinanzieren muß ist das natürlich so ne Sache.

Mit highfidelem Gruß
W.F.
W.F.
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 16. Mrz 2005, 17:15
UglyUdo du hast ne PM von mir !



Mit highfidelem Gruß
W.F.
exilist
Stammgast
#10 erstellt: 20. Mrz 2005, 01:21

Das Bass-Gehäuse beträgt virtuell ( + Zugabe von Dämmung, - Kleinzeugs ) 8.44l,bei einer gesamthöhe von 38cm, Breite fast 18cm + Tiefe von ca. 23cm ist ein Innenteiler nötig, der auch noch schräg nach oben ausgeführt ist, sind wir net bös, haben wir schon eine Versteifung.


@udo
Kannst du den Innenteiler noch mal genauer beschreiben (auf welcher höhe), auf den Fotos erkennt man irg. nicht viel davon (oder bin ich blind?)
...


[Beitrag von exilist am 20. Mrz 2005, 01:24 bearbeitet]
UglyUdo
Inventar
#11 erstellt: 22. Mrz 2005, 00:27
Wenn ich denn mal drüber bin und die Sache nicht zu kompliziert ist, habe ich alle Daten im Kopf bzw. Schmierzettel hier und da + da. Jetz ist leider die Luft ein wenig raus.
Teiler ( MDF ) zwischen TMT + HT ansetzen ( ca. 21 cm Innenmaß ), Rechtecksäule erechnen, fehlendes Volumen mit hilfe von Freund Pythagoras ermitteln + addieren ( ca. 25 cm Höhe Innenmaß )
Teiler bündig im Winkel absägen, viel Montagekleber zwischen Rückwand + Teiler, Klappe zu, Affe tot.
W.F.
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 20. Apr 2005, 09:16
Hi UglyUdo,
wie geht es denn mit dem "kleinen Stinker" weiter - oder ist das Projekt abgeschlossen?

Mit highfidelem Gruß
W.F.
UglyUdo
Inventar
#13 erstellt: 20. Apr 2005, 11:01
Der Kleine-Stinker-von-hinten bekommt demnächst Gesellschaft von einem kleinen Stinker von vorne aus der Mitte + 2 etwas größeren Stinkern von vorne.
Verwastelt wird bei denen nicht der entzückende W5-610S, sondern der kleinere Tang Band W4-639SC, dafür

http://www.tb-speaker.com/detail/1208_03/w4-639sc.htm

2x pro LS + Unterstützung durch einen 16er oder 20er.
Bei Bedarf wird dann der Kleine-Stinker-von-hinten nochmal überarbeitet, selbst der Umbau zum BR ist kein Problem, da das Volumen ja für beide Prinzipien passt.
Hach, was kleine, gute und bezahlbare Chassis angeht liebe ich TB


[Beitrag von UglyUdo am 20. Apr 2005, 11:01 bearbeitet]
W.F.
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 20. Apr 2005, 11:11

..bekommt demnächst Gesellschaft von einem kleinen Stinker von vorne aus der Mitte + 2 etwas größeren Stinkern von vorne.


Und wie siehts mit den Höchtönern aus - wieder der SEAS ?

Mit highfidelem Gruß
W.F.
UglyUdo
Inventar
#15 erstellt: 20. Apr 2005, 11:32
Der Seas NoFerro 800/TV ist vielleicht der geschirmte HT in seiner Preisklasse wenn nicht auch noch ein Stückchen darüber, es gibt nichts negatives, was sich über ihn sagen lassen könnte. Zudem läßt er sich sicher auch noch mit den anderen teueren und ungeschirmten NoFerro's kombinieren, ohne daß gravierende Klangunterschiede zwischen Center und Main zu befürchten sind.
Aber ich habe mich schon vor geraumer Zeit in den Bohlender-Graebener BG Neo 3 PDR Magnetostaten verguckt ( wo die Liebe hinfällt ) Sollte es mit dem BG nicht hinhauen, werde ich mich

a) grün + blau ärgern
b) Vifa überdenken
c) zu den unglaublichen Seas zurückkehren

Wenn man den 800/TV bis auf eine "wertigere" Metallfrontplatte unverändert ließe, und ansonsten den Mund halten würde, könnte man ihn locker für das doppelte verticken ( macht Vifa auch so, oder? )
Ich hoffe, mich hat jetzt niemand gehört
W.F.
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 20. Apr 2005, 11:44

Aber ich habe mich schon vor geraumer Zeit in den Bohlender-Graebener BG Neo 3 PDR Magnetostaten verguckt


.. kann man wohl nicht ändern.


b) Vifa überdenken

Inwiefern Vifa überdenken?



c) zu den unglaublichen Seas zurückkehren

... da sollten wir einmal drüber plauschen.

Mit highfidelem Gruß
W.F.
UglyUdo
Inventar
#17 erstellt: 20. Apr 2005, 12:30

Inwiefern Vifa überdenken?


Naja, die basteln doch an ihren Ringradiatoren, darüber nachdenken kann mann ja mal.
Wenn mir denn jemand mal erklären könnte was die können, was die NoFerro's nicht können, ständige Testkäufe würden mir leider das Kapital entziehen, daß ich eigendlich in mein Projekt stecken möchte.
Wenn ich mich recht entsinne, haben die Meßdiagramme von Seas allerdings besser abgeschnitten.
Und sollte TB sich entschließen nicht nur gute Breitis herzustellen, sondern auch einen HT ( der 28-Dingsbums mag nicht schlecht sein, muß sich wohl aber über den Preis verkaufen ), der Seas das Wasser reichen kann, könnte man ja durchaus über ein sortenreines Projekt nachdenken, die Händler tät's freuen.


[Beitrag von UglyUdo am 20. Apr 2005, 12:31 bearbeitet]
W.F.
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 20. Apr 2005, 12:54

..könnte man ja durchaus über ein sortenreines Projekt nachdenken, die Händler tät's freuen.


.. ich denke die bekanntesten TangBand Händler haben auch Intertechnik und somit den Seas im Sortiment - die Freude wäre somit schon jetzt ungetrübt !



Mit highfidelem Gruß
W.F.
ducmo
Inventar
#19 erstellt: 20. Apr 2005, 16:43
Hi UglyUdo,

mein Kompliment für deinen kleinen Stinker, gefällt mir wirklich gut und wenn er sich auch noch so sauber anhört, wie du sagst, ist er wohl wirklich perfekt!

Ich hab übrigens nichts gegen Buche! Ich finde es nur nicht gerade optimal für den Verwendungszweck... Gibt es inzwischen Risse oder gibst du dazu keinen Kommentar ab???


mfG Jan


PS.: Der Handhobel ist also doch noch nicht ausgestorben...
UglyUdo
Inventar
#20 erstellt: 20. Apr 2005, 23:53
Ach Ducmo, mittlerweilen haben mich die Worte aus dem Mund eines Fachmanns derartig verunsichert, daß ich mich nach einer Alternative für meine Gehäuse umsehe, wahrscheinlich werde ich Buche nur noch als aufgedoppelte Schallwand verwenden. Oder anders rum - Du hast mich überzeugt.


Zum Klang: Die Messungen sind leider wegen Fehlbedienung der Software fehlerhaft. Der gehörmäßige Anstieg des Hochtöners wurde durch aktuelle Messungen bestätigt, ist aber nicht dramatisch und durchaus Geschmackssache. Erfreulich ist, daß die Genauigkeit der Sim WinISD Pro durch Nahfeldmessungen bestätigt wurde. Ob die Frequenzweiche überarbeitet wird ( werden muß ), entscheidet sich aber erst beim Voranschreiten des neuen Projekts.
Zu den Treibern:
TB W5-610S
TB W4-639SC

Sind auf der HP vom Tang Band Distributor BPA nicht aufgeführt, sind aber auf Anfrage bei deren Händlern ( kennen wir da welche? ) in wohl vorläufig begrenzter Stückzahl erhältlich.
Es ist nicht meine Art Werbung für Sachen zu machen, von denen ich nichts halte, das Preisleisungsverhältnis der kleinen TMT's ist jedoch kaum zu toppen, kleinere Fehler seien ihnen verziehen. Fehler? Hatten/( haben ? ) die 3x so teuren Audax nicht jahrelang unter der berühmten Senke bei 700 Hz gelitten? Hat irgend jemand geweint? Ich sehe BPA'S Aufgabe vor allem darin die Qualität gleichmäßig hoch zu halten ( hallo Nick, viel Spaß mit den Chinesen! ) und natürlich die feinen Teile zu uns zu bringen.
Kurz + gut, mit den 4ern habe ich mich (vorläufig) eingedeckt, nach erfolgtem Finanzcheck werde ich mir ein Nachordern der 5er wohl nicht verkneifen können.

Noch ein Hint für unsere Breitis: Da könnten einige Muster unterwegs sein, dann dürft Ihr Euch auch mal wieder austoben. Und ich, Breitbandlautsprecher? - wer weiss?


[Beitrag von UglyUdo am 20. Apr 2005, 23:57 bearbeitet]
W.F.
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 21. Apr 2005, 07:39

..wahrscheinlich werde ich Buche nur noch als aufgedoppelte Schallwand verwenden.


Das hast Du nicht ?

Mit highfidelem Gruß
W.F.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kleiner Gettoblaster =)
zwittius am 18.05.2006  –  Letzte Antwort am 18.05.2006  –  10 Beiträge
Kleiner Mitteltöner
V.I.B am 29.09.2005  –  Letzte Antwort am 01.10.2005  –  6 Beiträge
Kleiner Monitor
usul am 21.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  8 Beiträge
Kleiner Regallautsprecher
mmoin am 10.11.2016  –  Letzte Antwort am 21.03.2017  –  18 Beiträge
Kleiner Centerlaussprecher gesucht
AVFan am 31.08.2007  –  Letzte Antwort am 31.08.2007  –  2 Beiträge
Kleiner Neodyn Hochtöner gesucht .
BiGKahuunaBob am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 05.08.2006  –  6 Beiträge
Kleiner, feiner Breitbänder gesucht!
LeDude am 01.05.2007  –  Letzte Antwort am 06.05.2007  –  28 Beiträge
Needles an kleiner Kompaktanlage
schuklau am 27.07.2011  –  Letzte Antwort am 30.08.2011  –  19 Beiträge
Kleiner Tang-Band Breitbänder
breitband-fan am 03.10.2011  –  Letzte Antwort am 04.10.2011  –  4 Beiträge
Kleiner BB für 1,8l geschlossen + günstiger, kleiner Sub? HILFÄ!
flowdragon am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 22.12.2010  –  20 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.061 ( Heute: 38 )
  • Neuestes Mitglied-Michelle-
  • Gesamtzahl an Themen1.472.132
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.991.698

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen