BR Port auf Kanal umrechnen

+A -A
Autor
Beitrag
elchupacabre
Inventar
#1 erstellt: 06. Feb 2014, 09:08
Hi Leute,

ich suche jemand, der mir für mein Projekt meine Mitteltoneinheiten von BR Port auf Kanal umrechnen kann, leider bin ich eher der Macher, als der Planer und habe zu wenig Erfahrung damit.

Ich kann mit den Maßen, Skizzen und Port Maßen dienen.

LG und Danke
King_Sony
Inventar
#2 erstellt: 06. Feb 2014, 12:42
Da du zwei goldene Lautsprecher hast, wirst du es schon wissen und was anderes meinen, aber für den Fall das nicht: Was gleich bleiben muss ist der Querschnitt(also ein Rechteckiger Port mit 5cm Kantenlänge wir zu einenm Rohr mit Radius ~2.82). Die Länge des Kanals muss gleich bleiben.
elchupacabre
Inventar
#3 erstellt: 06. Feb 2014, 12:46
Da ich mich fast ausschließlich im Heimkino bzw. Klassiker Bereich aufhalte, weiß ich es nicht, klar, ich könnte mich einlesen, da meine Interessengebiete sehr weit gefächtert sind, hätte ich mir die Zeit für den Rest meines Projektes gerne aufgehoben.

Danke für's Verständnis.

Der Empfohlene Port für die LS ist 250mm lang und hat einen Innendurchmesser von 90mm.
King_Sony
Inventar
#4 erstellt: 06. Feb 2014, 12:52
Ah ok. Also von rundem Kanal auf rechteckigen Port?
Bei einem Rohrradius von 4,5cm muss die Querschnittsfläche des Ports 63,6cm² betragen.
Rechenweg: A = r² * Pi = (4,5^2)*pi = 63,6
Die Länge muss dann nach wie vor 250mm betragen
elchupacabre
Inventar
#5 erstellt: 06. Feb 2014, 12:55
Dumme Frage, aber ich habe damit wirklich noch nicht's am Hut bisher.

Die Querschnittsfläche ist was genau?
Die 63,6cm² ist die Fläche des kompletten Kanals, oder der Öffnung?
King_Sony
Inventar
#6 erstellt: 06. Feb 2014, 13:00
Die Querschnittsfläche sollte hinten wie vorne gleich sein(Rohre können verjüngen, um Strömungsgeräuschen vorzubeugen, aber dann nimmt man afaik den größeren Querschnitt zur Umrechnung).

Aber zu deiner Frage: Du machst ja wahrscheinlich einen Schlitz rein(als BR-Port). Der müsste dann bei dir konrekt folgende Innenmaße haben: 15cm breit, 4,2 cm hoch oder 17cm breit und 3,75cm hoch oder ....

Um welchen Lautsprecher handelt es sich denn?
Jo_78
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Feb 2014, 13:17
Hallo ,

Möchte anmerken , das bei einem Kanal – sofern er an angrenzenden Wänden liegt , was wohl meistens der Fall sein wird – diese zu berücksichtigen sind .

Und soweit ich weiß , wird bei einem verjüngendem Rohr nicht der größere Querschnitt zur Berechnungsgrundlage verwendet , sondern der Mittelwert .
Dies lässt sich durch Messungen und Simulationen bestätigen .

Nur nebenbei , was soll „afaik“ bedeuten ?


Jo
elchupacabre
Inventar
#8 erstellt: 06. Feb 2014, 13:18
as far as i know
King_Sony
Inventar
#9 erstellt: 06. Feb 2014, 13:20

elchupacabre (Beitrag #8) schrieb:
as far as i know :?

genau


Und soweit ich weiß , wird bei einem verjüngendem Rohr nicht der größere Querschnitt zur Berechnungsgrundlage verwendet , sondern der Mittelwert .
Dies lässt sich durch Messungen und Simulationen bestätigen .


Ok, wieder was dazugelernt. Deswegen das "afaik" :). Hab das wohl irgendwo falsch mitbekommen.
elchupacabre
Inventar
#10 erstellt: 18. Feb 2014, 18:25
Kann mir dazu eventuell nochmal jemand helfen? Möchte nun doch eine Version mit Kanal, ohne BR Rohr, kann auch die original Skizze zur Verfügung stellen, bräuchte, am liebsten ein Sketchup Modell, oder eine Skizze in PDF Form, von der Umrechnung, eventuell noch mit einer Änderung zum original.

Bitte aber nur jemand, der sich auch wirklich auskennt, da das ein größeres Projekt ist

PS: Bei entsprechendem Aufwand, kann natürllich über eine Vergütung gesprochen werden.
P@Freak
Inventar
#11 erstellt: 18. Feb 2014, 18:56
Ist das hier eigentlich wirklich dein Ernst
Das ist Geometrie des 5. Schuhljahres ...

Bitte aber nur jemand, der sich auch wirklich auskennt, da das ein größeres Projekt ist
Janeisschoklar ... mal schauen ob sich dann hier ein dir "würdiger" finden tut

Dann solltest du erst mal selber schnellstens nähere detailierte Angaben zu "dem Projekt" machen, bin sehr gespannt ... ob das Projekt auch würdig ist das sich hier jemand drumm kümmern mag.
Insbesondere die Gehäuseinnenbreite und tiefe währen hier erst mal zu posten ...

P@Freak
elchupacabre
Inventar
#12 erstellt: 18. Feb 2014, 18:59
Ich hab weder Zeit, noch Lust, mich damit zu beschäftigen, ich hab nunmal andere Interessensgebiete, der eine kann Verstärker reparieren, der andere etwas programmieren, usw.

Wenn es Leute gibt, die das aus dem Ärmel schütteln, gut, warum allerdings gleich so herablassend, versteh ich nicht, es war eine höfliche Bitte, niemand zwingt dich dazu.
P@Freak
Inventar
#13 erstellt: 18. Feb 2014, 19:18

Ich hab weder Zeit, noch Lust

Warum sollte sich dann jemand für Dich Zeit und Lust nehmen ... musst schon selber was dazu beitragen wenn du etwas von jemand anders hier möchtest.
Beiträge: 7742 , und selber keinerlei Forenkompetenz und nix dazu gelernt ???

Wenn du anstatt deinem letzten "geschreibsel" ganz einfach die geforderten Maße geliefert hättest
könnte ich jetzt auch ganz einfach die Masse geben die du gerne hättest und man könnte hier "dichtmachen" ...

Danke das du meine Vermutungen bestätigt hast ... bin dann mal "wech" hab jetzt auch keine Zeit und Lust mehr ...

P@Freak


[Beitrag von P@Freak am 18. Feb 2014, 19:20 bearbeitet]
elchupacabre
Inventar
#14 erstellt: 18. Feb 2014, 19:27
Also deine gekünstelte Hilfsbereitschaft kannst du dir sparen, jemand, der mir helfen, oder mich unterstützen möchte, würde mich zumindest nicht so dumm anlabern, aber dein Name ist anscheinend Programm.

Danke für deinen konstruktiven Beitrag, mir geht es nicht darum, hier irgendwelche Maße zu posten, sondern von jemand mit Ahnung unterstützt zu werden.

Danke
King_Sony
Inventar
#15 erstellt: 18. Feb 2014, 20:40

Danke für deinen konstruktiven Beitrag, mir geht es nicht darum, hier irgendwelche Maße zu posten, sondern von jemand mit Ahnung unterstützt zu werden.

Da muss ich P@Freak aber recht geben, ein bisschen mehr Eigeninitiative motiviert die Helfenden und zeigt Lernbereitschaft. Zum einen habe ich dir schon gesagt, wie man es ausrechnet und zum Anderen hat er nach den Maßen der Box gefragt. Die "braucht" man nämlich um den Kanal optisch sinnvoll hinzubekommen.
SRAM
Inventar
#16 erstellt: 18. Feb 2014, 20:40
Stell die Abmessungen des Ports hier rein, sowie das Innenvolumen der Box und dir wird geholfen.

Gruß SRAM
King_Sony
Inventar
#17 erstellt: 18. Feb 2014, 20:45

SRAM (Beitrag #16) schrieb:
Stell die Abmessungen des Ports hier rein, sowie das Innenvolumen der Box und dir wird geholfen.

Gruß SRAM

Er will ja von Rohr auf Eckig. Da bräuchte man ja eher das Rohr(9cm wenn ich mich richtig erinnere) und die Abmaße der Box. Oder meintest du das?


[Beitrag von King_Sony am 18. Feb 2014, 20:45 bearbeitet]
elchupacabre
Inventar
#18 erstellt: 18. Feb 2014, 20:51
http://attlid.eu/tempest/tempest_woofer_fp.pdf

Mir geht es ja darum, dass ich quasi eine neue Skizze brauche, da ich die Gehäuse ja nicht selbst anfertigen kann.

LG und Danke
P@Freak
Inventar
#19 erstellt: 18. Feb 2014, 21:14
SRAM
Inventar
#20 erstellt: 18. Feb 2014, 22:19
Alle Maße Innenmaße

quadratisch freistehend: 80x80 250 lang

Rechteckig freistehend: 40x160 310 lang

Rechteckig mit einer Seite an der Wand anliegend: 40x160 280 lang

Über die volle Breite würde ich den Kanal nicht gehen lassen, weil zuviel Reibungsverlust.


Gruß SRAM
King_Sony
Inventar
#21 erstellt: 18. Feb 2014, 22:34
Hi,
kannst du mir sagen, warum die zwei unterschiedlich lang sind:

Rechteckig freistehend: 40x160 310 lang

Rechteckig mit einer Seite an der Wand anliegend: 40x160 280 lang

?

LG sony
elchupacabre
Inventar
#22 erstellt: 18. Feb 2014, 23:08
So, die Sketchup Datei hab ich. hier die 2D Bilder, passt das so?

Tempest woofer1Tempest woofer2Tempest woofer3
elchupacabre
Inventar
#23 erstellt: 19. Feb 2014, 10:05
Wahrscheinlich sähe es besser aus, den Kanal auf die Rückseite zu setzen und anzuwinkeln, dass er nicht durch die Verstrebung läuft, sondern nach oben. Die BIlder sind leider ziemlich klein geworden, das werde ich heute Abend nochmal anders probieren.

Danke für die Hilfe bisher, den Kanal habe ich jetzt 25mm hoch, 250mm lang und 250mm breit gemacht, ist das korrekt? Jeder schreibt was anderes, es gibt User, die machen sich lustig, weil ich das nicht korrekt berechnen kann, oder will, ich bekomme dafür von anderen Usern PMs in der überall andere Angaben stehen, woher soll ich nun wissen, was das richtige ist, wenn nichtmal ihr selbsternannten Profis euch einig seid?

(Achtung, das ist nicht ganz ernst gemeint, aber ich hoffe ihr versteht, was ich meine.)

Verliere ich durch den Kanal nicht zuviel Volumen?


[Beitrag von elchupacabre am 19. Feb 2014, 10:32 bearbeitet]
SRAM
Inventar
#24 erstellt: 19. Feb 2014, 10:21

der Kanal ist jetzt so lange wie das BR Rohr, 2.5cm hoch und 25cm breit.



?????????????????


SRAM
elchupacabre
Inventar
#25 erstellt: 20. Feb 2014, 12:05
http://www.hifi-foru...ead=609&postID=73#73

Dort hab ich die Grobplanung mal gepostet, geht ja um die Tempest, vielleicht kann nochmal jemand etwas zum Kanal sagen, der Eine meint so, der Andere so.

Ist es nun falsch, wenn ich den Kanal 25mm hoch, 250mm breit und 250mm lang mache?
SRAM
Inventar
#26 erstellt: 20. Feb 2014, 12:12

kannst du mir sagen, warum die zwei unterschiedlich lang sind:


Virtuelle Verlängerung durch anliegende Wand.

Gruß SRAM
King_Sony
Inventar
#27 erstellt: 20. Feb 2014, 12:17
Durch die Seitenwand? Ich kann mir das gerade nur schwer vorstellen, was du meinst, weil wenn man oben auf die Zeichnung schaut, sehe ich gerade nicht, wie der Kanal virtuell länger wird, wenn er an der Seitenwand anliegt.
SRAM
Inventar
#28 erstellt: 20. Feb 2014, 14:03
Unterseite natürlich......


Gruß SRAM
elchupacabre
Inventar
#29 erstellt: 20. Feb 2014, 14:11
40x160x280 das wäre laut dir die korrekte Größe des Kanals, wenn er mit der virtuellen Verlängerung auf der Unterseite aufgebaut wird?

Von einem anderen User habe ich

25x250x250

Ich frage mich nun, wer Recht hat?
bizarre
Inventar
#30 erstellt: 20. Feb 2014, 14:43

elchupacabre (Beitrag #29) schrieb:
Ich frage mich nun, wer Recht hat?


Hier : "HUESBSCHER FORMEL" findest du die Antwort...
elchupacabre
Inventar
#31 erstellt: 20. Feb 2014, 14:50
Danke für die Antwort, aber ich verstehe Dinge leichter, im Kontext und französisch kann ich nicht, ich kann mir zwar die Excel Datei laden, aber verstehe auch nur die Hälfte davon, hilft mir somit nicht wirklich.



Vielleicht kannst du mir auch kurz erklären, wie ich die Tabelle verwende, es sind ja schon Daten eingetragen, wo kann ich damit genau umrechnen, was ich nun statt des Rohres brauche?


[Beitrag von elchupacabre am 20. Feb 2014, 15:12 bearbeitet]
bizarre
Inventar
#32 erstellt: 20. Feb 2014, 15:09
Je "schlanker" ein rechteckiger Port ist, umso größer wird sein virtueller Querschnitt..

Beispiel : Kanal mit 4x16cm hat L/D 4, somit 19,1% mehr "akustischen" Querschnitt, also nicht 64cm², sondern 64x1,19 , also ca. 76 cm²... Daher ist mehr Länge erforderlich...
elchupacabre
Inventar
#33 erstellt: 20. Feb 2014, 15:16
Das heisst, ich kann die Länge von 250mm lassen, müsste dafür aber die Breite und Höhe ändern, ist das korrekt?

Kannst du mir auch sagen, wie ich das in der Tabelle eintragen und umrechnen kann? Wo muss ich welche Werte eintragen?
SRAM
Inventar
#34 erstellt: 20. Feb 2014, 16:09
Das ist ein Teil der Antwort. Im Falle des an einer Seite anliegenden Kanales muß man noch die Spiegelung an der Innenseite berücksichtigen.

Gruß SRAM
elchupacabre
Inventar
#35 erstellt: 20. Feb 2014, 16:10
Gut, ich seh schon, wirklich weiter komme ich hier nicht, aber danke trotzdem für die Antworten.
bizarre
Inventar
#36 erstellt: 21. Feb 2014, 02:32

elchupacabre (Beitrag #35) schrieb:
Gut, ich seh schon, wirklich weiter komme ich hier nicht, aber danke trotzdem für die Antworten.


Ich selber bin schon ein Stück weiter.. Trotzdem häng ich jetzt. Klar, neben der Auswirkung von L/D von nem flachen BR Kanal müßte man ja auch wissen, wie sich weiterführende Wände auswirken..

Ich fürchte nur, der Einfluß ist wieder von L/D abhängig.... Noch mehr Fragen

Abgesehen davon, wenns um Eta max. geht, würde ich immer einen runden Port vorziehen.. Der hat ganz einfach die geringste Oberfläche pro Volumen, und damit die geringsten Strömungsverluste.
Wenns geht innen und außen mit "Trompeten"...Die helfen zusätzlich.
Den kann man auch noch nachträgich einstellen im Gegensatz zu nem Kanal.. Höher abstimmen geht dort nicht ( und das ist meist vonnöten ).
elchupacabre
Inventar
#37 erstellt: 21. Feb 2014, 09:02
Danke nochmal für deine Antwort, mir gefallen die BR Rohre einfach nicht, den Kanal hätte ich nach hinten gesetzt und würde ihn so auch nicht sehen.

Angeblich, soll mit virtueller Verlängerung, 40x200x430mm die geringsten Störgeräusche verursachen, ich werde sie also erstmal so planen, viel fällt mir dann auch nicht mehr ein, gut, im Grunde könnte ich wieder auf das Rohr switchen, wenns nur nicht so hässlich wäre :/
elchupacabre
Inventar
#38 erstellt: 21. Feb 2014, 12:40
Danke, hat sich vermutlich vorerst erledigt, werde nun wohl doch zu BR Rohren greifen, ist auch für den Aufbau einfacher.
sayrum
Inventar
#39 erstellt: 21. Feb 2014, 13:31
Hi
Du gibts Dir die Antwort doch schon selbst:
BR-Rohr nach hinten, dann siehst Du es nicht und gut is!


elchupacabre (Beitrag #37) schrieb:
... den Kanal hätte ich nach hinten gesetzt und würde ihn so auch nicht sehen.

... im Grunde könnte ich wieder auf das Rohr switchen...


Hier gibts nen interessantes Tool zum Berechnen der Verkürzung des BR-Kanals bei anliegenden Wänden. Doch der Entwickler sagt dass die Ergebnisse nur "annähernd" sind, es muss gemessen werden.

Oder als grobe Orientierung nutzen und bauen, denn der Raum + die Aufstellung spielen mMn ein sehr große Rolle bei der "Basswahrnehmung".

Gruß
SRAM
Inventar
#40 erstellt: 22. Feb 2014, 00:59

Ich selber bin schon ein Stück weiter.. Trotzdem häng ich jetzt. Klar, neben der Auswirkung von L/D von nem flachen BR Kanal müßte man ja auch wissen, wie sich weiterführende Wände auswirken..


Anliegende Wände sind nicht schwierig, es bedarf nur etwas Vorstellungskraft:

- wir spiegeln die ganze Box an der anliegenden Wand

- nun lassen wir die Wand in der Spiegelebene verschwinden

- wir erhalten jetzt einen doppelt so hohen Kanal in einer Box mit doppeltem Volumen und zwei Treibern

- da die Anordnung vollkommen symmetrisch ist, tritt kein Luftteilchen über die Spiegelebene, es ist also egal, ob tatsächlich eine Wand da ist oder nicht.

- nun dimensionieren wir den vereinten Kanal als freistehenden

- der gesuchte Kanal hat dann dieselbe Tiefe (Länge), aber nur die halbe Höhe


Ähnlich bei Eckkanälen: die vier Eckkanäle einer Box kann man zu einem quadratischen freistehenden zusammenfassen (einfach die vier Dreiecke zu einem Quadrat zusammensetzen).

Vergleich Rechnung für den letzten Fall mit sehr gut vermessenen Eckkanälen (Achenbach) zeigt nur minimalste Abweichungen.


Viele Grüße

SRAM
sayrum
Inventar
#41 erstellt: 22. Feb 2014, 21:46
Guten Abend,
danke für die Erklärung SRAM.
Ich habe nun versucht diese in einem Beispiel zu probieren/verstehen:

W5-876SA

Ausgehend von diesen Daten
TSP W5-876SA
von acoustic-design-magazin Center Main

habe ich mit Speakerbuilder 2.0 bei Vb 8l. und Fs 47Hz ein BR-Rohr mit 23,5cm Länge und 4,46 Innendurchmesser (HT Rohr 50DN)

Also Vb verdoppelt = 16l und 2 Chassis bringt laut Speakerbuilder ein Rohr von 10,69 Länge bei gleichem ø.

Verstanden habe ich: der neue Kanal hat nun 10,96 Länge und nur 2,23cm ø wenn er an einer Wand anliegt (um Fs von 47Hz zu erreichen).


Passt Das?

Gruß


[Beitrag von sayrum am 22. Feb 2014, 21:49 bearbeitet]
SRAM
Inventar
#42 erstellt: 23. Feb 2014, 11:33
Nein: ein Rohr ist nunmal eine völlig andere Geometrie wie ein Flachkanal.und kann schon aus geometrischen Gründen nicht an einer Wand vollflächig anliegen.

Gruß SRAM
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BR-Rohr in BR-Kanal umrechnen
impact99999 am 23.04.2010  –  Letzte Antwort am 21.05.2010  –  14 Beiträge
Bassreflexrohre Abmaße umrechnen
Doppler am 26.04.2006  –  Letzte Antwort am 26.04.2006  –  2 Beiträge
BR-Kanal
feiro am 01.12.2005  –  Letzte Antwort am 01.12.2005  –  2 Beiträge
BR-Rohr bzw. Port Wanderung
lonelybabe69 am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 18.02.2013  –  36 Beiträge
BR-Port gestört durch Einbaugriff?
Hifi_panzer3000 am 27.07.2005  –  Letzte Antwort am 28.07.2005  –  11 Beiträge
Akustischer Tiefpass für Br Port
Peerless am 29.11.2006  –  Letzte Antwort am 01.12.2006  –  44 Beiträge
Sarah Sperrkreis auf aktiv umrechnen
zotty am 14.10.2010  –  Letzte Antwort am 15.07.2011  –  13 Beiträge
Ported Fullrange Monitor (CSS FR125) hilfe beim BR port
Robbo_R am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 29.08.2009  –  6 Beiträge
BR Kanal dicht machen
lxr am 13.08.2018  –  Letzte Antwort am 13.08.2018  –  4 Beiträge
BR-Kanal falsch abgestimmt?
Warf384# am 17.09.2011  –  Letzte Antwort am 21.11.2011  –  50 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.236 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedSash2134
  • Gesamtzahl an Themen1.475.672
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.059.298

Hersteller in diesem Thread Widget schließen