Einen LS selber bauen!

+A -A
Autor
Beitrag
Norman1337
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Apr 2014, 12:00
Nun, ich hab keine Ahnung, ob die Frage hier gestellt worden ist. Wahrscheinlich schon

Dennoch beantworte ich die FAQs und hoffe, dass ihr mir ein wenig Auskunft geben könnt.
Ich möchte nämlich einen auf mich individuell angepassten LS.

Wie viel Geld kann ausgegeben werden ( Pro Stück/insgesamt - mit/ohne Gehäuse)
Geld? Keine Ahnung, ich bin ein armer Schlucker, lege aber dennoch Wert auf guten Sound.
Kommt man mit 100-150€ pro Box gut weg?
Gehäuse Eigenbau, ich rechne da mit 20-50€ zusätzlich pro Box für das Holz.

Wie groß ist der Raum?
25-40 Quadratmeter. Und nein, ich wohne nicht in einem magischen Zimmer dessen Volumen sich stetig verändert, ich plane womöglich, im Laufe des Jahres umzuziehen.

Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, Wandlautsprecher oder sonst was werden?
Leider keine Skizze, aber es sollen Kompaktlautsprecher werden, einer links und einer rechts neben dem Bildschirm. Also eher Nahfeld. In Raumakustik habe ich mich schon relativ gut eingelesen, weshalb das mein Problem sein wird, nicht euers

Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
So groß, dass sie noch auf meinen Schreibtisch passen:
H*B*T: 50cm * 30cm * 30cm; eher kleiner
Perfekt wäre etwas im Format der Nubert nuLine 34, also 34cm * 21cm * 31cm.

Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Subwoofer steht zur Verfügung, wäre mir aber lieber, wenn dieser nicht unbedingt notwendig ist.
Ich frage mich, warum eine genaue Beschreibung von Nöten ist; er übernimmt halt ab einer bestimmten Frequenz, das kann ich am Verstärker manuell einstellen.

Welcher Verstärker wird verwendet?
Ein Onkyo TX-NR-schlagmichtot... Ich glaub es war ein 504 oder sowas, kann das nachliefern, wenn ich daheim bin und das wirklich von Relevanz ist.
Fakt ist: er hat genug Leistung, meiner Meinung nach.

Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Musik, elektronisch; je Bass, je besser; Kulturbanause.

Wie laut soll es werden?
Untere bis mittlere Lautstärke. Ich nehme da gerne ein Schnippen mit den Fingern als Maßstab. Wenn ich 3m von den LS weg bin, und das Schnippen direkt vor mir leiser ist, dann dreh ich runter. Als Hobby-Musiker hab ich ein relativ geschultes Gehör dafür, denke ich.
Da die LS als Nahfeld dienen werden, müssen sie nicht allzu laut werden.

Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Ideal wäre, wenn sie bis 50Hz runter kommen, tiefer ist besser, machbar ist eine andere Frage.
Aber ich würde auch nicht sterben, wenn sie nur bis 80Hz runter kommen und mein Sub übernehmen muss.

Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Jep. Bitte kein kommerzielles HiFi, sonder true High Fidelity.

Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Breitband... Eher nicht
Sub-Sat-Kombo wurde ja oben schon geklärt.
Geschlossen, ja bitte!
Aus finanziellen Gründen 2 Wege, es sei denn, Ihr verzählt mir jetzt, dass man lieber 3 billige anstatt 2 teure Membranen kaufen soll. Abgesehen davon sollen sie sehr kompakt werden.
Hersteller: Egal, Hauptsache es klingt gut und ehrlich! (Für mich ist übrigens gut = ehrlich)
Aktivbox: Hab ja schon einen Verstärker, also eher nicht.
Bi-Amping: Nö.
Horn: nicht unbedingt, ich muss die Box ja selber bauen und bei einem Horn wird es schwierig, das schön sauber zu machen (mit meinem vorhandenen Werkzeug). Ich könnte einen Joghurt-Becher einbauen
Ein Ribbon-Tweeter wäre klasse, hab mich irgendwie ich diese verliebt, ein "normaler" wird es aber auch tun.
Material: Massiv- oder Leimholz wäre edel. So Pressspan oder MDF ist doch für'n Kack
Form: Rechteckig / Quader, nichts Verrücktes, wie man es zum Beispiel bei KEF findet.
Eine Bassreflex Öffnung wäre noch nicht schlecht, wie groß und lang muss die die denn sein? Gibt es online vielleicht eine Art Rechner, in dem man die Werte eintippen kann? Ich hätte sie gerne vorne.

Nach den ganzen FAQs, kommen mal meine Fragen:
Könnt ihr mir Bausätze oder Bauteile empfehlen?
2 TT, 2 HT und 2 Frequenzweichen brauche ich (Minimum)

Ist eine Box innen einfach "leer", oder sind da irgendwelche Sachen drin?
Hab schon ganz verrückte Sachen gesehen, ich glaub von Tannoy war da so etwas.
Das Holz lieber verleimen, nageln oder verschrauben? Ikea-Style mit kleinen Holzbolzen und Leim? Querverstrebungen?

Ich denke, da sie nicht laut gespielt werden, wird das Massiv- oder Leimholz schwer genug sein, sie auf demTisch zu halten.
...oder?

Muss man viel löten? Eigentlich pro Membran vielleicht 4 Kontakte, oder?

Braucht man viel Ahnung von Elektronik? Die findet ihr bei mir nämlich vergebens

Ich glaube, das wars vorerst. Sollten euch Fragen einfallen, die ihr euch damals (beim ersten Mal) auch gestellt habt und diese hier nicht gelistet sind, wäre es nett, diese ebenfalls zu beantworten.
Vielen Dank schon mal an alle, die sich die Zeit genommen haben, das hier durchzulesen!

Norman
VanAy
Inventar
#2 erstellt: 25. Apr 2014, 12:47
Hallo,

ich würde dir ja die ScaMo 15 vorschlagen, aber du möchtest ja eher


Norman1337 (Beitrag #1) schrieb:
Geschlossen, ja bitte!

oder doch nicht?

Norman1337 (Beitrag #1) schrieb:
Eine Bassreflex Öffnung wäre noch nicht schlecht...


Weitere Infos gibt es hier und hier.
Zalerion
Inventar
#3 erstellt: 25. Apr 2014, 13:05
Cinetor: Kompakt, recht linear, 2 Wege, 44Hz -8dB,56Hz -3dB.

Kommt ohne Sub aus.
175€/Stk.

Ansonsten lies einfach im Forum.

Pro Chassis einmal + und einmal -.
Und natürlich das Gelöte an der Frequenzweiche.

Massiv und Leimholz sind keine gute Idee. Auch dazu gibts einiges im Forum
MBU
Inventar
#4 erstellt: 25. Apr 2014, 13:10
Hi Norman,

deine Anforderungen decken sich ziemlich mit meinem "Beuteschema". Auf meiner Website stelle ich einige meiner Lösungen vor.
Norman1337
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Apr 2014, 13:18
Wow, sehr interessant und sehr viel zu lesen.
Danke!
Norman1337
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Apr 2014, 13:32
Holz soll nur wegen der Schalldurchlässigkeit suboptimal sein.
Leimholz, weil es halt schnell bricht, logisch, ist nicht nur bei LS so.
Die Frage ist, ob mann das Holz nicht mit Schaumstoff oder so dämmen kann...
...kann man?

Früher waren LS doch auch aus Holz und keiner ist dran gestorben.

Naja, vielleicht benutze ich lieber Multiplex
Aber das wird dann teuer...


[Beitrag von Norman1337 am 25. Apr 2014, 13:34 bearbeitet]
MBU
Inventar
#7 erstellt: 25. Apr 2014, 13:46
Bei so kleinen schreibtischtauglichen Gehäusen geht auch MPX nicht so sehr ins Geld. Man zahlt ca. 30 Euro für die Zuschnitte. Eine gute und sehr günstige Alternative ist MDF.
Norman1337
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Apr 2014, 13:56
MDF soll schwer zu bearbeiten sein...
Ich habe echt keine sonderlich guten Werkzeuge da, deshalb kann ich leider nur mit ...nicht so pingeligen Werkstoffen arbeiten.
Norman1337
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Apr 2014, 13:59
Alles in allem, muss ich gestehen, dass die ScaMo (erster Vorschlag) mir am besten gefallen.
Bzw. man findet am meisten Bewertungen dazu, in dem Thread hier im Forum schwärmt der ja regelrecht davon.

Ich müsste dann wahrscheinlich den Bausatz mit Weiche für à 173€ kaufen?
MPX oder MDF auch noch dazu... Ich habe kein Gerät, mit dem ich exakt kreisrund sägen kann, weshalb sich doch anbietet, die Membranen nicht zu versenken?
Oder sollte ich lieber nicht pfuschen und das einen Tischler machen lassen? dann wird es aber sehr teuer...


[Beitrag von Norman1337 am 25. Apr 2014, 14:02 bearbeitet]
herr_der_ringe
Inventar
#10 erstellt: 25. Apr 2014, 20:08

Ich müsste dann wahrscheinlich den Bausatz mit Weiche für à 173€ kaufen?


ich weiss von 310€ ... fürs paar, sogar mit high-end-weiche. standard macht 290 flocken das paar: drückmich
war übrigens unter den "news" auch ein gehäuse um 100€ mit angeboten, aber ich weiss nicht, obs das noch gibt oder schon weg ist

schlimmstenfalls kannst du dir auch eine bereits passend gefräste front oder gar einen gehäusebausatz ordern. schau mal ab hier unter gehäusebau.
gidoh
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 25. Apr 2014, 20:29
Seit 15:55 Uhr will Norman lieber selber entwickeln. Aktuell liest er sich in Weichenentwicklung ein.

-> http://www.hifi-foru..._id=104&thread=27109
MBU
Inventar
#12 erstellt: 25. Apr 2014, 21:11
Norman1337
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 28. Apr 2014, 11:44
Haha ja, aber offiziell aufgegeben.
Einfach zu viele Faktoren, die mein beschränktes Hirn nicht verarbeiten kann
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS - selber Bauen ?
Paddy_Dignam am 21.02.2008  –  Letzte Antwort am 22.02.2008  –  5 Beiträge
LS selber bauen HILFE
-perishable- am 27.03.2009  –  Letzte Antwort am 28.03.2009  –  4 Beiträge
kleine Presence LS selber bauen.
Majo74 am 18.09.2013  –  Letzte Antwort am 20.09.2013  –  5 Beiträge
flachen Center selber bauen
Larry02 am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.02.2010  –  8 Beiträge
Center Lautsprecher selber bauen
sateinsteiger am 29.05.2016  –  Letzte Antwort am 30.05.2016  –  4 Beiträge
Center Speaker selber bauen
DerJack85 am 14.03.2009  –  Letzte Antwort am 14.03.2009  –  3 Beiträge
PC-Speaker selber bauen
LarsAC am 02.04.2004  –  Letzte Antwort am 04.04.2004  –  10 Beiträge
Digi Doku, aktiv LS selber bauen
schandi am 26.10.2008  –  Letzte Antwort am 21.12.2008  –  151 Beiträge
Lautsprecher selber bauen !
Chalcin am 10.05.2006  –  Letzte Antwort am 13.05.2006  –  35 Beiträge
LS Selber bauen? Na klar, aber wo?
Porter.One am 08.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.283 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedMartinW3
  • Gesamtzahl an Themen1.475.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.061.659

Hersteller in diesem Thread Widget schließen