Neue Chassis für Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
Doettleff
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Mai 2014, 18:38
Hallo Zusammen !

Ich bin neu hier und habe auch nicht viel Ahnung von Hifi!

Wie der Titel schon sagt suche ich geeignete Lautsprecher für einen Pioneer A-304R Verstärker.
Ich besitze zwei selbstgebaute Boxen (3700/2800/7000 mm ) bei denen die Lautsprecher kaputt sind.
2x 25cm
2x 10cm
2x 8cm Hochtöner
Luftauslass vorhanden
Raum 25qm


Die alten sind von TONSIL gewesen allerdings war ich da nicht ganz zufrieden.

Der Preis sollte nicht höher als 150 Euro sein.
Die Musik ist nicht spezifisch also sollten es "Allrounder" sein

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

Die Lautsprecher stehen 1,50m / 2,50m von mir entfernt und der Abstand zur Wand beträgt ca. 40cm
20140524_110804[1]
-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?



-Wie laut soll es werden?
-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

Es wird gerne Laut gehört und einen guten Bass sollten sie auch haben.

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)

nein

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)

Sollte vorzugsweise online bestellbar sein! würde aber auch 40km fahren 74172 Neckarsulm


Vielen Dank für die hoffentlich zahlreichen Antworten !


[Beitrag von Doettleff am 24. Mai 2014, 13:27 bearbeitet]
WiC
Inventar
#2 erstellt: 22. Mai 2014, 18:58
Hallo,

um dich wirklich beraten zu können ist es sehr hilfreich diese Fragen zu beantworten:

http://www.hifi-foru...ead=55865&postID=1#1

LG Beyla
Doettleff
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 23. Mai 2014, 17:26
20140523_172514[1]
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 23. Mai 2014, 18:38
Und was soll uns da Bild jetzt sagen?

Bitte die Fragen beantworten.

Gruß
Georg
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 23. Mai 2014, 21:57
Insbesondere die Fragen zur geplanten Aufstellung der Lautsprecher. Hier Infos dazu:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
Doettleff
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 24. Mai 2014, 12:43
Hoffe das ist so nun i.O
RocknRollCowboy
Inventar
#7 erstellt: 24. Mai 2014, 13:21
Heco Superior 700 sind gebraucht in Deiner Nähe.

Der HiFi Wiki Eintrag über die Superior 700.

Sind zwar keine Standlautsprecher, aber für 150€ wird's mit guten Stand-LS schon etwas eng.
Neu sowieso nicht zu machen.

Gruß
Georg
Doettleff
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 24. Mai 2014, 13:27
ich glaube ich habe mich falsch ausgedrückt. Ich brauch nur neue Einsätze für meine vorhandenen Boxen Also keine kompletten Lautsprecher
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 24. Mai 2014, 13:28
Dann solltest Du deinen Beitrag von der Moderation in den Reparatur- und Wartungsbereich verschieben lassen. Hier geht es um Stereo-Kaufberatung.
RocknRollCowboy
Inventar
#10 erstellt: 24. Mai 2014, 13:34

ich glaube ich habe mich falsch ausgedrückt. Ich brauch nur neue Einsätze für meine vorhandenen Boxen Also keine kompletten Lautsprecher

Das lohnt sich nicht bei diesen LS.
Dann müsste man wissen, wie die Weiche aufgebaut ist, usw.....
Das kommt einer Neuentwicklung eines Lautsprechers gleich, und das ist alles andere als trivial.

Schönen Gruß
Georg

Edit:
Man könnte die Sicken der Chassis neu machen.
Da würdest Du mit dem Budget hinkommen.
Ob sich das aber bei diesen Lautsprechern lohnt, kann ich nicht sagen.


[Beitrag von RocknRollCowboy am 24. Mai 2014, 13:39 bearbeitet]
Doettleff
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 24. Mai 2014, 13:38
ok wie mache ich das ?
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 24. Mai 2014, 13:44
Einfach auf den Button "Moderation benachrichtigen" drücken. Unten rechts unter jedem Beitrag.
_ES_
Administrator
#13 erstellt: 24. Mai 2014, 13:51
Hallo,

Wir müssten uns nur noch drauf einigen, wohin das geschoben werden soll- Reparatur eher weniger, das sieht mir nach einer Neukonstruktion aus.
Ich würde DIY vorschlagen, @ TE.....
Doettleff
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 24. Mai 2014, 13:59
Ich möchte doch nur paar gute einbauten das ich wieder musik hören kann
RocknRollCowboy
Inventar
#15 erstellt: 24. Mai 2014, 14:03
Das ist aber nicht einfach das richtige dafür zu finden.
Dazu müsste man wissen, wie die Frequenzweiche aufgebaut ist.
Dann die Abmessungen des Lautsprechers und die Länge und den Durchmesser des Baßreflexrohres.
Das sind die theoretischen Grundlagen. Praktisch wird's noch etwas schwieriger.

Gruß
Georg
Doettleff
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 24. Mai 2014, 14:04
was ist eine frequenzweiche?

Der Durchmesser des rohres beträgt 5cm
Tywin
Inventar
#17 erstellt: 24. Mai 2014, 14:05

Doettleff (Beitrag #14) schrieb:
Ich möchte doch nur paar gute einbauten das ich wieder musik hören kann :D


Ob dafür nicht ein Paar neue Onkyo D-055 für etwa 60 Euro + Ständer die einfachere, bessere und günstigere Lösung ist?


[Beitrag von Tywin am 24. Mai 2014, 14:07 bearbeitet]
Doettleff
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 24. Mai 2014, 14:11
ich würde sie schon gern behalten wollen und keine neuen
_ES_
Administrator
#19 erstellt: 24. Mai 2014, 14:16
So, ich habe den Titel geändert und Dich ins DIY verschoben, da Du ja die Gehäuse behalten willst.

Geht bitte nett mit ihn um, Jungs..


[Beitrag von _ES_ am 24. Mai 2014, 14:16 bearbeitet]
Doettleff
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 24. Mai 2014, 14:16
Danke
RocknRollCowboy
Inventar
#21 erstellt: 24. Mai 2014, 15:16

was ist eine frequenzweiche?


Diese Frage besagt, dass Du Dir neue oder gebrauchte Lautsprecher kaufen sollst um guten Klang zu haben.
Du hast von der Technik, die hinter einem LS steckt null Ahnung.
Das ist auch nicht schlimm, nur solltest du es dann lassen, an den Dingern rumzubasteln.

Gruß
Georg
Doettleff
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 24. Mai 2014, 15:23
Ich hatte vorher auch guten Klang und war damit auch zufrieden!
Warum sollte ich mir ein neues System kaufen wenn ich hier doch eigentlich alles habe.

Es wird doch wohl möglich sein zu sagen "schau her hier die könnten gut reinpassen und sind auch was für deinen Verstärker"
RocknRollCowboy
Inventar
#23 erstellt: 24. Mai 2014, 15:24

Es wird doch wohl möglich sein zu sagen "schau her hier die könnten gut reinpassen und sind auch was für deinen Verstärker"

Nein, das geht leider nicht so einfach.

Schönen Gruß
Georg
Doettleff
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 24. Mai 2014, 15:31
Wenn du so viel Ahnung hast wieso erklärst du es mir nicht? Scheint doch dein Hobby zu sein!
Versuch es doch einem Laien wie mir zu erklären damit ich dir die nötigen Informationen geben kann.
RocknRollCowboy
Inventar
#25 erstellt: 24. Mai 2014, 15:51
Man müsste nun zuerst mal wissen bei welchen Frequenzen die Weiche trennt.
Eine Weiche ist dazu da, den einzelnen Chassis die richtigen Frequenzbereich zuzuteilen.
So sollte der Hochtöner natürlich keine Bassanteile abbekommen, da dieser dann ganz schnell über den Jordan geht.

Dann müssen die Impedanzen (Wechselstromwiderstände) der einzelnen Chassis zueinanderpassen und natürlich auch zu der Weiche.
Der Kennschaldruck ist auch zu beachten, damit der Mitteltöner nicht lauter oder leiser als die Bass- oder Hochtonchassis spielen.

Dann besorg Dir die TSP der Chassis und gib sie in ein Simulationsprogramm (z. Bsp.: Boxsim) ein.
Darauf achten, dass ein möglichst linearer Frequenzgang dabei rauskommt.

Du siehst, es ist nicht trivial.
Und das sind aber nur die absolut einfachsten Grundlagen.

Ich beschäftige mich nun schon seit über 25 Jahren mit dem Hobby HiFi, hab auch schon einige Lautsprecher selber gebaut (nach Anleitung), aber eine Neuentwicklung eines Lautsprechers traue ich mir nicht zu.
Ich würde es schaffen einen Lautsprecher zu bauen, der Töne von sich gibt und den Verstärker dabei nicht über den Jordan schickt, aber ob der Lautsprecher dann auch gut klingt, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Schönen Gruß
Georg
Doettleff
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 24. Mai 2014, 16:13
Vielen Dank für diese Antwort !

Die jetzigen Chassis sind TONSIL 10/60 25/40 und 8/10/1 und ich war vom Klang her zufrieden.

Gibt es vergleichbare wie diese TONSIL oder ein tick bessere?

Ich will hier ja nichts neu aufsetzen ich möchte einfach nur ein paar Chassis damit ich Musik hören kann die für einen normalen Menschen gut klingt.

Man muss doch vergleichen könnne zwischen diesen TONSIL Chassis und anderen Marken Chassis


EDIT:

vllt auch ein komplett neuen Chassi Bausatz?


[Beitrag von Doettleff am 24. Mai 2014, 16:30 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#27 erstellt: 24. Mai 2014, 16:30

Man muss doch vergleichen könnne zwischen diesen TONSIL Chassis und anderen Marken Chassis

Ja, das geht in einem gewissen Rahmen über die TSP.

Falls die Chassis nicht an der Schwingspule beschädigt sind, kann man auch neue Sicken (das sind die Dinger, die bei Deinen Chassis zerbröselt sind) einsetzen.
Hier ein Shop, der die Teile verkauft.

Gruß
Georg
Doettleff
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 24. Mai 2014, 16:34
wie kann ich herausfinden ob sie an der schwingspule beschädigt sind?
RocknRollCowboy
Inventar
#29 erstellt: 24. Mai 2014, 16:42
Chassis ausbauen.
Waagrecht mit dem Magneten nach unten auf eine Unterlage legen und mit Testsignalen (Bass: z. Bsp.: 200 Hz) direkt vom Verstärker ausprobieren.
Es darf nichts kratzen und Ton muss rauskommen.

Gruß
Georg
Black-Devil
Gesperrt
#30 erstellt: 24. Mai 2014, 17:03
So eine Sickenreparatur ist aber nicht so einfach - schon garnicht für einen Anfänger!

Wie wäre es, wenn du dir zwei dieser Bausätze (das Gehäuse ist da nicht dabei!) besorgst?
Den Ausschnitt für den Tieftöner müsstest du anpassen und den Ausschnitt für den Hochtöner abdichten (oder einfach den alten Hochtöner drin lassen!). Alternativ kannst du für deine Box einfach eine neue Front anfertigen und diese direkt auf die alte Box aufkleben. Die alte Front dafür einfach ein wenig mit der Stichsäge ausschnieden.

Ganz im Sinne von Hifi ist das zwar alles auch nicht, wird aber mit Sicherheit 100mal besser klingen als deine Boxen jetzt.

Viel billiger gehts in der Größenklasse leider nicht wenn man nicht nur billigsten Schrott einsetzen will.
Doettleff
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 27. Mai 2014, 18:25
Danke. ich werde mir wohl einfach einen neuen Bausatz kaufen der in die Boxen passt. Wird schon funktionieren!
Black-Devil
Gesperrt
#32 erstellt: 27. Mai 2014, 18:40
Beim Bausatz darauf achten, dass die Breite der Front möglichst nicht mehr als 10-15% von deiner Box abweicht.
baerchen.aus.hl
Inventar
#33 erstellt: 27. Mai 2014, 21:57

Danke. ich werde mir wohl einfach einen neuen Bausatz kaufen der in die Boxen passt. Wird schon funktionieren!


Schaue dir mal die SB23/3 ADW an..... der Bausatz könnte evtl passen......

http://www.acoustic-...3951e90ad923f37cb31d
Black-Devil
Gesperrt
#34 erstellt: 28. Mai 2014, 12:58

Doettleff (Beitrag #1) schrieb:

Der Preis sollte nicht höher als 150 Euro sein.


Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Lautsprecher Chassis für Boxen
MrFlexon am 04.12.2017  –  Letzte Antwort am 08.12.2017  –  24 Beiträge
Lohnen sich neue Chassis?
Warf384# am 13.04.2010  –  Letzte Antwort am 04.05.2010  –  18 Beiträge
Neue JBL 2269h Chassis
macelman am 08.09.2009  –  Letzte Antwort am 14.10.2013  –  6 Beiträge
Neue Chassis für alte Lautsprecher
UnknownDriver am 15.12.2009  –  Letzte Antwort am 19.12.2009  –  7 Beiträge
Neue Chassis für die Breitbänder?
Xaver-Kun am 08.07.2010  –  Letzte Antwort am 13.07.2010  –  11 Beiträge
Neue Chassis bei Monacor
Flores am 26.03.2009  –  Letzte Antwort am 09.07.2010  –  78 Beiträge
Neue Chassis bei Omnes!
Spatz am 17.08.2009  –  Letzte Antwort am 17.08.2009  –  8 Beiträge
Brauche neue Tieftöner Chassis
JulianK. am 09.12.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2009  –  3 Beiträge
Neue Tangband Chassis
M@M! am 25.09.2010  –  Letzte Antwort am 25.09.2010  –  12 Beiträge
neue Chassis von ETON
sandscholle am 23.08.2015  –  Letzte Antwort am 09.10.2015  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.092 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedphil__
  • Gesamtzahl an Themen1.475.470
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.055.139

Hersteller in diesem Thread Widget schließen