Bassreflex-Rohr

+A -A
Autor
Beitrag
Calikl
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Mrz 2005, 17:37
Hallo,
ich bin ziemlich neu in der Branche, verfolge aber seit einiger Zeit die Selbstbau-Szene und hab beschlossen als Neuling nicht direkt das absolute Mega Highend Projekt zu starten, sondern möchte erst einmal Erfahrung auf dem Gebiet Selbstbau sammeln. Nachdem ich mich ein wenig eingelesen habe, habe ich nun ein Paar Lautsprecher bei ebay erworben um ein kleines 2wege Bassreflex-Projekt umzusetzten. Die Parameter für die Frequenzweiche habe ich ermittelt aber bei der Ermittlung des Bassreflexrohres bekomm ich nur "Mumpitz" raus. Nach BassCad sollte das Bassreflexrohr eine Länge von 110 und einen Durchmesser von 10 cm haben. Was mache ich denn wohl falsch. Das Chassis "SEAS H 602 W 171 EX-P" wird mit einem Gehäusevolumen von 9-15 Liter angegeben. Die Thiel/Small Parameter habe ich hier übernommen. http://www.hifisound...EX-P%20POLYPROPYLEN/
Kann mir jemand einen Tipp geben - vielen Dank vorab


[Beitrag von Calikl am 28. Mrz 2005, 17:39 bearbeitet]
Patrick
Stammgast
#2 erstellt: 28. Mrz 2005, 18:15
Wie kommst du auf 10 cm BR-Durchmesser? Erscheint mir viel zuviel für ein 17 cm Chassis.
athlontakter
Stammgast
#3 erstellt: 28. Mrz 2005, 18:19
dem kann ich mich nur anschließen. viel zu großer durchmesser. mach den kleiner, dann wirds auch nicht so lang
Calikl
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 28. Mrz 2005, 19:02
Danke für den Hinweis,
wer mit dem Programm umgehen kann ist klar im Vorteil Habe den Wert für den Durchmesser auf 5 cm geändert und erhalte nun eine Länge von 23 cm bei 45 Hz. Das sieht schon anders aus. Ist das ein akzeptabler Wert für dieses Chassis (bei 14,1 Liter Gehäusevolumem)?
athlontakter
Stammgast
#5 erstellt: 28. Mrz 2005, 19:06
bin jetzt zu faul, das durchzurechnen, aber ist das chassis vielleicht garnicht für br gedacht?

edit: hat mich jetzt doch mal interessiert und ich krieg das selbe wie du raus,also ist das ein akzeptabler wert


[Beitrag von athlontakter am 28. Mrz 2005, 19:10 bearbeitet]
donhighend
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Mrz 2005, 19:24
hallo,

jo, aber das ganze führt zu einem f3 von gut über 60 hz. prickelnd ist das ja nicht wirklich...

gruß
Calikl
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 28. Mrz 2005, 19:25
Danke athlontakter,
lt. Beschreibung Anwendungsbereich: Sehr kleine Baßreflexgehäuse von ca. 9-15 Liter. Einsetzbar bis 3000Hz.
Also denk ich ist der Einsatz des Chassis in BR okay. Ist auch Ziel meines Vorhabens. Kleine BR-Box als Monitor vielleicht nicht ganz so "laut" dafür aber sauberer Klang mit halbwegs knackigem Bass. Als Hochtöner soll ein "Seas NO FERRO 900 GEWEBE" dienen. http://www.hifisound...ERRO%20900%20GEWEBE/ Die Trennfrequnez sollte bei 1800 Hz liegen. Was meinst Du, sollte ich den Schalldruck um 3dB absenken, damit ich auf den gleichen Wert kommen wie bei dem Tief-Mitteltonchasssis, oder gar noch mehr?

Gruß Calikl
athlontakter
Stammgast
#8 erstellt: 28. Mrz 2005, 19:30
vorerst mal nicht, professionelle JBL-boxen haben beim hochtöner einen um 10dB höheren wirkungsgrad.

probiers aus, wenn nicht, kannst du ja immernoch einen spannungsteiler bauen

ich könnte mir nie vorstellen, für ein chassis so viel zu bezahlen... ich bau jetzt mit einem budget von ca. 350€ zwei 18 zoll hornsubwoofer, mit denen ich 140db dauer erzeugen kann


[Beitrag von athlontakter am 28. Mrz 2005, 19:32 bearbeitet]
Calikl
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 28. Mrz 2005, 19:31
Hi Alex,
danke für den Hinweis, wie sähe den die "Alternative" aus?

Calikl
donhighend
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 28. Mrz 2005, 19:42
hallo cal...

nun, 60hz sind für eine kleine box nicht wirklich schlecht. wenn du auf den absoluten tiefgang verzichten kannst, ist das schon ok. solltest du aber mehr tiefgang wollen und eine größere box hinstellen wollen, solltest du den seas als mitteltöner in einer größeren 3 wege kombi einsetzen...

gruß
Kj.Ig
Stammgast
#11 erstellt: 28. Mrz 2005, 20:07
Hmm, hast du dir ja eigentlich schon ein paar schöne Chassis ausgesucht, ich hätte allerdings den Seas W17PPI genommen, oder am besten 2x pro Box, und dann bist du quasi bei dem Intertechnik Bausatz "Pontus". Den kannst du dir auf deren HP mal angucken... müsstest du nur auf deinen Tief-/Mitteltöner ummünzen. Der errechnete Frequenzgang ist doch völlig ok, für die Größe und den Lautsprecher. 3 Wege würde ich allerdings nicht bauen, dann lieber Teil-aktiv, (aktiven Subwoofer in die Box integrieren), oder wenn das zu teuer ist, oder zu groß, einfach einen aktiven Subwoofer dazu... mit ein bischen basteln und anpassen, bekommst du da nen super Sound mit hin...

Hoffe ich konnte die helfen.


Mfg

Kj
Calikl
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 28. Mrz 2005, 21:12
Dank dir Kj,
werd ich mir direkt mal bei Intertechnik ansehen. Die Chassis habe ich mir nur indirekt ausgesucht. Seas gelten als ganz ordentlich und die Kombination der beiden scheint ganz gut zu passen. Mit dem tiiiiiieeeefen Bass sehe ich das ähnlich. Wenn´s den Not tut, dann kann man ja noch ein Subwoofer nachlegen. Mir geht´s in erster Linie darum mal meine erste eigene Box zu bauen, die einfach gut klingen soll in einem nicht zu hohen Preissegment liegt und ich hoffe da hab ich mir für den Einstieg das richtige ausgesucht. Vielleicht wird das 2te. Projekt dann ein Subwoofer
Danke für Hilfe
donhighend
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 28. Mrz 2005, 21:34
hallo kj,

welche idee nun die "richtige" ist, lassen wir einmal aussen vor. aber den von cal ausgesuchten seas lautsprecher nun passiv als mitteltöner in einer 3-wege kombi laufen zu lassen, oder teilaktiv mit was auch immer zu unterstützen, kommt doch irgendwo annähernd aufs gleiche raus. oooder?

schöne grüße


[Beitrag von donhighend am 28. Mrz 2005, 21:35 bearbeitet]
donhighend
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 28. Mrz 2005, 21:39
@cal

nun, wenn es sich um dein erstes projekt handelt, solltest du vielleicht einfach mal das bauen, was du dir vorgestellt hast. und wie auch kj schon bemerkte, (und ich ja einige postings weiter oben auch) sind 60hz für eine so kleine box nicht ganz übel. wichtig ist in erster linie, dass du ein erfolgserlebnis haben wirst und in denem projekt deinen finanziellen rahmen verwirklichen kannst.

gruß
Kj.Ig
Stammgast
#15 erstellt: 28. Mrz 2005, 22:04
@donhighend: Hi. Sollte keine Kritik, an dem 3 Wege Vorschlag sein, wollte nur noch einen anderen, vielleicht auch einfacheren Weg aufzeigen. Tschuldigung wenn das falsch rüberkam. Was im Endeffekt der bessere Weg ist, sei jetzt mal dahingestellt (hast du ja auch schon bemerkt), da gibt es ja bestimmt wieder tausend verschiedene Meinungen zu.

Grüße Kj

PS: So annähernd das Gleiche finde ich das zwar nicht, aber immerhin wollen wir beide mit einem weiteren Chassis den Bass unterstützen
Calikl
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 28. Mrz 2005, 23:55
Nochmals Danke an alle

ich glaub ich bin auf dem richtigen Weg. Werde mal das Lautsprechergehäuse entwerfen, die Weiche löten und die einzelnen Komponenten zusammensetzen und freu mich auf mein erstes Projekt. Beim Motorrad fahren würde ich sagen "Der Weg ist das Ziel". Wenn es sich dann noch gut anhört wär es perfekt, wenn nicht so habe ich doch einiges dabei gelernt und kann die Chassis ja auch in anderen Projekten noch weiter verwenden.

Gruß Calikl
donhighend
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 29. Mrz 2005, 09:43
@kj

so isset

@cal

berichte doch zu gegebener zeit einmal, was daraus geworden ist...



gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erstes Selbstbau Projekt
snorti am 09.01.2017  –  Letzte Antwort am 12.01.2017  –  13 Beiträge
2wege Aktiv Lautsprecher selbstbau
G4nj4sm0ker am 14.03.2005  –  Letzte Antwort am 19.03.2005  –  42 Beiträge
Projekt: Visaton Atlantis Selbstbau
mpc am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 03.01.2010  –  53 Beiträge
Visaton selbstbau projekt
darkrox am 19.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  4 Beiträge
Selbstbau-Projekt
bastelfritze am 04.03.2008  –  Letzte Antwort am 05.03.2008  –  3 Beiträge
Erstes Selbstbau Projekt
nicspeed am 14.02.2014  –  Letzte Antwort am 15.02.2014  –  3 Beiträge
selbstbau urlaubs Projekt
Tech3 am 23.12.2014  –  Letzte Antwort am 23.12.2014  –  2 Beiträge
Bassreflex Rohr Anordnung Sonderfall
josch.hh am 02.04.2011  –  Letzte Antwort am 04.04.2011  –  8 Beiträge
Kleines Projekt
DDaddict am 15.08.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  8 Beiträge
Bassreflex Rohr Berechnung
wikinger888 am 05.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.120 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedToHe2307
  • Gesamtzahl an Themen1.472.210
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.993.146

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen