Lautsprecher mit Front aus Plexiglas

+A -A
Autor
Beitrag
Strict_Machine
Stammgast
#1 erstellt: 01. Nov 2015, 20:19
Hi,

Ich plane, mir einen Centerlautsprecher zu bauen, bei dem Gehäse zum Fernseher passt. Weil da aber durchsichtiges Plaste (Plexiglas?) vor ist, soll sowas ähnliches auch vor die Box.

Meine Frage ist nun, was kann man da für ein Material nehmen und wo bekommt man es? Es sollte durchsichtig sein und sich fräsen lassen. Dicke 5-8mm. Das Plaste oder Plexiglas hat nur optische Bedeutung, das Gehäuse an sich wird aus Spanplatten gebaut.

Achso, es sollte ich sich auch irgendwie an die Front kleben lassen
duffy_
Stammgast
#2 erstellt: 01. Nov 2015, 21:57
Wie wärs denn einfach mit Plexiglas?
Google mal nach Acrylglas, da finden sich einige Bezugsquellen, ansonsten beim Glaser um die Ecke nachfragen.
svela
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Nov 2015, 23:09
Guten Abend,

Plexiglas oder PMMA ist relativ gut zu bearbeiten und preislich in Ordnung. Makrolon wäre auch geeignet ist aber sehr teuer. Plexiglas miteinander kannst du sehr gut mit sogenannten Acrifix kleben. Dies ergibt schöne und transparente Klebungen. Plexiglas auf andere Sachen zu kleben geht Sekundenkleber (cyanacrylate) sehr gut. Mit Sekundenkleber kann es aber zu matten stellen kommen.
Für die Front würde ich dir empfehlen das Plexiglas von hinten zu lackieren und dann auf die Front aufsetzen (Acryllack).
Beim fräsen solltest du auf ausreichende Kühlung achten.
Teste am besten das Kleben, Lackieren und Fräsen an einem Probestück.

Viele Grüße
Sven
Strict_Machine
Stammgast
#4 erstellt: 02. Nov 2015, 00:34
Danke für die Antworten.

Das Holz wollte ich vorher schwarz lackieren, kann ich auf den Lack auch mit Acrifix kleben oder löst das den Lack ab?
herr_der_ringe
Inventar
#5 erstellt: 02. Nov 2015, 00:41
relativ teuer, aber optisch richtig gut kommt es, wenn du auf eine dünne plexiplatte in der richtigen farbe eine ~20mm dicke klare plexiplatte aufklebst. gibt dem ganzen eine "tiefe" (in worten fast nicht anders zu fassen).
nachteil: relativ teuer, verklebung nur mit geeignetem kleber möglich. gefahr der blasenbildung bei unsachgemäßer verarbeitung (würde ich daher als unerfahrener definitiv anfertigen lassen).

rest des gehäuses konventionell in mdf (keine spanplatte).

edit: acryfix kann den lack durchaus anlösen. würde ich zumindest ein kleines probestück anfertigen.
bei oben von mir geschilderter vorgehensweise könnte die front unbehandelt bleiben.


[Beitrag von herr_der_ringe am 02. Nov 2015, 00:44 bearbeitet]
svela
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Nov 2015, 10:29
Guten Morgen,

Noch ein paar Anmerkungen zu meinen letzten Posting. Acrifix ist MMA und Polymerisiert (härtet aus) durch UV-Licht zu PMMA (Plexiglas). Daher ist es ideal zum verbinden von Plexiglas miteinander. Ob es auch auf anderen Sachen hält weiß ich nicht. Zwei Plexiglasplatten flächig mit was auch immer Luftblasenfrei zu verbinden stelle ich mir mit Hausmittel sehr schwer vor. Wie herr_der_ringe schon geschrieben ist die Optik, wenn es klappt, richtig gut. Der Vorteil am Acrifix ist man hat ausreichend Zeit um die Platten eventuell neu zu positionieren oder an sich nochmal neu anzusetzen, da es erst unter UV-Licht Aushärtet.
Man muss aber genau wie bei der Verwendung von Cyanacrylaten (Sekundenkleber) auf ausreichend Belüftung achten, vor allem wenn man es großflächig aufträgt.
Ich hatte Plexiglas von Hinten lackiert. Das sah gut aus und hat eine ähnliche Wirkung wie wenn man Plexiglas von hinten mit einer weiteren Platte beklebt, nur ist das Lackieren wesentlich einfacher und wenn man Acryllack nutzt auch ungiftiger für einen selbst ;-)
Dann einfach mit Montagekleber auf die Front aufbringen und man ist fertig. Sekundenkleber würde in diesem Fall auch gehen. Wobei es hier egal wäre ob der Lack etwas angegriffen wird, da es ja nur die Unterseite betrifft.

Viele Grüße
Strict_Machine
Stammgast
#7 erstellt: 03. Nov 2015, 01:16
Das ist eine gute Idee, das Plexiglas von hinten zu lackiern.
Luke66
Stammgast
#8 erstellt: 03. Nov 2015, 10:14
Lackieren von Plexiglas habe ich bereits mehrfach gemacht.
Das geht wirklich gut und hält seit Jahren.

Ich habe hier 2 Boxenbauthreads irgendwo, wo man auch sehen kann, wie das Endergebnis aussieht.
Ich hatte da so einen speziellen Kleber verwendet.
Ich gucke mal nach den entsprechenden Threads...

P.S. Der eine Thread ist ja hier unten in meiner Signatur verlinkt.


[Beitrag von Luke66 am 03. Nov 2015, 10:21 bearbeitet]
Strict_Machine
Stammgast
#9 erstellt: 03. Nov 2015, 12:40
Das sieht ja richtig gut aus und erscheint mir fast schon zu einfach Bekommt man die gefrästen Kanten wieder richtig blank, wenn man sehr feines Schleifpapier benutzt ?
svela
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 03. Nov 2015, 20:03
Guten Abend,

mit Schleifpapier wird das nicht wieder schön :-) Du brauchst dazu Schleif- oder Polierpaste. Ich benutze Elsterglanz aber es gibt bestimmt noch andere oder bessere.

Schönen Abend
Wesker21509
Stammgast
#11 erstellt: 03. Nov 2015, 22:53
Zum Thema Holz auf Plexi kleben sag ich mal Acetatsilikon.
Das Zeug wird im Aquariumbau verwendet und ist transparent.
Ohne Flex geht das nie wieder auseinander.
michaeldietrich83
Stammgast
#12 erstellt: 05. Nov 2015, 20:09
Hallo

Die Schmalseiten vorsichtig mit einem Heißluftföhn erwärmen.
Damit bekommt man die Kanten wieder Glasklar, vorher die Sägespuren mit der Ziehklinge glatt machen.
Um Klebefugen mit Acryfix ansehnlich hinzubekommen, bedarf es schon etwas Übung und Erfahrung.
Mfg Micha
Strict_Machine
Stammgast
#13 erstellt: 06. Nov 2015, 01:21
Danke für die Tipps
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plexiglas!?
zwittius am 15.03.2005  –  Letzte Antwort am 16.03.2005  –  10 Beiträge
Plexiglas-Lautsprecher
Ralph_himself am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 26.02.2009  –  9 Beiträge
Boxen aus Acryl (Plexiglas)
DrMcCoy2004 am 03.01.2012  –  Letzte Antwort am 08.06.2012  –  41 Beiträge
Lautsprecher aus Plexiglas Schritt für Schritt !
Evangelos_Bellos am 14.01.2018  –  Letzte Antwort am 21.01.2018  –  43 Beiträge
plexiglas boxen
technikfreak90 am 04.02.2007  –  Letzte Antwort am 13.02.2012  –  47 Beiträge
Plexiglas: Dämpfung
MAC666 am 26.05.2004  –  Letzte Antwort am 26.05.2004  –  11 Beiträge
Plexiglas / Aluminium fräsen ?
Mr_Freese am 30.01.2013  –  Letzte Antwort am 02.02.2013  –  40 Beiträge
Plexiglas als Regenschutz
hannescg am 16.08.2015  –  Letzte Antwort am 17.08.2015  –  6 Beiträge
Plexiglas nahtlos verkleben?
nullhorn am 23.09.2016  –  Letzte Antwort am 24.09.2016  –  5 Beiträge
Plexiglas??!!! -brauche schnell hilfe!!! bitte!!!!
zwittius am 14.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.236 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedEni825
  • Gesamtzahl an Themen1.475.670
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.059.270

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen