Welches Gehäuse für Ravemaster VXT 84

+A -A
Autor
Beitrag
DjAtWork
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Mai 2005, 22:09
Hallo!

Ich möchte für einen Kumpel Lautsprecher aus 2 Ravemaster VXT 84 (je einen pro Lautsprecher) bauen. Hochtöner und Weichen sind bereits vorhanden.
Ich hab dieses Heft von Speaker Trade mit Gehäuseempfehlungen. Da ist der Lautsprecher VXT 841 mit einem Volumen von etwa 43,5 Liter.
Laut den Berechnungsprogrammen brauche ich ein Volumen von etwa 140 Liter. Das ist mir aber etwas zu groß.

Wenn ich das vorgeschlagene Gehäuse mit 43,5 Litern nehme, was bräuchte ich dann für ein Bassreflexrohr?

MfG
sakly
Inventar
#2 erstellt: 21. Mai 2005, 06:31
Hat der Ravemaster auch TSP? Ohne kann man keine Aussage machen. Der Vorschlag aus der Zeitung ist wohl auch für einen anderen Treiber, oder nicht?! Die Gehäusevorschläge kann man nicht einfach durcheinanderwürfeln, sonst könnte man jedes Chassis in jedes Gehäuse stecken...
georgy
Inventar
#3 erstellt: 21. Mai 2005, 07:19

Thiele Small Parameter

Nom. Impedanz 4
Re (Ohm) 3.50
Fs (Hz) 42.00
Qms 4.60
Qes 0.70
Qts 0.61
VAS (l) 43.00
SD (qcm) 217.00

Mms (g) 21.70
BxL (Tm) 5.30
SPL (dB) 1W/1M 91.50
Frequenzbereich (Hz) -
linearer Xmax (mm) +/- 3.00
Induktion Le (mH) 0.45
RMS (Watt) 120
max. (Watt) 350


Aufgrund der hohen Gesamtgüte (Qts) von 0,61 die sich in der Praxis vor allem durch den Innenwiderstand der Spule der Frequenzweiche noch erhöht kann man den Tieftöner in ein geschlossenes Gehäuse oder eine Transmission Line bauen.
Ein geschlossenes Gehäuse sollte etwa 45-60 Liter haben, man könnte es theoretisch auch noch größer machen was aber nicht viel bringen würde, der Bass geht dabei bis etwa 50 Hz (-3dB).
das_n
Inventar
#4 erstellt: 21. Mai 2005, 08:06
50liter bassreflex pro chassis sind gar nicht so schlecht. dann hast du eine überhöhung von 3dB zwischen 60 und 70Hz, bei 50Hz etwa keine überhöhung und die -3dB marke wird bei etwa 40Hz geschnitten....für ne etwas wummsige spaßbox garnichtmal so schlecht. kleiner würd ich auf keinen fall gehen.

du benötigst dafür ein 7cm-bassreflexrohr mit ca 8cm länge.

keine gewähr.
DjAtWork
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Mai 2005, 20:36
Es soll auch mehr als eine Spassbox sein.
Wäre es vielleicht besser, ein geschlossenes Gehäuse mit etwa 45-50 Liter zu bauen
(wie von georgy empfohlen) und dann zusätzlich einen Subwoofer?
Ich glaube, das hätte durchaus Vorteile...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gehäuse für Ravemaster VXT 84
Meinz am 18.06.2007  –  Letzte Antwort am 20.06.2007  –  8 Beiträge
Monstergehäuse Ravemaster VXT 1524
DjAtWork am 23.10.2004  –  Letzte Antwort am 23.10.2004  –  2 Beiträge
Ravemaster VXT 154, Bandpass?
Shockone am 10.09.2005  –  Letzte Antwort am 10.09.2005  –  2 Beiträge
Ravemaster VXT 14 Hochtöner , eure Meinung ?
RBMK1500 am 03.06.2007  –  Letzte Antwort am 27.06.2008  –  11 Beiträge
Stimmt die Leistung und haben Ravemasterchassis guten Klang
-Bass_Suchti- am 20.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  25 Beiträge
Raveland oder Ravemaster
emi am 29.11.2004  –  Letzte Antwort am 18.12.2004  –  79 Beiträge
Ravemaster Bsw 154 1
harry303 am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.02.2005  –  14 Beiträge
Ravemaster und WinISD
luschenchef am 19.10.2005  –  Letzte Antwort am 04.11.2005  –  44 Beiträge
" Hier mal mein Hoch-mittelton System von Ravemaster"
Surfer_xy am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 21.02.2005  –  8 Beiträge
Welches Gehäuse?
pupu32 am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 02.12.2009  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.152 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedKay_LÖ
  • Gesamtzahl an Themen1.472.263
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.994.266

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen