Tiefbassunterstützung für Vifa/ASE MPR2 M-XT

+A -A
Autor
Beitrag
Audio_Engineer
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Jun 2005, 14:23
Hallo!

Ich habe mir vor einiger Zeit diesen Monitor-Bausatz aufgebaut.
Das Gehäuse ist leicht modifiziert, 25L netto mit passendem Bassreflexkanal.
Die Monitore leisten erstaunlich gute arbeit, ich sitze circa 1m von den Boxen entfernt.

Aber jetzt zum eigentlichen Thema:
Welche Tiefbassunterstützung kann man für das bestehende System empfehlen?
Am liebsten wäre mir ein Subwoofer den ich unter den Tisch, genau mittig platzieren kann.

Besonderst Pegelstark muss er eigentlich nicht sein.
Er sollte aktiv und trocken und präzise arbeiten und zudem nicht richtig teuer werden.

Welche Chassis könnt ihr mir da empfehlen?

Vielen Dank und Ciao!
Zwen


[Beitrag von Audio_Engineer am 08. Jun 2005, 14:23 bearbeitet]
sakly
Inventar
#2 erstellt: 09. Jun 2005, 11:08
Was heißt für dich nicht richtig teuer?
Ein aktiver Sub kommt immer mindestens auf 150Euro. Modul + Chassis + Rohgehäuse. Dann eventuell noch ein Finnish und schon bist du auf 180Euro.
Ist das billig?
Wie groß darf ers ein, wenn er unter dem Schreibtisch steht? Ich denke, da ist die Grnze dann bei nem 20er wohl schon vorhanden. Eventuell nen Mivoc XAW mit AM 80? Kosten etwa 150Euro exklusive Gehäuse.
timo_bau
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 09. Jun 2005, 11:26
Hallo Zwen.
Speziell bei deinem Fall wirds mit einem Sub sehr schwierig. Du sitzt zu dicht an den Boxen.

Ich geb dir mal ein Beispiel wo ein Sub überhaupt nicht funktioniert hat.
Großer Raum 8x6x3m, die Stereoboxen an der Langen Seite ca. in der Mitte 4 m voneinander entfernt der Sub auf der anderen Seite hinter dem Sofa, Hörplatz. Der Sub war trotz niedrigster Einstellung der Trennfrequenz immer noch ortbar. Er war eindeutig als Sub zu entlarfen.

Besser wäre die Position direkt in der Mitte der Stereoboxen. Je dichter die Hörentfernung desto problemeatischer die Integration des SUBS.

Mit einem Meter Abstand ist mit Sicherheit kein Lautstärkewunder gefragt, ein gutes 20iger Chassis tuts in diesem Fall.
Schau mal bei www.lautsprechershop.de

Da kann man sich einen schönen Überblick verschaffen.

Gruß Timo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vifa MPR2 XT
Torsten70 am 22.10.2007  –  Letzte Antwort am 23.10.2007  –  13 Beiträge
Vifa MPR2-HXT Baubericht
*2D* am 03.09.2010  –  Letzte Antwort am 30.10.2010  –  22 Beiträge
Vifa MPR3 XT
CASA am 19.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2004  –  3 Beiträge
ASE mpr3-xt, oder Korrekt II-xt... oder doch was ganz anderes?
Funky_HH am 31.01.2009  –  Letzte Antwort am 02.02.2009  –  16 Beiträge
Suche XT 300 Bausätze
LANDOS am 29.04.2009  –  Letzte Antwort am 02.05.2009  –  13 Beiträge
Vifa XT 300 V/4
aloitoc am 21.02.2008  –  Letzte Antwort am 19.03.2008  –  85 Beiträge
Subwoofer in Standboxen integrieren?
knucklehead23 am 20.05.2012  –  Letzte Antwort am 20.05.2012  –  4 Beiträge
XT-300 K4 untere trennfrequenz
rolandv am 28.08.2006  –  Letzte Antwort am 16.11.2006  –  25 Beiträge
Mein neues Heimkino: Seas Coax 18 oder Vifa Coax ASE 17 CN 225/8-XT
Schiffbauer am 19.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.03.2007  –  16 Beiträge
MPR2-MXT - GHP?
ps310 am 02.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.05.2008  –  34 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.362 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitgliedcipo
  • Gesamtzahl an Themen1.472.707
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.002.218

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen