Raveland AXX 1212 weich oder hart??

+A -A
Autor
Beitrag
Prof._Bass
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Jun 2005, 19:55
Hallo alle zusammen!

ich hätte da folgende Frage:
Ist der Raveland AXX 1212 eher weich oder hart?
ich persönlich höre nur elektronische Musik (Hardstyle,Hardcore).Deshalb will ich einen harten Sub.
Laut hersteller hat der sub einen Cms-wert
von etwas über 1. Jedoch wurde der AXX 1212 in einem e-Shop
als weich bezeichnet.
Falls er weich sein sollte, gibt es den selben preisrahmen
preiswerte harte subs(der AXX 1212 soll ja angeblich das
Geld mehr als wert sein).

Ich bin über jede hilfe dankbar!!
Grimpf
Inventar
#2 erstellt: 25. Jun 2005, 11:17
wieviel geld hast du denn ? und was für eine endstufe ?

ja soweit ich gehört habe soll der raveland auch gar nicht mal so schlecht sein !
Milan2000
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Jun 2005, 11:59
Also ich habe 2 AXX1010 hier in meinem Zimmer als Homehifi am laufen. Mit nem AXX 1515 hab ich auch schon gearbeitet.
An sich echt keine schlechten Chassis.
Nun zur Aufhängungsfrage - ich würde ihn als rel. hart aufgehängt bezeichnen. Wobei er trotz allem ordentlich Hub macht. Also nicht absolut mega brett-hart, wofür man ne 800W Endstufe braucht um ihn auszulenken.
Naja vllt kann man ihn als Zwischending zw mittel und hart ansehen

Hoffe geholfen zu haben. Achja - zu dem Preis echt zu empfehlen


[Beitrag von Milan2000 am 25. Jun 2005, 11:59 bearbeitet]
Prof._Bass
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 25. Jun 2005, 13:29
Also meine Schmerzgrenze für EINE GANZE BOX liegt
bei ca. 300€ (bin ja noch schüler)
Und ach ja wie mir gerade auffällt hab ich das thema in die falsche rubrik gelegt (Ich wollte den sub für meine
anlage zu hause verwenden).
Ich will den sub aktiv bauen. Das modul dafür kostet 150€.
Ist ein no-name einbauverstärker vom conrad. hat 300W RMS an 4 Ohm.
Heist das jetzt dass der verstärker schlecht ist oder
kann ich den auch nehmen?
Danke für alle Antworten.
Grimpf
Inventar
#5 erstellt: 25. Jun 2005, 13:45
zu 97% heisst "no-name" "schlecht", ja !
bartleby005
Stammgast
#6 erstellt: 25. Jun 2005, 13:50
Sorry, aber Conrad no-Name ist nix!
Prof._Bass
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 25. Jun 2005, 19:51
Aha, und gibt es es irgendein anderes preiswertes, vom klang her so halbwegs zufriedenstellendes (bin absolut nicht der typ, der wirklich das letzte krümmelchen schall untersucht und anschließend darüber Philosophiert) Aktivmodul, das ungefähr auf die selben Watt kommt?
Wie gesagt, habe das geld nicht bis zum abwinken.


[Beitrag von Prof._Bass am 25. Jun 2005, 20:01 bearbeitet]
PRINZ_VALIUM
Stammgast
#8 erstellt: 25. Jun 2005, 19:59
Na wer hat das schon. Aber dann spar doch lieber nen bisschen was zusammen anstatt dir No name Schund zu kaufen. Da hast gar nix von.Ärgerst dich und hast Kohle ausgegeben.

Gibt doch auch in der Einsteigerklasse Sachen die nich so teuer sind und auch für Verhältnisse was taugen. Guck dir mal Sachen von Sinus live/Helix Deeb Blue/SPL Dynamiks an! Der Woofer von Sinus Live soll im Verhältniss Preis/Leistung nich schlecht sein. + - 300€ ! Ansonsten sparst noch Monat und holst dann halt was für 350 !

Mfg

Prinz Valium
4x4bass
Stammgast
#9 erstellt: 26. Jun 2005, 11:08
hallo, also spl dynamics usw ist eigentlich ned fürs zimmer gedacht oder?

grundsätzlich gilt ja wer billig kauft kauft 2 mal.


warum solls denn unbedingt aktiv sein?

hol dir auf ebay einen gscheiten hifi verstärker, und die sache macht viel mehr rumms.

(ich habe daheim für den sub einen denon pma 1060 den hab ich letztens auf ebay schon um 60€ gesehen!!!) dann noch ne carhifi freqenzweiche an ein 12v steckernetzteil und alles sis gut, und das geht sich auch um weniger geld als 350 aus....
PRINZ_VALIUM
Stammgast
#10 erstellt: 26. Jun 2005, 11:13
Ac hso hab ich wohl überlesen das es nich um Car-Hifi geht sry!
Happy_Days_are_back_aga...
Inventar
#11 erstellt: 26. Jun 2005, 14:18
Also ich muss auch sagen:

RAVELAND IST MISTLAND absolute Knallhodenscheiße !!
sorry aber da gibt es weit aus besseres für nur etwas mehr Geld was sich dann aber auf jeden lohnt!!

Grimpf
Inventar
#12 erstellt: 26. Jun 2005, 14:26

Happy_Days_are_back_again schrieb:
Also ich muss auch sagen:

RAVELAND IST MISTLAND absolute Knallhodenscheiße !!
sorry aber da gibt es weit aus besseres für nur etwas mehr Geld was sich dann aber auf jeden lohnt!!

:prost




Wenn man keine Ahnung hat.....weisst ja wies weiter geht !

Was du da erzählst ist FALSCH ! gut das du schon die ganzen Ravelandsubs durchgehört hast und jeden beurteilen kannst, es gibt hier und da nen guten Rabvelandsub, (einer oder zwei) die fürs geld SEHR GUT SIND !
Happy_Days_are_back_aga...
Inventar
#13 erstellt: 26. Jun 2005, 14:34
einen oder zwei na dass is ja was
also ist raveland ja doch superzeug
zum glück bieten die auch bloß 2 Subs an lol
insgesamt ist die marke trotz der zwei Subs nicht gerade empfehlenswert sonst währe das Zeug bestimmt nicht so billig

denn wat nix kost dat is nix !!!!!!
PRINZ_VALIUM
Stammgast
#14 erstellt: 26. Jun 2005, 14:47
@ happy days wie wäre es denn mal wenn du mal genau lesen würdest was er geschrieben hat. Er meinte nich es wäre High- End Ware oder es wäre alles von denen TOP! Na klar haben die viel Mist. Aber unter den Mist soll es wohl ein Sub gehen, der für das mikriege Geld echt auch nich nur Müll ist, sondern für Einsteiger mehr als ausreicht.......!


http://www.hifi-foru...694&postID=last#last


Les dir das mal genau durch und sei mal nich so sarkastisch. Was immer scheiße ist, das sind Geräte von ebay die meist *NO NAME* sind und weniger als 50 € kosten und na klar 5000 Watt haben oder aushalten und so geil sind und wie Brax ^^

Das viele Marken auch billigen Ramsch haben is ja mal nich auszuschließen, aber so billig wie Shark zB sind davon die geräte meist nicht. Klar kriegst für mehr Geld besseres. Aber gibt halt Leute die fast gar keine Kohle für Anlage über haben und die sollten sich dann mal den raveland im Link anhören. Ansonsten hat Sinus Live ja auch noch nen nicht all zu teueren Woofer im Angebot.


[Beitrag von PRINZ_VALIUM am 26. Jun 2005, 14:50 bearbeitet]
Happy_Days_are_back_aga...
Inventar
#15 erstellt: 26. Jun 2005, 15:44
Ist ja auch egal
das forum ist ja auch nicht dazu da um sich über irgendwelche Marken zu streiten !!!
Ich meinte dass nur weil viele von meinen Kumpels sich eben auch raveland am anfang kauften und mehr als unzufrieden waren sodass sie nochmal in die Tasche greifen mussten um sich besseres zu kaufen.Davor wollte ich andere bewahren.
Eine meiner Endstufen ist auch bloß von Jackson aber um nen Sub in gang zu kriegen reicht es eben auch aus!Außerdem für umsonst kann man da nicht meckern!


[Beitrag von Happy_Days_are_back_again am 26. Jun 2005, 15:50 bearbeitet]
PRINZ_VALIUM
Stammgast
#16 erstellt: 26. Jun 2005, 16:02
Meintest du nich was nix kost bringt nix......


Na is ok! Is ja nett gemeint. Aber wird sehr oft verallgemeinert. Wobei ich selber auch nic hviel von Raveland hielt. Da die ich gehört habe meist zum ....sag ich es mal grob zum kotzen waren. Abr wie ich immer sehe kann man gar nich alle Subs gehört haben. Da ja außerdem immer wieder neue Produkte rauskommen. Is schwer da den überblick zu behalten. Von alle anhören mal abgesehen denn viel wird auch nur durch hörten&sagen empfohlen. Deswegen auch Repekt das es Leute gibt wie SOundscape dioe mal eben nen 50€ Woofer an eine Collosusu anschliessen.....!
Grimpf
Inventar
#17 erstellt: 26. Jun 2005, 16:17
Allen Beiträgen von Prinz_Valium kann ich mich zu 100% anschließen !
JL-_Audio_Freak
Inventar
#18 erstellt: 27. Jun 2005, 00:02

Happy_Days_are_back_again schrieb:

denn wat nix kost dat is nix !!!!!! :Y


Unsinn, Billig muss nicht immer schlecht sein. Wenn Dir also einer nen Billigmist füt teures Geld verkloppt und sagt, das es gut ist, glaubst Du es dann? Wohl schon.

Du kannst die besten Komponenten haben, wenn man sie falsch einbaut, kommt nur mist dabei raus. Aber man kann aus mittelmäßigen Sachen gewaltiges rausholen, wenn man weiß wie es geht.

Und wenn wir gerade beim Thema sind:

Will mir nen Sub fürn Partykeller bauen, dachte dabei an den Raveland AXX 1515, der dann mit diesem http://hifi.edvline.com/sym.php selbsgebauten Aktivteil befeuert werden soll. Könnte ja evl. auch für den Threadstarter interesssant sein .
Da ich ein wenig mit den Berechnugsprogrammen auf Kriegsfuss stehe, bitte ich um euere professionelle Hilfe
Dachte an BR
Joscha
Stammgast
#19 erstellt: 27. Jun 2005, 08:48
blabla raveland und ravemaster ham eine gute sub serie, naemlich die axx bzw bswII serie - die ham beide nen super preis leistungs verhaeltnis, da kann man nix sagen ... wers doch tut hat keine ahnung und/oder sie noch nicht gehoert :> (fuer den preis...)

aeh ja also noch was irgendwer meinte bau den sub passiv nicht aktiv, is auch totaler schwachsinn...
im car hifi sektor sind aktiv subwoofer zwar meist schrott, im home hifi segment hingegen empfiehlt es sich den sub aktiv zu bauen. empfehlenswert is das mivoc am150...
ich hab nen modul von inosic bei mir zuhause drin is auch voll ok
aber letztendlich wuerd ich dir empfehlen im home hifi thread nen fred aufzumachen - weil da bekommst du nicht so verkorkste tipps wie hier, home hifi bezueglich ... (zumindestens teilweise)
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 27. Jun 2005, 13:59

ich hätte da folgende Frage:
Ist der Raveland AXX 1212 eher weich oder hart?
ich persönlich höre nur elektronische Musik (Hardstyle,Hardcore).Deshalb will ich einen harten Sub.
Laut hersteller hat der sub einen Cms-wert
von etwas über 1. Jedoch wurde der AXX 1212 in einem e-Shop
als weich bezeichnet.
Falls er weich sein sollte, gibt es den selben preisrahmen
preiswerte harte subs(der AXX 1212 soll ja angeblich das
Geld mehr als wert sein).


Cms Wert sagt nix direktes über das Klangverhalten aus.

Ob hart oder weich.

Musst schon bissel weiter über den Tellerrand gucken.
Da gibt es noch Mms und der gleichen ...

Im allgemeinen kann man nicht aus den TSP den Klang
beurteilen.
Happy_Days_are_back_aga...
Inventar
#21 erstellt: 27. Jun 2005, 14:50
an JL audio freak:

natürlich war das im übertragenen Sinne gemeint wenn ich einen geilen Sub falsch anschließe (also zum Beispiel an den Zigarettenanzünder) ist es klar das der nicht läuft
außerdem war das mit dem watt nix kost das is nix eher auf die Marken bezogen und nicht direkt auf den Preis wenn mir also jemand eine RTO Endstufe anbietet für über 1000 Glocken werd ich die best. kaufen
achso damit keine Mißverständnisse entstehen falls RTO im Sortiment auch EINE Endstufe hat die toll ist ich rede von der RTO SX 4001 !!!!!
Prof._Bass
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 30. Jun 2005, 17:53
ein großes danke an alle die geschrieben haben.
na ,dann werde ich mal den raveland und das endstufenmodul von mivoc kaufen.
und ach ja: mir ist natürlich klar dass nur cms nix genaues darüber sagt ob weich oder hart(ja klar gibts
noch Mms, Vas, Rs .....und das gehäuse dass man verwendet.)
'Bass'
Inventar
#23 erstellt: 30. Jun 2005, 18:26
Ich hab bisher recht gute Erfahrung mit Raveland gehabt. Mit einigen Dingern kann man echt gut klingende gescheite Gehäuse bauen. Preis Leistung ist super, da kann man absolut nicht meckern.
Von dem Raveland PA Zeugs halte ich allerdings auch nichts...
'Bass'
Inventar
#24 erstellt: 30. Jun 2005, 18:31

JL-_Audio_Freak schrieb:
Will mir nen Sub fürn Partykeller bauen, dachte dabei an den Raveland AXX 1515, der dann mit diesem http://hifi.edvline.com/sym.php selbsgebauten Aktivteil befeuert werden soll. Könnte ja evl. auch für den Threadstarter interesssant sein .
Da ich ein wenig mit den Berechnugsprogrammen auf Kriegsfuss stehe, bitte ich um euere professionelle Hilfe
Dachte an BR :.


70l gehäuse mit 10er Bassreflexrohr 10cm lang. Das wäre ne super abstimmung.

Edit: auf wunsch lade ich noch nen Pic hoch, wie das dann aussehen würde.


[Beitrag von 'Bass' am 30. Jun 2005, 18:34 bearbeitet]
JL-_Audio_Freak
Inventar
#25 erstellt: 03. Jul 2005, 17:33
Danke erstmal!
70l? Das ist ja dann noch richtig Kompakt... naja, erstmal das Aktivteil basteln. Denke, das wird einige Abende füllen
'Bass'
Inventar
#26 erstellt: 03. Jul 2005, 18:17

JL-_Audio_Freak schrieb:
Danke erstmal!
70l? Das ist ja dann noch richtig Kompakt... naja, erstmal das Aktivteil basteln. Denke, das wird einige Abende füllen :prost


Baust du dir den Amp auf richtigen Platinen auf, oder nimmst Lochraster oder ähnliches? Hab nämlich auch schon drangedacht das ding mal zu bauen, aber ich hab keine möglichkeit Platinen zu machen und auf Lochraster ist der mir zu anspruchsvoll.
pinkmushroom
Inventar
#27 erstellt: 03. Jul 2005, 18:46

Prof._Bass schrieb:
Also meine Schmerzgrenze für EINE GANZE BOX liegt
bei ca. 300€ (bin ja noch schüler)
Und ach ja wie mir gerade auffällt hab ich das thema in die falsche rubrik gelegt (Ich wollte den sub für meine
anlage zu hause verwenden).
Ich will den sub aktiv bauen. Das modul dafür kostet 150€.
Ist ein no-name einbauverstärker vom conrad. hat 300W RMS an 4 Ohm.
Heist das jetzt dass der verstärker schlecht ist oder
kann ich den auch nehmen?
Danke für alle Antworten.



das modul hat 240w rms an 4ohm... habs selbst....
nachteile netzteilelkos unterdimensioniert.. wird sauheiss... kein einstellbarer bassboost... kein gekapseltes gehäuse... gibt aber ein thread hier in dem des ganze behoben wird durch umbau...

mivoc am120 könnt ich z.b. empfehlen... hat halt "nur" 120w
auch kein einstellbaren bassboost.. aber gekapseltes gehäuse und sogar 2ohm stabil also man könnte 2x4ohm parallel betreiben.. kost ca 130€

hypex detonation sitronik monacor etc gibts sicher auhc noch werden aber deinen preisrahmen sprengen..
und die conrad mdule sind besser als cat oder irgendwelcher ebayschund etc.. und wohl mit den mivocs zu vergleichen eher preis leistung als sehr gute qualität...

was nun aber keineswegs abwrtend gemeint ist...

hoffe dir etwas geholfen zu haben..
mfg stefan
JL-_Audio_Freak
Inventar
#28 erstellt: 03. Jul 2005, 19:26
Ich habe zwar schon einiges auf Streifen- bzw. Lochraster aufgebaut, aber wenn einem schon das Layout angeboten wird... ich werde mich mal im Platinenätzen versuchen, es gibt ja keine besonders feinen Leiterbahnen oder ähnliches, ich denke, man sollte das mit Haushaltsmitteln hinbekommen.
Werde die Woche noch bei R*** bestellen... mal sehen was bei Rauskommt

Was anderes: ein 10er BR Rohr bei nem 15er? Wie sieht es da mit Strömungsgeräuschen aus, oder macht der AXX nicht so viel "Wind" Würde ein HT Rohr nehmen, und die Kanten schön runden.


[Beitrag von JL-_Audio_Freak am 03. Jul 2005, 19:26 bearbeitet]
'Bass'
Inventar
#29 erstellt: 03. Jul 2005, 19:48

JL-_Audio_Freak schrieb:
Was anderes: ein 10er BR Rohr bei nem 15er? Wie sieht es da mit Strömungsgeräuschen aus, oder macht der AXX nicht so viel "Wind" Würde ein HT Rohr nehmen, und die Kanten schön runden.


Du kannst natürlich auch 2 mit je 20cm länge nehmen 10er sollte aber reichen.
JL-_Audio_Freak
Inventar
#30 erstellt: 03. Jul 2005, 22:42
Wird einfach ausprobiert... wenns nix is, ist ruckzuck noch ein Loch mit Rohr drinnen. Da sind wir doch flexibel
Prof._Bass
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 04. Jul 2005, 22:37
beim conrad gibts ja leider nicht die benötigten bassreflexrohre, die ich brauche(2rohre mit je innend.60mm
und länge 150 mm).ich habe mir deshalb überlegt, stattdessen einen quadratischen tunnel selbst zu basteln (parallelzum unteren brett am boden einfach ein anderes brett hineinschieben).habe den erforderlichen querschnitt mit einbezogen.sollte an sich kein problem sein.
Aber:in meinen lautsprecherhandbuch steht dass das sehr aufwendig sein soll, ein schrittweiser aufbau von prototypen sei erforderlich etc.
kann ich einfach drauf los zimmern oder ist davon abzuraten?
JL-_Audio_Freak
Inventar
#32 erstellt: 05. Jul 2005, 19:14
Beim Conrad gibt es so vieles nicht... und wenn, ist es meistens auch zu teuer. Schau doch mal bei Intertechnik, plus Elekronik, Sttrassacker, Reichelt und wie die ganzen Elektronik- versender heißen nach. Ich will mal behaupten, da bekommst du den AXX 1212 auch günstiger als beim Conrad.

Zu dem BR Rohr allgemein, gibt es da nichts zb. im Abwasser- Sektor beim Baumarkt? Ich nehm da immer Abwasserrohre, die sind stabiler und billiger als der HiFi kram... gibts in 4, 5, 8(?), 10, 15, 20 cm.
Natürlich kannst Du auch einen Tunnel machen. wenn Du ihn frei im Gehäuse einbaust, kannst Du deine Länge nehmen. Wenn Du ihn unter einbezug einer Seitenwand baust, musst du ihn glaube ich etwas in der länge ändern, weil durch die eine ja längere Seite des Kanals etwas verändert wird. Aber ich weiß nicht mer genau, um welchen Faktor, aber ich habe das schon hier im Forum gehört..denke, jemand anderes kann dir da helfen.
rottwag
Stammgast
#33 erstellt: 07. Jul 2005, 17:53
...wenn ich mich da mal kurz einklinken darf...

70 Liter BR beim AXX15 ist schon ok, aber bei einem Rohr à 10cm Durchmesser und 10cm länge ist die Abstimmung mit ca. 44 Hz viel zu hoch! Dadurch ergibt sich ein Buckel bei 50 Hz und ein steiler Abfall unter 50 Hz... (bin von einem Ql von 11 ausgegangen, da jedes habwegs vernünftig gebaute Gehäuse MIN. 11 hat - eher mehr)... zudem denke ich auch, dass es bei einem 10er Rohr schrömungsgeräusche gibt - schließlich gan der AXX15 9mm Hub.

Ich würde eine Abstimmung von 33 Hz wählen - diese realisiert man z.B. mit 2 Rohren à 6,8 cm Durchmesser und je 23cm länge... oder 2 Rohre à 8,2cm Durchmesser mit je 34,8 cm länge...


Gruß

Rotti
'Bass'
Inventar
#34 erstellt: 07. Jul 2005, 18:07

rottwag schrieb:
...wenn ich mich da mal kurz einklinken darf...

70 Liter BR beim AXX15 ist schon ok, aber bei einem Rohr à 10cm Durchmesser und 10cm länge ist die Abstimmung mit ca. 44 Hz viel zu hoch! Dadurch ergibt sich ein Buckel bei 50 Hz und ein steiler Abfall unter 50 Hz... (bin von einem Ql von 11 ausgegangen, da jedes habwegs vernünftig gebaute Gehäuse MIN. 11 hat - eher mehr)... zudem denke ich auch, dass es bei einem 10er Rohr schrömungsgeräusche gibt - schließlich gan der AXX15 9mm Hub.

Ich würde eine Abstimmung von 33 Hz wählen - diese realisiert man z.B. mit 2 Rohren à 6,8 cm Durchmesser und je 23cm länge... oder 2 Rohre à 8,2cm Durchmesser mit je 34,8 cm länge...


Gruß

Rotti ;)


Der kleine Buckel beträgt ja nur 1db ... also nicht merkbar und bei 40Hz hat man -3db, also top abstimmung. Wenn man auf 33 Hz tunt hat man einen abfall des kompletten Frequenzganges, bei 50 Hz "-2,5db"!!! und 40Hz -3db, also gleich. Bei 30Hz ist man zwar etwas lauter, aber dafür verliert man enrom an Wirkungsgrad...


[Beitrag von 'Bass' am 07. Jul 2005, 18:09 bearbeitet]
rottwag
Stammgast
#35 erstellt: 07. Jul 2005, 19:00
also +2db ist im Vergleich zu den -3 db bei 40 Hz dann schon ein deutlich abfall - nicht besonders homogener Verlauf finde ich... ich denke, der leichte Abfall des Frequenzgangs bis auf -3 db bei 36 Hz ist da schon deutlich homogener. Außerdem ist die Gruppenlaufzeit bis zu einer Frq. von 38 Hz deutlich besser...

Bzgl. Wirkungsgrad - mit 150 Watt Modul wackeln trotzdem die Wände - auch wenn es bei 50 Hz 3 db weniger sind ...

Außerdem: wenn man nach deiner Abstimmung noch die Trennfrq. bei 70-80 Hz setzt, dann hat man eigentlich nur eine Spitze bei 50 Hz und drunter und drüber nen steilen Abfall - nicht gerade optimal...


Aber kann ja jeder bauer wie er meint... meiner Erfahrung nach klingen diese *bumsigen* Abstimmungen schlechter und inhomogener...


Gruß

Rotti
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Raveland AXX 1212
da_mak am 16.12.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  9 Beiträge
Box bauen für AXX 1212
fergface am 18.10.2005  –  Letzte Antwort am 18.10.2005  –  2 Beiträge
TSP zum Raveland AXX 1010
Fusspilz am 11.02.2005  –  Letzte Antwort am 14.02.2005  –  11 Beiträge
Hart- oder weichaufgehängte Chassis
mgo am 10.06.2004  –  Letzte Antwort am 12.06.2004  –  5 Beiträge
2*Raveland AXX 1010 an AX 596 gut?
Emo am 16.05.2005  –  Letzte Antwort am 17.05.2005  –  16 Beiträge
Was haltet ihr vom Raveland AXX 1515 Chassis?
Poison_Nuke am 22.07.2005  –  Letzte Antwort am 23.07.2005  –  74 Beiträge
AXX-1515
guy am 28.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.03.2005  –  7 Beiträge
AXX 1010 - Problem mit Reflexrohr?
co am 27.08.2005  –  Letzte Antwort am 30.08.2005  –  11 Beiträge
46cm 18" Tieftöner weich aufgehangen
BerlinMicha am 29.12.2010  –  Letzte Antwort am 30.12.2010  –  18 Beiträge
suche weich aufgehängten 15" für CB
eoh am 19.11.2008  –  Letzte Antwort am 23.11.2008  –  45 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.150 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedMFH90
  • Gesamtzahl an Themen1.475.599
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.057.887

Hersteller in diesem Thread Widget schließen