mehr oder weniger ....

+A -A
Autor
Beitrag
Atomics
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jul 2005, 22:43
holla

hab mal ne frage so am rande

wenn man sich einen basLS baut
und da das volumen falsch berechnet

wie wirkt sich zuVIEL bzw zuWENIG volumen aus ??
beides gleich sc... mist
oder hat man IMMER wenn man zuwenig volumen hat den effekt
oder wenn man zuviel volumen hat nen anderen effekt ??

ist einfach nur interesse halber
also ohne speziellen hintergedanken

MFG und Thx für die antwort(en)*g
geist4711
Inventar
#2 erstellt: 18. Jul 2005, 22:47
meistens äusserzt sich ein zu kleines gehäuse ehr ungünstig, als ein zu grosses. im ersten fall fehlt es an tiefgang, im zweiten fall kann(muss aber nicht, hängt vom bass ab) es 'wummerig' klingen. bei zu klein bleibt oft nur der neubau, bei zu gross kann man oft noch mit dämfung was 'retten'.
mfg
robert
Atomics
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Jul 2005, 22:55
ok
soweit

aber an der art vom bas tut das nichts ?
also ich meine kickbas oder... wie heist der andere *g

sorry bin laie
interessiert mich aber *g

MFG
geist4711
Inventar
#4 erstellt: 18. Jul 2005, 22:59
meiner meinung nach, spielt da der treiber ein grössere rolle als das gehäuse(ausser man liegt ums x-fache daneben).
mfg
robert
Atomics
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Jul 2005, 23:04
thx

sowas in der art habe ich mir gedacht
doctormase
Inventar
#6 erstellt: 18. Jul 2005, 23:06
hallo!

ganz pauschal mag ich sagen: ein zu kleines gehäuse staucht das untere ende des frequenzganges zusammen, schiebt ihn also "nach vorn und nach oben". anfangs geht das in richtung "knackiger", bald auch bummsig und vorlaut und schlichtweg nicht mehr tief genug. ein zu grosses gehäuse bewirkt das gegenteil. es "zieht quasi am frequenzgang-faden nach hinten und unten". anfangs geht das in richtung tiefer, aber sehr bald auch schwammiger und unsauber. und leiser.
was für'ne erklärung...


beste grüsse!
dr.m


[Beitrag von doctormase am 18. Jul 2005, 23:08 bearbeitet]
Atomics
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Jul 2005, 23:19
LOL
das nen ich doch mal ne beschreibung

und wie verhält sich das dann mit einem basrteflexrohr ?

wenn man ein basreflexrohr hat
man macht das zu
dann müsste man danach das volumen vergrössern ?
verkleinern ?

LOL
was mir für wirre gedanken durch den kopf fligen


PS: ich arbeite mich gerade von hinten nach vorne durch euers selberbau forum
und daher die seltsammen fragen *g
geist4711
Inventar
#8 erstellt: 18. Jul 2005, 23:27
bei einem br-rohr, kommt dann noch ein resonator dazu, der in einem bestimmten frequenzbereich zu einer pegel-anhebung führt.
mfg
robert
doctormase
Inventar
#9 erstellt: 18. Jul 2005, 23:39
genau. und das "richtige" geschlossene volumen für einen bestimmten treiber ist im allgemeinen kleiner, als das "richtige" ventilierte (also mit rohr). "richtig" bezieht sich aber auf einen mehr oder weniger grosszügigen bereich, der nicht zuletzt auch geschmacks- und bedarfsabhängig ist.

beste grüsse!
dr.m


[Beitrag von doctormase am 18. Jul 2005, 23:57 bearbeitet]
Black_Death
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Jul 2005, 00:46
Wenn du, ohne trockene Formeln, die Zusammenhänge zwischen Gehäusevolumen und Frequenzgang erkunden willst, dann empfehle ich dir das Programm BassCADe von www.selfmadehifi.de runter zu laden .
Dann gib mal die Parameter von irgendeinem Tieftöner ein und lasse ein geschlossenes Gehäuse simulieren und klicke auf Tipp. Nimm dann das Häkchen bei Einbaugüte Qtc raus und spiele mit dem Volumen.
Dann wirst du erkennen, dass wenn du das Volumen verkleinerst, es eine Überhöhung des Pegels (Lautstärke) bei einer bestimmten Frequenz gibt, durch diese Überhöhung werden die Töne um die Frequenz immer zu laut sein, und dir dann als Wummern oder Dröhnen auffallen.
Wenn du das Volumen stark vergrößerst, wird der Bass sauberer spielen, da der Frequenzgang linearer ist (keine Überhöhungen), aber der Pegel wird nach unten schneller abfallen und es fehlt dann an Tiefgang, und letztendlich an Schalldruck im Bassbereich.
(Das soll nicht heißen, dass der Tipp in BassCADe genau richtig liegt, es ist wie immer eine Simulation und die wirklichkeit sieht oft anders aus! dazu kommt es auf den einsatzzweck an z.B. Auto oder Wohnzimmer)

kann an das so stehen lassen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
5.2 system selbst (mehr oder weniger) bauen
Fathom86 am 10.03.2013  –  Letzte Antwort am 11.03.2013  –  15 Beiträge
weniger Klirr durch Saugkreis?
hreith am 23.07.2008  –  Letzte Antwort am 01.08.2008  –  107 Beiträge
Welchen Kondensator für weniger Bass ?
Gitarrenpancho am 26.11.2004  –  Letzte Antwort am 28.11.2004  –  7 Beiträge
Expertenfrage: Vermitteln Metallmembranen weniger Emotionen?
hermes am 01.08.2006  –  Letzte Antwort am 07.08.2006  –  13 Beiträge
Weniger Bass-trotz Niederohmigerer Spule ?
Frank+ am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 24.02.2009  –  9 Beiträge
Auswirkung der Fläche auf den BRkanal bei gleicher Abstimmung (mehr oder weniger Länge)
BigEggMC am 02.01.2008  –  Letzte Antwort am 02.01.2008  –  3 Beiträge
20cm Tieftoener weniger Bass als 8cm Breitbaender - kann das sein?
reallui am 28.03.2010  –  Letzte Antwort am 28.03.2010  –  8 Beiträge
Verpolte Tiefmitteltöner gleich mehr Bass!
Gonzo79 am 24.02.2008  –  Letzte Antwort am 25.02.2008  –  10 Beiträge
Kanten der Box: Abgeflacht oder breit und kantig?
hagestolz am 02.09.2007  –  Letzte Antwort am 02.09.2007  –  3 Beiträge
Bassreflex ja oder nein ?
darkshadlok am 10.02.2015  –  Letzte Antwort am 10.02.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.152 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedJustAnotherDude
  • Gesamtzahl an Themen1.472.329
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.995.607

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen