Tsp's Bei hells**** und Pollin

+A -A
Autor
Beitrag
Darmwind_1
Stammgast
#1 erstellt: 22. Sep 2005, 20:17
Mal Ne kleine Frage am rande
Wem Glaubt ihr?
also DERSELBE Lautsprecher Bei Pollin:
- Sinusleistung 50 W
- Impedanz 4
- Frequenzbereich 50...4000 Hz
- Resonanzfrequenz 48 Hz
- Schalldruck 86,5 dB
- Einbau-ø 148 mm
- Einbautiefe 71 mm

und bei HellS****
Belastbarkeit: 50/80 W
Impedanz: 8 Ohm
Schalldruck: 90 dB
Frequenzbereich: 40-3000 Hz
Resonanzfrequenz fs: 48,5 Hz
Gesamtgüte Qts: 0,49
Äquivalentvolumen Vas: 30 l
Außendurchmesser: 188 mm
Einbaudurchmesser: 148 mm
Einbautiefe (incl. Korb): 76 mm
Korbrandhöhe: 5 mm

Soll sich Dabei um den WESTRA SW-180-1378 Handeln ...
Gibt es mehrere Varianten ...?

Was mich Stutzig macht :
Frequenzbereich;Schalldruck(Auf Den es aber ankommt weil ich diesen TMT deswegen ausgesucht habe)


[Beitrag von Darmwind_1 am 22. Sep 2005, 20:22 bearbeitet]
georgy
Inventar
#2 erstellt: 22. Sep 2005, 20:57
Abgesehen vom Schalldruck sind die Angaben doch gleich, wobei nicht angegeben ist ob der Schalldruck auch gleich ermittelt wurde, also jeweils bei 1/W/m oder 2,83V/m oder sonstwie.
Darmwind_1
Stammgast
#3 erstellt: 22. Sep 2005, 21:01

georgy schrieb:
Abgesehen vom Schalldruck sind die Angaben doch gleich, wobei nicht angegeben ist ob der Schalldruck auch gleich ermittelt wurde, also jeweils bei 1/W/m oder 2,83V/m oder sonstwie.


Ist der Frequenzgang nicht von Belang (50...4000 Hz / 40-3000 Hz) Klar eine ganze menge hängt von der abstimmung der Box ab...
Aber mann soviel abstimmen wie mann will wenn die "Quelle" es nicht Bringt !?
Oder Binn ich komplett auf dem "Holzweg" oder ist das auch wieder "Messinterpretation"


[Beitrag von Darmwind_1 am 22. Sep 2005, 21:05 bearbeitet]
georgy
Inventar
#4 erstellt: 22. Sep 2005, 21:10
Die untere Grenzfrequenz hängt von der Kombination Chassis und Gehäuse ab, die obere Grenzfrequenz ist Interpretationssache, wobei 3000 und 4000 Hz ja ziemlich eng beieinander liegen. Man müsste schon einen Frequenzschrieb sehen um selber zu beurteilen wie hoch die obere Frequenz wirklich ist, da sie auch davon abhängt ob eventuell Resonanzen auftauchen u.s.w.
Darmwind_1
Stammgast
#5 erstellt: 22. Sep 2005, 21:15
THX Für die infos
Jetzt Muss ich mir nur noch gedanken wenn sie bei mir eintreffen und dann muss ich sehen ...
THX nochmal
Ein datenblatt ist ja normal dabei...



[Beitrag von Darmwind_1 am 22. Sep 2005, 21:17 bearbeitet]
donhighend
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 22. Sep 2005, 21:26
@darmwind

nein, ein datenblatt wird definitiv nicht mitgeliefert. aber, wie georgy schon bemerkte, liegen die angegebenen daten sehr nah beieinander. auch, was den wirkungsgrad angeht, hat er recht. in diesem fall stimmen aber auf jeden fall eher die bei pollin angegebenen 86, nochwas db. ich habe viele von den westra-chassis verbaut. die 160er/180er typen liegen fast alle bei diesem wert...



gruß
Darmwind_1
Stammgast
#7 erstellt: 22. Sep 2005, 21:31
Bei Conrad
(ja ich weiss ... )
Habe ich zu meinen Tonsils
(Ja ich weiss nochmals ... )
immer noch ein Datenblatt bekommen dachte das Wär Normal ?!
donhighend
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 22. Sep 2005, 21:34
pollin verkauft die dinger als restposten ab. nix datenblatt. das einzige, was du dort bekommst, ist der download auf deren website...

ich habe jede menge dort bestellt. es nichts dabei

gruß


[Beitrag von donhighend am 22. Sep 2005, 21:34 bearbeitet]
Darmwind_1
Stammgast
#9 erstellt: 22. Sep 2005, 21:36

donhighend schrieb:
pollin verkauft die dinger als restposten ab. nix datenblatt. das einzige, was du dort bekommst, ist der download auf deren website...

gruß


Zu meiner Schande muss ich gestehen das ich NICHT bei Pollin gekauft habe weil mir der TMT dort zu Spät aufgefallen ist...


Ich hätte es tun Sollen!!!


[Beitrag von Darmwind_1 am 22. Sep 2005, 21:37 bearbeitet]
donhighend
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 22. Sep 2005, 21:38
lass die dinger doch zurück gehen...

ich wusele gerade an einer 2 wege kiste mit nem kw160 1398 und einer kleinen philips-kalotte für meine freundin. das wohnzimmer gleicht einer werkstatt... oh oh hölle

Darmwind_1
Stammgast
#11 erstellt: 22. Sep 2005, 21:40
Tolle anspielung...
(Hölle...)
naja werd sehen was ich machen kann
donhighend
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 22. Sep 2005, 21:42
good luck
Darmwind_1
Stammgast
#13 erstellt: 22. Sep 2005, 21:44
THX
eBernd
Stammgast
#14 erstellt: 22. Sep 2005, 21:53
He, he,

der offensichtlichste Unterschied ist doch die Impedanz: einmal 8 und einmal 4 Ohm! Oder ist das ein (Ab-)Tippfehler?

Gruß, Bernd
georgy
Inventar
#15 erstellt: 22. Sep 2005, 21:57
Es gibt den TT in 4 und in 8 Ohm.
SW-180-1378 hat 8 Ohm, die 4 Ohm Version wäre SW-180-1374.
Thorsten-Fischer
Stammgast
#16 erstellt: 23. Sep 2005, 02:34
Darmwind,
ich frag mich wonach du deine Chassis aussuchst?
Watt (Sinus), Frq.-bereich, SPL?
Also verstehen würde ich, Fs, Re, Vas, Qe, Qm, Qt, Mms, Rms, Le, Gut SPL, x-max, Sd, usw. Außendurchmesser und Einbaudurchmesser eventuell noch einbautiefe.
Dann deine frage wo der unterschied. Klar einmal 4 Ohm der andere 8 Ohm. Das diese wenn auch sonst der gleiche Typ andere TSP haben ist nicht so selten, in den meisten fällen aber sind die benötigten Einbauvolumen und Anwendungsmöglichkeiten doch sehr ähnlich.
Die SW Typen haben 2 mm linearen hub und hohe Güten, also eher Mitteltöner. Bass unterhalb 60 Hz wird’s du da nicht mit moderaten mitteln erzielen.
Sagt bzw. frag doch lieber mal was du brauchen könntest. Immer einen neuen Thread aufzumachen wo nichts bei rauskommt am ende ist auch Langweilig.
Was willst DU?
Klar, die Eierlegendewollmilchsau, aber die ist Fiktion.

Gruß
capacitor
Darmwind_1
Stammgast
#17 erstellt: 23. Sep 2005, 10:13
Dieses Chassie hab ich nach Vas(weil die Box nicht sehr gross werden soll) Frequenzbereich(weil es mit anderen zusammen Spielen soll) und Spl (dann muss ich die Widerstände in F-Weiche nicht so gross Dimensionieren) ausgesucht
(Nicht unbedingt Ideale kritikpunkte aber daher Hier Viele Westras Verbaut werden KÖNNEN sie so schlecht icht sein)

Die leistung die er aushalten soll interessiert nicht wirklich weil er wahrscheilich Unterstützung Bekommt(in den tiefen Regionen) und deswegen nicht soooo viel aushalten muss ...
Was ich will ...
Was grundlegend anderes als das was ich habe weil ich gemerkt habe das das mit meinen Standboxen nichts wird...
Ausserdem (Und killt mich bitte nicht) Bin meinen Boxen Über (kann ja mal ein Foto Posten) dann Versteht ihr was ich meine

(Kein Sherz) Meine Billig PC-Boxen klingen Bässer(kein Rechtschreibfehler->Gewollt) als meine Standboxen im wohnzimmer (aus Bekanntem Grund,denke ich)

Zwecks Hohe Güten :
Dann Spielen die doch sauberer ! (oder Täusch ich mich?)
... und genau das will ich


Das mit 4/8 Ohm War ein Tippfehler... Sorry


MFG
Marcus


[Beitrag von Darmwind_1 am 23. Sep 2005, 10:34 bearbeitet]
detegg
Inventar
#18 erstellt: 23. Sep 2005, 11:16

Zwecks Hohe Güten :
Dann Spielen die doch sauberer ! (oder Täusch ich mich?)
... und genau das will ich


... Du täuscht Dich gewaltig

Der Gütefaktor, die Güte oder der Q-Faktor ist ein Maß für bestimmte Eigenschaften eines schwingenden Systems.
Für einen elektr. Schwingkreis berechnet sich z.B. der Gütefaktor Q wie folgt:

Q = f0/B

also Resonanzfrequenz f0 (auch Mittenfrequenz) bezogen auf die Bandbreite B,

wobei sich die Bandbreite ergibt zu:

B = f2 - f1

Hierbei sind f2 die obere und f1 die untere Grenzfrequenz.

Bei Darstellung des Pegels in Abhängigkeit von der Frequenz ist die Bandbreite definiert als der Frequenzbereich, an dessen Grenzen sich der Spannungspegel um 3dB gegenüber dem Extremwert geändert hat.

Beim Lautsprecher beschreibt die (Gesamt-)Güte Qt das Ausschwingverhalten des elektro-mechanischen Systems aus Chassis und Gehäuse. Die Güte Qt macht sich in der Basswiedergabe bemerkbar.
Das theoretische Optimum für Qt liegt bei ca. 0,6...0,7.

Hat das LS-Chassis eine Güte Qts, wird sich bei Einbau in ein Gehäuse eine höhere Güte Qt ergeben.

Gesamtgüten Qt>1,0 bedeuten unpräzisen, schwammigen Bass.
Gesamtgüten Qt<0,5 bedeuten präzisn, aber nicht mehr tiefreichenden Bass.

Gruß
Detlef


[Beitrag von detegg am 23. Sep 2005, 13:29 bearbeitet]
Darmwind_1
Stammgast
#19 erstellt: 23. Sep 2005, 12:30
Hab Vor daraus ein Bassreflex zu machen 55L
oder ist das eher ein Schlechter Gedanke ?
dazu nochmal Zwei Treiber für das restliche Spectrum und wenn's echt nicht reicht Dann bau ich den Sub mit den TW3000 nach ....
Aber Potenzial kann man den Westras nicht Absprechen (m.M.)


Soviel zu meinen Wünschen
In der Planung ist die box Fertig ...


[Beitrag von Darmwind_1 am 23. Sep 2005, 13:52 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MKPs billich bei Pollin
WilliWinzig am 05.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  5 Beiträge
Mikrofonständer bei pollin
waterburn am 30.04.2006  –  Letzte Antwort am 01.05.2006  –  4 Beiträge
Pollin-Chassis
MartinSch am 25.02.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  72 Beiträge
pollin aktivmodule
fjmi am 07.04.2005  –  Letzte Antwort am 07.04.2005  –  10 Beiträge
Pollin LS
Heimwerkerking am 09.04.2005  –  Letzte Antwort am 09.04.2005  –  4 Beiträge
Pollin - Breitbänder
olnima am 29.06.2016  –  Letzte Antwort am 24.08.2016  –  8 Beiträge
TSP's für alte ITT-Chassis
Pezzi am 28.05.2006  –  Letzte Antwort am 08.07.2009  –  37 Beiträge
Pollin projekt
DER_BASTLER am 15.09.2005  –  Letzte Antwort am 21.09.2005  –  17 Beiträge
Pollin+Mivoc
Caisa am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 15.03.2006  –  4 Beiträge
Pollin Bastelei
corradohamm am 30.11.2006  –  Letzte Antwort am 21.12.2006  –  46 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.405 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDenon_Pri
  • Gesamtzahl an Themen1.475.944
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.064.665