Projekt: PA-Pollin-ULTRABILLIG!! :D

+A -A
Autor
Beitrag
Sh0rtCut
Stammgast
#1 erstellt: 28. Sep 2005, 20:47
hi hifi-forum^^

hab da mal ne kleine frage an euch.
da ich in naher zukunft mal ne bestellung bei pollin machen werde (die ich mir sehr gut durchdenke, da ich nur sehr selten ma was bestell, weil das hier in der schweiz ziemlich mühsam is) weil ich meinen viechern und meinem sub solche gitter aufsetzten möchte und noch paar andre sachen wie kabel etc benögige habe ich auch grad noch überlegt, was für partys zu basteln (was ein satz... )

nun, ich habe dabei an eine möglichst billige 2weg-partybox gedacht, die möglichst einfach im aufbau ist, möglichst kompakt ist, möglichst laut und möglichst gut im klang (und alle teile sollten bei pollin zu bestellen sein, ausser evtl sperrkreis, falls einer benötigt wird^^)

das einzige, was diese box nicht haben bzw können muss, ist der bass. der wird ihr denke ich mal bei etwa 100-120hz von meinem sub abgenommen.

ja, also. ich habe da beim durchstöbern der pollinsite dieses pa-horn gefunden:
http://www.pollin.de...Tk=&w=Nzk3OTg5&ts=20


nun suche ich noch einen passenden tief-mitteltöner dazu. durchchmesser des treibers denke ich mal so zwischen 20-30cm

mit billig meine ich also pro box etwa 20-30€ (davon gehn 2.50€ für das hochtonhorn weg, 5€ für holz, 2.50€ für elektronik, also bleiben noch 10-20€ für den gesuchten treiber) schön wäre auch, wenn es gar keine frequenzweiche bräuchte... wär aber auch net schlimm noch ne einfache zusammenzustellen...

also, meine frage :D: is sowas möglich, oder stelle ich zu hohe ansprüche an den akkustikbereich in zusammenhang mit dem zu investierenden geld?
wäre es sinnvoller einfach einen breibänder zu verbauen (z.b den bg20, wie ihn alex verbaut hat: http://www.hifi-foru...42&back=&sort=&z=1)? käme der mit dem pegel mit (115-120dB wären schon schön...^^) und auch genug tief?


falls ihr euch soviel mühe gemacht habt, hier das ganze zeug von mir durchzulesen *g* bedenkt bitte noch, dass ich keine soo hohen ansprüche an die boxen haben werden, was den klang betrifft. sie sollen einfach laut sein und ein bisschen druck machen, der rest übernimmt mein billig-sub (tw 3000 :P), der wie gesagt, auch net unbedingt der hammer is^^.


nochmal zusammengefasst:
ich suche partyboxen, die
kompakt, billig, laut und einigermassen gut sind zum beschallen von evtl maximal 50-100qm.


vielen dank für eure mühen,

g simon
pinkmushroom
Inventar
#2 erstellt: 28. Sep 2005, 20:59
abend..

von mc-gee gibts oder gabs dort zumindest bis vor 2 wochen 8-15" pa chassis.. da könnte man z.b. den 10" ja mal nehmen.. im party pa-forum gibts da auch irgendwo was zu.
die weiche wird aber nie wirklich billig.

aber zum anderen: die bg20 in br kannste dir ja in der simu im dortigen thread angucken.. oder mal "aliman" anfragen wie zufrieden die gäste und er bei der party waren, abmessung sind dort unkritisch.. also man könnte sie auch z.b. flacher, dafür tiefer bauen etc

und falls zu leise bauste vier

gruß stefan
Sh0rtCut
Stammgast
#3 erstellt: 28. Sep 2005, 21:04
hehe, ok, werd ich ihn ma frägen, wie er seine pa-bg's findet

jo, je mehr boxen, desto schöner, aber das liegt leider in meinem taschengeld-budget nicht drinne...^^


jo, diesen mc-gee treiber hab ich auch gesehn
http://www.pollin.de...5OTA5OTk=&w=Nzk3OTg5

oder wie wärs mit so einem?
http://www.pollin.de...3OTA5OTk=&w=Nzk3OTg5

oder die?
http://www.pollin.de...5OTA5OTk=&w=Nzk3OTg5

kann ich denn für mein vorhaben, net einfach ne ganz "normale" frequenzweiche benützen? so ne ganz simple die irgendwie bei 2000hz oder so trennt??


g simon


[Beitrag von Sh0rtCut am 28. Sep 2005, 21:06 bearbeitet]
Sh0rtCut
Stammgast
#4 erstellt: 28. Sep 2005, 21:09
oder könnte ich auch aus ein oder zwei von diesen treibern hier je box etwas machen?

http://www.pollin.de...OTk=&w=Nzk3OTg5&ts=0

da gibts sogar ein datenblatt dazu...^^
http://www.pollin.de/shop/downloads/D640187D.PDF

nach meinen berechnungen bringt jeder treiber etwa 103dB, wenn ich 4 treiber hätte (je 2 pro box) wären das ja dann 112dB... das wär schon ganz akzeptabel...

wie gross würde denn das denn so grob geschätzt werden? oder hat jemand lust/zeit ne simulation zu machen?
oder kann mir hier sowieso jeder sagen, dass diese chassis nix taugen?

g simon


[Beitrag von Sh0rtCut am 28. Sep 2005, 21:29 bearbeitet]
pinkmushroom
Inventar
#5 erstellt: 28. Sep 2005, 21:11
naja.. sone fertigweiche passt eigentlich nei wirklich.. die eigenarten des gehäuse, chassis etc werden aj nicht berücksichtigt, daher ist son bb auch meist leichter zu verbauen (auf das ich wieder gesteinigt werde)
die 2 andren tt arten kenne ich nciht und will daher auch nicht urteilen, sind aber sicher weich aufgehängt und die einen haben 4ohm...

mfg stefan
aliman
Stammgast
#6 erstellt: 28. Sep 2005, 21:31
hallo thorin 2

die LS, die ich gebaut hab kann ich nur empfehlen. laufen schon ohne sub auf guter lautstärke. mit sub klappts wirklich gut. ich hatte auf der party allerdings noch ein weiteres paar LS dazugestellt, damit auch draußen genug klang ankommt. sie sind sehr leicht zu bauen. hab eine versteifung drin und die hintere wand mit noppenschaum beklebt. das paar kostet ca. 100€ mit holz usw.. haben für den preis eigentlich sehr guten klang, und man kann sie noch als normale LS weiter verwenden. wenn du willst kann ich dir stückliste für holz zu schicken. ist ne nette, kleine und wohnraumtaugliche standbox geworden - mit ordentlich power. den gästen hats auf jeden fall gefallen.

Gruß Alex

schaust du hier: http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-4442.html


[Beitrag von aliman am 28. Sep 2005, 21:34 bearbeitet]
Sh0rtCut
Stammgast
#7 erstellt: 28. Sep 2005, 21:35
jop, ich hab dein projekt eifrig mitverfolgt. sehen wirklich schick aus und auch sehr klein, wenn ich sie mit meinen viechern vergleich...
um das gehts mir eigentlih auch: meine viecher sind halt schon sehr mühsam zum transportieren wegen ihrer grösse und ihres gewichts. deshalb such ich jetzt nach kompakten pa-mässigen böxchen, die ich für kleine party's mitnehmen kann zusammen mit meinem sub, der mir mit meinen viechern zusammen sehr gut gefällt

deswegen möchte ich auch so wenig geld wie möglich ausgeben...

eine alternative wäre evtl noch dieses projekt hier:
http://www.party-pa....storder=asc&start=75
wobei ich aber keine ahnung hab, wo ich die treiber am besten und günstigsten bestell und ob ich überhaupt so viel geld dafür ausgeben will.
70er-Receiver-Fan
Stammgast
#8 erstellt: 29. Sep 2005, 12:50
Hi! Die McGee 8" gibt´s unschlagbar günstig bei... Pollin! Stückpreis 9,95 Euro! Den Thunder-Ringstrahler gibt´s momentan am günstigsten bei: k-z-b_de für 18,96 Euro das Paar: http://cgi.ebay.de/2...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Mußt halt noch die Versandkosten bedenken...

Viel Erfolg!

Gruß RST
timo_bau
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 29. Sep 2005, 13:24
vergiss den HT, der ist auch für das Geld Schrott,

Ich hab aber einen anderen Vorschlag

von dem gibt es auch den kleinen Bruder
Senon YD 1256 U 27 euro

ich glaube der heißt
Senon YD 1056 U für 12 Euro,

Er spielt durch das hohe QT natürlich nicht ganz so sauber in BR, aber in KU oder CB ist er zu gebrauchen, da ist das Volumen fast schon egal, der spielt in Fullrange schon nicht schlecht in 30 Liter dazu noch ein ordentlicher hochtöner für 10 oder 12 Euro und fertich ist das billich-konzept, bei näheren infos PM an mich.

Ich hab die beiden zuhause und getestet, zusammen mit den TW6NG Konushochtöner, und eins weiß ich: das für das Geld diese Kombination unschlagbar ist.

vergiss den Pollin-Sch....

Gruß Timo

Edit: ich habs wieder gefunden,

http://www.hth-lautsprecher.de/

Gruß Timo


[Beitrag von timo_bau am 29. Sep 2005, 13:35 bearbeitet]
70er-Receiver-Fan
Stammgast
#10 erstellt: 29. Sep 2005, 16:45
@ Timo

Wenn man den Jungs aus dem Party-PA-Forum-Thread glauben schenken darf, soll die Kombination aus dem McGee und der "Zitronenpresse" doch ganz akzeptable Ergebnisse bringen. Hab sie aber selbst noch nicht gehört. Ich hatte einen McGee 8" mal zusammen mit nem Monacor-HT in ähnlichem Gehäuse und da war der auch ganz ok. Klar kann man von denen keine Wunder erwarten, aber das tut in der Kategorie "Ultra-Billig" hoffentlich auch niemand.

Den Senon 12" habe ich aus Spaß (für 1 Euro!) auch mal gekauft. Der kommt so in offener Anwendung ja ganz gut (Gitarrenbox), aber handhabbare Gehäuse gleich welcher Art scheint der nicht zu mögen. Ich wundere mich immer wie geduldig meine Simu Gehäusevolumen in Kleiderschrankgröße errechnet ohne mit einem Lachkrampf abzustürzen... Hast du da konkretere Tipps? 30 Liter geschlossen? Mal sehen was LspCAD dazu meint...

Und wenn schon der, dann kann man auch den baugleichen Rockwood DY 1256 U für 19,99 / Stk bei manig-technik nehmen, kommt ja wie´s scheint aus der gleichen Presse
timo_bau
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 29. Sep 2005, 17:12
Ja die sind denke ich Baugleich, ich habe den Rockwood getestet,
den gibts in 10 und 12 Zoll, die sind beide gut, in 40 Liter KU also Kontrollierte undichtigkeit, in CM muß man sie tatsächlich entzerren sonst sind die nix. Tieftonüberhöhung, abdickung ohne Ende, in OB haben sie mir am besten gefallen und mit 12 Euro für den 10 Zoll sind die unschlagbar günstig aber nicht billig.

Leider brauchen diese BBs einen Superhochtöner, sie fallen beide ab ca. 8 bis 10 kHz steil ab, was ja kein Problem ist, günstiges Horn oder einen KonusHT, dazu und fertich is das Teil.

In OB muß natürlich ein sub unterhalb 100 Hz nachhelfen

Die McGee 's kenne ich überhaupt nicht, kann ich nichts dazu sagen


Gruß Timo
70er-Receiver-Fan
Stammgast
#12 erstellt: 29. Sep 2005, 17:51
Aua-Ha! Jo - in so kleinen Gehäusen zeigen mir die Simus eine steile Überhöhung mit Peak so + 8 dB bei rd. 90-100 Hz (wenn ich´s richtig lese). Mit "Optimize" wird ein Volumen von ~370 Liter ausgeworfen. Die Spitze ist dann nur noch ein 4dB-Buckel Aber immerhin verschiebt sich die untere Grenzfrequenz auf 32 Hz (-3dB)... Da bleib ich doch lieber bei meiner Kombo ohne Rückwand Ne Entzerrung in den tiefen Regionen erfordert ja wahrscheinlich auch höhere Ausgaben für die Schaltung als für das Chassis. Und da ist dann billich doch wieder zu teuer

Zu den McGee´s kann ich auch nur sagen, dass die schon ziemlich lang am Markt sind, glaub schon seit Anfang der 80er. Von McGee gabs damals ja auch ganz gute Amps. Die LS waren soweit ich weiß, ursprünglich mal ein Selenium-Lizenz-Nachbau, gabs damals bei Bühler-Elektronik in Baden-Baden (Den gibt´s aber schon länger nicht mehr). Ich vermute aber mal stark, dass die auch irgendwo in Fernost/China zusammen gebaut wurden und werden. Wenn von den ursprünglichen McGee´s nicht nur der Name überlebt hat, könnten die auch heute noch ganz brauchbar sein. Die 8" die ich vor Jahren mal hatte, lieferten jedenfalls ganz akzeptable Ergebnisse in kleinen Tops. Die LS dieser Serie werden wohl auch gerne von einigen Herstellern von Fertigboxen im unteren Preissegment als OEM´s verwendet (Ist natürlich auch nicht unbedingt ein Qualitätsmerkmal - zeigt aber eine gewisse Verbreitung der Dinger)

Gruß RST
Sh0rtCut
Stammgast
#13 erstellt: 29. Sep 2005, 20:37
hehe, sind ja sehr interessante vorschläge, die ihr bringt... bin leider grad bei freundin und kann nur bedingt im i-net bleiben um weiterzuforschen


werde mir aber die vorschläge mal überlegen und die neue page durchstöbern (danke an timo; die page sieht auf den 1.blick sehr vielversprechend aus^^) und dann morgen wieder meine meinung und meinen stand und natürlich auch meine fragen zu posten

nurnochma kurz zu diesem westra-treiber, für 3€:
http://www.pollin.de...OTk=&w=Nzk3OTg5&ts=0


nehme mal an, das das kompletter müll is... da ich aber nicht sicher bin, möcht ich noch von euch erfahren, ob sich das nicht lohnen würde je 2 von denen in ne kleine br-box oder so zu bauen (also so mitm aufbau: treiber, br-rohr/rohre, treiber - von oben nach unten betrachtet)


vielen dank für eure hilfe^
schönen abend noch und auf ein baldiges wochenende.

g simon
70er-Receiver-Fan
Stammgast
#14 erstellt: 29. Sep 2005, 21:25
Also der Westra ist ja nicht unbedingt wegen des Preises bei Pollin oder weil´s ein Westra ist schlecht. Auch Westra ist ein OEM-Hersteller und ich wundere mich immer wieder wo man die Dinger antrifft wenn man mal unbedarft ein Fertig-Box aufschraubt.
Leider bekomme ich zur Zeit das Sch... -Datenblatt nicht angezeigt. Dem Bild und der Beschreibung nach ist der aber eher sowas für Musikberieselung als Beschallung. Das Magnetchen scheint auch eher aus der Telefonhörerfraktion zu stammen und - hab ich die Leistungsangabe überlesen oder ist die so gering dass die vorsichtshalber garnicht erwähnt wird. Um damit wirklich mal ein bischen mehr Luft zu bewegen wird man womöglich auch mehr als zwei Chassis pro Box brauchen > Tonsäule so mit 4 Stk oder 8 nach dem klassischen Multi-LS-Prinzip. Und ob der überhaupt BR-geeignet ist kann ich garnicht abschätzen - gibt´s zu dem Teil überhaupt echte TSP ??? Andererseits, wenn du schon nen Sub hast... Es gab mal einen ganz witzigen Bauvorschlag von Visaton für deren 17er Breitbänder als Gesangsbox. Tja, Fragen über Fragen... aber nicht verzagen!

Gruß RST
70er-Receiver-Fan
Stammgast
#15 erstellt: 29. Sep 2005, 22:45
Aha! 20 Watt - hab´s inzwischen auch gesehen...
pinkmushroom
Inventar
#16 erstellt: 29. Sep 2005, 23:11
abend..

wahrlich ernsthafte bb's haben teils aber auch nur ne belastbarkeit von z.b. 12w siehe fostex
datenblatt geht hier, sieht aber sehr nach diversen sperr- bzw saugkreisen aus

den 12" senon den timo oben "empfohl" kenne ich jedoch auch und mit nem zusätzlichen ht z.b. mit recht simpler 6db weiche sollte damit schonmal was anzufangen sein.. laut ist er für ein 12" chassis jedoch keineswegs und mit nem ht zusäzlich wäre die punktschallquelle ja wieder dahin..

gruß stefan
timo_bau
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 30. Sep 2005, 07:46
Hallo pinkmushroom,

was willst du mit einer Punktschallquelle bei einer Billig Spass Box, und außerdem wer hat den gesagt dass es keine Punktschallquelle ist, ich habe den TW6NG vor den Großen SENON montiert, quasi auf achse, und nun, für 30 Euro einen Koax erstellt, der in OB auch laute Passagen wunderbar mitmacht, also nicht immer so engstirnig, mit den richtigen Konzepten klappts auch mit Billichkram.

Nur gibt es eben und gerade bei billichkram absoluter Müll, und da gehört der POLIN Hochtöner dazu.

Gruß Timo
70er-Receiver-Fan
Stammgast
#18 erstellt: 30. Sep 2005, 13:33
Soooo - mit dem Bürocomputer geht´s dann doch (...und gut dass gerade Mittagspause ist )

@ Pollin-LS: Westra SF-180-501 von HKM ElektoAkustik

Also - erstmal war ich erstaunt, dass es zu dem "2,95-Euro-Chassis" sogar richtig ausführliche Parameter und einen Frequenzschrieb gibt

Hab´dann mal die entsprechenden *.unt und *.hrn Dateien erstellt und die Programme gefüttert, aber wenn ich ehrlich bin, eigentlich nur noch um meine Einschätzung des Chassis zu untermauern

Derdiedas Qts von 1,2 (genauer 1,26) läßt ja schon ahnen, wohin die Reise geht ---> offene Schallwand. Für den Treiber gilt das Gleiche wie für die Senon-Rockwood-usw-Breitbänder: Im Gehäuse, egal ob geschlossen oder BR, gibt´s ne kräftige Überhöhung des Kickbass bei 100 Hz und unterhalb der Resonanzfrequenz spielt sich nur noch unkonrollierter Hub ab.

Hmmm ... Mit dem Sub zusammen ab 150 Hz aufwärts ... 2 Stk pro Seite ... hinten offenenes Trapezgehäuse ... Equalizer für die Überhöhung im Bereich 3-6 kHz ... könnte man ja noch überlegen ... aber ob´s die Ohren mögen ...

Gruß RST
Sh0rtCut
Stammgast
#19 erstellt: 01. Okt 2005, 11:21
hmm, die mittel würden mir eigentlich zur verfügung stehen, aber möchte lieber etwas, dass auch schonma ausprobiert wurde und einigermassen gute ergebnisse bringt... ich kauf mir evtl ma einfach zum spass 2 von den westra dingern und schau, was sich mit denen machen lässt^^


jetzt aber nochma zu dem projekt der kleinen 2-wege-boxen mit mc-gee oder diesen senon-rockwood-treibern...


würde sich da jeder einigermassen laute hochtöner für die kombination eignen?
also z.b kombination aus nem 8" mc-gee treiber und irgend so nem hochtonhorn, dass zwischen 5 und 10€ kostet... oder muss ich da drauf schaun, dass die ähnliche leistungsmerkmale haben, damit die frequenzweiche so einfach wie möglich aufgebaut werden kann?
(also ich stell sie mir etwa so vor: http://img110.imageshack.us/my.php?image=dsc003809bz.jpg) vom aufbau her...
hat da grad zufällig jemand n'paar geheimtipps, welcher pa-hochtöner sich da eignen würde? bis jetzt hab ich nur von diesem pa-hg-05 (auch "zitronenpresse" genannnt^^) gehört, soll ja doch sehr gut sein für den preis, aber gibts auch noch was andres. so in richtung breitgezogene hörner... da diese typischen pa-dinger die so kreischen und tröten,...^^


falls das ganze zu kompliziert wird, werd ich mir evtl doch überlegen nicht doch die bg20-pa-spassboxen von alex nachzubauen.


thx hifi-forum und schönes wochenende (geh zu meinem vater nach österreich :D)


[Beitrag von Sh0rtCut am 01. Okt 2005, 11:23 bearbeitet]
geist4711
Inventar
#20 erstellt: 01. Okt 2005, 18:06
kann ja meine vorliebe für den bg20 malwieder nich verbergen;-) , ich würde damit was machen.
wobei mir grad einfällt, visaton hat mit denen noch nenn bauvorschlag, wo da zwei von verbaut sind, zusammen mit einem ht-horn
mfg
robert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pollin projekt
DER_BASTLER am 15.09.2005  –  Letzte Antwort am 21.09.2005  –  17 Beiträge
Pollin - Breitbänder
olnima am 29.06.2016  –  Letzte Antwort am 24.08.2016  –  8 Beiträge
CT 183 mit Pollin-Treibern..
Sh0rtCut am 17.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.02.2006  –  32 Beiträge
Pollin LS
Heimwerkerking am 09.04.2005  –  Letzte Antwort am 09.04.2005  –  4 Beiträge
3-wege teilaktiv, Ultrabillig
selector24 am 17.03.2006  –  Letzte Antwort am 17.03.2006  –  6 Beiträge
Pollin Bastelei
corradohamm am 30.11.2006  –  Letzte Antwort am 21.12.2006  –  46 Beiträge
Selbstbau Paar <100? mit billig Pollin aka Projekt Billich 3
mugger am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 15.06.2007  –  235 Beiträge
Pollin-Chassis
MartinSch am 25.02.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  72 Beiträge
Pollin+Mivoc
Caisa am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 15.03.2006  –  4 Beiträge
hilfe bei pollin chassis für tv-einsatz
Anorakker am 18.08.2007  –  Letzte Antwort am 18.08.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.399 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedBen_Baruh
  • Gesamtzahl an Themen1.472.758
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.003.045

Hersteller in diesem Thread Widget schließen