Umbau Aktiv- zu Passivbox

+A -A
Autor
Beitrag
muler
Neuling
#1 erstellt: 28. Dez 2003, 18:53
Hi,

ich möchte meine defekten Grundig Aktivboxen (Monolith 50) mittels einer Frequenzweiche zu Passivboxen umbauen.

Die ehemals eingebauten Verstärker und Netzteile habe ich schon vor über 10 Jahren entsorgt, so daß nur noch Gehäuse und Lautsprecher übrig sind.

Die Lautsprecher sind wie folgt beschriftet (hinten am Magneten) bzw. haben folgende Daten (Typenschild):

Hochtöner: 20 Watt; 3,5 Ohm; 1200 Hz
Mitteltöner: 20 Watt; 7 Ohm; 750 Hz
Tieftöner: 40 Watt; 3 Ohm; 23 Hz

Übernahmefrequenzen:
1000 Hz, 4000 Hz

Nenn-/Musikleistung: 80 / 140 Watt
Übertragungsbereich: 25 - 25000 Hz

Welche 3-Wege-Frequenzweiche muß ich einsetzen (Übergangsfrequenzen, Flankensteilheit, Impedanz(en) etc.)?

Die handelsüblichen sind entweder für 4 oder 8 Ohm, kann ich diese verwenden?

Was bedeuten die Beschriftungen auf den Lautsprechern?

mfg
Zweck0r
Moderator
#2 erstellt: 28. Dez 2003, 19:28
Hi,

nimm eine Weiche für 4-Ohm-Lautsprecher und schalte parallel zu den Mitteltönern Widerstände mit 8,2 Ohm/17 Watt. Flankensteilheit 12 dB/Oktave. Das wichtigste ist, dass die Übernahmefrequenzen nicht viel niedriger sind als die originalen. Eine Weiche, die einen Konusmitteltöner z.B. ab 400 Hz einsetzt, ist völlig ungeeignet.

Das beste wäre aber, Du ersteigerst bei Ebay ein Paar Passivboxen mit dieser Lautsprecherbestückung (Grundig Box M 1500 oder Box 1600) und baust die Weiche nach. Die kannst Du dann gleich als Rear-Speaker für Dolby Digital nehmen

Grüße,

Zweck
muler
Neuling
#3 erstellt: 28. Dez 2003, 19:38
Danke für die prompte Antwort ...

Das mit den Widerständen werde ich ausprobieren, eine ganze Weiche nachzubauen ist mir allerdings zu hoch.

BTW: Könnte man die Weichenschaltung nicht auch einem Schaltplan entnehmen, Grundig war in dieser Hinsicht immer sehr spendabel (jedenfalls zu meiner (aktiven) Zeit vor 20 Jahren).

Grüße

Günter
Zweck0r
Moderator
#4 erstellt: 28. Dez 2003, 20:19
Selbst wenn es den Schaltplan noch gibt, stehen an den Spulen nur Bestellnummern, lieferbar sind die wohl nicht mehr. Die müsstest Du auf jeden Fall durchmessen (Induktivität und Gleichstromwiderstand). Ich habe nur den Plan der (spulenlosen) Monolith 60-Aktivweiche, die hat aber dafür wesentlich mehr Bauteile, selbst wenn man andere Endstufen benutzt und nur die Weiche nachbaut.

Am billigsten und bequemsten wäre es, so ein Boxenpaar zu ersteigern, das zu behalten und die endstufenlosen Aktivboxen wieder zu versteigern. Die gehen bei 50 Euro Startpreis sicher weg, weil einige diese Lautsprecherchassis als Ersatz suchen oder passende Endstufen herumliegen haben.

Grüße,

Zweck
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
passiv>aktiv umbau
kaltertee am 02.10.2004  –  Letzte Antwort am 04.10.2004  –  7 Beiträge
Umbau
mike30dy am 16.01.2012  –  Letzte Antwort am 18.01.2012  –  12 Beiträge
Boxen umbau : von aktiv nach passiv ?
ehmjay am 11.10.2007  –  Letzte Antwort am 11.10.2007  –  13 Beiträge
Yamaha NS-1000M Monitor Aktiv-Umbau ?
N_NEU am 31.08.2014  –  Letzte Antwort am 31.08.2014  –  15 Beiträge
Umbau
alex23 am 07.07.2005  –  Letzte Antwort am 08.07.2005  –  8 Beiträge
Aus Aktiv mach Passiv?
Alya am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  2 Beiträge
Lautsprecher Umbau
Scheams am 20.06.2015  –  Letzte Antwort am 20.06.2015  –  2 Beiträge
LS-Umbau
Marlowe_ am 08.04.2005  –  Letzte Antwort am 08.04.2005  –  4 Beiträge
Lautsprecher Umbau
ronnst am 13.01.2013  –  Letzte Antwort am 14.01.2013  –  5 Beiträge
Umbau von Lautsprecher
Richard_Strauss am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 28.08.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.541 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedYamaha2020
  • Gesamtzahl an Themen1.473.003
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.007.575

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen