Geschlossen Fullrange Monitore (Achtung Modem User die Bilder sind groß)

+A -A
Autor
Beitrag
Inka2k1
Neuling
#1 erstellt: 13. Nov 2005, 15:49
da ich hier im Forum schon oft auf Bauvorschläge mit Tangband Breitbändern gestoßen bin hab ich mir mal gedanken gemacht wie man eine kompakte Box auch ohne Breitbänder realiesieren kann.

Vorrangige Ziele waren hierbei
eine kompakte Bauform
wenig Kostenaufwand
und bestmögliche Klangeigenschaften
und natürliche eine ansprechende Optik

Da als Wohnraum LS mittelmäßige bis hochwertige Chassis zu verfügung stehen waren diese LS eigentlich als PC-Monitore gedacht es sollte sich aber herausstellen das sie zu deutlich mehr in der Lage sind als nur das wirre geklimmper aus Schrottreifen PC-Soundkarten wieder zu geben.

Aber nun zum eigentlichen Thema

Verwendete Materialien
Holz: Birkenmultiplex,Holzlasur (Farbton Buche)
Elektronik: Kabel,Anschlussbuchsen,Lötzinn,
2 Spulen 1mH
2 Spulen 0.34mH
4 Kondesatoren 8.2µF
2 Widerstände 3,9 Ohm/5W
2 Widerstände 15 Ohm/5W
Spulen Widerstände und Kondesatoren kamen von Intertechnik
Dämmmaterial

(man kann sicher den Klang noch weiter optimieren wenn mann handselektierte Bauteile benutz ich denke hier zum Beispiel an Mundorf Kondesatoren oder Spulen jedoch verkauft auch Intertechnik gute Bauteile)

und letzendlich die Chassis
Magnat MCO ABS 130 ALG 1670 (Koaxial)
wahlweise auch die
Magnat MCO ABS 160 ALG 1670 mit 16cm TiefMitteltöner

Die Chassis sind nicht wie vermutet CarHifi Schreihälse sonder HomeHifi taugliche Koaxial Chassis die zudem gut verarbeitet sind und klasse aussehen aber seht selbst




http://www.fotohalle.de/boxen/1.jpg

http://www.fotohalle.de/boxen/2.jpg

http://www.fotohalle.de/boxen/3.jpg

Was aber noch viel wichtiger ist TiefMittelton.- und Hochtonspule sind aufgetrennt und somit seperat ansteuerbar was uns den Einsatz einer "echten" Frequenzweiche erlaubt.
Außerdem waren sie billig 10€ das Paar bei Ebay

Wir wollten aber nicht ewig probieren und messen und berechnen und haben uns somit für eine Standart Lehrbuch 12db weiche entschieden einzige änderung eine absenkung des Hochtons dar er sonst doch sehr agressiv in den Vordergrund drängte.

Die Gehäuse sind, wie schon im Thema zu erkennen ist, geschlossen.
Die Bauform und Größe sind der ME25 von ME-Geithain
nachempfunden, nicht 100% übernommen.

Warum haben wir uns für ein geschlossenes Gehäuse entschieden.

Dafür gibt es zwei Gründe

1. Von einem 13cm bzw. 16cm erwartet man nicht unbeding eine
Bassgewalt und muss das Frequenzspektrum nicht nach unten erweitern außerdem sind das Monitor bzw. Frontlautsprecher
die doch sehr oft in Raumecken stehen und gerade bei einer kritischen Aufstellung in Ecken oder auf dem Boden ist eine geschlossen Box dem Helmholz-Resonator(Bassreflexbox) vorzuziehen.

2.Die Bässe die von den Lautsprechern dann aber doch wieder gegeben werden sind Trockener weniger schwammig und einfach angenehmer für das Ohr.

Jetzt aber einmal ein paar Bilder von den Gehäusen



http://www.fotohalle.de/boxen/5.jpg

http://www.fotohalle.de/boxen/6.jpg

Nun haben wir die basagten Bauteile zusammen geschustert
das Ergebnis
kompakte gutausehende günstige Fullrange Monitore.

Auch davon haben wir Bilder

http://www.fotohalle.de/boxen/7.jpg

http://www.fotohalle.de/boxen/8.jpg






Nun aber zum wichtigsten

Die Hörprobe

Nach Anschluss und Aufstellung haben wir die Moni's
mit einem Rotel RA-985BX befeuert der Ton kam aus einem Toshiba DVD-Player SD220E bzw. einem CD-Player von Yamaha
CDX-496.

Als Musikmaterial kamen
Phil Collins - Finally ...The first farewell Tour (Live-DVD)
Norah Jones - Live in New Orleans (Live-DVD)
Tom Gäbel CD-Audio
Frank Sinatra CD-Audio
und
Santana
zum Einsatz



Die Überraschung war groß als die "Kleinen" spielwütig losdudelten.
Präzise trockene Basswiedergabe
saubere klare Höhen
einziges Manko die etwas plastischen Mitten was sich aber
über die Frequenzweiche sicher noch ein wenig korrigieren lässt.
Alles in allem sind aber vorallem die Deteilgenauigkeit bzw. Detailauflösung, die klaren unverzerten Höhen und die trockene Basswiedergabe eine ware überraschunfg die wir so nicht erwartet hätten.

Nun wollten wir aber noch den vergleich zu fertigen 2Wege Regal Lautsprechern der mittleren Preisklasse
Hier dienten uns die
eltax symphonie 4.2

und als besonderer Leckerbissen

2 Selbstbau Regallautsprecher mit Vifa Bestückung
Paar bestückt mit
Vifa XT25TG-30-04 handselektiert ( Baugleich mit dem Vifa XT 300 V/4 )
Vifa PL18WO-09-08 ( Baugleich mit dem Vifa PLW 18 340/8 )
beide von Strassacker wenns jemand interessiert
Frequenzweiche
Frequenzweiche: Linkwitz-Riley 2. Ordnung 12dB/Oktave, Trennfrequenz 2000Hz mit Pegelkorrektur für XT25 (-3dB)

alle drei LS Paare wurden durch 2 Passiv Subwoofer
mit Mivoc XAW 310 HC bestückung im untersten Bassbereich unterstützt

Wir dachten es wäre ein sehr unfairer vergleich mussten aber festellen das unsere Moni's sich erstaunlich gut geschlagen haben
die eltax symphonie 4.2 waren der wohl klare Verlierer
Im Hochtonbereich und Mitteltonbereich (vorallem bei Sprachwiedergabe) waren sie den Magnat Moni's deutlich unterlegen.

Gegen die 2Wege Bassreflex Vifa PremiumXT hatten aber die Magnat Monis keine Chance, allerdings muss man dazu sagen das die PremiumXT obere Mittelklasse darstellen und selbst das Paar Frequenzweichen aus den PremiumXT teuerer war als das gesamte Projekt Magnat Monitor



Fazit:

das Projekt ist mehr als gelungen
die Magnat Moni's haben die eltax symphonie ins arbeitszimmer verdrängt.
und stehen nun im Wohnzimmer

Ich hoffe es war nicht allzu langweilig diesen Beitrag zu lesen ich dachte nur wenn ich schon das erste mal was poste dann richtig

zum Schluss noch eine Danksagung
an

Zwenner
der mir sein KnowHow die Verstärkertechnik und die Vifa PremiumXT zur Verfügung stellte



In diesem Sinne

let the Music play


Inka







P.S. Ich freue mich über feedback jeder art
P.P.S Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten



Irgendwie ist die [url] funktion kaputt es wird immer in [url] umgewandelt


[Beitrag von Inka2k1 am 13. Nov 2005, 16:16 bearbeitet]
Robert_K._
Inventar
#2 erstellt: 13. Nov 2005, 16:12
Hallo Inka,

Danke für den Bericht deines Projektes.
Wenn die Möglichkeit besteht, sind Messungen natürlich FURCHTBAR interessant.
Ausserdem habe ich keinerlei Glauben an eine gute Funktion der Frequenzweiche. Ich denke, bevor man zu "handselektierten" Bauteilen greift, sollten die Bauteile erstmal genau passen. Dabei spielen passende Widerstände der Spulen eine größere Rolle als z.B die Verwendung einer Tritec-Spule.
Das Projekt selbst finde ich gut. Das Finish ist sehr gelungen.

Gruß

Robert
Inka2k1
Neuling
#3 erstellt: 13. Nov 2005, 22:20
Ich könnte die Monis

mal mit einem

AKG C 4000 B
und einem
Behringer UltraCurve einrauschen

allerdings ist das ohne Höhrraum bzw. Tonstudion wenig sinnvoll

da man sicher nur im nahfeld akzeptable ergbnisse bekommt

ich schau mir das mal an
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fullrange
Grabbelmann am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 08.08.2011  –  14 Beiträge
Frequenzweiche (Achtung Anfänger!)
dllwurst am 24.09.2007  –  Letzte Antwort am 10.02.2008  –  26 Beiträge
fullrange-Piezos
el`Ol am 04.05.2007  –  Letzte Antwort am 04.05.2007  –  4 Beiträge
Breitband Studio Monitore - Hirnschmalzunterstützung
Pierre_Sägezahn am 30.05.2016  –  Letzte Antwort am 02.07.2016  –  32 Beiträge
CT209 fullrange (computerbox)
pablomhr am 09.10.2005  –  Letzte Antwort am 09.10.2005  –  8 Beiträge
Fullrange Horn - welches bauen?
andi.f am 07.07.2006  –  Letzte Antwort am 09.07.2006  –  22 Beiträge
Sollte man Bilder anschaulich groß einstellen?
Tom05 am 07.10.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2007  –  8 Beiträge
Suche Fullrange PA Bausatz
sebp am 09.04.2019  –  Letzte Antwort am 12.04.2019  –  12 Beiträge
Eigenbau Fullrange-Lautsprecher
am 26.09.2010  –  Letzte Antwort am 27.09.2010  –  9 Beiträge
Projekt: Fullrange Aktivboxen
Domking33 am 02.03.2011  –  Letzte Antwort am 04.03.2011  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.187 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedHarald_Jenner_
  • Gesamtzahl an Themen1.472.343
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.995.797

Hersteller in diesem Thread Widget schließen