Berechnung für Hornverlauf bei Sigmahorn mit Fostex 103

+A -A
Autor
Beitrag
Heissmann-Acoustics
Inventar
#1 erstellt: 29. Nov 2005, 19:37
Ich habe beschlossen, mein 1. BB-projekt zu starten. Als Einstieg dachte Ich mir mit einem 10cm Hörnchen zu beginnen. Es gibt da einige Vorschläge, die mir zusagen, so zB. Buschhorn MKII, oder Sigmahorn, oder ...

Allerding gefällt mir bei Allen plänen die Form des Gehäuses nicht wirklich. Ein HornLS soll für mich "rund" sein.

Daher würde Ich gerne die Gehäuseform nach meinen Wünschen gestalten.

Meine Frage also lautet, was muss Ich alles beachten, bei der Neugestalltung eines Vorhandenen Plans nach meinen wünschen (z.B Druckkammervolumen, Hornmund, Hornlänge etc.)

Schallwandbreite soll beibehalten werden

Ich habe in Folgendes Bild mal grob eingezeichnet, wie Ich mir das so ungefähr vorstelle



Und Last but not Least: Habt Ihr Chassisempfehlungen für mich ??? Bisher schaut es so aus, dass ich den Fostex FE 103E nehme (braucht angeblich keine Korrekturglieder, was mir zusagen würde), bin aber auch für anderes offen.
Heissmann-Acoustics
Inventar
#2 erstellt: 29. Nov 2005, 22:16
Also anders gesagt:

mit welchen Grössen definiert man ein Horn wie das Sigma(bzw. Busch)-Horn.
Heissmann-Acoustics
Inventar
#3 erstellt: 29. Nov 2005, 23:52
Hätte heute noch grosse Lust mich mit Papier und Bleistift hinzusetzen, und eigentlich muss Ich ja nur wissen, ob Horneingang, Ausgang und Länge des Horns das gesamte Horn (Im Fall Sigma bzw. Busch) ausreichend definieren.

mhG
Granuba
Inventar
#4 erstellt: 30. Nov 2005, 01:54
Moin,

wichtig ist die Größe der Vorkammer, die Fläche des Hornmundes sowie der Halsöffnung, die müssen gleich bleiben. Zudem gilt es, die jeweilige Öffnungsfunktion beizubehalten (exponentiell, hyperbolisch, konisch und was weiß ich ).
Ergo: Ein wenig abrunden macht nüscht, solange die grundlegenden Parameter gleichbleiben.
Ich würde nur den sichtbaren Bereich abrunden, alles andere lässt sich eh nur messtechnisch "nachweisen" und dient nur der Optik sowie dem schlechten Gewissen!

Harry
Heissmann-Acoustics
Inventar
#5 erstellt: 30. Nov 2005, 03:01
Danke schonmal soweit.

Werde mich wohl bald mit Stift und Papier beschäftigen.
Granuba
Inventar
#6 erstellt: 30. Nov 2005, 11:53

alesandro schrieb:
Danke schonmal soweit.

Werde mich wohl bald mit Stift und Papier beschäftigen.


Stell die Skizze und den Originalbauplan dann rein und wir schauen weiter!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fostex FE 103 S
Lucl am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 28.12.2012  –  5 Beiträge
Fostex FE 103 Horn
CASA am 08.10.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  6 Beiträge
Hornverlauf
Weilie am 28.10.2004  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  14 Beiträge
Korrekturglied für Fostex FE 103
jopal am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2005  –  3 Beiträge
Fostex FE 103-Erster Eindruck
CASA am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 14.04.2005  –  59 Beiträge
fostex fe 103 sigma alternative?
tor am 25.08.2009  –  Letzte Antwort am 25.08.2009  –  2 Beiträge
Fostex FE-103 Dynacord label
albrator am 18.02.2011  –  Letzte Antwort am 27.02.2011  –  5 Beiträge
Hornlautsprecher mit Fostex Fe 103 E
Geigenspieler am 10.02.2007  –  Letzte Antwort am 11.02.2007  –  7 Beiträge
Suche Bauplan Microhorn für Fostex Fe 103
Purplecoupe am 20.10.2005  –  Letzte Antwort am 21.10.2005  –  4 Beiträge
Fostex Fe 103 en mit Deltalite 2510
margaux73 am 03.02.2011  –  Letzte Antwort am 04.02.2011  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.264 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedEnzo-1977
  • Gesamtzahl an Themen1.472.532
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.999.933

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen