TW3000 in großen BR

+A -A
Autor
Beitrag
feiro
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Dez 2005, 04:27
So hab jetz endlich die Pläne fürs Geh. fertig... Das Chassis kommt jetz die Woche is schon bestellt..

Hier mal die Pläne... Die grünen Platten sind zur Stabilisierung

http://www.bilder-hosting.de/uploads/486ead208d.jpg


Wär nett wenn ihr mal sagt wie es euch gefällt...

Es folgen dann auch Bilder vom Bau
Vadi
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Dez 2005, 04:30
Huebsch und monumental.

Versuch, Verstrebungen nicht in der Mitte zwischen Waenden zu machen sondern versetzt. Das unterdrueckt Resos besser.
feiro
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Dez 2005, 04:40
joa gute idee...

und welche von den verstrebungen soll ich deiner meinung nach verschieben???....

sind ja recht versetzt eingebaut
Vadi
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Dez 2005, 04:42
12, 11 und 14 wuerd ich sagen.
feiro
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Dez 2005, 23:03
12 und 11 ok... aba 14???.... der is flach anner wand... guckt nur die brettstärke ins geh.
Vadi
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Dez 2005, 23:08
Aso.
feiro
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Dez 2005, 23:45
schon ok

aba wohin mit 11 und 12 wenn nicht so schön symetrisch??
Cinch-Master
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 12. Dez 2005, 23:51
Abend!
Gross wird er...130Liter???
Warum soviel mehr als 90Liter?
feiro
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Dez 2005, 23:58
Hab ich auf den Tipp von A.Tetzlaff so geplant...


http://www.hifi-foru...5435&back=&sort=&z=1
Vadi
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 13. Dez 2005, 00:07

feiro schrieb:
schon ok

aba wohin mit 11 und 12 wenn nicht so schön symetrisch??

Versetz sie etwas.


Gruss,

Sladan
Cinch-Master
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 13. Dez 2005, 00:32
Threadgelesen
Nun,auf etwa 100l komme ich auch.Allerdings geht die steigende Linearität/Bandbreite zu lasten des Ausschwingens.
Also: Wumms ohne Ende bei sehr veringertem Max-Pegel (Auslenkung)und wenig Präzision.
Nur so als Nachtrag...


[Beitrag von Cinch-Master am 13. Dez 2005, 00:33 bearbeitet]
feiro
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 13. Dez 2005, 00:37
so jetz besser?

Vadi
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 13. Dez 2005, 00:42
Perfekt!
UglyUdo
Inventar
#14 erstellt: 13. Dez 2005, 06:53
Was Ekel Alfred und AJ-Horn nicht mit einbezogen haben ist das Tiepaßfilter, geschweige denn was ein nicht abschaltbarer Bassboost denn so anstellt.
Rummst ganz nett bei 38 Hz, GLZ bei 30Hz=40ms
Bei einem gängigen Aktivmodul ist schon bei 90l BR "Druck" vorhanden.

Ich tät mir das nochmal zu Herzen nehmen:

Ekel Tetzlaff:

Gerade beim geschlossenen Gehäusen kann man das Volumen ruhig variieren, jedenfalls zeigt mein Simulationsprogramm keine wirklichen Unterschiede, solange das Gehäuse nicht zu klein ausfällt. Beim Sub kann man durch eine Tiefbassanhebung, die etliche Aktivmodule beinhalten, den Tiefgang erweitern.
Also, BR bietet schon mehr als nur paar Hz nach unten (höherer Wirkungsgrad)- aber braucht halt auch mehr Volumen. Und die angesprochene Präzision von CB liegt z.T. auch daran, dass durch den mangelnden Tiefgang die Raumresonanzen nicht so stark angeregt werden.
Wenns richtig im Gebälk krachen soll, würde ich den Sub als BR bauen. Wenn mehr HiFi/MUsikhören auf dem Programm steht und der Raum ev. problematisch ist, nimm CB.


selector24:

Hallo,

was spricht dagegen die 65l BR zu bauen, und wenns nicht gefällt den Port zu verschließen?

Die 10l mehr Volumen sind für CB unerheblich, und für WAF wohl auch.


Wie arg solls den rummsen?
UglyUdo
Inventar
#15 erstellt: 13. Dez 2005, 07:02
Aye,
kuckst Du hier:

http://www.hifi-foru...orum_id=129&thread=5

Ab Post #4

und überprüfe selbst was andere Dir sagen, ist ein Selbstbauforum und nicht eine wiekommeichmöglichst günstiganFertigboxen-Ecke
Cinch-Master
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 13. Dez 2005, 15:30
UglyUdo meinte

Rummst ganz nett bei 38 Hz, GLZ bei 30Hz=40ms


Darum Unterscheidet man ja unter Musik- und Effekt-Sub.
Ist es letzteres was Du willst???

Dann ignoriere uns einfach wie den Engel der auf der Schulter sitzt...
feiro
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 13. Dez 2005, 20:43
also... der sub soll sowohl als heimkinobass als auch zum musik hören dienen...

das prob ist nur für heimkino will ich ordentlich tief kommen und noch recht präzise sein...

und für musik sollte er trotzdem präzise spielen...

für ein aktivmodul mit bassanhebung hab ich leider nicht genug geld... deswegen kommt er an einen stereo verstärker den ich noch übrig hab(80W sinus)...

was wäre denn jetz als geh. optimal???

kann ich das br geh. für heimkino kleiner machen?? und ihn dann für musik schließen???
Vadi
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 13. Dez 2005, 21:11
Ja also Du koenntest beim Musikhoeren einfach das BR-Rohr verstopfen oder Du baust eine Transmissionslinie. Die sollen besser als BR sein.
feiro
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 13. Dez 2005, 22:14
wollt nur mal fragen ob es ne rolle spielt ob ich jetz 130 liter BR oder 65 liter BR nehme... weil der fq gang ändert sich dadurch nicht
Sero_Cool
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 13. Dez 2005, 22:25
Die Idee von Vadi finde ich sehr schön. eine transmissionline mit einem TW3000 will ich gerne bauen, aber leider findet sich keiner der mir beim simulieren helfen kann.
gibt es den hier nicht jemand der erfahrungen mit TML hat oder aber wenigstens die software um sowas mal zu simulieren?
würde mich sehr freuen.

gruß
Cinch-Master
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 13. Dez 2005, 22:49
Der beste Kompromiss zwischen Linear/Bass/Präzision wäre m.E. bis 100l Br bei Musik zu verschliessen,rummst dann aber nicht mehr so doll.Baust Du dagegen grösser könnte er auch ohne Entzerrung (in einer Ecke) schon gut tief gehen.Es ist wie immer,man kann nie beides haben

TML simuliert man am besten mit AJ-Horn,oder mit den Math-CAD-Sheets,die man sich downloaden kann.
http://www.audiomap.de/o.php?http%3A%2F%2Fwww.quarter-wave.com

@ Sero_Cool
Vielleicht fragst Du mal Tetzlaff ob er Dir mit seinem AJ
behilflich ist

Gruss
Claudius


[Beitrag von Cinch-Master am 13. Dez 2005, 22:51 bearbeitet]
UglyUdo
Inventar
#22 erstellt: 13. Dez 2005, 23:12
Ei,
ich wollte nicht auf Füße steigen, schaut euch doch mal die Uhrzeit meiner Postings an, so was macht doch kein normaler Mensch.
AJ-Horn ist ein tolles Programm, seine Stärken liegen jedoch woanders.
Für eine Subsimulation ist jedoch die Freeware
Win ISD Pro
teilweise im Vorteil, es kann Subsonicfilter, Bassboost, Tiefpässe simulieren, wie sie von Aktivmodulen verwendet werden.
Nur Mut, ist net schwer, einfach der von Murray veröffentlichen Gebrauchsanweisung ab Post #4 folgen und seine Schlüsse ziehen.
Ich verwende immer beide Prog. und lasse die Ergebnisse jeweils vom anderen überprüfen/ergänzen.

Der Trick beim TW Dingsbums ist, daß man eigentlich beides haben kann - BR und CB - und sich dann je nach Geschmack + Laune das heraussucht, was einem ( gerade ) behagt.

http://www.linearteam.dk/
Cinch-Master
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 13. Dez 2005, 23:25

Ei,
ich wollte nicht auf Füße steigen


Ich auch nicht-mir kam die gewählte Grösse nur so opulent vor
feiro
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 13. Dez 2005, 23:30
toll das hilft mir alles nicht sehr weiter^^

wollt nur wissen ob es eine rolle spielt wenn das geh... größer oder kleiner bei einem br ist... wenn die fq gänge gleich bleiben
Cinch-Master
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 13. Dez 2005, 23:55
Wenn der F-gang sich scheinbar nicht mehr viel zu ändern scheint beeinflusst man mit dem mehr an Gehäusegrösse und der daraus resultierenden Abstimmung immer noch die Steilheit des Roll-Off und damit den Ausschwingvorgang.


[Beitrag von Cinch-Master am 13. Dez 2005, 23:57 bearbeitet]
feiro
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 14. Dez 2005, 00:09
und je niedriger der ist desto besser oder wie?

d.h. wenn der dem einer geschl. box sehr ähnelt wärs perfekt??
Cinch-Master
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 14. Dez 2005, 00:20
Stark banalisiert,aber richtig.
Aber bau mal eine CB mit dem selben Tiefgang...man könnte fast darin einziehen
feiro
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 14. Dez 2005, 00:55
jo und der pegel leidet ordentlich drunter^^
feiro
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 14. Dez 2005, 03:21
so muss mich dann jetz mal bei euch bedanken

habt mich davor bewahrt mir son ne riesen kiste ins zimmer zu stellen...

jetz wirds ein 80 liter geh. mit den maßen 40*45*55
da sind schon verstrebungen chassis und so vom vol abgezogen

der bauplan folgt dann noch
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TW3000
Sero_Cool am 05.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.12.2005  –  16 Beiträge
TW3000 Erfahrungsbericht
Sören am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 09.10.2004  –  15 Beiträge
TW3000 Bau
foxXx am 07.06.2005  –  Letzte Antwort am 08.06.2005  –  11 Beiträge
Einbaugrösse TW3000?
Michith am 15.11.2005  –  Letzte Antwort am 16.11.2005  –  4 Beiträge
TW3000 Bassreflex mit Mivoc AM80
Sören am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 07.01.2005  –  8 Beiträge
TW3000 schon am Ende?
Der_Meisenmann am 30.12.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2006  –  7 Beiträge
TW3000 im Onken-Gehäuse
Sero_Cool am 23.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  12 Beiträge
MicroCube vs. TW3000
b_buck am 14.06.2005  –  Letzte Antwort am 30.06.2005  –  48 Beiträge
tw3000 +am80 im bandpaß?
Waschhausernst am 12.08.2005  –  Letzte Antwort am 23.08.2005  –  27 Beiträge
TW3000 in 55l geschl. fergtig
Tourban am 26.01.2006  –  Letzte Antwort am 02.02.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.236 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedBurcardo
  • Gesamtzahl an Themen1.475.735
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.060.420

Hersteller in diesem Thread Widget schließen