TW3000 Erfahrungsbericht

+A -A
Autor
Beitrag
Sören
Stammgast
#1 erstellt: 06. Okt 2004, 01:32
Moin!
Hab jetzt meine beiden Subs fertig und wollte mal kurz nen Erfahrungsbericht liefern:

Es handelt sich um 2 Raveland TW3000, die je auf circa 85Liter arbeiten. Geschlossenes Gehäuse (CB)
Als Dämmmaterial sind in jeder 85-Literkiste 4 Matten. (Laut Hersteller reicht eine Matte für ca 10 Liter, bedeutet, ich hab wirklich nur leicht gedämmt.)

Die Gehäuse sind aus 19mm RohSpan aufgebaut, bei dem ich die Wände verstärkt habe. Sie besitzen jeweils einen doppelten Boden mit ca 8kg Sand, um die Ganze Geschichte etwas "standfester" zu machen. Ist geglückt, die stehen wie angenagelt. :-)

Ich feuer das ganze mit nem T-Amp 1050 MkII an (Overkill!! =)) und nutze sie ausschließlich fürs Heimkino.

===> Die Dinger gehen pervers ab, das kann man anders nicht sagen. Explosionen kommen auch rüber wie solche!

Wer ähnliches vorhat und noch überlegt: nehmt die TW3000!
Sind sehr geil! Für das Geld ALLEMAL!

Die 2 Stück werkeln bei mir übrigens in nem 42qm Dachgeschosszimmer (2 Seiten mit Schräge, dafür in der Mitte aber knapp 4 1/2 Meter hoch)

Wo der 25er Zebulon verloren war, sind die beiden TW3000 zu Hause!

Sören
Granuba
Inventar
#2 erstellt: 06. Okt 2004, 01:43
Womit mal wieder bewiesen wäre, daß Ravemaster keine schlechten sachen baut!

Murray
Apalone
Inventar
#3 erstellt: 06. Okt 2004, 08:44

Murray schrieb:
Womit mal wieder bewiesen wäre, daß Ravemaster keine schlechten sachen baut!

Murray


Der TW 3000 ist "DAS" Preis-Leistungsgerät schlechthin! Ich habe auch Woofer mit dem Visaton TIW 400 und kann schon vergleichen; ich habe den TW 3000 in der HiFi-Hobby Variante vollaktiv mit Rotel RB 970 BX Endstufe.

Für 40 € gibt's nichts Besseres und auch absolut sehr gut.

Marko
boxenwastel
Stammgast
#4 erstellt: 06. Okt 2004, 09:13
Kann ich nur bestätigen. Bei mir läuft der TW3000 in einem 63 Liter BR Gehäuse. Ich bins zufrieden mit dem Teil.
Herbert
Inventar
#5 erstellt: 06. Okt 2004, 21:26

Womit mal wieder bewiesen wäre, daß Ravemaster keine schlechten sachen baut!


"Ist der Ruf erst ruiniert lebt's sich ganz ungeniert!"

Es gab/gibt halt zuviel Fertigboxenschrott unter dem Label Rave****. Persönlich würde ich z.B. die BSW-Reihe so ziemlich jedem Produkt der angesagten HiFi-Hersteller vorziehen.

Gruss
Herbert
emi
Inventar
#6 erstellt: 09. Okt 2004, 14:54
wo bekomm ich denn die besagten woofer weg?
Sören
Stammgast
#7 erstellt: 09. Okt 2004, 15:03
Die Chassis und das Dämpfungsmaterial gibts zB bei Volker!
www.klingtgut-lsv.de
Das Gehäuse musste selbstbauen oder beim Schreiner fertigen lassen.

hth Sören
emi
Inventar
#8 erstellt: 09. Okt 2004, 15:07
hey vielen dank.

der TW 3000 ist doch aber von Raveland !?!?!
reichen dem chassis 70watt rms? und auf wieviel Hz soll ich das gehäuse abstimmen? hab mit gehäuse-selbstbau noch nicht viel erfahrung. leider

liebe grüße
tim
Sören
Stammgast
#9 erstellt: 09. Okt 2004, 15:55
Für welchen Einsatzzweck denn überhaupt?
Mit 70 wird man dem Teil schon einiges entlocken können denke ich, da eher (ordentlich verbaut) nen verhältnismäßig ordentlichen Wirkungsgrad hat.
Wenns auf Pegel/Watt ankommt, würde ich wahrscheinlich Bassreflex aufbauen.
Mit der Abstimmung fragste besser jemand anderen, da ich BR nicht so mag und mich demnach auch nicht groß damit beschäftige.

Sören
emi
Inventar
#10 erstellt: 09. Okt 2004, 16:06
also ich würde den sub gern als heimkino-woofer und auf partys zur unterstützung meiner frontboxen benutzen. im bassbereich sind die ziemlich mager.




ich weiss nicht was da besser is. ich glaub BR wegen der höheren pegel oder?
georgy
Inventar
#11 erstellt: 09. Okt 2004, 16:18
Sieht ja schlimm aus.

georgy
emi
Inventar
#12 erstellt: 09. Okt 2004, 16:23
was sieht schlimm aus?
xray107
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Okt 2004, 17:41
Ich denke mal dies
georgy
Inventar
#14 erstellt: 09. Okt 2004, 17:43
Genau das meinte ich, aber soll ja nicht abwertend gemeint sein.

georgy
emi
Inventar
#15 erstellt: 09. Okt 2004, 18:31
naja. ich würde auch gern son lucas set haben und n paar crown amps aber dafür reicht mein geld einfach nicht aus.

darum find ich was das schon ein recht gutes angebot preis/leistungsmäßig. mir reichts trotz dass ich weiss dass die dinger schrott sind.

also was meint ihr? BR oder geschlossen? eher BR oder?

und soll ich die für jeden sub ein eigenständiges gehäuse bauen oder ein großes für beide? oder den einen falsch rum in das gehäuse und umpolen?? irgendwelche tipps?

danke
emi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TW3000 Bau
foxXx am 07.06.2005  –  Letzte Antwort am 08.06.2005  –  11 Beiträge
Erfahrungsbericht Peerless SLS 10
schoeps am 17.10.2004  –  Letzte Antwort am 23.02.2006  –  47 Beiträge
TW3000
Sero_Cool am 05.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.12.2005  –  16 Beiträge
TW3000 im Onken-Gehäuse
Sero_Cool am 23.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  12 Beiträge
tw3000 +am80 im bandpaß?
Waschhausernst am 12.08.2005  –  Letzte Antwort am 23.08.2005  –  27 Beiträge
Volumen berechnen´für Raveland TW3000
Dain am 08.06.2004  –  Letzte Antwort am 08.06.2004  –  4 Beiträge
TW3000 schon am Ende?
Der_Meisenmann am 30.12.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2006  –  7 Beiträge
Erstkontakt mit BBs - Erfahrungsbericht eines Anfängers
DerSensemann am 18.08.2005  –  Letzte Antwort am 19.08.2005  –  19 Beiträge
TW3000 in großen BR
feiro am 12.12.2005  –  Letzte Antwort am 14.12.2005  –  29 Beiträge
MicroCube vs. TW3000
b_buck am 14.06.2005  –  Letzte Antwort am 30.06.2005  –  48 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.226 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedManuelWise
  • Gesamtzahl an Themen1.472.419
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.997.530

Hersteller in diesem Thread Widget schließen