Holz zuschneiden für boxen

+A -A
Autor
Beitrag
Metalsoft
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Sep 2004, 20:33
hi

ich bin grad am just for fun boxen bauen. Soll heissen ich hab keine ernsthaften ambitionen wirkliche super boxen zu bauen. Es sollte aber grundsätzlich halbwegs ordentliche werden. Ich will 2 boxen bauen mit jeweils einem hochtöner und einem mitteltieftöner ( 16,5cm ) im geschlossenen gehäuse ( außer ihr sagt ich soll unbedingt bassreflex bauen ) , Ich hab mir also einen plan gemacht wie die boxen aussehen sollen und wie groß die einzelnen teile werden müssen. Ich verwende 12mm MDF platten und hab jetzt entsprechend vorder und rückseite sowie die seitenteile und ober und unterteile zurechtgeschnitten mit der stichsäge. Grundsätzlich kann ich mit ner stichsäge umgehen und auch halbwegs grade sägen aber durch das relativ breite sägeblatt ergeben sich dann halt doch mal abweichungen. Profi bin ich nun eben auch nicht.

Jedenfalls passen meine teile jetzt halbwegs zusammen und die abweichungen bewegen sich im bereicht von akkurat passend bis ca 1mm. Kann auch ein wenig mehr sein aber mit zusammenpressen und dann kleben wird die box wohl nicht dicht werden. Deswegen dachte ich das ich die kleinen spalte mit spachtel zu machen könnte. Ist das eine praktikable methode oder ist es zwingend notwendig die teile absolut passend zuzuschneiden ?

Wie gesagt ich will kein mega super voodoo ergebnis erzielen aber ich will halt auch so ordentlich wie möglich arbeiten ..

mfg
Patrick
Stammgast
#2 erstellt: 10. Sep 2004, 20:43
Wenn dich ein amateurhaftes Aussehen nicht stört kannst du die Boxenteile mit Acryl-Dichtmasse spachteln. 12mm ist ziemlich dünn, ich hätte auch für ein Experiment mindestens 15mm genommen...

Hast du die Gehäusegröße zu deinem Tieftöner richtig berechnet?

Achso: Wenn du ordentliche Ergebnisse direkt nach dem Sägen haben willst, musst du mit Führungsschiene sägen.


[Beitrag von Patrick am 10. Sep 2004, 20:43 bearbeitet]
Metalsoft
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Sep 2004, 20:55
hi

danke erstmal für die antwort. Also ich würde jetzt erstmal vom aussehen absehen ( da lässt sich ja nachhinein korrigieren , einfach klebefolie drüber oder sowas dann sieht man ja nich mehr das gespachtelt wurde ... also aussehen wär erstmal nebensächlich für meinen ersten versuch

was die berechnung angeht ich weiss nichmal was ich für einen "tieftöner" hab .. das ding is noname scheisse ich will einfach mal bisl rumprobieren deswegen kauf ich erstmal garnix großartiges teures ... das gehäuse is nur pie mal daumen und nach meinem ermessen dimensioniert

ich weiss das is mehr als amateur hehe

helft mit trotzdem bei meinen ersten versuchen

das mit der führungsschiene werd ich mal versuchen , ich bräucht nur noch ne führungsschiene ...

Nächste frage : kann ich die frequenzweiche ( fragt garnich erst wo die herkommt aber sie funktioniert und ich hab mal probegehört ) in das gehäuse einfach so reinpacken oder teilt man das irgendwie ab ?

mfg
Epsilon
Inventar
#4 erstellt: 10. Sep 2004, 23:14
Wenn´s dich nicht stört dass das Gehäuse dadurch kleiner wird kannst du ja mal in der nächsten Schreinerei nachfragen, ob sie dir für ein paar Euro die Platten gerade nachschneiden, dann hast du ebene Kanten und brauchst keinen Spachtel mehr.

Die Weiche muss man nicht extra im Gehäuse abtrennen, am praktischsten bringt man sie wohl an der Rückwand unter.

MfG Karsten
Metalsoft
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Sep 2004, 09:20
Hm naja ich bin mehr so der do it yourself typ , da kauf ich lieber noch 2 mal neues holz bis ich das selbst richtig hinbekommen hab hehe .. so viel strebsamkein möcht schon sein im übrigen werden meine relativ klein sodass ich keine riesen ausgaben für das holz hab ...


Epsilon schrieb:

Die Weiche muss man nicht extra im Gehäuse abtrennen, am praktischsten bringt man sie wohl an der Rückwand unter.


Aber schon im Innenraum der box ja ?

Noch eine Frage : ich hab hier Ponal Holzleim ausm Praktiker gekauft. ICh denk mal das is grundsätzlich das richtige um die boxen zusammen zu kleben oder ? Wie lange muss ich das dann trocknen lassen ? Solche Schraubzwingen hab um das schön zusammen zu pressen hab ich ..


[Beitrag von Metalsoft am 11. Sep 2004, 09:26 bearbeitet]
fellfrosch
Stammgast
#6 erstellt: 11. Sep 2004, 09:59
Hi,
praktischer ist das, die Weiche im Innenraum unterzubringen, aber ein Muß ist das nicht.

Bevor Du das letzte Stück verleimst, dichtest Du innen einfach mit Acryl ab (Kartusche im Baumarkt ca. 2 Euro)
Stell Dir das so vor, wie Fugen im z.Bsp. Badezimmer zu versiegeln.

Ponal ist gut, ich nehme immer Ponal Express, das hat nach ner Stunde schon hohe Festigkeit. Den normalen kenne ich nicht, steht aber auf der Verpackung.

Du wirst ja dann bestimmt auch außen Differenzen haben, sprich manche Stellen dürften "überstehen". Also, grobe Feile oder Raspel (vorsichtig) den Überstand abnehmen und dann endbehandeln.

Ganz nett sieht es aus, wenn Du die Box mit Rauhfaser tapezierst. Zum einen sieht man dann keine Spalten mehr und zum anderen sind Deiner Phantasie der Farbgebung keine Grenzen gesetzt.

Wenn ichs finde stell ich hier mal ein Bild rein, da habe ichs genau so gemacht. Blaue Dispersionsfarbe drauf und Klarlack drüber. Sah ganz nett aus und die Oberfläche wird wirklich schön Widerstandsfähig.


da war die box allerdings noch nicht fertig.

Gruß Jörg
Metalsoft
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 11. Sep 2004, 10:09
Hi

danke für die hinweise ..

auf dem ponal steht drauf mind 20 minuten presszeit ... ich hab das ponal Colle a bois ... das express war teurer deswegen dachte ich mir ich üb mich lieber n bischen in geduld
Ich hätt jetz aus instinkt mal auf mind 6 std getippt bis das halbwegs trocken is ..

Baut man im inneren der box irgendwelche verstrebungen damit die mehr halt bekommt oder bleibt der raum einfach leer ?

Gibt es irgendwo so schritt für schritt anleitungen mit bildern zum lautsprecherbau ? Im internet gibs doch eigentlich alles


[Beitrag von Metalsoft am 11. Sep 2004, 10:10 bearbeitet]
fellfrosch
Stammgast
#8 erstellt: 11. Sep 2004, 10:20
Ich formuliere es mal so: da Du ja eh auf gut Glück baust (Gehäusevolumen usw.) kannst Du dir auch klangverbessernde Maßnahmen sparen.
Verstrebungen innen schaden sicher nicht und mit Dämmmaterial kannst Du ja was experimentieren.

Natürlich wird aus Deiner Box Sound rauskommen, und wenn Du Glück hast, kannst damit auch richtig Pegel fahren, aber ob das was mit Musik zu tun hat bezweifel ich ehrlich gesagt.
Übrigens habe ich damals auch so angefangen und einfach mal drauflos gebaut. Zum erlernen recht brauchbar, aber man strebt sehr schnell danach das erlernte auch direkt wieder umzusetzten

Habe hier mal ein Link der ganz brauchbar ist (erster Absatz unter Boxenbau.

http://www.lautsprechershop.de/hifi/index.htm
Metalsoft
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Sep 2004, 10:31
Hi

ich denk mal fast jeder fängt so an oder ? hehe
Ich mein ich bin schüler ich schwimme nich grad im geld , für mich wärs schon ne investition überhaupt chassis zu kaufen wo ich die entsprechenden daten dazu bekomm um das gehäuse zu berechnen lol

außerdem baut sich doch jeder spasti in seine autotüren einfach mal neue boxen ein ohne da irgendwelche resonanzraumgrößen zu kennen und da kommt auch musik raus

soll heissen : ich versuch meinen eigentlich vorhandenen perfektionismus zurückzustellen und einfach mal aus spass was zu machen und dabei nich arm zu werden hehe


[Beitrag von Metalsoft am 11. Sep 2004, 10:31 bearbeitet]
fellfrosch
Stammgast
#10 erstellt: 11. Sep 2004, 10:42
Klar, ich verstehe das

Ich erinner mich gerade, das ich gaaanz früher auch mal nen Chassis in einen Pappkarton gesetzt habe, Klebeband drum und dann im Auto angeschlossen habe (auf der Rücksitzbank). Geht nicht, gibts nicht.
dernikolaus
Inventar
#11 erstellt: 11. Sep 2004, 11:43
Ich hab mir vor kurzem auch ne Box aus Parkett und Philips-Chassis gebaut. Sieht besch***** aus und klingt auch so. Aber Spaß hat es trotzdem gemacht. Ich denke in einem hakben jahr Versuch ich mein Glück mal mit nem billigen Visaton-Bausatz oder so.
Allerdings werde ich dann kein Parkett mehr fürs Gehäuse verwenden.
dernikolaus
Inventar
#12 erstellt: 11. Sep 2004, 11:57
Ich hab hier noch 2 Bass-Chassis rumfliegen. Der eine hat einen Stahlkorb und ist recht schwer. Der Magnet hat einen Durchmesser von ca. 12 cm. Der Aufdruck besagt: Atomic SP-25U3E / 8 Ohm / 849B060.
Das andere Chassis ist imho recht billig: Made In Belgium / 00 80400W8 / 2422 257 28204 / DD 00 513 5.

Meint ihr ich kann noch was aus einem der Chassis bauen?
Metalsoft
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Sep 2004, 19:31
hi

ich hab mal wieder eine frage .. hab das gehäuse jetz zusammengeklebt und schon innen gespachtelt damit alles ordentlich dicht wird .. jetz wollt ich mal fragen ob man das anschlussterminal und die boxen einfach nur anschraubt oder ob da auch noch geklebt wird wegen der dichtheit ?

mfg


[Beitrag von Metalsoft am 11. Sep 2004, 19:31 bearbeitet]
fellfrosch
Stammgast
#14 erstellt: 11. Sep 2004, 19:45
Schrauben reicht völlig. Ansonsten schneidest du aus dünnem Schaumstoff oder Moosgummi halt ne "Dichtung".

Kostet eigentlich nichts und schadet sicher auch nicht
Metalsoft
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 11. Sep 2004, 20:15
Alles klar dann mach ich das doch erstmal nur mit schrauben .. bin schon gespannt morgen kann ich dann mal das ganze zeugs einbauen und ausprobieren ..

wie verlegt man die kabel im innenraum ? einfach so durchhängen lassen oder irgendwie befestigen ?
fellfrosch
Stammgast
#16 erstellt: 11. Sep 2004, 20:33
durchhängen ist ok
Metalsoft
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 11. Sep 2004, 20:45
Noch eine Frage : Was kann man als Dämmstoffe verwenden im Inneren ? Und was bewirkt Dämmung überhaupt ?
Metalsoft
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 12. Sep 2004, 11:35
hi

also ich hab grad mal meine erste box zusammengebaut und bin positiv überrascht ... die höhen und stimmen hören sich schön klar an ; mittlere tiefen macht er mit , zwar nich überragend aber preis/leistungsverhältnis sehr gut könnte man sagen ; und ganz tief runter gehts natürlich nich dafür hab ich aber schließlich noch n subwoofer ...

Alles in allem würd ich sagen : hört sich recht präzise an aber könnte etwas knackiger sein , vllt kann ja da mein verstärker der hoffentlich bald kommt noch was rausholen . Hab die box jetz auch nur an soner hifi anlage ausm quelle katalog zu hängen also keine besonders guten ausgangsbedingungen

Aber immerhin kein rauschen , dröhnen oder pfeifen zu vermelden hehe


[Beitrag von Metalsoft am 12. Sep 2004, 11:37 bearbeitet]
high5
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 12. Sep 2004, 12:26
Hallo,
mal nochmal zu der Führungsschiene.
Als Schiene kann man eigentlich alles nehmen was gerade ist.
Ich persönlich benutze immer meine alte Wasserwaage an der die Libelle hinüber ist, diese wird einfach mit zwei Schraubzwingen am Holz befestigt und dann kann man schöne gerade Schnitte damit machen es eignet sich aber auch eine Leiste mit ner geraden Seite.
Ich hätte aber auch noch ne Frage zum Pressen:
Wie Presse ich meine Boxen eigentlich am vernünftigsten zusammen?? Irgendwie verziehen die sich immer ganz leicht auch wenn es nur 1/2mm ist trotzdem geht mir das tierisch auf dem Keks.
Wäre sehr dankbar über irgendwelche Vorschläge.
Metalsoft
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 12. Sep 2004, 13:59
hi

das selbe problem hatte ich auch aber ich hab mir gleich folgendes überlegt , ich hab einen doppelten boden gemacht wobei das innere stück kleiner war , die seitenwände wurden dann auf den großen unteren boden aufgesetzten und das kleine bodenteil kam zwischen die seitenwände und auf das untere bodenteil. Soweit klar ?
Dann konnte ich ohne weiteres die seitenteile zusammendrücken da sie nach innen nich wegrutschen konnten ... aber ich vermute mal der geübte boxenbauer macht das noch ganz anders und meine lösung bringt ca. 1 million nachteile
PimpXtreme
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 12. Sep 2004, 17:34
Muss man bei den Boxen auch irgendeine elektronische Schaltung bauen oder kann man die einzelnen Hoch- Mittel und Tieftöner einfach parallel schalten?
Waldo
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 12. Sep 2004, 19:58

PimpXtreme schrieb:
Muss man bei den Boxen auch irgendeine elektronische Schaltung bauen oder kann man die einzelnen Hoch- Mittel und Tieftöner einfach parallel schalten?

Wenn Du zu viele davon hast, ja.
Wenn nicht, brauchst Du eine Frequenzweiche, die nur die
Frequenzbereiche auf die einzelnen Chassis losläßt, für die
diese auch gebaut wurden. Bei welchen Frequenzen die Trennung
sinnvollerweise stattfindet, hängt (u.a.) von den Parametern
der Chassis ab.

Hth,

E.:wq
Metalsoft
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 12. Sep 2004, 20:52
Hallo

ich bins mal wieder. Also meine box ist ja nun noch relativ roh. Ich wollte ursprüchlich klebefolie verwenden da man damit kleine unebenheit noch ganz gut überdecken kann aber das hat sich als Sch**ssidee erwiesen. Andererseits bekomme ich die box nicht sooo glatt geschliffen das man mit lackieren ein wirklich ordentliches ergebnis erzielen könnte. Also bin ich jetz auf die idee gekommen : stoff drüber. Also dieses Filzzeug was man meistens im auto hat. Sieht aber nicht unbedingt schön aus fürs wohnzimmer deswegen wollt ich fragen ob ihr mir da etwas empfehlen könntet zum beziehen der box ?

mfg
dernikolaus
Inventar
#24 erstellt: 12. Sep 2004, 22:00
Meine ersten "Boxen" habe ich im Alter von 10 Jahren gebaut. DIe hab ich mit stinknormalem, schwarzen Stoff überzogen und fands echt GOIL.
Naja...
Metalsoft
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 12. Sep 2004, 22:08

dernikolaus schrieb:
Meine ersten "Boxen" habe ich im Alter von 10 Jahren gebaut. DIe hab ich mit stinknormalem, schwarzen Stoff überzogen und fands echt GOIL.
Naja...


Naja ich würd mir auch ehr was dezentes wünschen um die unzulänglichkeiten zu überdecken und nich all zu viel zu verschlimmbessern hehe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Holz zuschneiden lassen
White am 20.03.2004  –  Letzte Antwort am 23.03.2004  –  18 Beiträge
PA Boxen Holz für Homeanlage^^
NeisAEL am 25.02.2005  –  Letzte Antwort am 26.02.2005  –  10 Beiträge
Frontschaum rechtwinklig, gerade und maßhaltig zuschneiden
Ars_Vivendi am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 31.12.2011  –  16 Beiträge
Welches Holz?
Shooter182 am 22.01.2011  –  Letzte Antwort am 25.01.2011  –  14 Beiträge
Holz für Hifi-Regal
Father12 am 20.03.2004  –  Letzte Antwort am 21.03.2004  –  4 Beiträge
gummi & holz
BlackMagic am 10.04.2004  –  Letzte Antwort am 11.04.2004  –  3 Beiträge
Fertiges Holz?
Hansausd am 13.07.2006  –  Letzte Antwort am 13.07.2006  –  5 Beiträge
Holz biegen
FireD am 23.08.2011  –  Letzte Antwort am 24.06.2013  –  9 Beiträge
Holz biegen
JulesVerne am 03.11.2015  –  Letzte Antwort am 13.11.2015  –  48 Beiträge
Lautsprechereinbau in "Massiv-Holz-Klotz"
cmkrz am 28.11.2008  –  Letzte Antwort am 28.11.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.399 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedHOGERMUSIC
  • Gesamtzahl an Themen1.472.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.004.352

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen