Heimkino mit 2TB?

+A -A
Autor
Beitrag
csaa1411
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Jan 2006, 18:04
Hallo, ich bin neu hier im Forum. Lese erst seit ein paar Tagen mit...

Ich bin auf der Suche nach einem Heimkino System (5.1) für mein 20m2 Wohnzimmer. Ausser TV und DVD höre ich aber auch noch ganz gerne Musik (Rock, Pop, Indie) in (manchmal gehobener) Zimmerlautstärke. Die Fronts sollten also auch für die Wiedergabe in Stereo bzw. 2.1 taugen.

Habe mir (unter vielen anderen) den Thread über Dr. M's 2TB durchgelesen und würde mir diese LS gerne bauen. Als Rears sollen die CT 209 zum Einsatz kommen (passen doch, oder?). Nun bin ich allerdings auf der Suche nach einem geeigneten Center mit passender (identischer) Treiber Bestückung.

Wer kann mir Tips zur Center Auswahl geben?

Schon mal vielen Dank! Jürgen
inges
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 25. Jan 2006, 18:32
Dafür kannst du ebenfalls den CT 209 nehmen, wenn du den Center-Kanal am Receiver auf "small" stellst.
Klanglich wird´s zueinander passen, nur Pegelorgien darfst du nicht erwarten.
csaa1411
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 25. Jan 2006, 18:38
Dake für Deine Antwort. Ich dachte mir schon, dass der CT209 klanglich passen würde, aber als Center ist der mir ein bischen zu schwachbrüstig. Könnte man den 2TB vielleicht als Center bauen? Hat da vielleicht schon mal jemand einen Versuch gewagt?


[Beitrag von csaa1411 am 25. Jan 2006, 18:59 bearbeitet]
esvaubee
Stammgast
#4 erstellt: 25. Jan 2006, 23:13
Nunja du kannst dir 3 bauen und eine um 90° kippen gewissermaßen
csaa1411
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 26. Jan 2006, 10:21
Das ist eigentlich keine üble Idee! Danke für den Tip. Hätt ich eigentlich auch selbst drauf kommen können. Ich müsste dann halt einen Rahmen basteln, diesen mit Stoff bespannen und als "Gitter" verwenden um die asymetrische Anordnung der Chassis etwas zu verstecken (wegen WAF).

Was haltet Ihr generell von den 2TBs für mein Vorhaben? Irgendwie geistert in meinem Kopf immer noch ein Alternativ-Kombi aus 2x Stick, Centerstick und 2x CT218 rum...
esvaubee
Stammgast
#6 erstellt: 26. Jan 2006, 12:13
Die einfachsten Ideen ...
Zum Design noch: du könntest den Tieftöner mittig anordnen und einen Rahmen basteln der nur BR-Port und BB abdeckt, dann hast du im Center auch noch ein bisschen Alu-Optik sichtbar. Zumindest mir gefallen Alu Speaker
Ich habe die 2TB und bin begeistert
Vorallem könnnen die auch sehr schick aussehn, wenn man sich etwas mühe mit dem Finish gibt
Die 2TB sind natürlich etwas teurer als die Sticks, dafür sind sie deutlich kleiner, haben einen besser auflösenden Klang und gehen nicht so laut wie der Stick.
Dr Mase selbst hat sie irgendwo mal als Heimkino tauglich eingestuft. Ich fände ein 2TB surround System ebenfalls sehr interessant, ist aber natürlich deine Entscheidung


Gruß
Steffen


[Beitrag von esvaubee am 26. Jan 2006, 12:15 bearbeitet]
csaa1411
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 26. Jan 2006, 15:18
@Steffen
Du meinst also, man könnte den W4 ohne weitere Änderungen mittig ins Gehäuse einbauen?
Wie ist Deine Erfahrung mit den 2TB? Welche Art von Musik hörst Du? Ich bevorzuge ja mehr die Rock und Indie Richtung. Auch wenn's nicht soo wichtig ist: die Sticks gehen lauter als die 2TB? Liegt wahrscheinlich am Konstruktionsprinzip, oder?
esvaubee
Stammgast
#8 erstellt: 26. Jan 2006, 15:26

csaa1411 schrieb:
@Steffen
Du meinst also, man könnte den W4 ohne weitere Änderungen mittig ins Gehäuse einbauen?
Wie ist Deine Erfahrung mit den 2TB? Welche Art von Musik hörst Du? Ich bevorzuge ja mehr die Rock und Indie Richtung. Auch wenn's nicht soo wichtig ist: die Sticks gehen lauter als die 2TB? Liegt wahrscheinlich am Konstruktionsprinzip, oder?


Durch die mittige Positionierung ändert sich das abstrahlverhalten etwas zum negativen, das spielt auf größeren Entfernungen, sagen wir ab 1 bis 2 metern aber nur noch eine unwesentliche Rolle.
Ich höre auch viel E-Gitarrenlastiges und das bringen die gut rüber. Techno, Hiphop und sonstige Beats sind ja allgemein auf nem 4er Bass nich so das gelbe vom Ei.
Der Stick verwendet einen anderen Lautsprecher deshalb geht er lauter. So ist zumindest mein subjektiver Eindruck

Gruß
csaa1411
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 26. Jan 2006, 15:34
O.K., vielen Dank Steffen! 1 Frage hätte ich noch: Wo siehst Du (mal abgesehen vom Formfaktor) die Vorteile von 2TB gegenüber den Sticks? Gibt es überhaupt welche?
esvaubee
Stammgast
#10 erstellt: 26. Jan 2006, 17:07
Der W3 ist anerkanntermaßen ein super Breitbänder, besonders in den Höhen. Durch das FAST Konzept brauch er keine grösseren Hübe machen , das reduziert Verzerrungen.
Ausserdem hat der kleine ein besseres Abstrahlverhalten als der beim Stick verwendete 4er. Grössere Breitbänder bündeln nunmal stärker.
Dafür kostet es halt auch etwas mehr... Ich habe den Bau nich bereut *g*
csaa1411
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 26. Jan 2006, 17:29

Der W3 ist anerkanntermaßen ein super Breitbänder, besonders in den Höhen. Durch das FAST Konzept brauch er keine grösseren Hübe machen , das reduziert Verzerrungen.
Ausserdem hat der kleine ein besseres Abstrahlverhalten als der beim Stick verwendete 4er. Grössere Breitbänder bündeln nunmal stärker.
Dafür kostet es halt auch etwas mehr... Ich habe den Bau nich bereut *g*

Klingt ja echt überzeugend ! Werde dann mal schauen, wo ich am besten die Bauteile organisieren kann. Die W4 sollen ja momentan nicht leicht zu bekommen sein... Irgendwelche Shop Empfehlungen?
cosmonaut
Stammgast
#12 erstellt: 26. Jan 2006, 17:50
Ähm, gerade wurde dir der W3 empfohlen und du entscheidest dich nun doch für den W4? Oder habe ich da etwas falsch verstanden.
esvaubee
Stammgast
#13 erstellt: 26. Jan 2006, 19:36

cosmonaut schrieb:
Ähm, gerade wurde dir der W3 empfohlen und du entscheidest dich nun doch für den W4? Oder habe ich da etwas falsch verstanden. :.


W steht für woofer (glaube ich ) und die Zahl für die Größe in Zoll. Danach kommt noch eine Nummer die den treiber bezeichnet. Die hatte ich aber grade nicht im Kopf, sind aber in den jeweiligen Threads ersichtlich *g*

Ich persönlich kaufe immer bei www.plus-elektronik.de , liegt aber auch daran das das nur ein paar km von hier entfernt ist und ich so den Versand spare
Am besten vergleichst du einfach mal die Preise
csaa1411
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 26. Jan 2006, 21:48

Ähm, gerade wurde dir der W3 empfohlen und du entscheidest dich nun doch für den W4? Oder habe ich da etwas falsch verstanden.


Nein, hab mich nicht geirrt. In diesem Falle heisst der Lautsprecher ja bezeichnender Weise 2TB, weil eben 2 Tangband Chassis verbaut sind. Ein W3-871S und ein W4-657SC. Beides Breitbänder und im Falle 2TB eben quasi als Hoch- (W3) und Mittel-Tieftöner (W4) eingesetzt. So hab ich das verstanden, aber korrigiert mich, wenn ich falsch liegen sollte.

Hab mich übrigens heute Nachmittag mal ein bisschen umgehört. W3s sind eventuell aufzutreiben, mit den W4 sieht es eher sehr schlecht aus.
digitalfrost
Stammgast
#15 erstellt: 27. Jan 2006, 11:29
Ich dachte nur die W4-655SA wären nicht lieferbar Naja guck doch mal hier da kannst du 3 W4-657SC zum günstigen Preis bekommen.
cosmonaut
Stammgast
#16 erstellt: 27. Jan 2006, 11:29
Aaaaaaso.

Dachte du schreibst vom W4 der Sticks... und das wär ja dann der W4-655SA. Entschuldigt, dass ich mich überhaupt eingemischt hatte.

Gruss
Cosmonaut
csaa1411
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 27. Jan 2006, 12:05

digitalfrost schrieb:
Ich dachte nur die W4-655SA wären nicht lieferbar Naja guck doch mal hier da kannst du 3 W4-657SC zum günstigen Preis bekommen.


@digitalfrost: Vielen dank für den Hinweis! Werde mich gleich mal an drdummm wg. der W4 wenden. Grüße!


[Beitrag von csaa1411 am 27. Jan 2006, 12:08 bearbeitet]
2LeftHands
Stammgast
#18 erstellt: 09. Apr 2006, 12:55
@csaa1411:
Was ist denn aus dem Projekt geworden? Das würde mich interessieren, weil ich im Moment etwas ähnliches plane (2TB als Front etc.).
Als Satellit müsste sich doch eigentlich auch der CT 218 eignen, oder?
ludilein
Inventar
#19 erstellt: 09. Apr 2006, 13:38
ich glaube ihr habt bei der ganzen sache nicht bedacht das boxen völlig anders klingen als wenn sie stehen! eine 2TB zu kippen macht keinen Center aus ihnen! Besser wär als center auch eine Ct209 zu nehmen. Ich habe die 2TB auch. Zum musik hören ist der Bass voll in Ordnung, auch für Hiprap und solche sachen wummert es (so wie es bei dieser Musik sein soll) ganz manierlich. Allerdings sind sie imo für ein Heimkino nicht unbedingt geeignet. Da sollte ein bis 2 Subs unterstützen. die sonstigen Heimkino-klänge sind in ordnung, geräusche werden sehr naturgetreu wiedergegeben. Aber im Bass fehlt was. Wenn ich da an den Anfang von IceAge denke. Die großen JMlabs vom meinem Vater haben da einen riesigen Gletscher im Wohnzimmer donnern lasse. Bei den 2TB kam davon fast nix rüber. Daher würde ich einen Sub für jeden Kanal empfehlen. Denn auch bei Orchester-Musik mit tiefen Streichern fehlt fundament. Das sollte man auf dem Schrim haben wenn man damit Heimkino machen will. Wie gesagt für Musik sind sie sehr gut, für Heimkino einen Sub dazu damit alles stimmt!

Und die 2TBs sollten eigentlich lauter gehen als die Sticks, weil der W3 durch den wegfall der unteren Frequenzen weniger schnell am anschlag (im wahrsten sinne des wortes) sind. Mein Amp ist aber schneller am Anschlag (25W...)

Die ct219 ist wohl auch geeignet. Du machst einige (nicht allzugroße) abstriche im Hochton, dafür hast du mehr bass. Musst selbst entscheiden was dir lieber ist.

Gruß Ludwig
csaa1411
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 10. Apr 2006, 20:43
@2LeftHands
Hab mein Set seit ein paar Tagen fertig, allerdings lässt mir mein Job momentan wenig Zeit, die Teile mal richtig aufzustlellen. Habe neben den beiden Front-2TBs auch eine normale stehende 2TB als Center gebaut und bin vom Klang eingentlich sehr angetan. Zur Unterstützung spielt allerdings auch noch mein alter kleiner NoName Subwoofer. Ist für Heimkino unbedingt notwendig. Beim Musikhören kommen Live Aufnahmen oder z.B. Stücke mit akustischer Gitarre extrem locker flockig rüber. Bin soweit echt begeistert. Auch von mir ein großes Lob an Dr. Mase!! Richtig Spass wird's aber wohl erst machen, wenn mein Billig-Receiver durch ein neues besseres Gerät ersetzt wurde...

Hier mal noch ein paar Bilder:

[img=http://img236.imageshack.us/img236/5297/img22672hn.th.jpg]


[img=http://img147.imageshack.us/img147/1825/img22661cy.th.jpg]

Grüße, Jürgen
doctormase
Inventar
#21 erstellt: 10. Apr 2006, 21:57
hallo jürgen!

ganz ehrlich, das ist so eines der schönsten selbstbau-heimkino-set, das ich je gesehen habe. ganz grosses kompliment!!!

@all: die chassis sind wirklich klasse für den preis und machen auch richtig musik. trotz der einigermassen erwachsen wirkenden gehäuse sollte man aber auch nie vergessen, dass man bei 10cm nicht wirklich von bass sprechen kann - auch wenn der frequenzbereich stimmt. synthetischer bass, filmeffekte mit tiefbass oder sehr hohe lautstärken erfordern schon andere kaliber.
als heimkino-satelliten sind sie allerdings toll.
am besten sind sie bei akustischer musik, mit stimmen, mit percussions...da funktioniert auch "geniesserpegel" sehr ordentlich.

beste grüsse!
dr.m
csaa1411
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 11. Apr 2006, 08:21
Vielen Dank für das Lob, Dr. M! Ich denke für mein Erstlingswerk sollte die Optik schon in Ordnung gehen... Ein paar Schönheitsfehler gibt's natürlich schon im Detail. Auch mit der Qualität des Lackmaterials habe ich mich wohl vertan. Aber alles in allem bin ich (v.a. auch mit dem Klang) sehr zufrieden. Wenn alles komplett aufgestellt und auch die Boxenständer fertig gebaut sind, dann gibt's noch einen genaueren Bericht über Werdegang und Höreindruck.

Grüße, Jürgen
ludilein
Inventar
#23 erstellt: 11. Apr 2006, 09:32
@dr'M: genau dass hatte ich versucht auszudrücken!
max4vax
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 10. Aug 2006, 17:51
aha! was sehen ich denn da?
irgendwie passt das zu meinem thread: günstiges HK

wie ist denn die charakteristik?
kannst du da mal eine beschreibung machen?
reichen die CT219 als rears?
welcher sub würde sich gut dazu machen? (SAM2 liegt noch rum)
wie sieht's pegeltechnisch aus, wenn man den TBs bei sub-unterstützung etwas die unteren frequenzen nimmt?
...

danke!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche LS für Heimkino
Maessi am 05.12.2013  –  Letzte Antwort am 05.12.2013  –  4 Beiträge
ct 251 im heimkino
julzZz303 am 16.10.2010  –  Letzte Antwort am 22.10.2010  –  15 Beiträge
Rat zur Auswahl (Sticks, Smarties, 2TB,...)
skarboy am 30.05.2006  –  Letzte Antwort am 31.07.2006  –  17 Beiträge
Lautsprecherset für Heimkino + Musik für 4000-5000?
Kruemelix am 21.09.2010  –  Letzte Antwort am 22.09.2010  –  13 Beiträge
Sperrkreis CT 209/CT 209 AL
DropCity am 16.09.2017  –  Letzte Antwort am 16.09.2017  –  2 Beiträge
Center und Rears - welche?
Schimmelhirn am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  11 Beiträge
Hilfe bei Heimkino
Superdad am 20.05.2007  –  Letzte Antwort am 02.06.2007  –  41 Beiträge
5.1 für heimkino + musik
Loebe am 24.09.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  49 Beiträge
Dr.M's "2TB"
doctormase am 31.08.2005  –  Letzte Antwort am 27.01.2012  –  390 Beiträge
bau von 2tb
chiller- am 14.07.2006  –  Letzte Antwort am 17.07.2006  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.187 ( Heute: 33 )
  • Neuestes MitgliedAasiapfannee
  • Gesamtzahl an Themen1.472.385
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.996.964

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen