Transline von Klang + Ton

+A -A
Autor
Beitrag
joe2004
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Apr 2004, 17:28
Hi,
bin neu hier.

Hätte da mal Fragen zur Transline von Klang
und Ton.

1. Sind die Peerless Chassi 207-R überhaupt
noch verfügbar? > beim Hersteller im web gibts die
nicht mehr

2. Gibt es alternative Bestückungen

3. Wo kann man den Bauplan downloaden?

4. Nach dem die Flatline ja nicht mehr die jüngste ist,
gibt es Modifikationen bzw. Alternativen

Danke

Joe
klingtgut
Inventar
#2 erstellt: 04. Apr 2004, 22:49
Hallo Joe,


Hi,
bin neu hier.


willkommen im Hifi Forum...



1. Sind die Peerless Chassi 207-R überhaupt
noch verfügbar? > beim Hersteller im web gibts die
nicht mehr


Die Chassis sind beide noch ganz normal zu bekommen.Das Du sie auf der Peerless Seite nicht gefunden hast mag daran liegen das der deutsche Vertrieb It die Bezeichungen ändert...


2. Gibt es alternative Bestückungen


An dem Bausatz würde ich nichts verändern,ansonsten wäre eine komplette Neukonstruktion notwendig.


3. Wo kann man den Bauplan downloaden?


Ist zu Dir per Mail unterwegs...


4. Nach dem die Flatline ja nicht mehr die jüngste ist,
gibt es Modifikationen bzw. Alternativen


Um Dir die Flatline oder eine Alternative empfehlen zu können wäre es interessant etwas mehr über den Anwendungszweck zu erfahren.Also welche Musik wird gehört,Wie groß ist der raum,Surround oder Stereo usw..

Generell eigent sich die Flatline z.B.sehr gut für kleine Jazzbesetzungen benötigt aber aufgrund des relativ geringen Wirkungsgrades sehr potente Verstärker.

Viele Grüsse

Volker
joe2004
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 05. Apr 2004, 09:52
Hi Volker,

danke für die Begrüssung und die Antwort.

Ich höre alles nur (Rock, Jazz, Pop, Klassik, Kinderlieder... nur kein TV oder Film DVD über
die Box.

Habe einen Onkyo A-9711 als Verstärker ich, glaub
140 W / 4 Ohm.

Der geringe Wirkungsgrad stört mich auch ein bischen (+3 db)
wären schon lustiger, da bei meinem "relativ potenten"
Verstärker bei 140 W nur 84,5 db anliegen, ist natürlich
die bescheidene Konsequenz. Zumal ich glaube, dass sie diese
Leistung auch nicht lange aushalten werden und der Verstärker am Anschlag, naja...

Dass die Lautsprecher und das Gehäuse in der TRM eine Einheit bilden ist schon klar.

Ich dachte es hätten sich Modifikitionen in entwickelt.
Weiche/Gehäuse/2,5 bzw. 3Wege Erweiterung.....
.... bishin zur größeren Kiste.

Die Raumgröße (Wohnen- direkter Höhrbereich sind ca. 25 m2 + Essen- indirekter Höhrbereich ca. 15m2, alles ein Raum)
So 4,5 mal 9 m, wobei die Boxen ca. auf 2/3 der 9m Linie
stehen.

Ich danke für weiteren input, bitte Pläne für Bau und Weiche
an

petersfriends@web.de

schicken. Habe gestern jede Menge Fehlermeldungen von nicht zustellbaren mails erhalten.

Sollten es keine Erfahrungen in Tuning, Modifikationen usw.
im Forum geben, werde ich mich nach der Interprätation
der Pläne und Weiche wieder melden.

LG
Joe
klingtgut
Inventar
#4 erstellt: 05. Apr 2004, 22:51
Hallo Joe,

aufgrund Raumgröße und Musikgeschmack würde ich dann doch von der Flatline eher abraten.

Alternativ würde ich mir mal die Vifa Nykron oder die Pascal XT anschauen bzw. anhören.

Viele Grüsse

Volker
joe2004
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 06. Apr 2004, 13:41
Danke für die Info und die Pläne,
(wurden mir scheibchenweise zugestellt :))
Ich schau mir mal deine Vorschläge an.

LG

Joe
klingtgut
Inventar
#6 erstellt: 06. Apr 2004, 15:06
Hallo Joe,

hab hier noch eine Seite mit Infos zur Flatline gefunden:

http://members.aol.com/edvkolle/audio/speaker/flatline/fl_start.htm

Viele Grüsse

Volker
joe2004
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 06. Apr 2004, 17:01
Hi Volker,

nochmal dake für die Infos und diesen
freakigen Link. Hab mir deine Vorschläge
angeschaut, die sind auch sehr nett.
Leider etwas zu teuer.
Ich werde mich vermutlich über die Flatline
hermachen, jedoch in einer modifizierten
Variante.
Dazu kämen dann 2 Peerles CSC 210 R und 1 Wa 10
je Box zum Einsatz, die Modifizierung des Gehäuses
schreckt mich weniger, als die Modifizierung der
Weiche.
Ich werde mal nächste Woche mit der Gehäuseplanung
anfangen.
Ach ja, was kosten denn Chassis bei dir (4 Stück CSC 210 R
und 2 Stück WA 10)?

LG

Joe
klingtgut
Inventar
#8 erstellt: 06. Apr 2004, 17:14
Hallo Joe,



Hi Volker,

nochmal dake für die Infos und diesen
freakigen Link. Hab mir deine Vorschläge
angeschaut, die sind auch sehr nett.
Leider etwas zu teuer.
Ich werde mich vermutlich über die Flatline
hermachen, jedoch in einer modifizierten
Variante.
Dazu kämen dann 2 Peerles CSC 210 R und 1 Wa 10
je Box zum Einsatz, die Modifizierung des Gehäuses
schreckt mich weniger, als die Modifizierung der
Weiche.
Ich werde mal nächste Woche mit der Gehäuseplanung
anfangen.

Wenn Du fragen hast meld Dich einfach.




Ach ja, was kosten denn Chassis bei dir (4 Stück CSC 210 R
und 2 Stück WA 10)?

LG

Joe


Siehe PM.



Viele Grüsse

Volker
++Stefan++
Stammgast
#9 erstellt: 06. Apr 2004, 18:22
Was kann man von einer Eigenbaubox wie der Flatline im vergleich zu Massenprodukten erwarten?

Wie viel Geld kann man sparen?

Gibt es in der Klangkarakteristik vergleichbare Boxen?

Der Frequenzgang hällt auf jeden fall mit anderen "kauf" Boxen mit, aber das ist ja auch nicht alles.

Gibt es eigentlich noch nicht genannte nachteile dieser Transmissionline außer
1.niedriger Pegel
2.Größe
joe2004
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 06. Apr 2004, 18:41
Das Ding ist sicher ne reizvolle Aufgabe,
jedoch nicht jedermanns Sache.

Kaufboxen haben auch Ihre Vorteile, aber
kauf mal eine TMS um 100 EUR/Stück, denn viel
mehr kostet das Ding im Standard nicht.

Ein weiterer Nachteil ist das relativ aufwendige
Gehäuse und die damit verbundene Arbeit.
Wenn man kein Spanplattenfetischist ist, dann
kann auch beim Gehäuse viel Geld drauf gehen.

Ich versuche sie gerade zu überarbeiten, mal sehen was
dabei rauskommt, leider ist man erst hinterher immer klüger.
++Stefan++
Stammgast
#11 erstellt: 06. Apr 2004, 21:31
Wie genau denn normalerweise ein Zuschnitt eines Bauparkes?
Ausreichend?
(gehört zwar nicht direkt zum Thema aber dafür ein neues Thema aufmachen)
klingtgut
Inventar
#12 erstellt: 06. Apr 2004, 22:48
Hallo Stefan,

um so besser Dein Trinkgeld ausfällt um so genauer wird der Zuschnitt....Je nach Menge Holz helfen 5 - 10 Euro Trinkgeld ungemein....

Viele Grüsse

Volker
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Competition von Klang + Ton
Georg_AUT am 12.05.2012  –  Letzte Antwort am 16.04.2015  –  98 Beiträge
Goldrausch Klang & Ton
impact am 27.02.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2008  –  8 Beiträge
Klang+Ton 2/2010
Matty am 03.02.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2010  –  3 Beiträge
Klang & Ton 2/12
ippahc am 04.02.2012  –  Letzte Antwort am 01.03.2012  –  68 Beiträge
Klang & Ton unbekante projekt
zook am 15.05.2008  –  Letzte Antwort am 16.05.2008  –  14 Beiträge
Chesterfield aus Klang+Ton
Bremer45 am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  4 Beiträge
Klang & Ton 6/2013
captain_carot am 04.10.2013  –  Letzte Antwort am 06.11.2013  –  141 Beiträge
Klang und Ton Cornetto
grummelzwerg am 15.04.2014  –  Letzte Antwort am 30.12.2014  –  15 Beiträge
klang & Ton 5/2010
zico54 am 07.08.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  109 Beiträge
Klang & Ton CT 192
S_Key am 27.10.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2004  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.597 ( Heute: 56 )
  • Neuestes Mitgliedchuck01
  • Gesamtzahl an Themen1.473.187
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.010.855

Hersteller in diesem Thread Widget schließen