SVS PB12-NSD oder SVS SB12-Plus

+A -A
Autor
Beitrag
Roman«
Stammgast
#1 erstellt: 08. Mai 2007, 20:20
Hallo,

in geraumer Zeit möchte ich das Bassfundament meiner bescheidenen Anlage erweitern. Nun frage ich mich, welcher der beiden Subs spielt sauberer, tiefer bzw. einfach "besser".

Preislich liegen die beiden ja etwa gleich. Doch welcher ist der Zwei ist der Empfehlenswertere?

Hier paar Angaben zu Musikgeschmack und Co. braucht ihr natürlich.

Anlage:
Verstärker: Harman Kardon HK 970
CD/DVD: Harman Kardon DVD 22
Lautsprecher: JBL XTi 20
Verkablung: Oehlbach NF 1 Master Set & 2x6.0 mm²

Raumgröße: ~12m²

In erster Linie wird damit Musik gehört. Mein Musikgeschmack geht in alle Richtungen. Von Rock, über House, bishin zu Klassik - Manchmal darf es auch ein wenig HipHop sein, allerdings beschränkt sich dies auf etwa 5%

Da ich die Subs ja nicht zur Probe hören kann, frage ich hier.
Auf der Page von L-Sound steht geschrieben, dass der SVS SB12-Plus physikalisch an seine Grenzen stößt, bei der Größe ja auch kein Wunder. Desweiteren ist zu beachten, dass der SVS PB12-NSD ein Bassreflexsub ist, der Andere jedoch ist geschlossen - Wo genau liegt der Unterschied?

Vor etwa einem Jahr besaß ich das Teufel Concept E Magnum. Klar, das kann man nicht Vergleichen, trotzdem hat mir der Sub mehr oder weniger gut gefallen. Im direkten Vergleich zu einem Canton Plus B gefällt mir der Teufel um einiges besser.

Bleibt noch zu sagen, dass der Harman Kardon HK 970 ein Stereo Vollverstärker ist, was in meinen Augen ein Problem beim Anschließen darstellt...

Ich hoffe auf schnelle Hilfe, für Fragen stehe ich natürlich offen.


Schönen Gruß,
Roman
-x30n-
Stammgast
#2 erstellt: 09. Mai 2007, 14:04
Hallo,
geschlossene Subs sollen präziser spielen als Bassreflexsubs.
Aber wart mal ab was die andren noch so dazu sagen
L-Sound_Support
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 10. Mai 2007, 13:32
Hi Roman,

Jeder Sub stößt an seine Grenzen, wenn man den erreichbaren Pegel bei einer Frequenz hernimmt. Allerdings geben sich der PB12-NSD und der SB12-Plus in der Hinsicht ein sehr knappes Rennen, das der PB12-NSD nur in den Frequenzlagen unterhalb 20 Hz ein wenig für sich entscheidet.

Bei Bevorzugung von Musik und bei dem relativ kleinen Raum wüde ich zu dem SB12-Plus raten. Dessen Größe und Bauprinzip sprechen dafür, und stark ist er auch. Bei "er stößt an seine Grenzen" sind Räume von 30 qm und mehr gemeint. Wobei selbst das sehr individuell ist, da ein jeder etwas anderes von einem Subwoofer erwartet.

Was diese beiden Subs leisten kannst du nicht mit den genannten Canton / Teufel Subs vergleichen, da keiner davon so linear und kraftvoll in die Tiefe spielt, wie es die beiden SVS tun.

Beide Subs kannst du über die High-Level Anschlüsse mit deinem Verstärker verbinden.
baumi88
Inventar
#4 erstellt: 11. Mai 2007, 14:07
Hi,
Ich stand vor der gleichen Wahl und hab mich für den PB12-NSD entschieden wobei der Preisunterschied bei mir die größte Rolle gespielt hat. (Der PB war eigentlich eh schon überm Budget und wenn ich den SB genommen hätte, hätte ich der Klavierlackversion wohl nicht wiederstehen können )
Allerdings lag bei mir das Augenmerk auch auf dem Heimkinobetrieb.

Der PB begeistert mich aber auch bei Musik. (und bei Filmen sowieso ) Kann ihn auf jeden Fall empfehlen.
Den größten Vorteil vom SB seh ich in der Größe
http://www.hometheatershack.com/images/svs_subs_1.jpg
http://www.hometheatershack.com/images/svs_subs_2.jpg
http://www.hometheatershack.com/images/svs_subs_3.jpg
und in der schöneren Optik (Holzfurnier, Klavierlack).
Wobei der Lack vom PB auch deutlich besser asusieht als ich ihn mir nach den Fotos auf AreaDVD (Test vom PB10-ISD) vorgestellt hab
Roman«
Stammgast
#5 erstellt: 12. Mai 2007, 11:12
Danke für die Beiträge.

@baumi88: Ich hätte nicht gedacht, dass der PB12-NSD so viel größer ist, als der SB12-Plus. Die Entscheidung fällt mir schwer, jedocht hat mich L-Sound_Support sehr gut beraten. Ich denke ich werde mich für den SB12-Plus entscheiden, da ich in erster Linie Musik höre. - Andererseits, wenn ich irgendwann mal auf 5.1 aufrüste, muss ich mir auch gleich einen neuen Sub anschaffen. Das beunruhigt mich ein wenig...

Gruß,
Roman
L-Sound_Support
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Mai 2007, 11:28
Hi, die Beunruhigung kann ich dir nehmen. Der SB12-Plus ist für Heimkino genauso ein Gewinn wie für Musik. Die reale Differenz von einigen Hertz mehr Tiefgang würdest du nur sehr selten vermissen.
Im Gegensatz zu anderen "Musik-Subs" geht der SB-Plus im Raum ja wirklich mit hohem Pegel an die 20 Hz. Daher wird dir vom Empfinden her nichts fehlen. Nur bei einem Umzug in Räumlichkeiten > 30-40 qm sollten wir uns nochmal unterhalten.
Roman«
Stammgast
#7 erstellt: 12. Mai 2007, 12:20
Hallo Axel,

danke für die Info, aber ein Umzug steht in den nächsten Jahren außer Frage
Ich denke der PB12-Plus ist für meine Verhältnisse die bessere Wahl.
Vielen Dank an alle Helfenden

Gruß,
Roman
1timer
Neuling
#8 erstellt: 18. Mai 2007, 19:19
Hallo Axel,

da du ja hier für die Beratung in Sachen SVS zuständig bist, wollte ich dir mal ein paar Fragen stellen.

1.) Ich höre sehr viel House, Trance und Hardstyle....der SVS PB12-Plus soll damit laut Area DVD nicht so gut zurecht kommen. Deswegen denke ich über den SVS PB12-NSD nach. Kommt dieser Sub besser damit zurecht?

2.) Ich will Pegel erreichen, die der Teufel M 11000 SW bringt. Ein SVS PB12-NSD wird das sicher nicht zu Stande bringen. Wie sieht es da mit zweien aus?

3.) Wie lange ist der SVS PB12-NSD noch im Programm...nicht das ich mir jetzt erstmal einen kaufen würde und in nem halben Jahr gibt es den nicht mehr?



Vielen Dank!
L-Sound_Support
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 18. Mai 2007, 20:37
Hallo Neuling,

für deine Nutzung kämen sowohl dir sowohl der SB12-Plus als auch der PB12-NSD entgegen. Bei sind Frontfire uns spielen schnell, direkt und damit sehr präzise. Der PB12-NSD ist dabei noch etwas tiefer.
Je nach Finish und Größe könnte daher der eine oder andere in Frage kommen.

Im Verhältnis zum großen Teufel sind beide Subs gut auf dem Weg, aber zwei zu nehmen ist sicherlich nicht falsch. Du gewinnst damit zusätzlich auch gleich eine bessere Bassverteilung im Raum.

Beide Produkte sind ganz neu im Programm und werden daher so schnell nicht auslaufen. Ich habe zwar keine Glaskugel, aber 2-3 Jahre gibt es diese Modelle bestimmt.
1timer
Neuling
#10 erstellt: 19. Mai 2007, 07:36
Vielen Dank für deine Antwort, Axel.

Ich nehme mal an, dass der SVS PB12-NSD im Heimkino noch besser kommt als der SVS SB12-Plus?
Geht das Gehäuse des SVS PB12-NSD in weiss mehr ins gelbliche oder leuchtende weiss?

Viele Grüße.
L-Sound_Support
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 19. Mai 2007, 14:55
Hi,

ja, für Heimkinoanwendung geht der PB12-NSD einen Ticken besser. Er hat eben mehr Volumen.
Das weiß ist sehr neutral, einen Farbstich kann ich nicht feststellen.
Weiß und Silber sind allerdings abgekündigt. Wenn also das Modell selbst noch eine ganze Zeit produziert werden wird, so kann ich für ein bestimmtes Finish nicht garantieren. Da orientiert sich SVS recht schnell am Verkaufserfolg bzw. der Nachfrage.
moidan
Stammgast
#12 erstellt: 23. Mai 2007, 11:10
hallo leute,

ich habe den SVS SB12-Plus und bin wirklich sehr zufrieden

die pegelfestigkeit ist, vorallem wenn man die größe beachtet, einfach unglaublich - ich habe mir den sb12 plus eigentlich als unterstützung für meine vienna accoustics im filmbetrieb zu gelegt. nach der verfolgungsjagt in terminator III mit dem kranwagen war ich überzeugt die richtige entscheidung getroffen zu haben - wahnsinn was der sb12 hervorbring!!

- da der "kleine" aber wirklich auch sehr dynamisch und exakt musiziert ist er doch auch oft begleiter meiner va beethoven grand (die für sich schon ein sehr beeindruckendes bass-fundament aufweisen)im stereo betrieb.

uneingeschränkt empfehlenswert
Lakeman
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 13. Feb 2009, 14:26
Hallo Forum,

ich stehe heute vor der gleichen Entscheidungsfrage:

SB12-Plus oder SB12-NSD mir würde ein kl. SW eigtl. eher entgegen kommen, will aber eigtl. auch nicht aufs letzte Quäntchen verzichten, in meinem WZ ca. 22 qm wird sowohl Musik gespielt als auch viel Filme geschaut, bin echt total unschlüssig, der NSD ist halt schon ein morz Brocken, aber genau das birgt ja eigtl. das richtige Bassfeeling in sich

unentschlossene Grüße

Lake
steffel333
Inventar
#14 erstellt: 05. Apr 2009, 06:44
Hallo SVS Freunde

ich hab mir vor ca.2 Jahren nach guter Beratung von Alex den SVS SB 12 Plus zugelegt und muß sagen ich bin immer noch hin und weck von dem tiefen päziesen baß

Selbst bei einer Zimmergröße von 30m² ist der bass immer noch gigantisch und druckvoll

trotzdem werde ich mir einen 2ten zulegen denn nach meinem Umbau hab ich nun wieder Platz für einen 2ten Sub in dieser größe

Da wo der weise steht soll der 2te hin







wo kann man die denn in den USA direkt kaufen?
ich habe Verwandschaft in den USA
tss
Inventar
#15 erstellt: 06. Apr 2009, 08:54
meinst du den axel?

hier gibts subs direkt.
die spannungsproblematik ist dir bekannt?
garantie?
daniel______
Stammgast
#16 erstellt: 06. Apr 2009, 16:04
warum nicht bei L-Sound kaufen?
steffel333
Inventar
#17 erstellt: 06. Apr 2009, 16:21
ja danke
hab ich nun gefunden
tss
Inventar
#18 erstellt: 07. Apr 2009, 06:56

daniel______ schrieb:
warum nicht bei L-Sound kaufen?



weils billiger sein könnte...
puh_102
Stammgast
#19 erstellt: 07. Apr 2009, 13:57
Kann ich denn da so kaufen und mit Kreditkarte zahlen.Wie siehts aus mit der Steuer und was kommt noch für den Versand dazu.Kann ich die Geräte den hier so betreiben?
Gruß Castagier


[Beitrag von puh_102 am 07. Apr 2009, 14:03 bearbeitet]
tss
Inventar
#20 erstellt: 07. Apr 2009, 14:08
bei l-sound.no kannst du kaufen bei l-sound.com nicht... siehe homepage.
steffel333
Inventar
#21 erstellt: 09. Apr 2009, 06:13
Hallo

ich hätte da noch mal ne Frage zum SVS SB 12

ich hab den schon länger in betrieb bin mir abber nicht ganz sicher ob ich den richtig eingestellt habe

wie sind denn die Grundeinstellungen des Subs weiß das hier jemand?

ich mach kheute mal ein bild der Rückseite
tss
Inventar
#22 erstellt: 09. Apr 2009, 07:02
"grundeinstellungen" gibts eigentlich keine. wie du den sub richtig konfigurierst kannst du am besten im svs-support-thread herausfinden.
moppelhifi
Stammgast
#23 erstellt: 09. Apr 2009, 23:30
Hallo! Gibt es in Deutschland einen Vertrieb für die Subwoofer? Mfg Olaf
osscar
Inventar
#24 erstellt: 10. Apr 2009, 07:46

moppelhifi schrieb:
Hallo! Gibt es in Deutschland einen Vertrieb für die Subwoofer? Mfg Olaf :prost


http://www.hifi-foru...um_id=93&thread=5290

Gruss
moppelhifi
Stammgast
#25 erstellt: 10. Apr 2009, 09:20
HALLO! Vielen Dank für den Link.MFG OLAF
Veidi
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 20. Nov 2009, 14:12
@steffel333:

Die weisse Box auf Deinem Bild ist doch eine Dynaudio Focus 110, oder ?

Hast Du die als Rear oder als Front ?

Ich bin auf der Suche nach einem geeigneten Sub für meine Dynaudio Focus 110. Dabei bin auch über den SVS SB12 Plus gestolpert.

Jetzt habe ich gesehen, dass Du die Dynaudios und den Sub hast.

Wie sind Deine Erfahrungen damit ?
Kannst Du mir den Sub empfehlen ?

Ich möchte vor allem Musik damit hören.
Schaue auch ab und zu einen Film, habe aber eine reine Stereo Anlage (kein 5.1).

Gruß

Veidi
hangu1960
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 19. Mai 2010, 05:11
Hier mein integrierter SVS-SB 12 plus
hangu1960
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 19. Mai 2010, 05:13
m4xz
Inventar
#29 erstellt: 19. Mai 2010, 17:24
@ hangu:

Der Thread ist zwar schon alt, aber macht js nichts

Du achtest sehr auf die Optik, solange es auch der ideale Aufstellungsplatz ist, kann man ja nichts dagegen sagen...
hangu1960
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 24. Mai 2010, 18:17
@ m4xz alter Thread aber bei mir neuer Sub.
Ich habe mein gesamten Wohnzimmer umgekrempelt und auch den SVS PB 12 plus verkauft den ich da nicht stellen konnte und mir
den SB 12 gegönnt. Das Möbel wurde nach meinen Angaben auf Maß gebaut.... passend zu den Odeon Elektra S Hörnern und dem Center. Der Rotel 1067 mit dem DVD wurde gegen den Primare SP 22 HD und dem Denn Blu Ray 3800 ausgetauscht und ein passender Denon Tuner kam noch hinzu. Bei der Optik
gefielen meiner Frau diese Lautsprecher am besten (ich wllte eigentlich aktive... aber nachdem ich diese LS mind. 5 x als häßlich fand war es dann Liebe auf den 6. Blick und mittlerweile machen die richtig was her.
m4xz
Inventar
#31 erstellt: 24. Mai 2010, 19:08
Das Design der Lautsprecher wäre auch nicht so meins, aber alles in allem sieht es stimmig aus bei dir
rRomijn
Stammgast
#32 erstellt: 25. Mai 2010, 16:03
weiß jemand noch eine Quelle für den sb 12 plus?
Bei L-Sound gibts den nicht mehr, der neue ist auch noch nicht zu haben.

habe jetzt ein Jahr herum getanzt um die Entscheidung, nun habe ich noch ein Monat bis zum Umzug und der Sub meiner Wahl ist nicht mehr zu bekommen
m4xz
Inventar
#33 erstellt: 25. Mai 2010, 16:45
Der SB12 ist ja ein Auslaufmodell, wenn L-Sound ihn nicht mehr anbietet wirds schwer...

Schon in der Rubrik "B-Stock" geguckt?
Ansonsten evtl. hoffen auf einen Verkäufer, bzw. warten auf das neue Modell


[Beitrag von m4xz am 25. Mai 2010, 16:49 bearbeitet]
rRomijn
Stammgast
#34 erstellt: 25. Mai 2010, 17:14
bstock kommt nur ne Fehlermeldung, die ich nicht so recht deuten kann, mein Norwegisch ist halt nicht mehr das was es war

thx
m4xz
Inventar
#35 erstellt: 25. Mai 2010, 17:33
Musste öfters probieren, bei mir geht es auch meistens nicht, warum auch immer...
Ab und an klappts aber!
rRomijn
Stammgast
#36 erstellt: 26. Mai 2010, 16:48
ging jetzt, aber leider auch keiner da
m4xz
Inventar
#37 erstellt: 26. Mai 2010, 16:48
Das wäre wahres Glück gewesen, wäre einer da gewesen
ch
Inventar
#38 erstellt: 29. Mai 2010, 17:06
Hätte evtl noch einen in Klavierlack abzugeben.
Gerne PM an mich.

Gruß ch
m4xz
Inventar
#39 erstellt: 29. Mai 2010, 17:15
@ ch:

Nen SB 12?

Dann setz dich ma in Verbindung mit Romijn


[Beitrag von m4xz am 29. Mai 2010, 17:15 bearbeitet]
ch
Inventar
#40 erstellt: 30. Mai 2010, 12:33
Ja einen SB12Plus in schwarzem Lack

Gruß ch
m4xz
Inventar
#41 erstellt: 30. Mai 2010, 14:30
@ ch:

Darf man eigentlich nach dem Verkaufsgrund fragen?
Upgrade, und wenn ja auf was?
rRomijn
Stammgast
#42 erstellt: 31. Mai 2010, 22:00
Danke, werden aber wohl nicht zusammenkommen

werde endlich mal versuchen mir einen Sunfire anzuhören, wer weiß, vielleicht gefällts...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
1x SVS SB12 Plus Wechsel auf 2x SVS SB12 NSD?
roterteufel81 am 19.01.2018  –  Letzte Antwort am 14.02.2018  –  8 Beiträge
Mein SVS PB12-NSD Brummt
dati1988 am 21.08.2012  –  Letzte Antwort am 21.08.2012  –  8 Beiträge
DSP bei SVS SB12 PB12 etc.
_demo_hifi_ am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 31.01.2013  –  9 Beiträge
Nicht glücklich mit SVS SB12-NSD Subwoofer
dadas2206 am 19.01.2015  –  Letzte Antwort am 18.02.2015  –  186 Beiträge
SVS PB12-Plus/2 Probleme
Christof-san am 19.06.2007  –  Letzte Antwort am 29.06.2007  –  8 Beiträge
Klipsch RT-10D vs. SVS PB12-NSD
LeXTul am 09.12.2008  –  Letzte Antwort am 28.09.2009  –  16 Beiträge
Subwoofer Tausch SVS PB12 gegen?
IMYTA am 31.12.2018  –  Letzte Antwort am 01.01.2019  –  7 Beiträge
Suche SVS-PB12 plus/2 oder SVS PB-13 Subwoofer
hangu012 am 11.02.2008  –  Letzte Antwort am 24.02.2008  –  16 Beiträge
nuLine AW-1000 oder SVS PB12-Plus
pixel345 am 07.03.2005  –  Letzte Antwort am 08.03.2005  –  4 Beiträge
svs pb12-plus oder ma rxw 12
travis_bickle am 05.07.2010  –  Letzte Antwort am 07.07.2010  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.331 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedSchmando
  • Gesamtzahl an Themen1.535.328
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.213.259

Hersteller in diesem Thread Widget schließen