1xKlipsch SW-115 oder 2x SW-112

+A -A
Autor
Beitrag
Quentin4me
Neuling
#1 erstellt: 05. Jul 2013, 22:03
Hallo!

Besitze seit kurzem ein paar Monitor Audio RX8 inkl. Center und dazu den Onkyo 818er.
(btw geplante zukünftige Erweiterung noch 2 Stk. RX8 als Rears).

Jetzt ist noch die Frage nach einem bzw zwei passenden SUB ('s) offen.
Bin bei der Suche auf Klipsch gestoßen und frage mich, ob nun ein Stück SW-115 "besser" ist oder stattdessen 2 Stück SW-112?

Habe bis jetzt nur den 112er Probehören können und muss sagen der macht schon mächtig Druck für seine Größe und Preis (subjektiv!).
In wie weit der 115er mehr Dampf bzw Qualität mitbringt wäre interessant, vielleicht hat ja der ein oder andere hier schon beide im Vergleich gehört und kann mir seine subjektive meinung kundgeben.

Was würdet ihr sagen ganz allgemein, ist man mit dem großen 115er alleine besser bedient als mit 2 kleinen 112er bzw umgekehrt? Vielleicht kann ja jemand auch begründen warum er glaubt bzw weiß was besser ist?!

Danke schon mal für Tipps, Meinungen etc.

MfG
Quentin
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 06. Jul 2013, 09:41
Moin


Quentin4me (Beitrag #1) schrieb:

Was würdet ihr sagen ganz allgemein, ist man mit dem großen 115er alleine besser bedient als mit 2 kleinen 112er bzw umgekehrt?


Das kommt auf den Raum, die Aufstellung und den Hörplatz an, ob man mit einem größeren oder zwei kleineren Subs besser fährt.
Insgesamt halte ich aber den SW115 für den besseren Subwoofer, er spielt merklich tiefer und mMn auch präziser sowie trockener.
Ich habe zwar nie einen direkten Vergleich gemacht aber ein Kollege hat in seinem separaten Heimkinoraum zwei SW112 und ich
hatte bis vor kurzem den SW115, da war schon ein klar nachvollziehbarer "Qulitätsunterschied" vorhanden den auch mein Kollege
bestätigen konnte, aber das soll jetzt die an sich schon sehr gute Performance der/des SW112 keinesfalls abwerten.

Um zu wissen welcher Sub für deine Gegebenheiten am besten ist, müsstest Du eigentlich einen Direktvergleich in den eigenen 4 Wänden
machen, alles andere ist eigentlich nicht zielführend und rein spekulativ bzw. subjektiv, es gibt halt zu viele Punkte die dabei eine Rolle spielen.

Saludos
Glenn
Fritte1
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 06. Jul 2013, 10:01
Wie siehts mit dem SW115 im Vergleich mit 2x Jamo Sub 600 aus Glenn?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 06. Jul 2013, 10:21
Auch hier fehlt mir der Vergleich, ich konnte nur einen Sub 660 gegen den SW115 testen, das aber im gleichen Raum und das Ergebnis war dann doch
knapper aus als ich gedacht hatte, aber insgesamt hat mir der Klipsch doch besser gefallen.
Ich würde den Jamo Sub 660 zwischen dem SW112 und SW115 einreihen, wobei das natürlich immer von den schon erwähnten Punkten abhängt und
der persönliche Geschmack spielt natürlich auch noch eine entscheidende Rolle dabei.
Mit zwei Sub 660 erreicht man einen nur um 3db höheren Maximalpegel und eine bessere Bassverteilung im Raum, aber nur wenn man die beiden Subs
korrekt aufstellt, pauschal zu sagen, das zwei Subwoofer besser sind als einer, kann ich nicht unterschreiben.

Saludos
Glenn
Quentin4me
Neuling
#5 erstellt: 06. Jul 2013, 21:54

GlennFresh (Beitrag #2) schrieb:


Das kommt auf den Raum, die Aufstellung und den Hörplatz an, ob man mit einem größeren oder zwei kleineren Subs besser fährt.


Hab mal ganz laienhaft versucht eine Skizze von meinen räumlichen Gegebenheiten anzufertigen; vielleicht kann man daraus ja schon schließen was besser wäre:

RaumSkizze

Der Raum ist also ca. 35m² groß; wo die roten Markierungen sind soll der bzw die Sub ('s) sich einfügen; wüsste sonst nicht wo hin damit bin aber für Vorschläge offen; Hörplatz ist eigentlich die Couch (Sofa); es wird eigentlich Film und Musik im gleichen Verhältnis konsumiert, falls das eine Rolle spielen sollte;


GlennFresh (Beitrag #2) schrieb:

Um zu wissen welcher Sub für deine Gegebenheiten am besten ist, müsstest Du eigentlich einen Direktvergleich in den eigenen 4 Wänden
machen, alles andere ist eigentlich nicht zielführend und rein spekulativ bzw. subjektiv, es gibt halt zu viele Punkte die dabei eine Rolle spielen.


Hm, genau da ist das Problem. Hab leider keine Möglichkeit beide Varianten bei mir direkt zu vergleichen, wüsste bei mir in der Nähe keinen Händler der mir alle 3 Sub's mitgeben würde zum Probehören. (Daher muss ich mich auf das Probehören im Geschäft und Eure Meinung verlassen).

MfG
Quentin

Edit: @ Glenn, du hattest bis vor kurzem noch den 115er? Darf man fragen warum du dich für einen anderen entschieden hast bzw auch welchen du jetzt hast?


[Beitrag von Quentin4me am 06. Jul 2013, 22:01 bearbeitet]
Fritte1
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 06. Jul 2013, 22:50
Ich würde zum 115 tendieren.
1. Der AVR sollte den Sub so einmessen, dass er nicht dröhnt und die Raummoden anregt. Ich denke so ist der Vorteil der zwei Subs schon geschrumpft (ich verlass mich auf's XT32 des Onkyo).
2. Zwei Subwoofer "nur" 3db mehr machen aber nicht tiefer kommen. Ich denke da hat der 115, wenn er denn richtig eingemssen ist, seine Vorteile.

Aber du hast schon Recht. Um ein Probehören der Subwoofer kommst du nicht drum herum.

Achso..
Wie willst du denn da noch zwei RX8 als Rear reinquetschen????
LS brauchen Platz, daher eher zu den RX2/1 oder den Surround-LS greifen
Quentin4me
Neuling
#7 erstellt: 07. Jul 2013, 00:18
@ Fritte

Die 2 zusätzlichen RX8 als Rears hätte ich gedacht, dass ich sie ganz hinten an die Wand (bzw Wandnähe) stelle, ist mir natürlich klar, dass sie zwischen Schreibtisch und Sofa keinen Platz finden; einzige Bedenken hab ich dabei nur insofern, als das sie vielleicht dann etwas zu weit vom Hörplatz entfernt sind; sonst muss ich mich dann halt wirklich mit kleinen Regallautsprechern, auf Ständer hinter der Couch, anfreunden.

Meine Überlegung zum 115er ist ja auch das er sicher mehr "Wumms" hat als 2 Stk. 112er (meine damit, dass er Tiefer gehen kann).
Mir ist jedenfalls wichtig eine "saubere" und "knackige" und "präzise" Tieftonwiedergabe die auch ordentlich (bzw ausreichend) tief runter gehen kann und man gerne auch in der Magengrube spüren kann, aber halt trotzdem nicht "brüllt".
Soll halt möglichst für Film und Musik gleichermaßen geeignet sein.
Hab mal irgendwo gelesen, dass größere Sub's (natürlich je nach Modell und Preisklasse) nicht so "knackig" und schnell bei Musik sein sollen, daher dann eher wieder die Tendenz zu den 112ern?
Fritte1
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 07. Jul 2013, 09:39
Für den knackigen Bass hast du doch die RX8. Aber wie gesagt, wenn du einen ordentlichen Vergleich beider Sub's haben willst, musst du sie einfach in deinen vier Wänden hören. Alles andere ist Hellseherrei.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 07. Jul 2013, 09:49
Moin

Den SW115 habe ich nur ersetzt, weil er mir optisch halt zu dominant war und da meine Hör und TV Ecke halt ein Teil des
Wohnbereiches ist, musste er einer quasi unsichtbaren DIY Lösung weichen, mit der ich im Moment aber noch nicht 100%
zufrieden bin, der SW115 ist halt doch schwerer zu ersetzen als ich gedacht habe.
Das Subwoofer mit kleineren Chassis knackiger, schneller, präziser usw. spielen ist ein Märchen was immer noch in den
Köpfen herumgeistert, auch was man einem CB im Vergleich zu einem BR nachsagt ist so nicht richtig, ich kenne 15" im
BR die in den genannten Disziplinen vielen geschlossenen Subs überlegen sind.
Der SW115 gehört mEn dazu, obwohl das noch etwas besser geht, aber nicht zu dem Preis, wichtig sind die Abstimmung
und Qualität, Subwoofer die extrem tief abgestimmt sind, konnten mich noch nie überzeugen, bis auf eine große Ausnahme,
außerdem spielen der Raum (Akustik), die Aufstellung, der Hörplatz usw. eine entscheidende Rolle.
Insgesamt bekommt man mit dem SW115 ein BR Subwoofer der einen guten Tiefgang hat sowie sehr knackig, differenziert,
präzise und druckvoll aufspielt, ohne dabei zu übertreiben, meine beiden Blackbass 12 im CB kommen da nicht wirklich ran,
der Klipsch SW115 hat außer der Optik wohl nahezu perfekt zu mir und meinen Räumlichkeiten gepasst.

An Hand einer Skizze zu beurteilen ob der Subwoofer passen könnte ist unmöglich, es gibt zu viele Faktoren die dabei eine
Rolle spielen, was mir aber auffällt, Du scheinst relativ mittig zu sitzen und das ist zumeist ein Nachteil weil es nahe liegt, das
sich dort eine deutliche Senke im Tiefbassbreich befindet.
Das lässt sich weder mit dem XT32 noch mit einem anderen DSP ausgleichen, daher sollte man schon vorab dafür sorgen,
das die Lsp./Subwoofer eine ordentliche Basis bekommen, mit dem XT32 kann man dann das Letzte aus den vorhandenen
Möglichkeiten in einem Wohnraum heraus kitzeln.

Hörst Du sehr viel Mehrkanalmusik wie SACD und DVD Audio, denn nur dann macht mMn eine RX8 im Rearbereich Sinn,
überwiegen aber Film und Live Konzerte, reichen Kompaktboxen wie die RX2 aus, das gesparte Geld kann man woanders
sicherlich sinnvoller investieren.

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch R-115 SW oder R-112 SW für Musik?
MenikoBlue_ am 29.03.2018  –  Letzte Antwort am 14.11.2018  –  55 Beiträge
Klipsch SW 115 Problem
Fabsgedio am 10.05.2013  –  Letzte Antwort am 28.06.2013  –  18 Beiträge
Klipsch SW-115 Test
Audio_3.2 am 08.03.2014  –  Letzte Antwort am 18.03.2014  –  8 Beiträge
klipsch 112 sw, Welche Sicherung.
Ort3xx am 21.12.2018  –  Letzte Antwort am 24.12.2018  –  11 Beiträge
Klipsch SW 115 auf Spikes
edi3110 am 24.12.2016  –  Letzte Antwort am 26.12.2016  –  13 Beiträge
Klipsch R-115 SW Raumanpassung
dasher95 am 11.10.2017  –  Letzte Antwort am 15.10.2017  –  6 Beiträge
Klipsch R112/115 SW oder Alternative?
Pantone_BLN am 06.05.2019  –  Letzte Antwort am 16.05.2019  –  11 Beiträge
2 Probleme mit Klipsch SW 115
maypower am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.02.2013  –  68 Beiträge
Technische Frage zu Klipsch SW 115
PaNdOrA_IV am 23.02.2013  –  Letzte Antwort am 24.02.2013  –  2 Beiträge
teufel 1300 sw oder 2300 sw
yamyam07 am 10.04.2014  –  Letzte Antwort am 17.04.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.423 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedbernhardfuchs
  • Gesamtzahl an Themen1.510.948
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.745.015

Hersteller in diesem Thread Widget schließen