Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Klipsch Subwoofer pfeift wenn kein Signal anliegt

+A -A
Autor
Beitrag
0screamer0
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Sep 2015, 23:54
Hallo, mein neuer Klipsch R-112SW gibt ein leises pfeifen vonsich wenn kein Signal anliegt.
Wenn er in den Standby geht verschwindet es.

Ist er Defekt, läst sich das irgend wie beheben?
Machen eure Subwoofer auch Geräusche?


[Beitrag von 0screamer0 am 24. Sep 2015, 14:58 bearbeitet]
0screamer0
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Sep 2015, 20:30
Hallo möchte gerne wissen ob euer Klipsch keine Geräusche macht.
Frage nach, nicht das ich das schwere Paket wieder zurückschicke und der neue Peift zu 99% auch.
Sumpfbrumme
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Sep 2015, 20:38
Hallo!
Habe zwar keinen Klipsch Sub, aber einen KEF und einen von T&A.
Die pfeifen nicht .....

Wenn er in Standby geht dann schaltet sich die Elektronik weitgehend ab.
Wo kommt den das Pfeifen her?

Wahrscheinlich nicht aus dem Lautsprecher, der kann es nicht wiedergeben.
Dann pfeift ggfs. das Schaltnetzteil?

Grüße
Gerd
0screamer0
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Sep 2015, 15:21
Ja bestimmt, kenne so was auch nur von Netzteilen.
Habe jetzt den Händler wegen eines tausches angeschrieben.
0screamer0
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Okt 2015, 18:43
So der Umtausch hat leider länger gedauert als erwartet, da der Händler aus Holland kommt und anscheine ungern auf Mails antworte, nach mehreren Telefonaten hat es dann dochnoch geklappt.
Dann hat es UPS nicht geschafft ihn bei mir abzuholen (war angeblich nie da).
Musste dann noch eine ca. Woche Warten und nun ist der Neue da.

Leider hat dieser das gleiche Pfeif verhalten wie der andere.
Nochmal tauschen möchte ich eigentlich nicht, der nächste Pfeift bestimmt wieder.

Vielleicht kommen ja irgendwelche Störungen von Netzt rein, kann man da irgend etwas machen?
RocknRollCowboy
Inventar
#6 erstellt: 23. Okt 2015, 07:43
Hast Du schon mal ein anderes Kabel ausprobiert?

Gruß
Georg
0screamer0
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Okt 2015, 20:53
Nein waren aber 2 verschiedene Kabel, da ich das andere wieder eingepackt habe und mit weggeschickt habe.

Er wird übrigens nur 2 Polig Angeschlossen Kalgeräte Stecker ohne PE


[Beitrag von 0screamer0 am 24. Okt 2015, 20:54 bearbeitet]
0screamer0
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Okt 2015, 19:33
Hab den Ton mal aufgenommen, das Rauschen ist natürlich nicht da.
http://picosong.com/655Q/
Early_Chris
Inventar
#9 erstellt: 27. Okt 2015, 13:35
Der Link funktioniert nicht.
0screamer0
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 27. Okt 2015, 22:56
RocknRollCowboy
Inventar
#11 erstellt: 27. Okt 2015, 23:02

Er wird übrigens nur 2 Polig Angeschlossen Kalgeräte Stecker ohne PE


Ich meinte nicht das Netzkabel, sondern das Cinch-Kabel vom Verstärker zum Sub.

Gruß
Georg
Early_Chris
Inventar
#12 erstellt: 28. Okt 2015, 14:15
Krass...das habe ich noch nie gehört.

Ich würde den Sub an einer anderen Steckdose anschließen als der Rest der Anlage.
Schau ob ohne Chinchkabel das Pfeifen weg ist. Stromkabel eventuell tauschen.
0screamer0
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 28. Okt 2015, 22:54
Werde demnächst mal eine andere Steckdose versuchen, in meiner Wohnung habe ich alle Stromkreise durch.
Mal sehen ob der Nachbar mir kurz Strom gibt

PS: Ohne Chinch Kabel Pfeift er auch, anderes Strom Kabel werde ich mal Testen.
Early_Chris
Inventar
#14 erstellt: 28. Okt 2015, 23:12
Bist du dir auch sicher das der "neue" Sub nicht dein alter sogar ist?
Auf jeden Fall merkwürdig. Schreib ma Osiris Audio an, Herr Eichbladt.
Erkläre Ihm die Situation. Er wird dir helfen und auch tauschen.
Geht schneller.
0screamer0
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 30. Okt 2015, 18:36
Ist Osiris Audio der Deutsche Vertrieb von Klipsch?
Und die tauschen ihn mir eventuell ob wohl ich ihn bei Stassen Hifi bestellt habe?

PS: Ja, ist ein andere der alte hatte unten eine kleine Kerbe die schon da war, der neue nicht.
Early_Chris
Inventar
#16 erstellt: 31. Okt 2015, 12:16
Osiris Audio ist der einzige Direktvertrieb von Klipsch in DE.
Er steht direkt in Verbindung mit USA.
Er hat meinen Sub geprüft und zu guter letzt getauscht gegen einen neuen,
obwohl ich den nicht dort gekauft hatte.
0screamer0
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 01. Nov 2015, 21:35
Vielen dank, werde die Woche mir Test halber Strom von dem Nachbarn holen.
Und falls das nicht die Ursache war, bei Osiris Audio nachfragen.
firefox_1971
Stammgast
#18 erstellt: 20. Dez 2015, 11:51
Hallo,

mein R112 fiept seit neuestem auch. Habe ihn hier aus dem Forum von privat gekauft.
Hat die Anfrage bei Osiris Audio was gebracht?

Vielleicht ist ja eine Charge von dem Problem betroffen....
CigaretteSmoker
Stammgast
#19 erstellt: 13. Jan 2016, 13:19
Mein (neuer) R112-SW fiept leider auch. Habt ihr euch alle direkt an Osiris Audio gewendet und Erfolg gehabt?
Early_Chris
Inventar
#20 erstellt: 13. Jan 2016, 14:08
Rufe einfach den Herrn Eichbladt von Osiris Audio an,
Erkläre ihm dein Problem und dann weiste Bescheid 😉
hahney
Neuling
#21 erstellt: 31. Jan 2016, 12:20
Hallo, mein Klipsch R-110 pfeift leider auch. Habe noch Umtauschrecht und könnte ihn zurückschicken. Ich frage mich ernsthaft, ob alle Subs von Klipsch betroffen sind. Ich hatte auch schon den baugleichen Jamo zu Hause. Der hatte das Problem auch.

Konnte Osiris euch weiterhelfen?
Volker#82
Inventar
#22 erstellt: 03. Feb 2016, 14:24
Ich hatte auch mal kurzzeitig einen R-112SW und hatte das Problem auch. Zudem fing er an zu brummen wenn man ein Cinchkabel anschließt obwohl das andere Ende des Kabels frei liegt. Man sagte mir dann, dass es an der Endstufe liegt und ich solle doch mal das Gehäuse der Endstufe mit dem Gehäuse meines AVR verbinden. Das habe ich dann gemacht und es hat funktioniert, dennoch habe ich ihn zurück geschickt. Die Klipsch scheinen mir generell nicht sonderlich gut verarbeitet zu sein...
Volker#82
Inventar
#23 erstellt: 22. Feb 2016, 12:39
Da ich jetzt auch wieder zwei Klipsch R112SW habe, kann ich vielleicht dazu was schreiben. Meine beiden pfeifen, surren auch leicht sobald die einschalten. Ich habe gerade mit Herrn Eichbladt von Osiris Audio telefoniert. Das Problem ist bekannt und kommt von der Endstufe selbst. Es wurde bereits an die Entwickler weitergeleitet. Die Geräusche sind bei mir jedoch nicht so laut, dass ich die Umtauschen würde. Ich höre es zwar noch ganz leicht in knapp 3 Meter Entfernung, aber wirklich so minimal, dass es nicht stört. Wenn es lauter werden sollte, bekomme ich zwei neue Endstufen.

Gruß
rupi99
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 23. Feb 2016, 10:28
Ich habe das gleiche Problem mit meinem R-110SW. Es ist ein leises hochfrequentes Pfeifen, das zwar wirklich nicht laut ist, aber aufgrund der Tonhöhe auf die Dauer doch nervig werden kann. Wie so ein "Anti-Mücken-Stecker". Das Pfeifen ist da, sobald man den Subwoofer anschaltet, unabhängig davon ob er an den Verstärker angeschlossen ist oder nicht. Ich hab mal ein kurzes Video hochgeladen, bei dem man den Pfeifton hört. Ist das der gleiche Ton, den ihr anderen habt?

R-110SW Pfeifen

Scheint mir somit ein Serienproblem zu sein. Soll es denn neue Endstufen geben, die nicht mehr pfeifen?
Volker#82
Inventar
#25 erstellt: 23. Feb 2016, 11:33
Ja genau das ist das "Fiepen" was wir oder ich auch mit den beiden R112 haben. Wie schon geschrieben ist die Problematik bekannt und wurde schon vor einiger Zeit an die Entwickler weitergeleitet. Es geben wohl auch Endstufen die gar nicht "fiepen" aber sehr viele machen halt eben diese Geräusche. Es kommt wie gesagt von der Endstufe selbst und ist unabhängig von allen anderen Einstellungen, es hat auch nichts mit den Cinch Kabeln zu tun. Bei mir ist das Geräusch in knapp 3 Meter Entfernung am Hörplatz zwar noch leicht zu hören aber nicht so laut, dass ich die tauschen würde. Vor allem weiß man momentan noch nicht genau, ob die Geräusche mit einer neuen Endstufe auch wirklich verschwinden bzw. ob da schon was überarbeitet wurde. Bei manchen ist das Geräusch so laut das es wirklich nervt, bei anderen ist es etwas leiser, jeder hat aber auch ein anderes Gehör. Ist halt eben die Frage, was noch in der Toleranz liegt und was nicht. Digitale hochgezüchtete Endstufen, die keinerlei Eigengeräusche machen, sind eh eher selten.

Am besten ihr meldet den Fehler eurem Händler oder ruft selbst mal bei Osiris Audio an. Ansprechpartner ist Herr Eichblad. Je mehr sich dort melden, desto schneller wird vermutlich gehandelt. http://www.osirisaudio.de/kontakt/index.php

Gruß
Early_Chris
Inventar
#26 erstellt: 23. Feb 2016, 11:49
Uh, das hört sich echt nicht schön an. Ich würde reklamieren.
rupi99
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 23. Feb 2016, 12:46
OK, habe mit Herrn Eichblad gesprochen. Ich versuche jetzt einmal ein Austauschgerät, in der Hoffnung, dass das Problem da etwas geringer ist. Ansonsten warte ich, bis Klipsch das Problem löst und neue Elektroniken liefert. Die sollen wohl leicht zu tauschen sein.
Volker#82
Inventar
#28 erstellt: 23. Feb 2016, 18:51
Ja das ist leicht, ein paar Schrauben und die Kabel sind nur gesteckt...

Berichte aber bitte dann wie sich die neue Endstufe verhält
Volker#82
Inventar
#29 erstellt: 25. Feb 2016, 18:54
Ich werde vielleicht am Wochenende mal eine der "fiependen" Endstufen ausbauen und mal schauen wo es her kommt. Wenn es ggf. nur eine vibrierende Spule ist, wäre das Problem mit etwas Heißkleber oder ähnlichem behoben. Falls jemand schon weiß, wo genau es her kommt, bitte hier posten.
Chrischhahn
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 27. Feb 2016, 01:06

Early_Chris (Beitrag #14) schrieb:
Bist du dir auch sicher das der "neue" Sub nicht dein alter sogar ist?
Auf jeden Fall merkwürdig. Schreib ma Osiris Audio an, Herr Eichbladt.
Erkläre Ihm die Situation. Er wird dir helfen und auch tauschen.
Geht schneller.



Herrn Eichbladt kann ich auch nur empfehlen, sehr netter Herr!

Zum pfeifen, definitiv Netzteil Problem...
matmat
Stammgast
#31 erstellt: 27. Feb 2016, 10:33
Krass... Das klingt eigentlich nicht nach nem Geräusch das der Sub (also die membran) macht sondern eher so in richtung "spulen-fiepen" wie man es von Grafikkarten kennt...

Ich habe einen R-112SW und der ist toten-still wenn er nichts zugespielt bekommt, egal ob die Anlage an oder aus ist. Hätte der die dezente grüne LED nicht, könnte ich auch wenn ich direkt davor knie nicht sagen ober er an oder aus ist. Ist jetzt etwa ein halbes Jahr in Betrieb.


[Beitrag von matmat am 27. Feb 2016, 10:35 bearbeitet]
Volker#82
Inventar
#32 erstellt: 29. Feb 2016, 17:39

matmat (Beitrag #31) schrieb:

Ich habe einen R-112SW und der ist toten-still wenn er nichts zugespielt bekommt, egal ob die Anlage an oder aus ist. Hätte der die dezente grüne LED nicht, könnte ich auch wenn ich direkt davor knie nicht sagen ober er an oder aus ist. Ist jetzt etwa ein halbes Jahr in Betrieb.


So sollte es ja auch sein, es sei denn man dreht die Endstufe voll auf. Bin noch nicht zum Ausbauen gekommen. Denke ich lasse es leicht weiter fiepen und warte bis es ggf. überarbeitete Endstufen gibt. Ich werde benachrichtigt, wenn es ggf. soweit ist. Man hat ja 2 Jahre Garantie auf die Elektronik.
matmat
Stammgast
#33 erstellt: 29. Feb 2016, 21:07
Wollte nur vorbeugen, das plötzlich alle sagen "der R-112SW fiept immer, den kann man doch nicht kaufen", ich bin mit meinem hoch zufrieden

Ja, wenn denn dran gearbeitet wird und es dann Austausch gibt ist doch alles gut? (Also außer das sowas nicht vorkommen sollte, ist schließlich kein 60€ Sub...)
Volker#82
Inventar
#34 erstellt: 29. Feb 2016, 22:55

matmat (Beitrag #33) schrieb:
ich bin mit meinem hoch zufrieden


Ich auch, die beiden machen schon viel Spaß. In Preis / Leistung fast nicht zu schlagen
Volker#82
Inventar
#35 erstellt: 29. Feb 2016, 22:58

rupi99 (Beitrag #27) schrieb:
OK, habe mit Herrn Eichblad gesprochen. Ich versuche jetzt einmal ein Austauschgerät, in der Hoffnung, dass das Problem da etwas geringer ist. Ansonsten warte ich, bis Klipsch das Problem löst und neue Elektroniken liefert. Die sollen wohl leicht zu tauschen sein.


Gibt es Neuigkeiten, fiepen weg?
rupi99
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 03. Mrz 2016, 11:31
Ich habe gestern einen R-112SW als Austausch für meinen fiependen R-110SW abgeholt. Was soll ich sagen - der fiept auch. Vom Gefühl her scheint mir das Fiepen etwas leiser und vielleicht eine Oktave tiefer, aber es ist definitiv da.
Ich hatte bei Herrn Eichbladt mehrmals nachgefragt, was die Amerikaner dazu sagen. Dort herrscht aber totale Funkstille. Ich habe irgendwie wenig Hoffnung, das es da noch eine überarbeitete Platine geben wird.
Es ist sicher richtig, dass der Sub kein Billiggerät ist, aber er ist schon eher im "Low Budget" Bereich angesiedelt. Und die "Reference" Serie (Subs und Boxen) wird halt in China "zusammengenagelt". Wenn man genau hinschaut, sieht man das auch; da gibt es Kleberreste an Stoßkanten und etwas unsauber verklebte Folien in der Nut zwischen Korpus und Sockel (bei den zugehörigen Regalboxen).

Aber was solls, der Sub macht ordentlichen Rums, Regalboxen und Center klingen sehr gut und das ganze bildet auch noch eine (meiner Meinung nach) Klasse aussehende Einheit. Der Preis für alles war auch OK.
Also werde ich jetzt das leise Fiepen mal einfach überhören und mich an dem grandiosen Sound erfreuen.
Volker#82
Inventar
#37 erstellt: 03. Mrz 2016, 12:52
Ich habe gestern mit Herrn Eichbladt (Osiris Audio) telefoniert und mir wurde gesagt, dass mit Hochdruck an einer Lösung gearbeitet wird und es vermutlich kommende Woche schon Ersatz geben wird. Entweder werden nur die Module oder die kompletten Subs getauscht. Nach seiner Aussage fiepen fast alle Subs, die momentan noch vorrätig sind und werden deswegen nicht mehr verkauft. Ich denke schon, dass sich Klipsch was einfallen lässt (lassen muss). Das Fiepen bei meinen R-112SW ist leider noch etwas lauter geworden und so bleiben kann es auf keinen Fall. Ich höre das in 3 Metern Entfernung am Hörplatz sogar wenn der Ton leise an ist und es nervt jetzt.

Wenn sich in den nächsten paar Wochen nichts tut, werde ich die beiden zurückgeben, obwohl ich vom Sound her super zufrieden bin. Ersatzmodule machen zur Zeit keinen Sinn, weil die zu 90 % auch Geräusche machen werden.

Gruß
Vossten
Stammgast
#38 erstellt: 03. Mrz 2016, 14:18
Ich hatte jetzt einen R112SW hier, einen für 'nen Kollegen bestellt und mittlerweile 2 R115SW hier. KEINER von denen hat auch nur ein Tönchen Fiepen von sich gegeben. Mich wundert es sehr, dass hier quasi "in Massen" darüber berichtet wird.
rupi99
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 03. Mrz 2016, 14:27
Gut, dann schauen wir mal, ob sich noch etwas tut. Halt uns mal auf dem Laufenden, falls es etwas Neues gibt.
Ich werde mal beobachten, wie sich mein 112er "entwickelt"
Volker#82
Inventar
#40 erstellt: 03. Mrz 2016, 15:18

Vossten (Beitrag #38) schrieb:
Ich hatte jetzt einen R112SW hier, einen für 'nen Kollegen bestellt und mittlerweile 2 R115SW hier. KEINER von denen hat auch nur ein Tönchen Fiepen von sich gegeben. Mich wundert es sehr, dass hier quasi "in Massen" darüber berichtet wird.


Laut Osiris Audio sind recht viele Kunden davon betroffen und fast alle auf Lager vorhandenen Geräte fiepen mehr oder weniger, sonst hätte ich schon Ersatz bekommen. Wir saugen uns das ja nicht aus den Fingern und wollen die Geräte ja nicht schlecht reden, sind sie ja auch nicht, im Gegenteil. Damit leben muss man als Kunde aber auch nicht, weil es bei mir definitiv außerhalb der Toleranz liegt vom Pegel der Geräusche her. Negative Meldungen machen aber ja generell schneller die Runde als positive und wenn sich vielleicht nur 1 % hier meldet wegen dem Fiepen, empfindet man das schon als "in Massen".

Gruß
rupi99
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 03. Mrz 2016, 15:47

Chrischhahn (Beitrag #30) schrieb:

Herrn Eichbladt kann ich auch nur empfehlen, sehr netter Herr!


Das kann ich nur bestätigen. Aber leider ist er auch nur Angestellter bei Osiris. Sein Chef hatte sich zwischenzeitlich bei meinem HiFi-Händler beschwert, dass ich mich als gemeiner Endkunde direkt an Osiris wende und nicht an den Händler. Dabei kann der Händler überhaupt nichts ausrichten. Osiris muss das mit Klipsch klären.
rupi99
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 04. Mrz 2016, 11:43

Vossten (Beitrag #38) schrieb:
Ich hatte jetzt einen R112SW hier, einen für 'nen Kollegen bestellt und mittlerweile 2 R115SW hier. KEINER von denen hat auch nur ein Tönchen Fiepen von sich gegeben. Mich wundert es sehr, dass hier quasi "in Massen" darüber berichtet wird.


110er und 112er haben die gleiche Elektronik verbaut, deshalb wohl auch bei beiden das Fiepen. Der 115er hat eine andere Endstufe und da soll es keine Probleme geben.
Volker#82
Inventar
#43 erstellt: 04. Mrz 2016, 12:58

rupi99 (Beitrag #42) schrieb:

110er und 112er haben die gleiche Elektronik verbaut, deshalb wohl auch bei beiden das Fiepen. Der 115er hat eine andere Endstufe und da soll es keine Probleme geben.


Ich meine der 110er hat etwas weniger Leistung als der 112er...
Early_Chris
Inventar
#44 erstellt: 05. Mrz 2016, 19:59
Seit neuestem gibt mein SW115 auch einen dauer Fiep Ton von sich.
Kurioser weise nur wenn er aus ist, sobald ich ihn manuell anschalte oder ein Signal kommt,
verschwindet das fiepen.

Mal Herrn Eichbladt wieder anrufen...
matmat
Stammgast
#45 erstellt: 06. Mrz 2016, 22:16

Lab-Power (Beitrag #43) schrieb:

rupi99 (Beitrag #42) schrieb:

110er und 112er haben die gleiche Elektronik verbaut, deshalb wohl auch bei beiden das Fiepen. Der 115er hat eine andere Endstufe und da soll es keine Probleme geben.

Ich meine der 110er hat etwas weniger Leistung als der 112er...
Laut Homepage 450 vs 600W "dynamic power" und eben die Membrangröße.
passopp_do
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 07. Mrz 2016, 15:51
Same here.
Gestern aufgebaut. Hörabstand zum Sub Raumakustik-bedingt nur etwa 1 Meter. Das hochfrequente Piepen macht einen echt kirre. Werde mal testweise ein paar hochohmige Widerstände auf die Platine löten. Auf jeden Fall Pfusch am Bau von Klipsch/Jamo.


[Beitrag von passopp_do am 07. Mrz 2016, 23:57 bearbeitet]
Volker#82
Inventar
#47 erstellt: 07. Mrz 2016, 17:51
Falls Garantie drauf ist würde ich das lieber mal lassen...
passopp_do
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 07. Mrz 2016, 18:15
Garantie ist doch nur was für nicht-Elektrotechniker.
cooper123
Stammgast
#49 erstellt: 07. Mrz 2016, 18:17
Hallo ich weis nicht ob es Dir weiterhilft aber ich habe 4 Klipsch R 115 SW und da Fiept nichts - keine Probleme zum Glück !!!
Early_Chris
Inventar
#50 erstellt: 07. Mrz 2016, 21:08
Meine Endstufe ist hin, hab mit Osiris Aufio telefoniert, Endstufe heut ausgebaut und per Express Lieferung verschickt.
Werde mir aber den R-115 Ende des Monats kaufen, da ich auf 2 aufrüsten möchte und keinen alten SW115
Mehr möchte. Mal noch 2 Monate warten und dann kommt der zweite R-115.

Der alte geht nach der Reparatur zum Kollegen.
passopp_do
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 08. Mrz 2016, 23:55
Ein toller, kompetenter und schneller Service, welcher dort geboten wird. Habe Osiris gestern Abend kontaktiert und heute Nachmittag war bereits alles, ganz simpel per Email-Austausch, geregelt. Baue das Modul die Tage mal aus und erhalte ein Neues im Austausch. Erspart mir das Hantieren mit dem heißen Kolben.

Und für interessierte Lötfreunde hier mal was zum Schmökern (letztens auf Google entdeckt):
https://thomas-leist...10-subwoofer-pfeift/
Vielleicht ist der Autor hier ja zufällig sogar Mitglied.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Heco Aleva Subwoofer Endstufe pfeift
Schütze am 23.07.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2010  –  3 Beiträge
AW 1100, bekommt kein subwoofer signal.
sleepy123 am 08.08.2016  –  Letzte Antwort am 08.08.2016  –  6 Beiträge
Klipsch Subwoofer Lieferumfang
Stoneprophet am 19.10.2011  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  15 Beiträge
Subwoofer klipsch r115sw brummt
Yannik1990 am 06.10.2018  –  Letzte Antwort am 12.10.2018  –  4 Beiträge
Seltsames Brummen bei meinem Klipsch Subwoofer
spooky0815 am 13.03.2005  –  Letzte Antwort am 08.04.2005  –  3 Beiträge
Problem mit subwoofer klipsch r12
danielalcapone1 am 05.05.2017  –  Letzte Antwort am 07.05.2017  –  2 Beiträge
CS500 KLIPSCH SUBWOOFER
Micha95 am 20.11.2011  –  Letzte Antwort am 30.11.2011  –  9 Beiträge
Subwoofer Signal abgreifen!
assyrienboy15 am 02.08.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  9 Beiträge
Zu schwaches Subwoofer Signal?
Joerg1980 am 08.04.2016  –  Letzte Antwort am 11.04.2016  –  16 Beiträge
Klipsch SW 110 - brummt?
Kangahop am 29.04.2015  –  Letzte Antwort am 01.05.2015  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.485 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedBenknu90
  • Gesamtzahl an Themen1.508.940
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.704.712