Passiven Subwoofer an Stereoverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
moinbuzv
Neuling
#1 erstellt: 10. Jan 2017, 22:16
Hallo, ich habe vor mein passiven Subwoofer an meinen Stereoverstärker ohne Subwoofer Ausgang anzuschließen. Fangen wir mal von vorne an, ich habe einen Kenwood KA 3080 und momentan die Aiwa NSX-999 MK2 Lautsprecher angeschlossen, die ballern schon gut aber da geht mehr .😊 Ich habe vor ihn mit einer Frequenzweiche anzuschließen, meine Frage ist ob das so einfach geht und ob ich dann den Subwoofer an den B Ausgang vom Verstärker anzuschließen sollte, da die Aiwa schon auf A Ausgang sind, das wäre nicht so gut für den Amp oder? Weil in hifi wiki steht, dass mein Amp bei A oder B Ausgang 4-16 Ohm erträgt aber bei A+B nur 8-16 Ohm. Also sollte ich ihn lieber als Reihenschaltung anschließen bei einer der Aiwas oder? Ich hab schon etwas Ahnung bin mir aber unsicher.
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 10. Jan 2017, 22:18
schreib erst mal um welchen Sub es sich handelt
sonst macht das keinen Sinn
moinbuzv
Neuling
#3 erstellt: 10. Jan 2017, 22:21
Es handelt sich um einen aktiven Eltax Subwoofer aber der verbaute Verstärker ist kapput deswegen hatte ich vor einfach den + und minus Pol mit einem weiteren Kabel verlängern und halt die Frequenzweiche dazwischen schalten.
moinbuzv
Neuling
#4 erstellt: 10. Jan 2017, 22:26
Es handelt sich um den Subwoofer aus den Set ELTAX CINEMAXX 5.1
Reference_100_Mk_II
Inventar
#5 erstellt: 10. Jan 2017, 22:37
Damit wirst du dir vmtl. den Verstärker schrotten.

Eine passive Subwoofer-Frequenzweiche kann/wird wenn sie nicht gut entwickelt wurde einen massiven Einbruch im Impedanzgang erzeugen, der deinen Verstärker überlastet.

Such online nach einem gebrauchten Mivoc AM 80 Aktivmodul. Das kannst du später auch für bessere Subwoofer verwenden.
Z.B. mit dem Mivoc AW 3000 Subwoofer-Chassis.
Das Modul sollte ab 50€ zu finden sein, der AW 3000 ab 30€.



Grüße, Reference
Flumme
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Jan 2017, 22:39
Hallo,
den subwoofer an deinen amp an B zu hängen wäre vor allem für den verstärker nicht so gut. Er könnte überlastet werden.
Warum spendierst Du Deinem Sub nicht einfach ein neues Submodul? z.B.

ups- da haben wir gleichzeitig geschrieben


[Beitrag von Flumme am 10. Jan 2017, 22:41 bearbeitet]
moinbuzv
Neuling
#7 erstellt: 10. Jan 2017, 22:49
Gibt es keine etwas günstigere Methoden und wie soll ich den Sub dann anschließen?
Reference_100_Mk_II
Inventar
#8 erstellt: 10. Jan 2017, 23:06
Nein, günstiger und richtig gibt es keine Lösung für dich.

Naja, du könntest auch nach generell besseren Lautsprechern suchen die auch mehr Bass bringen.
Also eigentlich alles, im Gegensatz zu den AIWA-Dingern...

Guck mal bei eBay nach Dem Hersteller Infninity.
Dann die Modelle
• Kappa (die großen Standlautsprecher)
• Renaissence (ebenfalls große Standlautsprecher)
• SM (schwere Regallautsprecher)
• Reference 61i (oftmals sehr günstig!)
• Reference 31i (oftmals sehr günstig!)
• Reference 10
• Reference 1i (auch diese kleinen werden schon mehr Bass bringen, versprochen)

Das hier mal angucken: *klick*
Die Sicken sehen alle noch gut aus und der Preis ist unschlagbar.

Der Center bringt auch schon guten Bass.
Kannst auch ihn (als Paar) aufrecht als kompakten Standlautsprecher nehmen.
moinbuzv
Neuling
#9 erstellt: 11. Jan 2017, 16:01
Die Aiwa "Dinger" sind hochwertiger und vom Sound her um einiges besser als neue 300 Euro Lautsprecher von Heute.
Erstmal probehören bevor man etwas als schlecht darstellt😉

Ps: dein Profilbild ist geil👍


[Beitrag von moinbuzv am 11. Jan 2017, 16:10 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#10 erstellt: 12. Jan 2017, 00:45

Die Aiwa "Dinger" sind hochwertiger und vom Sound her um einiges besser als neue 300 Euro Lautsprecher von Heute.

Na Ja, das ist halt eine Sache des Anspruchs.

Und Nein, billiger kommst du bei einem Sub nicht rum, wenn Du nicht den Verstärker gefährden willst.

Schau Dich mal nach einem Mivoc Hype 10 um. Kostet neu um die 130€ mit Aktivmodul.
Ist dann also kein Problem an einem normalen Verstärker.

Gruß
Georg
hg_thiel
Inventar
#11 erstellt: 13. Jan 2017, 13:32
mivoc am 80MKII B-Ware bei ebay kaufen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passiven Subwoofer an Stereoverstärker
Fleaz am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 12.02.2010  –  10 Beiträge
Passiven Subwoofer richtig anschließen
Reblaus am 19.02.2004  –  Letzte Antwort am 22.02.2004  –  5 Beiträge
Subwoofer an Stereoverstärker?
Fireblade77 am 21.09.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2004  –  13 Beiträge
Subwoofer an Stereoverstärker
hawaitoast am 15.10.2005  –  Letzte Antwort am 16.10.2005  –  4 Beiträge
Subwoofer an Stereoverstärker anschließen
Tourban am 09.12.2005  –  Letzte Antwort am 11.12.2005  –  4 Beiträge
Subwoofer an Stereoverstärker
Froschauge45 am 09.05.2007  –  Letzte Antwort am 16.05.2007  –  16 Beiträge
Subwoofer an Stereoverstärker
Penneth am 01.09.2008  –  Letzte Antwort am 02.09.2008  –  4 Beiträge
Subwoofer an Stereoverstärker
MJ_10 am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 14.02.2011  –  14 Beiträge
subwoofer an einen stereoverstärker anschließen
der_fabian am 09.05.2007  –  Letzte Antwort am 10.05.2007  –  2 Beiträge
Anschluss aktiver Subwoofer an Stereoverstärker
wernerwerner am 15.08.2011  –  Letzte Antwort am 12.01.2014  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Mivoc
  • Kenwood
  • Aiwa
  • Eltax

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.215 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedLefax
  • Gesamtzahl an Themen1.365.696
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.011.281