5.1 Endstufe für Bi-Amping oder als Stereoendstufe verwenden??!?

+A -A
Autor
Beitrag
nokgv
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Mai 2003, 11:16
Ich interessiere mich für die Endstufe PENTA von Ceratec. Habe nämlich ein wirklich günstiges Angebot bekommen und sie soll laut diverser Tests ganz gut sein.
Der große Vorteil für mich: Sie ist komplett regelbar - auch die Gesamtausgangslautstärke über einen Regler! Allerdings ist es keine Stereoendstufe, sondern ein 5.1 mit entsprechend 5x80 Watt (bei 4 Ohm).

Meine Fragen:
1. Kennt jemand das Schätzchen persönlich?
2. Ich möchte zunächst nur zwei Lautsprecher betreiben und das Eingangssignal kommt über den TapeOUT meiner Anlage (wegen Mangel an PreOUT) - Ist der Anschluß von nur zwei ls problemlos?
3. Meine Lautsprecher sind Bi-Amping fähig - bringt es etwas wenn ich die Brücke entferne und jeden ls dann doppelt mit der Endstufe verbinde? Genügend Ausgänge hätte ich dann ja?

Fragen über Fragen - ich hoffe ihr könnt mir irgendwie weiterhelfen

Danke und Gruß,

Björn
nokgv
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 05. Mai 2003, 12:04
Keiner will mich ficken....

Ach nee, das war was anderes...

Keiner will mir helfen...

Aber macht nichts - find schon meine Antwort

Ciao und bis zum nächsten Mal!


[Beitrag von nokgv am 05. Mai 2003, 12:04 bearbeitet]
mamma22
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Aug 2003, 13:36
Hallo,

und blitzschnell kommt auch schon eine Antwort
Also ich hab mir ds schöne Stück zugelegt und bin glatt begeistert, sehr gute Leistung, aureichend druckvoll und zudem ein ansprechendes Design (da freut sich die Frau )
Betreibe die Endstufe zusammen mit einem Pioneer 757, aber meist im Stereo-Betrieb an zwei Infinity Kappa 400. Rundum ein gutes Klangbild.
Gibts glaub ich bei schluderbacher für knapp 400 Euronen.
Aber vielleicht hast dir ja schon was (anderes) zugelegt.

Gruss
Markus
Burke
Neuling
#4 erstellt: 01. Sep 2003, 19:47
Hallo
Ich kenne diesen 5.1 Surround-End-Verstärker zwar nicht, aber einen Versuch mit Bi-Amplifing wäre es allemal wert.
Vorausetzung:
1. Die 5 Verstärkerstufen sind gleichwertig (zumindest die 4 die Du für das Bi-Amplifing verwenden willst)
2. Du kannst das Signal vor dem Endverstärker teilen, am Besten durch einen 2ten Tape-Ausgang (oder 2 parallele Pre-Out), zur Not brauschst Du eine y-Weiche für jeden Kanal.

Dann die Lautsprecher jeweils mit 2 Kabeln anschließen.
Lass mal hören, wie es Dir gefallen hat.
Gruß Burke
mylar
Stammgast
#5 erstellt: 24. Aug 2004, 22:31
also ich habe die ceratec penta seit sich meine frau über die 5 marantz ma-500 thx monos beschwerte...
zu gross, unschön usw.
für 400 bei schluderbachern die penta gekauft und bin zufrieden was dort raus kommt, ausserdem sehr schlank und wird nicht so warm wie die marantz.
power reicht aus um nachbarn auf die palme zu bringen.

die penta treibt 4 bose 901-VI und eine bose vcs-10 an.

ist das sicher das man die penta für bi-amping nutzen kann ?

ist einem zufällig mal die sicherung an der netzsteckerbuchse der penta durchgegangen ?

gerät einschalten, per fb ein, dann per fb aus, dann netzstecker aus, netzstecker anmachen, und dann geschieht folgendes:

led vorne wird rot, dann grün, dann geht sie ganz aus und nix rührt sich mehr.
die sicherung ist dann durch.
neue sicherung rein und die penta rennt wieder.

woran liegt das?
den fehler kann man ohne weiteres reproduzieren!
leider...
und ich wüsste gerne wieso das passiert um es dann womöglich abzustellen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bi-amping Lautsprecher als bi-wired verwenden
Bi-Amping_is_cruel am 20.03.2013  –  Letzte Antwort am 20.03.2013  –  4 Beiträge
Bi-Wiring/Bi-Amping
-CD- am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 15.02.2009  –  6 Beiträge
Bi-Amping > Hörbericht
bill_hoerst am 20.06.2005  –  Letzte Antwort am 21.06.2005  –  11 Beiträge
Bi-Amping
mgmk1 am 01.11.2003  –  Letzte Antwort am 01.11.2003  –  2 Beiträge
Bi-Amping
chinakaiser am 23.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  4 Beiträge
Bi Amping
TRider am 28.11.2009  –  Letzte Antwort am 29.11.2009  –  4 Beiträge
Bi-Amping
Wolfgang am 22.08.2002  –  Letzte Antwort am 13.04.2008  –  13 Beiträge
Bi-Amping
malinhead am 06.04.2010  –  Letzte Antwort am 08.04.2010  –  12 Beiträge
Rotel Bi-Amping
Toschimoto am 18.03.2006  –  Letzte Antwort am 30.03.2006  –  2 Beiträge
BI-Amping, BI-Wiring
oli76rv am 29.06.2009  –  Letzte Antwort am 29.06.2009  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.992 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedAndi-77
  • Gesamtzahl an Themen1.423.003
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.091.704

Hersteller in diesem Thread Widget schließen