DVD Recorder Problem bzw. Kauf

+A -A
Autor
Beitrag
Chris520i
Neuling
#1 erstellt: 28. Aug 2004, 18:25
Hallo,

ich habe da mal ein paar fragen bzgl. eines DVD Recorders. Mein Großvater hat sich den DVD Recorder von LiteOn gekauft und zwar den LVW 5001. Leider ist das Gerät bisher nur negativ aufgefallen, gabs halt für 200euro im discounter.
Beim ersten Gerät funktionierte die Fernbedienung nicht, wurde aber anstandslos getauscht.

Habe dann vorsichtshalber bei mir zuhause alles ausprobiert und der DVD Recorder lief einwandfrei. Hier zuhaus haben wir Kabelanschluss, der Recorder hat einwandfrei alle Programmkanäle angezeigt, ich konnte aufnehmen usw.
Dabei habe ich den Recorder über den Scartanschluss angeschlossen und das Fernsehsignal mit diesen Koaxialantennenkabeln "durchgeschleift".

Dann habe ich das Gerät wieder zu meinem Großvater mitgenommen und wollte es dort anschliessen. Er hat allerdings Fernsehen über eine Satellitenschüssel. Habs aber im grunde gleichermaßen angeschlossen, nur halt an den Sat Reciever.
Allerdings empfängt der Recorder rein gar nichts, das Fernsehsignal scheint einfach durchzugehen, der Fernseher läuft einwandfrei. Wir haben stundenlang ohne Ergebnis im Setup rumgewühlt, der Recorder empfängt das TV Signal einfach nicht.

Da der SAT Reciever auch über einen Recorder Scart ausgang verfügt, haben wir dies auch ausprobiert, ohne Erfolg. Man kann lediglich DVDs abspielen. Da man kein Programm wählen kann, besteht die Aufnahme nur aus schwarz-weißem Schnee.

Heute dann nochmal mit nach hause genommen... in 2min angeschlossen... alles funktioniert tadellos, außer das die Bildqualität auf dem Fernseher offensichtlich leidet, wenn der Recorder dazwischengeschaltet ist

Naja... nun meine Fragen:

Woran liegt oben genanntes Phänomen? Ist es vielleicht gar nicht möglich einen DVD Recorder an einen Sat reciever anzuschliessen?

Welches Gerät bis 450euro könnt ihr empfehlen? was könnte an dem sat reciever funktionieren?

Danke für alle antworten!!
Windsinger
Gesperrt
#2 erstellt: 28. Aug 2004, 18:50
Das Gerät mach scheinbar nicht nur Dir Probleme.

Google mal ein wenig.


Gruss

Windsinger
Chris520i
Neuling
#3 erstellt: 29. Aug 2004, 12:14
Hallo,

ja, habe ein paar Sachen gefunden... aber das beantwortet meine fragen nicht wirklich.
caesi
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Aug 2004, 12:28
@Chris520i:

tv-scart-ausgang (nicht recorder- oder decoder-ausgang) vom receiver an den scart-eingang des dvd-recorders und
scart-ausgang des dvd-recorders an den scart-eingang des tv - das sollte so funktionieren!
der dvd-recorder muss dann auf av1 (av2, av3,...) geschaltet werden um ein bild zu erhalten!
ggf. die eingangssignale (rgb, s-video,...) des dvd-recorders bzw. die ausganssignale des receivers anpassen.
gruß

CAESI
Chris520i
Neuling
#5 erstellt: 29. Aug 2004, 12:50
hallo,

habe eigentlich alles ausprobiert. Die Variante über Scart kannte ich noch nicht, habs aber gestern auch schon im Netz gelesen und auch ausprobiert. Wie gesagt, das Bild vom Recorder, also das Setup sieht man ja auf dem Fernseher, nur die Fernsehkanäle nicht, egal ob man die Antennenbuchsen oder Scartanschlüsse nimmt.

Hier zuhause muss ich nichtmal was einstellen und es geht alles.
Blindman68
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Aug 2004, 14:09
Zunächst mal hat der "liteOn" ja nur einen normalen TV-Tuner,womit Du logischerweise im normalen Fernsehbetrieb aufnehmen kannst.
Wenn Du nun den Sat-Receiver über normale Antenne zwischenschleifst zum Recorder stelle auf jeden Fall mal sicher das ein Programm läuft und mach dann beim Recorder einen kompletten Suchlauf.Er findet normalerweise nur einen einzigen Kanal.Meist ist Kanal 36 oder etwas in der Nähe dieser Eine,den Er findet.Eben der normale Ausgabekanal vom Satreceiver.
Wenn der Suchlauf wirklich nichts findet ist eventuell der Recorder eine absolute Niete was die Eingangsempfindlichkeit angeht,bei der Er ein Signal überhaupt lokalisiert.Was der Fernseher kann muß der "Billig-Recorder" noch lange nicht können.
Beim Scart kann ja eigentlich nun fast nicht mehr viel schiefgehen.Das muß eigentlich funzen,weil ja soviele Möglichkeiten nicht existieren.Wenn Du sicherstellst das der Satreceiver einen Sender zeigt und direkt am Fernseher funzt...muß das dieser "liteon" auch können.Die "Kette" einfach nochmal "idiotensicher" nach Handbuch durchgehen.Wenn das nichts bringt...zurück mit dem Müll.
Überhaupt.
Wenn Du schon eine sichtbar schlechtere Empfangsqualtät ausmachst nur beim durchschleifen am Fernseher...bring das Teil wieder zurück zum Discounter.200 Euro kann man auch so "wegwerfen".
Womöglich ist es auch eine Kombination "Billig Sat-Receiver + Billig Recorder" die es nicht funktionieren läßt.

Geiz muß nicht zwangsläufig zum Höhepunkt führen ,auch wenn es vor Geilheit nur so sprüht

mfg Blindman
Chris520i
Neuling
#7 erstellt: 30. Aug 2004, 18:00
Hallo,

endlich mal eine klare Meinung dazu.

So wie du es beschrieben hast, ist es mir ergangen... der Sendersuchlauf hat auch NICHTS gebracht.

Was mir übrigends noch im Handbuch aufgefallen ist... niemals wird das Wort Satellit oder Reciever verwendet, im Menü gibt es auch nur die Einträge Antenne oder Kabel.

Naja, wie gesagt am falschen Ende gespart. Leider ist das 14-Tage Rückgaberecht verstrichen... aber bei ebay wird man eh immer was los.

Auf jeden Fall soll nun ein anderer Recorder her, wie gesagt bis 450euro. Habe schon ein bißchen gesucht, aber der größte Vergleich war von Chip.de
Allerdings ist der Text dort mehr als dürftig.

Es muss aber doch Marken geben, bei denen ich nichts falsch machen kann oder? Habe so an JVC, Sony usw. gedacht.
Blindman68
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Aug 2004, 19:48
Hm...grundsätzlich muß das auch nirgends erwähnt werden wegen Sat-Receiver.Es spielt einfach keine Rolle.
Der "Recorder" ist auch nichts besseres als jedes VHS-Gerät zum Beispiel.Oder eben der Fernseher.
Nimmst Du ein Koaxkabel sendet MUSS der Recorder über seinen TV-Tuner in jedem Fall das Signal empfangen.Tut Er das nicht,wie Du sagst,ist eventuell die Empfindlichkeit des Tuners nicht ausreichend.Bezogen eben auf das Ausgangssignal des SAT-Receivers.Der Fernseher beweist Dir ja das der Receiver geht bzw. ein Signal ausgibt.Normalerweise könntest Du ,wenn's der Fernseher anzeigt,dort schon genau sehen auf welchem Kanal der Receiver das Antennen-Signal ausgibt.
Im Prinzip stellst Du diese Empfangsfrequenz ja dann auch am Recorder ein.
Merkwürdig erscheint Mir da viel eher das Du auf Scartebene ebenso nichts erreichst.
Es könnte auch ein Problem sein ,das der Sat-Receiver und der Recorder auf derselben Frequenz Ihr Bild koaxtechnisch ausgeben.
Eventuell ist das der Haken.
Bei Videorecordern gab es für dieses Problem an der Rückseite meist eine kleine Stellschraube.An der Rückseite meist versenkt ausgeführt.
Damit konnte man die Frequenz manuell ändern in einem kleinen Bereich.Dreht sich meist um Bereiche zwischen Kanal 35-39.Standart für die Ausgabefrequenz war eigentlich Kanal 36.
Sowas wir bei neuen Geräten eventuell jetzt per Menu gemacht.Oder schaust selber mal ob am Receiver oder Recorder entsprechend irgendwas ist ?

Wenn Du Scart verwendest sollte das aber ausgeschlossen sein.Da spielt das keine Rolle.Höchstens das man da Eingang oder Ausgang verwechseln könnte.Das müßte aber anhand des Handbuchs komplett ausschließbar sein.

Es ist auch manchmal wirklich nur eine Konzentrationsfrage.So blöd das klingt.Step bye Step nochmal nach Anleitung ganz bewußt die Schritte durchgehen.Ich will Dich aber nicht für blöd erklären.Das sind so Sachen die man selber schon manchmal brauchte,wenn scheinbar nix ging.Da stolpert man dann über irgendeine blöde Kleinigkeit...und schwup's gehts schon.
Ich würde da nochmal rumprobieren.Denn so recht kann Ich nicht glauben das beides nicht gehen soll.Antenne und Scart.Schon merkwürdig.
Und beim Discounter kannst Du den Schrott als defekt abgeben.Denkst Du die werden Dich als Kunden verlieren wollen ?Entweder Sie beweisen das der Schrott geht oder Er geht nicht.Basta.

Wegen Recorder...schreib Ich nachher noch was...was Dich nicht entzücken wird.

mfg Blindman
Blindman68
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Aug 2004, 20:36
So und nun wollen Wir mal diese Recorder-Geschichte "zerlegen".
Tja es wäre zu schön wenn Ich da jetzt einfach sagen könnte.Kein Problem nimm was vom Markenhersteller und es kann Dir nichts passieren.
Im Prinzip kann es auch erstmal nicht.
Kaufe irgendeinen "Markenrecorder" in diesem Preisegment oder teurer im Internet und probiere aus ,ob's Dir zusagt.Wenn nicht dann zurück...ohne Angabe irgendeines idiotischen Grundes.Das brauchts nicht.Gesetz ist Gesetz.
Das ist das Eine.
Das Andere ist eigentlich die Mir ziemlich offensichtliche unsichere technische Seite.
Im Prinzip überschlägt sich gerade im Sektor digitale Aufnahmetechnik die Technik.Eigentlich kann man jetzt nicht genau sagen was so in 2 Jahren schon wieder für Erfindungen am Start sind.Und das ist ein Problem denke Ich.Wenn man eben eine größere Summe X investiert sollte zumindest auch langfristig ein wenig Ruhe sein.Das sehe Ich da überhaupt nicht.
Jetzt kommen gerade die Double-Layer Disc im Computerbereich angeschneit und werden demnächst die normalen DVD-R (egal welches Format) ablösen.Kannst einen drauf lassen,das sich Alle draufstürzen wie die Fliegen.
Man liest aber schon wieder von den neuesten Errungenschaften auf dem DVD-Sektor...und das kommt dann kurze Zeit darauf.DVD-"Schlagmichtot" Standart genannt
Wobei Ich Mich eben frage,ob man jeden Schritt der Technik mitgehen muß ?Wer genug Geld besitzt...kaufen marsch marsch.

Genauso kann Ich noch nicht sagen ob die Qualität gegenwärtiger digitaler Aufnahmechip's überhaupt die Qualität liefern,die man sich beispielsweise für richtige Archivierung erhofft.Das heißt...man hat zum Beispiel Material welches man aufwändig herstellt um festzustellen...na Mensch der Hit ist das aber nicht wenn Ich das mit meinem tollen Recorder dann in "Echtzeit" aufnehme.Das muß dann hinhauen.Und zwar so als wenn Ich mit einem teuren professionellen Softwareencoder arbeite.Also Topqualität.Ohne Kanten oder irgendwas bei schnellen Bewegungen.Das ist die Problemzone dabei.Da hab Ich so meine Bedenken.
Das muß aber Niemanden interessieren Der nur mal Sendungen aufnimmt und wieder löscht.Wie gesagt aber für Archivzwecke wünschenswert.
Genauso ist die Frage ob überhaupt Mpeg2 der Videostandart bleibt.Eigentlich sollte Mpeg4 langsam mal Standart werden.Die Entwicklung wird jedenfalls nicht bei Mpeg2 zu Ende sein.Die Industrie sieht wohl noch Reserven bei der Vermarktung.Die sind ja nicht blöd.
Für Mich gibts da viele Unbekannte.
Ein weiteres Problem ist dabei dann die Frage des Preises.Man braucht sich keinen Illusionen hingeben.Was billig ist ,ist nicht billig weil in solch Kiste alles Top ist.Das ist mit Sicherheit ausgeschlossen.
Also muß man für Qualität löhnen auch und gerade bei den Topfirmen.Die bauen jetzt zwar auch im Billigsegment,aber nur weil Sie sich diesen großen Markt natürlich nicht abnehmen lassen wollen.
Man darf sich da keinen Illusionen hingeben.Auch wenn auf der Verpackung und in Prospekten sonstwas steht.Höre auf deinen Verstand.
Womöglich reicht erstmal doch noch ein VHS völlig aus ?Fällt vielleicht schwer ,weil man echt irre wird,ob des verlockenden Angebots aber da kann man wohl viel weniger Fehler machen.
Ist aber viel subjektive Sicht dabei.Aber einige Denkanstöße vielleicht auch ?

mfg Blindman
Chris520i
Neuling
#10 erstellt: 31. Aug 2004, 16:55
Hallo,

erstmal zu dem ersten "Textabschnitt":
Das mit dem "Step by Step" habe ich schon berücksichtigt. Zum Schluss hatte ich die Anleitungen vom Fernseher, Sat Reciever und Recorder in der Hand und jede mindestens dreimal gelesen.
Klar dachte ich bis zu letzt an einen Denkfehler meinerseits, jedoch habe ich echt jeden Anschlussmöglichkeit ausprobiert, sogar ein anderes Scart Kabel oder Koaxkabel genommen... so "verzweifelt" war die Suche nach dem Fehler schon.
Sendersuchlauf habe ich so oft laufen lassen, in jeder Anschlussvariante so bis 150-200... es kam einfach kein Bild noch Ton, der Fernseher lief dabei und zeigte mir ein Programm, der Recorder aber nicht.

Die Scartvariante habe ich übrigends erst später auf der Suche nach dem Fehler im Internet gefunden. Habe daraufhin das gleiche nochmal ausprobiert.

Irgendwann ist halt der Punkt wo man sagt, es liegt an dem Gerät. Wie gesagt, für den Anschluss reichen meine bescheidenen Fertigkeiten ja, am Kabelanschluss habe ich das Ding in weniger als 3min laufen.
Das das Gerät eine Macke hat, wird ja noch von den Argumenten gestützt das dass erste eine def. Fernbedienung hatte, ich im Internet eigentlich nichts positives über den Recorder finde und er beim durschleifen des Antennenkabels die Bildqualität am Fernseher wirklich arg verschlechtert.
Schon aus diesen Gründen möchte man das Gerät gar nicht erst unterm Fernseher stehen haben.

zum zweiten Abschnitt:

Wie bei mir beim Start des Themas angegeben, will ja eigentlich mein Großvater so ein Teil haben. Er hat sich das Ding auch gekauft, ich sollte es nur anschließen bzw. beratend zur Seite stehen. Im Nachhinein sage ich natürlich, dass er mich vorher hätte fragen können. Zwar hätte ich auch nicht ahnen können, das der Recorder wirklich so schlecht ist, aber über google.de hätte man schon was kaufentscheidendes finden können.
Er sieht das aber grundsätzlich als Lehrgeld an und ob wir den Recorder wieder zurückbringen/anderweitig verkaufen ist erstmal zweitrangig. Es kommt ihm also auf die 200euro nicht an, er möchte aber trotz allem unbedingt einen DVD-Recorder.
(nur so nebenbei: Es ist unmöglich ihm das auszureden)
Nun hab ich halt ein gewisses Budget für den Kauf erhalten und will natürlich ein hochwertiges Gerät besorgen.

Das in den nächsten Monaten vielleicht neue Features aufkommen ist klar... aber ist dies nicht zu jedem Zeitpunkt so? Das ist in diesem Falle aber wirklich egal.

Gruß
Blindman68
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 31. Aug 2004, 20:49
Hm also Ich hab heute im Mediamarkt auch mal diesen DVD- Recorder kurz angeschaut.Also es gibt ja nichts kompliziertes dran.Entweder Antenne oder die untere Scart-Buchse (out) mit dem Fernseher verbinden.Sat-Receiver kommt über Antenne rein oder alternativ an die obere Scartbuchse am Recorder.Der Tuner muß das Signal vom Sat-Receiver in jedem Fall finden.Sonst ist da was kaputt oder nur billiger als die Polizei erlaubt.

Wenn das nicht geht lass Deinen Großvater den zurückbringen.Bisschen nerven da und was meinst Du wie Die das Ding zurücknehmen.Auch beim Discounter arbeiten nur Menschen mit nicht unbedingt überbelastbaren Nerven.;)

Wenn Dein Großvater diesen oder irgendeinen DVD-Recorder unbedingt haben möchte...bitte sehr...die großen Firmen bieten Sie an.Markenware ist immer besser auch wenn Sie teurer ist.Informieren sollte kein Problem sein.Dein Großvater hat eventuell auch nicht diese Ansprüche wie Ich Sie hätte.
Die Frage ist doch auch die des Budgets.Und der Handhabung.Für einen reinen DVD-Recorder benötigt man immer Rohlinge.Normal will man so eine Bedienung wie beim VHS gewohnt.
Es gibt ja bei digitaler Aufnahme aber ein paar Dinge zu beachten.Vor allem wenn Du einen reinen DVD-Recorder nimmst.Je höher die aufgenommene Qualität desto weniger passt auf ne DVD.Die Frage ist wie man die Qualität beurteilt.Wie hoch sind die Ansprüche eben.Das ist ein Thema immer wieder.
Wenn Dein Großvater nämlich merkt das seine bevorzugte Qualität viele Rohlinge benötigt...kann das ein Problem sein.Deswegen sind Festplattenrecorder da flexibler.Das ist aber nur im praktischen Fall feststellbar.Er müßte das schon sehen.
Hast Du das mit dem "liteon" schon mal durchprobiert um Ergebnisse zeigen zu können ?Oder hast Du über die Verkabelung das Thema noch unberücksichtigt gelassen ?Das wäre sinnvoll dieses Thema mal zu testen,um die Qualität überhaupt bewerten zu können.
Ich hab da jedenfalls nur Softwareencoder-Erfahrung.Aber da gibts für Mich noch viel zu tun.Drum traue Ich diesen Hardwareencoder-Chips noch nicht so wirklich.

Mein Tip über das Internet zu bestellen sollte eigentlich ne bequeme Lösung bieten.Bestelle dort was und wenn es nicht zusagt...zurück.Normal kostet das in diesen Preisklassen auch kein Porto.Mußt eben bei ner anständigen Firma ordern.

mfg Blindman
Chris520i
Neuling
#12 erstellt: 01. Sep 2004, 18:32
Hi,

ja, hier bei mir zuhause konnte ich ja die Qualität testen. Er bietet jedenfalls 4 Qualitätsstufen, von 1Std. bis 6Std. Aufnahmezeit.

Ich habe ein bißchen was in der 2 Std. Qualität ausprobiert... Längere Sachen brauche(n) ich (wir) eigentlich nicht.
Mit der Einstellung konnte ich keinen Unterschied zwischen Fernseh- und Recorderbild feststellen. Das funktioniert alles soweit.

Ich bedanke mich ersteinmal ganz herzlich für die vielen Antworten!

Werde dann spätestens nächste Woche einen anderen Recorder besorgen und dann berichten!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DVD-Recorder Kauf!!!
Richy69 am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  2 Beiträge
dvd recorder kauf
kareimada am 28.11.2004  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  3 Beiträge
Kauf von DVD Recorder
Sketsch_1984 am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2009  –  19 Beiträge
hilfe bei DVD-Recorder kauf!!
nouvellevague am 15.05.2006  –  Letzte Antwort am 26.05.2006  –  4 Beiträge
Recorder-Kauf
Mageta am 04.12.2004  –  Letzte Antwort am 11.12.2004  –  23 Beiträge
Brauche Hilfe für DVD-Recorder kauf
a.horsewoman am 13.05.2009  –  Letzte Antwort am 14.05.2009  –  9 Beiträge
DVD-Recorder Problem
webholics am 17.08.2004  –  Letzte Antwort am 17.08.2004  –  3 Beiträge
DVD Recorder - Satellitenempfänger - Problem
antonius85 am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 15.11.2006  –  8 Beiträge
DVD Recorder - Format Problem
jayray am 10.01.2009  –  Letzte Antwort am 12.01.2009  –  7 Beiträge
DVD Recorder Anschluss-Problem
chloroplast am 28.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.569 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitglied/DerStephan/
  • Gesamtzahl an Themen1.420.522
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.046.362

Hersteller in diesem Thread Widget schließen