Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Die neuen Panasonic Recorder DMR-UBS/UBC90/DMR-UBS/UBC80/BST765/760BCT765/760

+A -A
Autor
Beitrag
von_Braun
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 17. Feb 2017, 12:35
Hier nun die neuen Panasonic Recorder Serien des Jahres 2017, die auf der Panasonic Convention in Frankfurt/Main vorgestellt wurden.

http://www.panasonic...0-und-dmr-ubc90.html

http://www.areadvd.d...0s90-und-dmr-c80s80/



Viele Grüße


[Beitrag von von_Braun am 17. Feb 2017, 12:49 bearbeitet]
sechszehnzuneun
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 17. Feb 2017, 18:12
Wenn ich das Design sehe, befürchte ich das auch diese Geräte die neue "Überbreite" haben, also so wie die Player nicht in mein Rack passen.
EiGuscheMa
Inventar
#3 erstellt: 17. Feb 2017, 20:14
Gratulation zu der Entdeckung, von_Braun

Dass in 2017 etwas kommen würde hatte man mir ja bereits auf der IFA 2016 gesagt.

Nur ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt nach der CES und weit vor den nächsten IFA hatte ich es nicht erwartet.
Und von den Neuerungen her, so denn alles wie angekündigt funktionieren sollte, gehen die Geräte doch weit über die x50 er hinaus.
Mit H265 hatte ich so bald nicht gerechnet.

Da wird uns wohl so schnell nicht der Gesprächsstoff ausgehen. Nicht dass ich mit meinem BCT720 unzufrieden wäre, jedoch...

Ein Fünferpack BDXL/100GB lauert bereits seit dem Sommer...


[Beitrag von EiGuscheMa am 17. Feb 2017, 20:52 bearbeitet]
BS3095
Stammgast
#4 erstellt: 18. Feb 2017, 12:28
Ein Fünferpack BDXL/100GB lauert bereits seit dem Sommer...

Die wird er doch aber nur lesen können oder ?
EiGuscheMa
Inventar
#5 erstellt: 18. Feb 2017, 15:27
Ich gehe davon aus dass er die auch beschreiben wird.

Die neuen japanischen Modelle können es jedenfalls seit zwei Jahren.
Detaillierte technische Daten wird man allerdings abwarten müssen. Ebenso die ersten "Hands on" Tests. Am Besten natürlich selbst testen. Die üblichen Jubel-Arien von areadvd und avbild kennen wir ja bereits zur Genüge.


[Beitrag von EiGuscheMa am 18. Feb 2017, 15:30 bearbeitet]
von_Braun
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 18. Feb 2017, 19:35
Sie können meines Wissens keine UHD Blu-ray brennen.

Viele Grüße
BS3095
Stammgast
#7 erstellt: 18. Feb 2017, 21:16
Bei sec 15 wird auch sowas erzählt:

https://youtu.be/MUb5GyKBNsQ
von_Braun
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 20. Feb 2017, 13:58
In der Schweiz sind sie wieder schneller.

http://www.panasonic...order/dmr-ubs90.html

http://www.panasonic...order/dmr-ubc90.html

http://www.panasonic...order/dmr-ubs80.html

http://www.panasonic...order/dmr-ubc80.html

"*2 T2(2K HEVC)-Aufnahme auf Blu-ray-Disc möglich. Ultra HD(4K HEVC) kann mit HD-Auflösung auf einer Blu-ray-Disc aufgezeichnet werden."

Es ist also kein Brennen von UHD-Blu ray Disks möglich.

Viele Grüße


[Beitrag von von_Braun am 20. Feb 2017, 14:01 bearbeitet]
Passat
Moderator
#9 erstellt: 21. Feb 2017, 14:16

sechszehnzuneun (Beitrag #2) schrieb:
Wenn ich das Design sehe, befürchte ich das auch diese Geräte die neue "Überbreite" haben, also so wie die Player nicht in mein Rack passen. :|


Lt. Daten haben die 430mm Breite, also HiFi-Standardmaß.

Und auch die Player haben HiFi-Standardmaß.
Der 704 ist 430mm breit, der 900 ist 435 mm breit.

Grüße
Roman
EiGuscheMa
Inventar
#10 erstellt: 21. Feb 2017, 22:23

von_Braun (Beitrag #8) schrieb:
Es ist also kein Brennen von UHD-Blu ray Disks möglich.


Und von BDXL ist auch nicht die Rede. Tja, klarer Fall von zu früh gefreut.
sechszehnzuneun
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Feb 2017, 23:48

Passat (Beitrag #9) schrieb:

sechszehnzuneun (Beitrag #2) schrieb:
Wenn ich das Design sehe, befürchte ich das auch diese Geräte die neue "Überbreite" haben, also so wie die Player nicht in mein Rack passen. :|


Lt. Daten haben die 430mm Breite, also HiFi-Standardmaß.

Und auch die Player haben HiFi-Standardmaß.
Der 704 ist 430mm breit, der 900 ist 435 mm breit.

Grüße
Roman


Ja stimmt, es waren die Player DMP-BDT700 und 570 mit 446 mm Breite, die aus der Reihe tanzten.
Jetzt ist wieder alles gut.
hardstyler.rw
Stammgast
#12 erstellt: 08. Mrz 2017, 19:15
Warum hängt man bei den Rekordern eigentlich immer so hinterher?

1.Während schon seit Jahren in den TVs Tripple (DVB-C,S,T) Tuner verbaut werden,werden bei den Rekordern Tuner ständig getrennt und auf verschiedene Model Reihen verteilt
UBC90 vs UBS90 usw.
Wenn es beim TV Sinn macht,warum dann nicht auch bei den Rekordern?
Umzug zm Beispiel!

2.Und wenn man schon bei den Tunern sind.DVB-T2 mit HEVC wird jetzt 2017 erst eingeführt,aber nur bei den teuren UBC und UBS,bei dem neuen 2017 Blu-ray Disc™ Recorder DMR-BCT760 steht folgendes
Tuner Tuner System Twin DVB-C & DVB-T DVB-T2 ist nicht verfügbar.
Ganz zu schweigen von den noch aktuelen Rekordern aus 2015 (2016 gab es ja keine) sieht der DVB-T Konsument jetzt bald ohnehin nur noch schwarz,da DVB-T abschaltung
Dabei hat man bei den 2014 TV Modellen noch mit innovativer Zukunft für DVB-T2 mit HEVC geworben.
Wo war/ist die innovative Zukunft bei den noch aktuellen BD Rekordern was DVB-T2 betrifft?

3.Die noch nicht erhältlichen UBC80/90 und UBS80/90 haben den HCX Prozessor,welche schon in den 2016 TV Modellen verbaut waren.
Die 2017 TV Modelle bekommen den HCX2 Prozessor.
Irgendwo hab ich gelesen,dass der HCX2 Prozessor das absaufen im dunklen Szenen bei der UHD BD HDR Inhalten vorbeugen soll,was bei nicht Premium HDR TV Modelle aufgrund mangelder Leuchtdichte zustande kommen soll.Der HCX2 Prozessor soll zu dunkle bereiche aufspüren und aufhellen.
Das ist zar nicht unbedingt der Sinn von HDR,aber bevor das Bild absauft eine alternative,zumal mehr Leuchdichte mit aufwendeigeren Hinterleuchtung FALD vor allem in den nächsten Jahren Dank OLED Kongurenz im LCD Berich immer schwieriger wird zu realsieren.

4.Vor ca. 1 Monat hat Panasonic mal wieder groß die Werbekeule für Netzkino.de geschwungen
http://www.panasonic...no-panasonic-tv.html

Der Streaming-Dienst Netzkino ist seit Mitte Januar 2017 auf allen Panasonic Smart TVs ab Modelljahr 2015 sowie der AXW904-Serie von 2014 mit einer eigenen App verfügbar.

...„Der Kundennutzen steht bei Panasonic an erster Stelle. Unsere Kunden sind immer besser vernetzt und ihre Ansprüche an technische Geräte wachsen stetig. Daher ist es nur folgerichtig, dass wir hochwertige Steaming-Dienste, wie Netzkino, integrieren“


Wo ist den der Kundennutunzung bei den BD Rekordern?
Bei meinem noch aktuellen DMRBCT855 hab ich die App jedenfall nicht gefunden.

5.Das fehlen von BDXL empfinde ich zwar nicht als dramtisch.Aber für Preis bis 1000 Euro hätte man das vielleicht schon erwarten können.Mein BD RE Laufwerk BH16NS40 mit BDXL hat bereits 2012 unter 70 euro gekostet.
Ich verstehe ohnhin nicht,warum der Ausbau von BD -> UHD so dermaßen teurer ist / war.Immerhin wurde schon zu Zeiten vom Formatstreit HD DVD vs. BD die Ausbaufähigkeit der Mehrlayer Schichten als Totschlagargument gebracht.
Teilweiße war von 20-30 Layer die Rede und von bis 1TB Kapazität.
Prototypen mit 300 GB gab es schon vor Jahren.
Und jetzt erfordert die UHD BD wieder völlig neue erheblich teurere Hardware, die mit HDR und Dolby Vision schon wieder neue Formatstreitigkeiten und erneut andere Hardware mit scih bringt.
Dabei soll laut Gerüchten Sony ein Patent in der Schublade haben, die normale BD Laufwerke UHD fähig machen soll.HDR wird wohl nicht gehen,da HDMI 2.0 oder höher damals noch nicht gab.
Theoretisch sollen sogar BD Player der ersten Generation gehen,aber aufgrund von unzuverlässigkeit nicht in Frage kommen


[Beitrag von hardstyler.rw am 08. Mrz 2017, 20:21 bearbeitet]
Passat
Moderator
#13 erstellt: 08. Mrz 2017, 19:24

hardstyler.rw (Beitrag #12) schrieb:
Warum hängt man bei den Rekordern eigentlich immer so hinterher?

1.Während schon seit Jahren in den TVs Tripple (DVB-C,S,T) Tuner verbaut werden,werden bei den Rekordern Tuner ständig getrennt und auf verschiedene Model Reihen verteilt
UBC90 vs UBS90 usw.
Wenn es beim TV Sinn macht,warum dann nicht auch bei den Rekordern?
Umzug zm Beispiel!


Einfach einen SAT-Reciever mit Stecktunern kaufen, da kann man dann auch munter zwischen DVB-T/C/S wechseln.
Und eine Aufnahmefunktion haben die inzwischen auch fast alle.
Einzig das DVD/BluRay-Laufwerk fehlt.
Aber wozu brauche ich die Brennerfunktion?

Das wird wohl auch der Grund sein, warum fast alle Hersteller keine DVD/BluRay-Rekorder mehr im Programm haben.

Grüße
Roman
hardstyler.rw
Stammgast
#14 erstellt: 08. Mrz 2017, 19:40
Das bedeutet aber dann eine Neuanschaffung,soll das der Sinn sein?
Das kostet dann zusätzlich Geld.
So ein BD Rekorder ist ja so günstig nicht.
Warum dann überhaupt noch einen BD Rekorder?
Außerdem ein zusätzliches Gerät rumstehen mit einer zusätzlichen Fernbedienung.
Wenn schon Sat Reveiver,dann kann der jenige gleich ganz verzichten und einen Sat Receiver mit HDD kaufen.

Das macht für meine Begriffe so keinen Sinn.
Der einfachere Weg,wäre doch gewesen,gleich DVB-T2 mit HEVC bzw Tripple Tuner zu vermarkten,wenn man schon bei den TV groß mit Innovativer Technik wirbt.Das in De DVB-T2 mit HEVC kommt war ja schon lange zuvor bekannt.
Das ist einfach nicht innovativ,wenn man bei einem noch aktuellen Gerät eine Grundfunktion genommen bekommt bzw. diese nicht mehr zur Verfügung steht und das noch innerhalb der Garantiezeit.

Pansonic hat hier einfach nur auf den Kostenvorteil geachtet ohne Rücksicht auf Verluste,dann aber bitte keine Lobeshymnen "Wir sind so innvativ"

Zum Glück brauche ich DVB-T2 nicht,da ich den DVB-C nutze.
Mich ärgern solche Verbraucherfallen aber trotzdem.


Und eine Aufnahmefunktion haben die inzwischen auch fast alle.

PVR haben die TVs heutzutage schon selber.
Aber komfortabel ist das nicht, bei vielen kann nicht mal der Aufnahmenamen editiert werden.
Dann hast Du dann 100 mal Tagesschau auf der HDD:-)
Sichern ist auch in der Regel nicht möglich.
Bessere Sat Receiver kosten dann auch schon wieder soviel Geld,dass es dann preislich kaum noch ins Gewicht fällt,ob BD Rekorder oder nicht.


Aber wozu brauche ich die Brennerfunktion?

Es soll Leute geben,die noch DVD Player ohne USB port haben.
Aber ich geb Dir recht es ist eine Notfall Zugabe,daher ist BDXL für mich verschmerzbar





Sehe gerade,dass ja selbst bei dem noch nicht erhältlichen
Blu-ray Disc™ Recorder DMR-BCT760

Tuner System Twin DVB-C & DVB-T DVB-T2 ist nicht verfügbar.

Das soll mal einer verstehen.
Dann kann Panasonic den DVB-T Tuner auch gleich ganz weglassen.
Wer sollte jetzt noch den BD Rekorder zur DVB-T Nutzung kaufen wollen?
Und das bei einem Gerät,dass noch nichtmal im Handel erhältlich ist.


[Beitrag von hardstyler.rw am 08. Mrz 2017, 20:11 bearbeitet]
EiGuscheMa
Inventar
#15 erstellt: 08. Mrz 2017, 21:26
Na ich finde es erstaunlich dass sie überhaupt noch Geld in die Entwicklung von Blu-Ray Recordern stecken.

Zwar kenne ich die Umsätze nicht kann mir aber gut vorstellen dass die verkaufbaren Stückzahlen eher überschaubar sind.
Die Konkurrenz, vor allem durch Streaming-Medien ist einfach zu groß.

Nicht umsonst ist Panasonic ja bereits seit Jahren der einzige Hersteller der solche Geräte überhaupt noch für den EU-Markt baut und entwickelt. Sony, LG, Samsung, Pioneer, Philips und was es da noch so alles auf dem Recordermarkt gab etc. sind alle längst ausgestiegen.

Dass die Panasonic-Recorder im Vergleich zu den Fernsehern, aber auch zu den reinen Playern "hinterherhinken" war schon immer so. Warum weiß ich natürlich nicht, da es aber eine eigene (kleine) Abteilung ist kann ich mir vorstellen dass sie nur einen kleinen Entwicklungsetat hat und deshalb so viel wie möglich aus den Entwicklungen anderer Unternehmensbereiche übernehmen muss, was natürlich dauert.

Natürlich muss man sich keinen BD-Recorder kaufen wenn man keinen haben will.

Ein harter und vermutlich doch nicht ganz so kleiner Kern von Fanboys wird sich allerdings freuen. Und sich ins Fäustchen lachen wenn in ein paar Jahren die Zwei-Terabyte Platten für 79€ reihenweise den Geist aufgeben und entgegen aller Beteuerungen natürlich nicht gesichert waren.

Ach so: BCT760 ist "Modellpflege" wie ihn alle großen Herstelle mit bereits durchentwickelten Geräten machen. Außer vielleicht dem Gehäuse und den Anschlüssen ist an denen nichts anders als bei den Vorgängern.


[Beitrag von EiGuscheMa am 08. Mrz 2017, 21:37 bearbeitet]
hardstyler.rw
Stammgast
#16 erstellt: 08. Mrz 2017, 22:58
Wie gesagt, ich habe selber ein BD Rekorder, ich zähle mich also zu dem Fan Kreis durchaus dazu.
Aber es ist für mich einfach nicht nachvollziehbar.

Modelpflege?Was soll das für eine Modelpflege sein.
Normalerweiße gibt es schon kleine aber oft nützliche Veränderungen.
Sonst macht eine Neuvorstellung einfach keinen Sinn.
Wenn man etwas veraltetes verbaut,dass man am Ende gar nicht mehr nutzen kann.
Jetzt stell Dir doch einfach mal ein Kunde vor der DVBC / T Rekorder kaufen und das Produkt als Rekorder für DVB T nutzen will.
Wer erwartet den da 2017, dass T2 nicht unterstützt wird,obwohl bereits mit Abschaltung von DVB-T begonnen wurde?
Dann doch lieber als reiner DVB-C Tuner verkaufen.
Für mich ist das Ireeführung.
Gleichzeitig klopft man sich seit 2014 auf die Schulter und rühmt sich wie Innovativ doch die Einführung von DVB-T2 mit HEVC bei den TVs ist.
So viel teurer wird doch so ein verbauter Tuner nicht sein.
Das nur bei einem doppelt so teuren Gerät das mit an Bord ist.
Und was die Netzkino App ist, so erwarte ich von einem Unternehmen auch etwas mehr Geräte Anpassung.
Man könnte die Geräte zum Beispeil so entwickeln,dass überall das gleiche Os läuft und die Apps demtsprechend für eine grössere Gerätschaft entwickelt werden kann.
EiGuscheMa
Inventar
#17 erstellt: 08. Mrz 2017, 23:16

hardstyler.rw (Beitrag #16) schrieb:
Dann doch lieber als reiner DVB-C Tuner verkaufen.


Das fände ich auch besser. Aber leider hören sie ja nicht darauf was Internet-Foren so von ihnen "erwarten"

Ist Dir aufgefallen dass ich "Modellpflege" in Anführungszeichen geschrieben hatte?


[Beitrag von EiGuscheMa am 08. Mrz 2017, 23:18 bearbeitet]
hardstyler.rw
Stammgast
#18 erstellt: 09. Mrz 2017, 00:02
Ja schon,aber deine weitere Ausführung

Außer vielleicht dem Gehäuse und den Anschlüssen ist an denen nichts anders als bei den Vorgängern.

ließ mich schon vermuten,dass Du nichts anderes erwartest.

Die ganze Fernsehlandschaft ist momentan sowieso total undurchsichtig.
Abschaltung von analog Sender im Kabel,aber keine Einführung von DVB-C2

Ab ab 2022 wird erwartet,dass die Sender SD Programme abgeschaltet wird,dann wird es wohl komplett auf PayTv für die Privaten rauslaufen.
Und jede Wette,dass RTL der erste sein wird,der dann für Aufzeichen extra kassieren will.
Die HD+ Plattform ermöglicht den Sendern ja alle Arten von Restriktionen
Passat
Moderator
#19 erstellt: 09. Mrz 2017, 02:34
Wozu DVB-C2?
Noch hat man Kapazitäten frei und durch die Analogabschaltung bekommt man ja noch weitere freie Kapazitäten dazu.
Und so viele Sender gibt es ja nicht mehr, die noch ins Kabel wollen.

Hinzu kommt, das schlicht die Hardware für DVB-C2 fehlt.

Grüße
Roman
the_tron
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 09. Mrz 2017, 05:10
Muss man sich mal die Frage stellen ob heute überhaupt noch UHD Blu-ray Disk lohnen ? die sind nämlich sehr überteuert als Große SD Speicherkarten und so mit kann man sich das Geld auch sparen und lieber zu einem guten E2 VU+ , GRB, AX oder STC gleich greifen, Speichern und Archivieren auf SD Karten geht schneller nimmt weniger Platz weg , ist billiger und kann man überall abspielen.


[Beitrag von the_tron am 09. Mrz 2017, 06:14 bearbeitet]
the_tron
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 09. Mrz 2017, 06:27

Passat (Beitrag #19) schrieb:
Wozu DVB-C2?
Hinzu kommt, das schlicht die Hardware für DVB-C2 fehlt.

Die besseren Receiver wie z.b. 4k Vu+, AX , GB und STC Technisat können alle C2 problemlos so wie H265, DVB T2 HD , der HDD Recorder von Panasonic ist überflüssig heute und zu teuer und der kann nix .


[Beitrag von the_tron am 09. Mrz 2017, 06:32 bearbeitet]
EiGuscheMa
Inventar
#22 erstellt: 09. Mrz 2017, 06:55

EiGuscheMa (Beitrag #15) schrieb:
Natürlich muss man sich keinen BD-Recorder kaufen wenn man keinen haben will.


Passat
Moderator
#23 erstellt: 09. Mrz 2017, 11:37

the_tron (Beitrag #20) schrieb:
Muss man sich mal die Frage stellen ob heute überhaupt noch UHD Blu-ray Disk lohnen ?


Der Witz bei den neuen Rekordern ist aber, das die gar keine UHD BluRays brennen können.
Sie können die nur abspielen.
Brennen können die max. normale BluRays.

Grüße
Roman
the_tron
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 09. Mrz 2017, 15:47
Überteuert ,
Veraltete BR LW
Veraltete Tuner Technik ( es ist heute nicht mehr Zeitgemäß nur Sat oder nur Kabel Tuner zu verbauen bei
etwas besseren teureren Geräten ) ,
copy HDD auf SD Karten können die auch nicht ist gesperrt,
copy HDD auf Ext. USB HDD können die auch nicht ist gesperrt.


[Beitrag von the_tron am 09. Mrz 2017, 15:53 bearbeitet]
schranzer01
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 09. Mrz 2017, 23:34

the_tron (Beitrag #24) schrieb:
Überteuert ,
Veraltete BR LW
Veraltete Tuner Technik ( es ist heute nicht mehr Zeitgemäß nur Sat oder nur Kabel Tuner zu verbauen bei
etwas besseren teureren Geräten ) ,
copy HDD auf SD Karten können die auch nicht ist gesperrt,
copy HDD auf Ext. USB HDD können die auch nicht ist gesperrt.


wenn die DMR-UBS zu teuer und veraltet sind, welche Reciever für SAT sind dann zu empfehlen, wenn diese folgende Punkte erfüllen sollen:
- SAT-Empfang in 4K
- mind. Dual-Tuner
- interne HDD zum Aufnehmen
- Bluray-Laufwerk
- CI-Slot
- SAT>IP-Server (zur Verfügung stellen)
- Integration in Netzwerk über mind. DLAN

?
the_tron
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 09. Mrz 2017, 23:40
Du kannst doch sicherlich Googlen und Lesen ?
Da gibt es so gar so was wie Multi Boot Funktion ,
wo man verschieden Images einzeln starten kann,
so wie so eine Art Neues VPS kann VU + kann Technisat ,
funktioniert mit Kabel TV und Sat mit den meisten TV Sendern ,
wahrscheinlich hast Du davon noch nie was gehört ?
für was ein Bluray-Laufwerk? heute noch .


[Beitrag von the_tron am 09. Mrz 2017, 23:45 bearbeitet]
schranzer01
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 09. Mrz 2017, 23:45

the_tron (Beitrag #26) schrieb:
Du kannst doch sicherlich Googlen und Lesen ?
für was ein Bluray-Laufwerk? heute noch .


Wenn jemand eine These aufstellt, höre ich auch gerne seine Argumente - ich lerne gerne dazu.
Um Blurays abzuspielen - nicht jeder kann, möchte streamen.
the_tron
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 09. Mrz 2017, 23:50

schranzer01 (Beitrag #27) schrieb:

the_tron (Beitrag #26) schrieb:
Du kannst doch sicherlich Googlen und Lesen ?
für was ein Bluray-Laufwerk? heute noch .


Um Blurays abzuspielen - nicht jeder kann, möchte streamen.

Dafür gibt es Blurplayer ich habe keinen und der ist zugeschraubt weil überfällig geworden ist und zu staubt ,
Leute von heute laden sich Inhalte Online runter u.a auch 4 K Inhalte , schon mal davon gehört ?
Was willste da noch mit einem BR Player
ich kann mit meinen Receiver DVB T2 HD und Sat gleichzeitig nutzen, das kann der 4K VU+ und AX auch
und das ist schon Wichtig bei Unwetter das man die Tagesschau sehen kann ,
mein Receiver ist mit meiner Sat Antenne und einer DVB T2 gekoppelt ,das können die Panasonic Recoeder nicht , musste 2 kaufen kostet 2000 € > Dein Danke .


[Beitrag von the_tron am 09. Mrz 2017, 23:56 bearbeitet]
schranzer01
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 09. Mrz 2017, 23:59

the_tron (Beitrag #28) schrieb:

Dafür gibt es Blurplayer ich habe keinen und der ist zugeschraubt weil überfällig geworden ist und zu staubt ,
Leute von heute laden sich Inhalte Online runter u.a auch 4 K Inhalte , schon mal davon gehört ?
Was willste da noch mit einem BR Player
ich kann mit meinen Receiver DVB T2 HD und Sat gleichzeitig nutzten das kann der VU+ und AX auch
und das ist schon Wichtig bei Unwetter das man die Tagesschau sehen kann .


Ich habe von all diesem schon gehört und benutze das sogar alles - selbst von VU+ habe ich schon seit längerem gehört und trotzdem schaue ich mir Blurays an. Ich habe sogar meinen ganz privaten Filmserver laufen und kann mir auch ganz ohne Internet Filme streamen.

Und dennoch habe ich noch keinen Reciever gefunden, der alle die von mir oben genannten Punkte vereint und nicht von Panasonic kommt - deshalb bin ich für Vorschläge offen. In diesem Zusammenhang, vielen Dank.
the_tron
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 10. Mrz 2017, 00:08
Und wenn Du in eine andere Neue Wohnung ziehst, voher hattest Du Sat nun Kabel , kannste deinen teuren Panasonic wieder auf den Müll schmeißen und wieder einen Neuen kaufen weil keiner Alle Gängen Tuner vereint hat.
Nur zum Abspielen BR Disk bekomste in jedem Geiz Markt für 100 € einen BR Player was willste mit so einer Panasonic Kiste die nicht mal Sat TV,DVB T2 HD, Kabel in einem Gerät können ?
Das DVB T2 HD ist grade für Sat Nutzer interessant falls mal Sat ausfällt Schlecht Wetter ,
warum kaufen wohl die Leute viel VU+,AX, und STC ?
Der ganze Apparat DMR-UBC90 ist auch viel zu Groß und zu sperrig dafür das der so wenig kann und wie ich schon meinte zu teuer .


[Beitrag von the_tron am 10. Mrz 2017, 00:23 bearbeitet]
Passat
Moderator
#31 erstellt: 10. Mrz 2017, 02:38

schranzer01 (Beitrag #25) schrieb:

wenn die DMR-UBS zu teuer und veraltet sind, welche Reciever für SAT sind dann zu empfehlen, wenn diese folgende Punkte erfüllen sollen:
- SAT-Empfang in 4K
- mind. Dual-Tuner
- interne HDD zum Aufnehmen
- Bluray-Laufwerk
- CI-Slot
- SAT>IP-Server (zur Verfügung stellen)
- Integration in Netzwerk über mind. DLAN

?


Bis auf das BluRay-Laufwerk z.B. die VU+ 4K-Modelle.
4K-Receiver haben FBC-Tuner, das entspricht einem 8-fach Tuner.
In die Solo 4K kann man eine beliebige 2,5" Festplatte einbauen.
In die Ultimo 4K passen sogar 3,5" Festplatten.

Netzwerk haben die auch alle.

Oder die Gigablue UHD Quad 4k (kommt im Mai):
Dual-SAT-Tuner eingebaut, DVB-C/T2-Tuner nachrüstbar, interne Festplatte einbaubar, SAT-IP-Server (bis zu 16 Clients)
etc.

Grüße
Roman
the_tron
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 10. Mrz 2017, 02:53
Der Support ist bei Panasonic auch sehr schlecht geworden, Call Center im Ausland kaum verständliche Mitarbeiter nur wenige FW Updates bei Fehlern und es dauert sehr lange ,
getretenes BR Laufwerk ist eh besser als wenn alles in einem Gerät ist weil ... weil kann der Receiver normal aufnahmen und man kuckt gleichzeitig vom BR LW einen Film das geht so mit den Panasonic Recordern auch nicht,
ich finde Ext. HDDs besser als fest eingebaut weil,
ein Laufwerk ist ein Verschleißteil wenn das alles eingebaut ist muss man das gesamte Gerät einschicken , wenn mal was kaputt geht ,
Ext. HDD weniger Wärme Entwicklung Gerät kommt ohne Lüfter aus ist dadurch schön leise und wenn mal was mit der HDD ist , kommt man besser ran , kann man z.b. mal eben schnell an den PC hängen .
Man muss sich ja nicht so einen Riesen Klotz an 3.5 HDD neben dem Receiver stellen, eine kleine unauffällige USB 2.5 WD mit eingebauter Standby Funktion tut es sehr gut .


[Beitrag von the_tron am 10. Mrz 2017, 03:03 bearbeitet]
Stevie123
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 21. Mrz 2017, 16:36
Bei den Panasonic Bluray Brennern kommt auch noch dazu, daß die anscheinend alle Kopierschutzmaßnahmen erfüllen und keinerlei Kreativität besitzen um dem Kunden mehr Komfort zu bieten. Die Festplatten sind geschützt. Trotzdem lässt sich der reine Film von kopiergeschützten DVDs und Blurays nicht auf die Festplatte kopieren. Dabei sieht man, daß die Rekorder keinerlei Kopierschutz aushebeln würden, denn bei Aufnahmen von ungeschützten Medien, sieht man sogar wie man im Menu ausgewählt hat. Es wird also nur der Bildschirm "abgefilmt". Mit dieser Technik würde ich auch gerne von den Streaming Apps mitschneiden können. Das geht nicht. Ebenso verhält es sich mit VHS Kassetten mit Kopierschutz. Nichtmal diese lassen sich vor weiterem Verfall digital sichern.

Das Beste wäre wohl wenn die Linux-Kisten auch Bluray Laufwerke unterstützen würden.
Passat
Moderator
#34 erstellt: 21. Mrz 2017, 16:50

Stevie123 (Beitrag #33) schrieb:
Das Beste wäre wohl wenn die Linux-Kisten auch Bluray Laufwerke unterstützen würden.


USB BluRay-Laufwerk anschließen und nach passendem Linux-Treiber suchen und installieren.

Grüße
Roman
Stevie123
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 26. Mrz 2017, 23:10

Passat (Beitrag #34) schrieb:


USB BluRay-Laufwerk anschließen und nach passendem Linux-Treiber suchen und installieren.


Das bezieht sich aber nur auf lesen, oder? Mir ging es darum Blurays auch beschreiben zu können, so daß sie auf anderen Laufwerken abspielbar sind.
alfi64
Neuling
#36 erstellt: 20. Apr 2017, 08:56
Hallo,

weiss jemand wieviel Stichwort Aufnahmen (Keyword recording) beim Neuen möglich sind?

Bei meinem BST950 sind es leider nur 16, da ich die Funktion ganz gern nutze wäre eine deutliche Erweiterung für mich ein Grund über einen Wechsel nachzudenken.
holzli
Stammgast
#37 erstellt: 23. Apr 2017, 20:40
Ich habe den UBS90 bestellt, sollte Ihn am kommenden Donnerstag bekommen, falls der Termin nicht schon wieder nach hinten verschoben wird.

Was mich ein wenig wundert, wieso hat der Rekorder "nur" den alten HCX Bild Chip verbaut, und nicht wie die neuen Panasonic TVs den HCX2 Chip?
Oder sind es am ende sowieso nur Marketing Bezeichnungen?


[Beitrag von holzli am 23. Apr 2017, 20:40 bearbeitet]
catman41
Inventar
#38 erstellt: 24. Apr 2017, 13:39

holzli (Beitrag #37) schrieb:
Was mich ein wenig wundert, wieso hat der Rekorder "nur" den alten HCX Bild Chip verbaut ...


solltest Du Panasonic mal fragen!


Harry
dpante1s
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 25. Apr 2017, 10:59
(Nach meiner Recherche) erster und einziger, aber nicht wirklich aussagefähiger Test des UBS/C90:

Test Computerbild
steffenbdd
Inventar
#40 erstellt: 25. Apr 2017, 16:55

Ich habe den UBS90 bestellt,


Wo und zu welchem Preis hast du bestellt? Bin echt gespannt auf den "ersten" Praxistest.
catman41
Inventar
#41 erstellt: 25. Apr 2017, 17:28

dpante1s (Beitrag #39) schrieb:
(Nach meiner Recherche) erster und einziger, aber nicht wirklich aussagefähiger Test des UBS/C90:

Test Computerbild


Test's, die gekauft werden, sind äußerst aussagekräftig'


Harry
holzli
Stammgast
#42 erstellt: 27. Apr 2017, 15:16

steffenbdd (Beitrag #40) schrieb:

Ich habe den UBS90 bestellt,


Wo und zu welchem Preis hast du bestellt? Bin echt gespannt auf den "ersten" Praxistest. :.


Habe heute meinen UBS90 bekommen Habe Ihn vor ca 4 Wochen bei meinem Panasonic Fachhändler(in der Schweiz) bestellt, SFr. 900.- bezahlt.
Nun geht das ausprobieren und testen los

Der Rekorder ist wirklich eine Neukonstruktion, ist schon viel schwerer als die Vorgänger, hat einen ganz anderen Aufbau/Gehäuse, neue CI Schächte, habe aus Neugier kurz den Deckel abgeschraubt, sieht gut aus, habe riesigen Kühlkörper entdeckt, gefällt mir.
Die bisherigen Rekorder, welche ich hatte, waren ja immer auf dem selben Chassis aufgebaut, jetzt gibts wirklich mal was neues

Panasonic USB90

Panasonic USB90 Verpackung
von_Braun
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 27. Apr 2017, 15:23
Der könnte wirklich etwas für uns sein, die Chefin wird ihn lieben, den UBS90.

Viele Grüße
dpante1s
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 27. Apr 2017, 16:01

holzli (Beitrag #42) schrieb:

Habe heute meinen UBS90 bekommen Habe Ihn vor ca 4 Wochen bei meinem Panasonic Fachhändler(in der Schweiz) bestellt, SFr. 900.- bezahlt.
Nun geht das ausprobieren und testen los

Der Rekorder ist wirklich eine Neukonstruktion, ist schon viel schwerer als die Vorgänger, hat einen ganz anderen Aufbau/Gehäuse, neue CI Schächte, habe aus Neugier kurz den Deckel abgeschraubt, sieht gut aus, habe riesigen Kühlkörper entdeckt, gefällt mir.
Die bisherigen Rekorder, welche ich hatte, waren ja immer auf dem selben Chassis aufgebaut, jetzt gibts wirklich mal was neues

Panasonic USB90

Panasonic USB90 Verpackung


Hat er nur einen riesigen Kühlkörper oder auch einen größeren Lüfter? Wie ist das Betriebsgeräusch?
von_Braun
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 27. Apr 2017, 18:33
Von holzli werden wir wohl heute nichts mehr hören. Der hat jetzt mit seinem neuen 58DXW904 und dem UBS90 genug zu tun. Ich bin schon gespannt, wenn im HDR Betrieb merkt, das der "Jahrtausend LCD" ZD9 gar nicht der Hellste ist.

Mit Aussagen zu Lüftern und anderen Dingen, wird es daher wohl frühstens morgen Informationen geben.

Viele Grüße
holzli
Stammgast
#46 erstellt: 27. Apr 2017, 21:30
@von Braun

Musst nicht bis morgen warten Der Lüfter macht genau gleich laut wie bei den Vorgängern....kein Wunder, da er Direkt mit der Blech-Rückwand verschraubt ist, ohne Gummilager o.ä.. Die Lösung dieses Problems ist aber sehr einfach, Deckel wegschrauben, Lüfter abschrauben, mit Doppelseitigem Klebeband(Profi-Band aus dem Automobilbereich) mit der Rückwand verkleben, habe ich bis jetzt bei jedem Panasonic Rekorder so gemacht, hält und der Lüfter ist dann unhörbar! Das Doppelklebeband wirkt dann wie ein Dämpfer, bei fester Verschraubung wirkt jedoch die Blech-Rückwand wie ein Verstärker.
Ich werde diese Änderung auch bei meinem UBS90 durchführen, da er in einem Regal steht, wo sich das Geräusch noch verstärkt.

Aber ein grosses Plus beim Neuen: Die Festplatte arbeitet nahezu unhörbar! kein Vergleich zu meinem Vorgänger BST940!

Und für mich auch noch ein Minus: Die Fernbedienung und die Tasten wurden deutlich kleiner, dadurch unhandlich zum bedienen/in der Hand halten.

Bin jetzt gerade am Sender einstellen, 4 Satelliten, Sky, HD+....alles einstellen, danach eine Favoritenliste erstellen, und am Schluss mit Setedit die Favoritenliste zur Hauptliste machen, und alle anderen Sende löschen, hat den grossen Vorteil, der EPG lädt deutlich schneller, und auch die Keyword Aufnahme berücksichtigt dann nur die wichtigen Sender. Ebenfalls zeigt der Panasonic nur so die richtige Kanalnummer bei einer Aufnahme an.

Lüfter Panasonic

Fenebedienung Rekorder

Grüsse
multit
Inventar
#47 erstellt: 28. Apr 2017, 08:15
Kann der Panasonic eigentlich auch auf NAS aufnehmen oder geht nur die interne Platte?
Sind die UHD- und Mediaplayer-Funktionen identisch mit denen des UB900?
EiGuscheMa
Inventar
#48 erstellt: 28. Apr 2017, 10:49
Eine deutschsprachige Bedienungsanleitung ist seit dem 25.4. online. Hier für den UBC90 und UBS 90:

https://dlc.panasoni...-DE&model=DMRUBC90EG

Einige Fragen werden sich sicherlich daraus beantworten lassen.


[Beitrag von EiGuscheMa am 28. Apr 2017, 10:51 bearbeitet]
zockerboy
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 02. Mai 2017, 13:29
Eine Bedienungsfrage zum UB90 (gilt vermutlich für alle Panasonic Recorder):
Wie kann ich zwischen TV-Bild und Filmwiedergabe von Disc am schnellsten hin und herspringen? Beispielsweise ich schaue eine Blu-Ray, möchte aber alle paar Minuten mal beim Fußball schauen, wie es steht. Bisher komme ich aus einem Film nur raus, wenn ich Stopp drücke. Wenn ich dann wieder vom TV-Bild genug habe und auf Play drücke, startet der Film mit allen Trailern usw. von vorne. Gibt es da eine spezielle Taste auf der FB? Die Anleitung sagt darüber leider nichts aus.
steffenbdd
Inventar
#50 erstellt: 03. Mai 2017, 10:24
Hallo Holzli,

wie sind denn deine ersten Erfahrungen mit dem neuen Pana?

Habe den DMR-BST735 und frage mich, ob es sich lohnt den NEUEN in Erwägung zu ziehen.

UHD ist ja gut und schön, aber es gibt ja leider keine UHD TV Sender. Sky UHD ist nur mit dem sky Receiver zu empfangen.

Gibt es die Amazon Video App auf dem Panasonic um eventuell dort UHD Filme zu sehen?
BigBlue64
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 04. Mai 2017, 20:08

EiGuscheMa (Beitrag #48) schrieb:
Eine deutschsprachige Bedienungsanleitung ist seit dem 25.4. online. Hier für den UBC90 und UBS 90.
Einige Fragen werden sich sicherlich daraus beantworten lassen. :)


Oder es ergeben sich neue...

Laut der Bedienungsanleitung (und der Tastenbelegung der Fernbedienung) gibt es keine "CHAPTER"-Funktion mehr, um manuelle Kapitelmarkierungen zu setzen und auch keine "TIME SLIP"-Funktion zum Vor-/Zurückspringen bei der Wiedergabe.

Sehe ich das richtig?!?
Bewährte und komfortable Wiedergabefunktionen fallen einfach "mal so" weg?!?
Was soll denn das bitte?

Und bevor jemand sagt, diese Funktionen seien ja nicht so wichtig:
Die CHAPTER-Funktion möchte ich persönlich nicht missen, um bei der Wiedergabe schon mal Markierungen für den späteren Schnitt zu setzen - und auch das Überspringen von zehn Minuten oder mehr möchte ich nicht durch entsprechend häufiges Drücken der "+60"-Taste (zu umständlich) oder schnellen Suchlauf (zu ungenau) machen müssen...


[Beitrag von BigBlue64 am 04. Mai 2017, 20:09 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Bildqualität Panasonic DMR-EH595
zimrei3 am 01.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.12.2009  –  7 Beiträge
Panasonic DIGA DMR-EX80S
matte445 am 26.09.2007  –  Letzte Antwort am 27.09.2007  –  14 Beiträge
Panasonic DMR-EH595
PapaEddy am 26.04.2010  –  Letzte Antwort am 27.04.2010  –  7 Beiträge
Panasonic DMR-EH535 / DMR-EH635
Ralf_1 am 05.03.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  14 Beiträge
DVD-Recorder Panasonic DMR-EH60
Bernd_A am 18.03.2010  –  Letzte Antwort am 18.03.2010  –  2 Beiträge
Panasonic DMR-EH575 DVD Recorder
Boeing3 am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2012  –  8 Beiträge
Panasonic DMR-EH575 - FR Modus
RPapendiek am 23.05.2008  –  Letzte Antwort am 23.05.2008  –  4 Beiträge
Panasonic DMR Eh 52 Frage!
friedi100 am 23.06.2005  –  Letzte Antwort am 23.06.2005  –  2 Beiträge
Problem mit Panasonic DMR EH56
Gentleman_(GER) am 11.07.2009  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  4 Beiträge
Panasonic DMR-EH675EGS: Schlechte Bildqualität
Sirius2612 am 23.11.2007  –  Letzte Antwort am 25.11.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Panasonic
  • Sony
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.225 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedveryjo
  • Gesamtzahl an Themen1.373.705
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.163.931