Kombi Gerät oder Video Grabber + VHS Rekorder zum Überspielen

+A -A
Autor
Beitrag
benhur_dj
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Sep 2017, 15:06
Hallo,

ich habe von meinen Schwiegereltern sowie Eltern einige VHS Videos (alte Camcorderaufnahmen) zum Digitalisieren bekommen. Nun stellt sich mir die Frage wie bring ich das ganze in "bestmöglicher" Qualität digital?

Ein Videorecorder ist zwar vorhanden, der ist aber auch schon ca. 20 Jahre alt und nicht wirklich brauchbar.

Würde das Ganze mit einem Kombigerät wie zB. LG V390H, Sony RDR-vx 450 oder Panasonic DMR-ES35V in guter Qualität möglich sein oder ist ein hochwertiger VHS Recorder und Videograbber besser dafür geeignet?

vielen vielen Dank schon mal im voraus.

lg
Werner
EiGuscheMa
Inventar
#2 erstellt: 12. Sep 2017, 15:21
Hallo Werner,

das Thema wird hier:

http://www.hifi-foru...m_id=54&thread=17166

ausführlich diskutiert. Ich empfehle Dir Dich da einmal durchzuwühlen. Entscheiden musst Du dann natürlich selbst.

Meines Erachtens scheitert die Computer-Lösung spätestens dann, wenn es um mehr als 10 Bänder geht. Ist einfach zu aufwändig.
benhur_dj
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 12. Sep 2017, 15:28
Hallo,

vielen lieben Dank für den Link. Werd mich da mal bissl durchkämpfen :-)
EiGuscheMa
Inventar
#4 erstellt: 12. Sep 2017, 15:32
Da habe ich auch geschrieben wie ich es gemacht habe: 250 VHS Bänder mit dem LG RC-185 und 50 SVHS mit dem Panasonic ES35 gewandelt.

Nachdem zuvor etliche Anläufe es mit dem Computer zu machen immer spätestens nach dem 5. Band gescheitert sind.

Und immerhin habe ich fertig:

v001_160



[Beitrag von EiGuscheMa am 12. Sep 2017, 15:34 bearbeitet]
benhur_dj
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 13. Sep 2017, 06:31
sehr fein :-) nach durchlesen des threads bin ich schon ein wenig schlauer :-)

warst du mit dem LG oder Panasonic Gerät mehr zufrieden? Die PC Lösung wird aufgrund der Menge bei mir auch eher ausscheiden. Nach Rücksprache fanden die (Schwieger-) Eltern doch mehr Videos als gedacht

hätt um 50€ auch einen Samsung DVD-VR370 in Aussicht, kaufen oder doch lieber was von Panasonic oder LG holen?


[Beitrag von benhur_dj am 13. Sep 2017, 06:34 bearbeitet]
EiGuscheMa
Inventar
#6 erstellt: 13. Sep 2017, 07:07
Das Problem ist dass es diese Geräte neu gar nicht mehr zu kaufen gibt und bei Gebrauchten weiß man nie was die schon hinter sich haben.

Mit einem Panasonic DMR-ES35 oder dem Nachfolger EZ49 (tauchen immer wieder mal in der Bucht auf) machst Du meines Erachtens nichts falsch. Wenn das Gerät sich tatsächlich in gutem Zustand befindet.

Ein Problem könnten allerdings die VHS-Kassetten sein. Wenn die bereits durch Überspielen von einem Camcorder "entstanden" sind, also zweite Generation, dann ist der Recorder der das aufgenommen hat auch das Gerät der Wahl für die Wiedergabe. VHS ist als Heimsystem nämlich eigentlich gar nicht für Kopien gedacht gewesen.

Auch hier mal gucken:

http://www.hifi-foru...ead=14722&postID=1#1

Auf jeden Fall wirst Du Dich auf eine mehrwöchige Aktion 24/7 einlassen, wenn Du das übernimmst. Unterschätze es nicht

Der hier ist vielleicht auch ein Kandidat, da zusätzlich mit Festplatte

http://www.hifi-foru...ead=14898&postID=1#1


[Beitrag von EiGuscheMa am 13. Sep 2017, 09:10 bearbeitet]
langsaam1
Inventar
#7 erstellt: 13. Sep 2017, 19:41
folgende Problemme welche bisher eventuell nicht bedacht wurden:
- bei Prvataufnahmen sind es meisst nur kurze "Schnippsel";
bedenke auf eine DVD passen in Gute Qualität HQ 60 Minuten in annehmbarer Qualität SP 120 Minuten
- jetzt kann man natürlich die Tapes mit Inhalt egal einfach rüberkopieren:
das ganze landet in 1 Aufnahme oder man Stoppt jedesmal manuell und spulet das Band (eventuell sogar noch mit Bildsuchlauf) passend für nächste Aufnahme:
KEINE Gute Idee - Tapes mögen so etwas gar nicht, vor allem nicht "gealterte"
- alles vorher zu "Sichten" und sich "Aufanhmezeitmarken" pro Tape zu setzten
wenn jetzt das "wichtige" auf 3 Tapes irgendwo "verteilt" ist - ojee

- dann doch eher Rekorder mit HDD und ersteinmal alles auf die HDD und dort die Titel teilen

> Defekte Problem Tapes welche mir unterkamen waren meisst: NICHT zurückgespult gelagert
> als Problematisch erwies sich auch LongPlay Aufnahmen (da justierte jeder was eigenes Zusammen),
von Super oder Extra LongPlay mal gar nicht reden wolle ...

Tipp: Tape nach der letzten Aufnahmen / Wiedergabestelle bis zum Ende Vor und dann erst Komplett zurückgespult werden

-- ein weiteres zu Bedenken:
Früher gab es 4:3 ... Heutzutage sind die meissten Anzeigegeräte! 16:9
hier taucht ein Problem auf wenn man sich die Mühe gemacht hat; eventuell sogar den Rekorder per HDMI am heimische Flat TV alles Gut ausschaut ...
und der Andere noch nen DVD mit Scart und Röhre hat und NIx passt Bildformatmässig.
Da musste auch ersteinmal um die Ecke denken

offtopoic: jage gerade so um die 300 Leer Tapes mit Aufnahmen einfach mal 1:2 DVD R durch und habe bei meiner LagerOrtsituation beobachtet: am unidealsten bei mir Langzeitarchivierung BASF ...(Ursachen unbekannt)
als Totale psositiv Überraschung erwiesen sich aldi Nord General Technik Bänder
> Preis Leistungsmässig (RohlingPreis und Datenkapazität betrachtet) ist das aber eher sinnfremd
Geldverschwendung
- Alternativ: HDMI Grabber Karte und Aufnahmen in h.264 mp4
(wobei die Grabberkarte mit um die 80-100 Euro durchausdann am Preis reisst)
4 TB Extern HDD jedoch um 100 Euro es wieder wett macht ... (zumidest auf Massen an 2std Aufnahmen)


[Beitrag von langsaam1 am 13. Sep 2017, 19:59 bearbeitet]
benhur_dj
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 15. Sep 2017, 11:32
danke für eure Antworten.

Das Problem mit dem "Spulen" habe ich nicht bedacht. Ich wusste gar nicht, dass das ein Problem darstellt.

@langsaam1: hast du eine Rekorderempfehlung mit HDD? Externe Platten sind da das geringste Problem, hab da einiges an 2 TB oder 4 TB herumliegen.
BerndLie
Stammgast
#9 erstellt: 17. Sep 2017, 13:51
Hallo Werner,
ich würde kein Kombigerät nehmen. Abspielgeräte gibt es heute billig, so um 10€. Das kannst Du nehmen und die Wiedergabe-Qualität mit Deinem Material ausprobieren. Am besten eBay-Kleinanzeigen in der engeren Umgebung, Wenn Du Glück hast, kannst Du ein zwei Kassetten beim Verkäufer ausprobieren. Wenn da etwas schief geht, waren es 10€ wenn Du es nicht wieder loswirst und Du kannst weitersuchen.
Und dann überspielen zu einem Panasonic DMR-EH 50 oder 52 oder 56, die es ebenda für 30 - 50 € gibt. Die sind ideal zum Digitalisieren. Film wird auf Platte aufgenommen, dort zurechtgeschnitten und über DVD ausgegeben.
Ob Du es auf der DVD lassen willst oder über wiederbeschreibbare DVD zum Rechner trägst und dort ggf weiterbearbeitest oder nur auf externe Festplatte überträgst, entscheidest Du. Der direkte Weg 'Festplatte Recorder' zu 'Festplatte Rechner' geht nicht!
Wenn Du willst, kannst mir PN mit Festnetznummer schicken.
viel Glück
benhur_dj
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 18. Sep 2017, 04:59
Hallo Bernd,

vielen Dank für deine Antwort.
Von der Überlegung her wer dies natürlich die "günstigere" Möglichkeit. Die Panasonic EZ 35/ 49 Preis sind ja immens auf Ebay.

Kannst du einen VHS Zuspieler empfehlen?
BerndLie
Stammgast
#11 erstellt: 18. Sep 2017, 10:18
Hallo Werner,
Du schriebst "Videorekorder ... schon ca. 20 Jahre alt und nicht wirklich brauchbar". Meine sind auch aus der Zeit, ich habe viel damit gemacht, aber ich lasse nichts darauf kommen! Hast Du evtl das Gefühl, die Qualität ist mäßig oder tut er es mechanisch nicht mehr? Das mit der Qualität der Bänder musst Du erst mal rausfinden. Meine Camcorder-Kassetten von '91 sind qualitätsmäßig zT noch wie am ersten Tag. Die Sicherungskopien kurz nach der Aufnahme sind aber manchmal nur noch Farbrauschen. Das liegt nicht am Abspielgerät sondern am Bandmaterial und an den Kopierverlusten. Direkt nach dem Kopieren hat man überhaupt keinen Unterschied gesehen! Selbst zweimaliges Kopieren ( das erste mal zum "Bild-Schneiden" und der zweite Kopierlauf zum Nachvertonen ) sah richtig gut aus und hat Eindruck gemacht. Auf den Bändern ist später kaum noch was zu erkennen. Das sind eben die Merkmale des Analogen.
Hüte Dich vor großen Namen. Viele sind pleitegegangen und der Namen versucht heute, Kohle zu machen. Auch Produktpiraterie ist in dieser Branche ein Thema.
Auch SVHS bringt Dir sicher nichts und oft lese ich in Foren von der Suche nach digitalen Qualitätsverbesserern. Hör lieber im Bekanntenkreis, wer noch was rumstehen hat und probier.
Meine 2000DM - "super" Bandmaschine hatte nach 6-7 Jahren eine verhärtete Gummiandruckrolle und leierte. Reparatur hat für mich sich gelohnt.
Bedenke auch, die Aufnahmen sind damals für Röhren optimiert. Heute kann es passieren, dass dein TV-Hersteller beim Analogeingang gespart hat und Du denkst, Videomaterial oder -abspieler ist schlecht.
Für Camcorder-Kassetten gibt es übrigens auch Adapter.
Die Suche nach dem für das vorhandene Material optimale Wiedergabegerät ist sicher das wichtigste, der Rest findet sich dann auch.
viel Glück
benhur_dj
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 18. Sep 2017, 10:23
Hallo,

ich weiß, dass der Videorecorder nie wirklich pfleglich behandelt wurde und es auch kein wirklich hochwertiges Gerät ist. Aber einen Test ists sicher wert und wie du schon geschrieben hast, die Teile kosten nicht wirklich viel an "Lehrgeld" :-)

Das mit der Optimierung für Röhren hab ich gar nicht bedacht, da hast du sicher recht und ich glaub egal wie gut der Zuspieler ist, auf meinem Beamer wirds mir nicht gefallen :-)


[Beitrag von benhur_dj am 18. Sep 2017, 10:24 bearbeitet]
BerndLie
Stammgast
#13 erstellt: 18. Sep 2017, 12:44
Hallo Werner,
das kannst Du nicht vorhersagen, immer wieder AUSPROBIEREN! Übrigens, diese Technikgeneration ist nicht so billig, weil sie nichts wert ist - sie haben meist nur den Analogtuner. Analog-TV kommt nur noch im Kabelnetz, man ist gerade dabei es ganz abzuschalten und wenn man es auf einem flachen sieht, einfach nur sch... Morgen sind diese Videorecorder, egal ob Band oder Festplatte oder DVD als solche vorbei und das ist Dein Vorteil. Nutze ihn.
Ob es Dir gefällt ist eigentlich die zweite Frage. Du wirst auf den Filmen sicher als Baby zu sehen sein und das bekommst Du für kein Geld der Welt woanders.
vG


[Beitrag von BerndLie am 18. Sep 2017, 12:48 bearbeitet]
benhur_dj
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 18. Sep 2017, 13:43
Da hast du recht, solche persönlichen Aufnahmen sind sehr viel Wert.

Nachdem ich durch den Plattenspieler sowie alte Konsolen aus meiner Kindheit (Nes, C64) meine Affinität für alte Geräte vor 2 Jahren wiederentdeckt hab kommt da sicher noch einiges auf mich zu :))
BerndLie
Stammgast
#15 erstellt: 18. Sep 2017, 13:47
Hallo Werner,
habe ich gerade gefunden.

vcr-zu-verschenken
benhur_dj
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 18. Sep 2017, 14:15
danke, dass ist sehr nett von dir, ist eher das Problem mit dem Versand von Deutschland nach Österreich.
Aber ich werd mich bei mir im Umkreis mal umsehen.
BerndLie
Stammgast
#17 erstellt: 18. Sep 2017, 16:53
Hallo, Du sollst doch nicht den nehmen sondern sehen, wo es langgeht und wie die Relationen sind.
benhur_dj
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 19. Sep 2017, 08:01
ok alles klar
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
? Recorder zum VHS überspielen ?
mabu24 am 29.08.2007  –  Letzte Antwort am 31.08.2007  –  9 Beiträge
vhs auf dvd kopieren ohne dvd rekorder oder kombi gerät.wie geht das?
petrok. am 13.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.11.2007  –  3 Beiträge
vhs dvd kombi gerät
exit81 am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 29.05.2006  –  2 Beiträge
dvd-vhs rekorder.
megatronman am 07.10.2006  –  Letzte Antwort am 07.10.2006  –  2 Beiträge
S-VHS auf DVD überspielen
king01 am 21.08.2010  –  Letzte Antwort am 27.08.2010  –  17 Beiträge
Kaufberatung BR-/DVD-/VHS-Kombi-Recorder
Ischa am 13.07.2010  –  Letzte Antwort am 14.07.2010  –  10 Beiträge
laufende Streifen bei toshiba DVD/VHS Kombi
corza am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 21.08.2010  –  12 Beiträge
Aldi Nord: Medion DVD-VHS-Rekorder
Vintersorg69 am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 02.12.2009  –  8 Beiträge
suche VHS/DVD-Kombi-Recorder
4shy am 24.06.2011  –  Letzte Antwort am 25.06.2011  –  3 Beiträge
DMR-EX93C VHS Kassetten überspielen auf DVD
Seeadler2012 am 04.06.2012  –  Letzte Antwort am 12.06.2012  –  37 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.132 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedrobertingraz
  • Gesamtzahl an Themen1.386.802
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.413.177

Hersteller in diesem Thread Widget schließen