Westone UM1 mit gewaschen

+A -A
Autor
Beitrag
sven30
Stammgast
#1 erstellt: 27. Sep 2009, 15:13
Hallo,

leider sind meine UM1 in der Waschmaschine gelandet.

Sie spielen noch aber leise und sehr verkratzt,gibt es noch Hoffnung??

Was würdet ihr machen??


Sven


PS:Feuchtigkeit sollte raus sein,hatte ich über Nacht mit Luftentfeuchter in einem Glas verschlossen.
peacounter
Inventar
#2 erstellt: 27. Sep 2009, 16:31
die werden wahrscheinlich hinüber sein.

wenn nur die filter naß wären, würden sie sich eher dumpf und leise anhören.
verzerrt und leise ist mehr ein zeichen für kaputte treiber.

von wo kommst du ? vielleicht kenn ich in deiner nähe nen shop, der die sich mal unverbindlich anschaut.

P
sven30
Stammgast
#3 erstellt: 27. Sep 2009, 16:41
Hallo

bin aus der Nähe von Magdeburg und werde mal bei mir im Ort in einen Höhrgeräteladen gehen.

Vielleicht haben die eine Idee.

Kann mir jemand auch mal einen Link geben ,wo ich denn Aufbau/Funktion eines solchen Treibers sehen kann.

Sven
peacounter
Inventar
#4 erstellt: 27. Sep 2009, 17:12
nimm nen player mit.
nicht jedes hörgerätegeschäft hat was zum abspielen da.
aber grundsätzlich ist der gedanke richtig. hörgerätetreiber und die von in-ears sind vom prinzip her gleich aufgebaut.
wenn möglich, sollen die mal versuchen, die kleinen grünen filter aus den schallaustritten rauszubekommen.
wenn's dann wieder geht, hast du glück gehabt.
die filter werden das allerdings nicht überleben, aber wenn sie eh kaputt waren, macht's nix.
evtl. haben die solche filter auch da (ist aber nicht sehr wahrscheinlich). die werden auch in hinter-ohr-hörgeräten eingesetzt.

hier die zeichnungen:

http://www.thismanwi...ancedarmiturepic.jpg

http://gallery.phych..._armature_driver.png

http://images.amazon...edarmaturedriver.jpg

grüße,

P
sven30
Stammgast
#5 erstellt: 27. Sep 2009, 17:28
Danke für die Link´s

jetz bin ich etwas schlauer

Wenn was kaputt gehen kann ist es ja das Diaphragm ,aus welchem Material ist das denn hergestellt???

Sven
peacounter
Inventar
#6 erstellt: 27. Sep 2009, 17:33
puh...
du stellst fragen

keine ahnung, aber wenn ich die frage demnächst mal unterbringen kann, werd ich sie stellen.
aber wozu willst du das wissen (ok, neugier. geht mir ja oft nicht anders).
auf jeden fall wird dir das nix helfen.
falls du darüber nachdenken willst, ob das wasser ihr geschadet hat: es war eher die kombination aus wasser und erschütterung! (mit schwerpunkt auf der erschütterung).

grüße,

P
sven30
Stammgast
#7 erstellt: 27. Sep 2009, 17:58
das ist reine Neugier,es ist immer gut zu wissen wie alles funktioniert usw.


oh man ich habe es noch gehört das da was klappert und mich gewundert was das sein kann,wo die Maschine fertig war habe ich es gesehen.

kann ich nun nicht mehr ändern und mal schauen was die im Laden sagen.

aber ich glaube das ich mir wieder neue kaufen muß.

Gruß
Sven
peacounter
Inventar
#8 erstellt: 28. Sep 2009, 09:29
denk ich auch, aber wenn du willst, kannst du ihn auch zu uns schicken und wir schauen ihn uns nochmal an.

grüße,

P
sven30
Stammgast
#9 erstellt: 28. Sep 2009, 11:44
Hallo,

war heute mal im Hörgeräte-Geschäft und habe mal nach gefragt.

Was soll ich sagen R.I.P. UM1, der Herr hat mir da keine Hoffnung gemacht.

Habe gleich noch mal gefragt aus was die Membran sein könnte,das gibt es viele Materialien zb PVC Metall und Legierungen.

Hätte vielleicht nach dem waschen die UM1 erstmal trocken legen sollen und nicht probieren ob sie noch spielen(dadurch Kurzschluß) .Aber glaube das die Erschütterungen den größten Schaden verursacht haben.

Sven

Ps:werde sie Dir mal schicken und mal sehen was dabei rauskommt.
peacounter
Inventar
#10 erstellt: 28. Sep 2009, 12:55
mach das.
und ich werd ende oktober mal nachhaken, was das für ein material sein könnte.
da bin ich auf ner hörgerätemesse und treff auch den einen oder anderen ing. aus der wandlerindustrie.

grüße,

P
waiting_for_wind
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 29. Sep 2009, 07:33
Hallo

bei Wasserschäden an verschiedenen Elektronischen Geräten,
hat bei mir ein Spülen mit destillierten Wasser und
anschliessendes Trocknen geholfen, verlieren kannst du ja
nichts mehr ;-)
Das würde ich auf jede Fälle probieren, bevor ich sie
wegschmeiße, vielleicht gehen die Seifen- und
Weichspühlerreste weg, ev. auch mit Alkohol probieren.

viele Grüße & Glück
Martin
sven30
Stammgast
#12 erstellt: 29. Sep 2009, 08:47
Hallo,

also darüber hatte ich auch schon nachgedacht.

Werde es heute mal mit destillierten Wasser probieren und dann sehen wir weiter.
Ich persönlich glaube an einen mechanischen Defekt,weil danach hört es ich an.

Wo kann ich reinen Alkohol kaufen???


Gruß
Sven
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 29. Sep 2009, 09:05

sven30 schrieb:


Wo kann ich reinen Alkohol kaufen???

Gruß
Sven


Hallo,

Apotheke.

Normaler (vergällter) Brennspiritus sollte aber auch gehen.

Viele Gruesse,
Markus
sven30
Stammgast
#14 erstellt: 29. Sep 2009, 09:15
Hallo,

also in der Apotheke war ich heute wegen einer Spritze und Kanüle.

Aber reine Alkohol konnte sie mir nicht anbieten.

Sven
ZeeeM
Inventar
#15 erstellt: 29. Sep 2009, 09:19

sven30 schrieb:
Hallo,

also in der Apotheke war ich heute wegen einer Spritze und Kanüle.

Aber reine Alkohol konnte sie mir nicht anbieten.

Sven


Nimm einfachen Brennspiritus.
Slanderscree
Stammgast
#16 erstellt: 29. Sep 2009, 11:08
Meines Wissens ist das Zeug zu aggressiv. Gilt auch für Isopropanol. Empfehlenswert wäre in einem solchen Fall wahrscheinlich Ethanol. Dest. Wasser ist wohl nicht erforderlich, da der Ethanol ohnehin in der Regel verschnitten ist. Einlegen in Dest. Wasser wird eh nicht viel bringen, da es das mögliche Korrosionsproblem nicht löst.
ZeeeM
Inventar
#17 erstellt: 29. Sep 2009, 12:28

Slanderscree schrieb:
Meines Wissens ist das Zeug zu aggressiv. Gilt auch für Isopropanol. Empfehlenswert wäre in einem solchen Fall wahrscheinlich Ethanol


Brennspiritus zu aggressiv?
Das ist vergällter Ethanol. Die Vergällungsstoffe sind nicht aggressiv und verdampfen rückstandsfrei bei der gleichen Temperatur wie der Ethanol.
Brennspiritus nicht mit Feuerzeugbenzin verwechseln.
peacounter
Inventar
#18 erstellt: 29. Sep 2009, 12:37
so, dann schalt ich mich eben auch noch mal ein:

das spülen bringt dir nix. definitiv ! die arbeit kannst du dir sparen.
weder ist das problem ein "kurzschluß" durch die elktrolyte in nicht destilliertem wasser noch mußt du dich jatzt vor korrosion fürchten.
die membranen deiner um1 sind ziemlich sicher schlicht kaputt !!

natürlich kannst du's probieren, aber wie gesagt: das macht keinen sinn !

haben die denn eigentlich im hörgerätegeschäft die filter rausgeholt ?
wenn nicht, versuch du es selber: mit ner nadel (evtl. vorher die spitze mit einer zange etwas umbiegen) das metallelement mit dem grünen material im schallaustrittsröhrchen rausziehen.
wenn's mit ner nadel nicht funktioniert, versuch ne spitze pinzette, ne büroklammer etc.
der filter wird's wahrscheinlich nicht überleben, aber dann hast du gewissheit und nen filter kriegst du dann bei uns.

aber eigentlich halt ich das teil einfach für tot...


grüße,

P
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 29. Sep 2009, 12:38
Genau. Brennspiritus ist vergaelltes Ethanol, wobei sich das Vergaellungsmittel chemisch und physikalisch sehr sehr aehnlich verhaelt wie das Ethanol. (Das ist ja der Sinn der Sache, sonst koennte man das Ethanol z.B. 'rausdestillieren.)

Viele Gruesse,
Markus
Slanderscree
Stammgast
#20 erstellt: 29. Sep 2009, 15:58
Stimmt, Brennspiritus ist vergällter Ethanol. So was.
sven30
Stammgast
#21 erstellt: 30. Sep 2009, 08:15
Hallo,

auf dem Weg zur Arbeit habe ich noch 90%igen Ethanol bekommen,denn 96%igen durften sie mir nicht verkaufen.

Da ich ja nun weiß wie die Treiber aufgebaut sind und sie schön verzerrt klingen,kann ich ja sagen das die Membran defekt ist.
Ein normaler großer Lautsprecher ,mit defekter Membran klingt genauso.

Da ich ja alles zum Spülen daheim hatte,habe ich sie einfach mal gespült und wie Peacounter schon sagt hat es nichts gebracht.

Es ist halt ein mechanischer Defekt und der ist nicht reparabel und wenn doch kann man für diesen Preis gleich neue kaufen.
Ich weiß nicht wie die Filter aufgebaut sind,aber da war nur so ein grünes gummiartiges Teil drin und das sah eigentlich vollkommen Ok aus.

So werde mal schauen ob ich wieder UM1 hole oder ne Alternative.
Ich glaube aber im Tragekompfort und Gewicht und Klang wird es da nichts vergleichbares geben oder??

Danke für Eure Hilfe

Gruß
Sven
NoXter
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 30. Sep 2009, 08:18
Nun, du kannst ja mal die neuen Westone 1 ausprobieren.
Kharne
Inventar
#23 erstellt: 30. Sep 2009, 08:25

sven30 schrieb:

So werde mal schauen ob ich wieder UM1 hole oder ne Alternative.
Ich glaube aber im Tragekompfort und Gewicht und Klang wird es da nichts vergleichbares geben oder??


Der Tragekomfort ist eigentlich bei allen Westones so, nur die W3 haben einen etwas anderen Röhrchenwinkel.
Von der Klansignatur her müsstest du gucken.

Gruß
Kharne
sven30
Stammgast
#24 erstellt: 30. Sep 2009, 09:03
Hallo,

der gute Tragekomfort bezog sich natürlich nicht nur auf die UM1 selber,sondern auf Westone allgemein.

Die neue UM1 schauen ja mal gut aus und viel Zubehör aber kann man die schon in Deutschland kaufen??

Gruß
Sven
Kharne
Inventar
#25 erstellt: 30. Sep 2009, 09:05
Du kannst eventuell mal bei MP4Audio anfragen, ob und wann sie ihn kriegen.

Gruß
Kharne
NoXter
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 30. Sep 2009, 09:14
Vorraussichtlich ab 1.10.09 für wahrscheinlich 155€. Und das sind keine neuen UM1 sondern einfach Westone 1. Die Um1 gibts weiterhin.


[Beitrag von NoXter am 30. Sep 2009, 09:14 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Westone UM1 mit tripleflanges
genesis1969 am 15.02.2008  –  Letzte Antwort am 15.02.2008  –  2 Beiträge
Fragen zum Westone UM1
dnspics am 17.10.2007  –  Letzte Antwort am 05.05.2008  –  20 Beiträge
Westone Um1 defekt?
baby2face am 05.03.2007  –  Letzte Antwort am 08.03.2007  –  10 Beiträge
westone (UM1) + Triflanges?
americo am 20.07.2007  –  Letzte Antwort am 21.07.2007  –  4 Beiträge
Westone UM1 vs. UM2
sadburai am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 29.01.2009  –  17 Beiträge
westone um1 sauber machen
Frams am 28.02.2008  –  Letzte Antwort am 28.02.2008  –  6 Beiträge
Westone UM1 und Metal?
PeAzZe am 29.11.2006  –  Letzte Antwort am 29.11.2006  –  11 Beiträge
Schutztasche des Westone UM1
horstsack am 26.03.2009  –  Letzte Antwort am 27.03.2009  –  4 Beiträge
Nano 3G + WESTONE UM1
s3v3rin am 01.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  63 Beiträge
Westone UM1 Custom
Pool am 11.08.2007  –  Letzte Antwort am 12.08.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.223 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedmantasel
  • Gesamtzahl an Themen1.535.108
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.209.130

Hersteller in diesem Thread Widget schließen