brauche echt hilfe

+A -A
Autor
Beitrag
Vrig
Neuling
#1 erstellt: 16. Aug 2005, 18:57
Hi!!

Ich brauch endlich gscheite Kopfhörer. Ich hab mir vor 1 Woche die Sennheiser HD 215 gekauft und war voll entäuscht. Keine Spur von Bass, konnte gerade mal auf einem Viertel der Lautstärke hören was ich sonst gewohnt war ohne dass es kracht und ächzt.

Wieder beim Saturn angelangt gaben die mir ohne zu meckern meine 90 Euro zurück (man glaubt es kaum). Nach einem Cosmos und einem Saturn weiter bin ich beim Mediamarkt angelangt (man konnte übrigens bei allen Märkten nicht probehören, ich hab nachgefragt) hab ich mich für die Sony mdr-xd200 entscheiden müssen.

gleich ausgepackt und erleichtert stellte ich fest dass sie wenigstens bei lauter musik doch einen kräftigeren bass als die sennheiser haben.

Zu Hause, nach längerem testen will ich sie jedoch wieder loshaben, weil man sie gerade einmal 5 minuten tragen kann, weil der kopfbügel einfach scheisse ist (drückt und ist hartes plastik).


Ich hoffe dass ihr mir gute Kopfhörer empfehlen könnt, da ich mit der Geduld schon langsam am Ende bin.

Ich hör vorallem Techno und Hardstyle => viel Bass der drücken muss.
Hatte vorher die Sony MDR-605LP.
Ist ein billig Kopfhörer, ich weiss aber ich konnte sie tragen ohne zu wissen dass ich sie überhaupt auf hab. Sie hatten ein S.A.T.C. Bass System.
Daher will ich nur noch Kopfhörer mit mind. dem selben Bass-Effekt die die hatten.

preislich hab ich noch ca. 100 Euro übrig, aber da ich vorsichtig geworden bin durch die Fehlkäufe müssen die mich schon richtig überzeugen.

Hoffe ihr könnt mir helfen!

Flo
smil
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Aug 2005, 20:56
Hi,

Da kann ich nicht widerstehen zu antworten:
Du klingst wie ein klassischer Kandidat für Beyerdynamic DT-770 Pro (80 Ohm). Laut, basstark, pegelfest, relativ unkaputtbar, festsitzend, aber mit weichen Ohrpolstern. Liegt neupreislich wohl etwas über Deinem Budget, aber hör ihn Dir mal an, wenn Du ihn irgendwo siehst.

Es gibt auch noch den DT-770M. Der kann noch lauter.

Beste Grüße
SMiL


[Beitrag von smil am 16. Aug 2005, 21:04 bearbeitet]
Vrig
Neuling
#3 erstellt: 16. Aug 2005, 21:39
Schaun echt net schlecht aus aber unter 100 € solltens schon welche geben, die mir auch genügen.

Wohne nähe Wien und ich hab in keinem Markt die Kopfhörer probieren können.
Mir is es auf jedenfall wichtig, dass ich extrem laut aufdrehen kann und die KH nicht krachen. Dass der Bass dann irgendwann aufhört is mir schon klar, aber fett muss er schon sein.

Gruss Flo

PS: ich hasse die Sony mdr-xd200, billiges drecks-Teil
smil
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Aug 2005, 21:47
Hi Vrig,

vielleicht ist ja auch ein DJ-Kopfhörer was für Dich. Die haben grundsätzlich auch die obengenannten Eigenschaften (sind aber meist kleiner). Sowas findet man statt in den üblichen Elektromärkten und Hifi-Händlern auch in Musikfachgeschäften. Vielleicht da noch mal gucken. Geht nix über selbst hören.

Guck mal unter www.thomann.de, Suchbegriff "dj kopfhörer". Also nur zum Gucken, was es grundsätzlich so gibt.

Beste Grüße
SMiL


[Beitrag von smil am 16. Aug 2005, 21:52 bearbeitet]
kananga
Neuling
#5 erstellt: 17. Aug 2005, 00:33
oder teste mal etwas von ultrasone oder einen kleinen grado
Nickchen66
Inventar
#6 erstellt: 17. Aug 2005, 07:07
Techno und Bass !? Mein Revier. Naja fast, eher Triphop, Dub und Electronic.

Sorry Babe, aber in Deinem Fall führt wirklich kein Weg am DT 770 von Beyer vorbei. Da ich mich ungern wiederhole, alles wissenwerte über diese Baureihe hier http://www.hifi-foru...931&postID=last#last
Von irgendwelchen DJ-KHs würde ich dringend abraten, das klingt nicht besonders, weil die Teile primär auf Pegelfestigkeit und Abdichtung hin konzipiert sind. Einige Freizeit-DJs mit DJ-KHs, die ich mal probehören ließ, guckten ziemlich trüb aus der Wäsche hinterher.
SRVBlues
Inventar
#7 erstellt: 17. Aug 2005, 16:17

smil schrieb:
....
Es gibt auch noch den DT-770M. Der kann noch lauter.

Beste Grüße
SMiL

Die M-Version ist eher etwas für Drummer. Für HiFi finde ich zu Dumpf.
DT770Pro ist schon OK. Es gibt auch eien Erfahrungsbericht zum Ultrasone HFI500, der auch recht gut sein soll.

Chris
Vrig
Neuling
#8 erstellt: 17. Aug 2005, 19:52
Das heißt ihr empfehlt mir die KH von Beyerdynamic?
Die Sony sind ja auch bekannt fürn fettn Bass, deshalb bin ich skeptisch weil die Sennheiser die ich vorher hatte haben 90 Euro gekostet und die billigen 30 Euro Sony KH haben einen wesentlich besseren und kräftigeren Bass.

Von der Qualität und Komfort ist sicherlich der Sennheiser besser gewesen, aber ich muss einfach nur kotzen wenn ich laut aufdrehen will und er kracht und ächzt. Das tut der Sony auch aber erst bei größerer Lautstärke.

Aber über 100 Euro will ich in KH einfach nicht investieren. Es muss auch Qualität fürn billigeren Preis geben. Zwar nicht die, welche die meisten in diesem Forum schätzen, aber für mich wird sie wohl reichen.

Gruss Flo
smil
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 17. Aug 2005, 20:02
Hi Flo,


Vrig schrieb:
Das heißt ihr empfehlt mir die KH von Beyerdynamic?


...sieht so aus, und ich glaub es kommt hier nicht ganz so oft vor, dass sich in der Empfehlung alle einig sind.

Es gibt natürlich auch noch Ebay, aber klar, das ist Vertrauenssache. Kann man Glück mit haben oder auch nicht.

Beste Grüße
SMiL
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 17. Aug 2005, 21:12
Also wenn du mal einen SA1000 oder höher aufsetzt, dann wirst du feststellen, daß Sony nicht immer "fetter Bass" bedeutet. Sony baut(e ?) in der unteren Preisklasse eher solche Modelle. Wie bassstark und pegelfest ein Model ist hängt nicht vom Hersteller ab, sondern allein vom Kopfhörermodell.
Ein Senn HD212 bspw. hat massig Bass. Sonst ist er aber nicht so empfehlenswert. (finde ich)
Nickchen66
Inventar
#11 erstellt: 18. Aug 2005, 07:15

Vrig schrieb:
Das heißt ihr empfehlt mir die KH von Beyerdynamic?

Aber über 100 Euro will ich in KH einfach nicht investieren. Es muss auch Qualität fürn billigeren Preis geben. Zwar nicht die, welche die meisten in diesem Forum schätzen, aber für mich wird sie wohl reichen.

Tut mir leid, aber der KH-Markt unter 100 Taler ist nunmal alles andere als erfreulich. 90% der erhältlichen Modelle sind schlecht, und die restlichen 10%, die halbwegs okay sind, sind die besseren Portablen - bißchen klein und frickelig als Haupt-KH. Mit 1 bißchen Glück & Geduld sollte sollte bei Ebay für unter 100 Taler ein gebrauchter DT 770 Pro zu bekommen sein. Auch ebay.ch und ebay.at berücksichtigen.

So. Abschließend noch als Kompromiss zur Güte kannst Du auch mal den AKG 240 M in Betracht ziehen, der müßte in etwa 100Taler kosten. Das ist ein guter Allrounder mit einer -für AKG-Verhältnisse- akzeptablen Tiefton-Auflösung. Aber ich glaube nicht, daß der Dir -Dein Geschmack zugrunde gelegt- auch nur halb so viel Freude macht wie der DT 770.
Taurui
Inventar
#12 erstellt: 18. Aug 2005, 10:59
Oder du kaufst dir den hier im Forum irgendwie nur von mir vertretenen Beyerdynamic DT440, der wirklich wirklich gut ist und unter 100 Euro kostet. Funktioniert auch super ohne KHV.
Ist übrigens mein Lieblings-Beyer, und ich kenne so ziemlich die ganze Produktpalette (inklusive 770 und 880)

-Taurui


[Beitrag von Taurui am 18. Aug 2005, 11:02 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#13 erstellt: 18. Aug 2005, 12:54
Hört sich wie eine ganz gute Idee an...von der "Papierform" her mehr "Grado" Kickbass als der 770er, der ja mehr der Spezialist für Tiefstbass ist.
Englischer Kurztest hier:http://www.headphone...=view&headphoneId=29
Vrig
Neuling
#14 erstellt: 18. Aug 2005, 20:18
Die 440er schaun gar nicht so schlecht aus. Sind auch billiger. Aber wo gibts die denn günstig zu haben? Und wie klingen die Grado KH? In welcher Preisspanne gibts die zu haben und was ist der Unterschied zwischen denen zu den Beyerdynamic?

Und ausserdem könnt ihr mich bitte aufklären wegen den einzelnen Daten zu KH wie Ohm und Treiber etc.
Da ich mich null auskenne wäre das extrem hilfreich.
Und woran erkenne ich ob des wirklich gscheite KH sind und kein billig verarbeitetes Produkt?

Gruss Flo


[Beitrag von Vrig am 18. Aug 2005, 21:29 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#15 erstellt: 19. Aug 2005, 07:55

Vrig schrieb:
Die 440er schaun gar nicht so schlecht aus.
Dafür, daß es Beyer sind, sehen sie sogar fantastisch aus. Du solltest mal meine Schweinetröge sehen...

Vrig schrieb:
Aber wo gibts die denn günstig zu haben?
:) "gibt's die zu haben" LOL, jo mei, i was oa net, vielleicht mal xxlmusicfreaks' geizhals.de probieren. Und lass Dir die Weisswurst schmecken.

Vrig schrieb:
Und wie klingen die Grado KH? In welcher Preisspanne gibts die zu haben und was ist der Unterschied zwischen denen zu den Beyerdynamic?
Grado ist eine amerikanische Edelschmiede, die sehr hochwertige federleichte Kult-KH herstellt, die aber (bei uns) sehr teuer sind, klapprig verarbeitet und in Europa nicht unbedingt beim Saturn erhältlich sind. Beyerdynamik ist eine teutonische Firma, die den Anspruch hat, daß ihre Produkte immer noch funktionieren, nachdem ein Leopard 2 drübergerollt ist. Dementsprechend heavy duty und scheißschwer. Z.T. sehr spezielle Klangcharakteristik, nicht Jedermanns Sache. Um z.B. die albern ausgeprägte Bassfähigkeit des 770er zu schlagen, muß man mindestens 1500 Taler ausgeben für den Grado...äh...welcher war es noch...?

Vrig schrieb:
Und ausserdem könnt ihr mich bitte aufklären wegen den einzelnen Daten zu KH wie Ohm und Treiber etc.
Da ich mich null auskenne wäre das extrem hilfreich.
Je höher die Ohmzahl bzw. Impedanz eines KH, desto stromhungriger ist er. Bis ca. 70 oder 80 Ohm kann er noch portabel eingesetzt werden, danach wird's eng. Bei deutlich mehr als 100 Ohm kommst Du allmählich in Bereiche, wo die schampelige 6.3mm-Buchse Deines Verstärkers die Treiber nicht mehr ordentlich in Schwung bekommt, weshalb ein zusätzlicher spezieller Kopfhörerverstärker anzuschaffen ist. "Treiber" ist unser Fachchinesisch für das Membran im KH, das den Sound macht.

Vrig schrieb:
Und woran erkenne ich ob des wirklich gscheite KH sind und kein billig verarbeitetes Produkt?
Einen guten Kopfhörer erkennst Du daran daß
- er dermaßen scheißgut klingt, daß Du knurrig auf Deine Lautsprecher wirst, weil sie Dir soviel vorenthalten haben die letzten Jahre
- u.U. ein Hersteller- und Produktname draufsteht, über den Du hier bei uns schonmal gestolpert bist.
Abgesehen davon gibt es viele Beispiele für billig verarbeitete KH, die "gescheit" sind, aber auch viele High Quality Produkte, die für den A... klingen (wenn ich da z.B. den AKG 501 erwähnen dürfte, so, und jetzt gibt's bestimmt wieder Dresche von den AKG-lern)

-----------------------

Herrlich. Wenn fast alle in Urlaub sind, keine Kunden anrufen und auch noch der Chef zur Kur ist, hab' ich richtig Muße für sowas.
Taurui
Inventar
#16 erstellt: 19. Aug 2005, 11:21
Hab mal paar Minuten für den DT440 gesucht, am billigsten gibt's den bei Thomann und Cyberport für 98/99 Euro. Hifi-gogler hat einen aus der Vorführung für 80 Euro, aber das waren die abweichenden Angebote auch schon

-Taurui
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tipp: Mediamarkt Sindelfingen
tryrider am 27.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.01.2006  –  3 Beiträge
Kopfhörer kratzen beim Bass
caesa am 17.02.2008  –  Letzte Antwort am 17.02.2008  –  10 Beiträge
seltsames geräusch beim bass aus dem kopfhörer
Shadowed am 16.05.2008  –  Letzte Antwort am 16.05.2008  –  5 Beiträge
Brauche Hilfe beim Kopfhörerkauf !
Schakal_ am 24.10.2007  –  Letzte Antwort am 25.10.2007  –  12 Beiträge
Innovationszyklus Kopfhörer
Fotoingo am 23.03.2012  –  Letzte Antwort am 26.03.2012  –  22 Beiträge
Lautstärke-Faustregel für Kopfhörer ?
Umweltengel am 04.06.2006  –  Letzte Antwort am 05.06.2006  –  26 Beiträge
Shure e2c kaum bass?
ba'al am 14.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.09.2007  –  14 Beiträge
Brauche Hilfe von Sennheiser HD 228 Besitzern
Raysiel am 15.09.2011  –  Letzte Antwort am 19.09.2011  –  6 Beiträge
sennheiser kopfhörer nur noch halbe lautstärke
valentin92 am 27.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.02.2009  –  5 Beiträge
Sennheiser HD 650- toller Klang aber ganz schlechte Qualität
Heule am 24.02.2007  –  Letzte Antwort am 20.03.2007  –  40 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.505 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedSameroney1991
  • Gesamtzahl an Themen1.463.483
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.831.354

Hersteller in diesem Thread Widget schließen